Zeus in Wallenhorst bei Osnabrück

Dieses Thema im Forum "Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum)" wurde erstellt von jb48, 22. Dezember 2009.

  1. jb48

    jb48 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    435
    Dankeschöns:
    1.492
    Hier zuerst mal die Website: Link nach Vorenmeldung entfernt, M.
    Vorab:
    Der Club ist leider sehr teuer im Vergleich zum Ruhrgebiet, deshalb habe ich den in den vergangenen Monaten nicht mehr besucht. Es wird kein Eintritt genommen, aber wenn man den Club ohne eine Dame zu buchen wieder verlässt, werden 40 € fällig. Die Nummer bei den Frauen kosten für 30 Min. 80 € beim ersten mal, 60 € ab der 2. Nummer. Die Getränke werden auch noch extra berechnet mit 3 bzw. 4 €.

    Letzten Samstag war Weihnachtsfeier. 10 € Eintritt, aber dafür Getränke frei, Essen und 25 % Nachlass auf die 1. Nummer.

    Das war für mich die Möglichkeit mal wieder zu einigermaßen erschwinglichen Preisen den Club zu besuchen. Insgesamt habe ich in der Vergangenheit fest gestellt, dass es bei den anwesenden Frauen eigentlich kaum Gefahr für einen wirklichen Reinfall besteht. Der Service umfasst immer küssen und FO. Wobei einige halt kaum küssen und andere wie wild ;)

    Die Räumlichkeiten sind sauber und ok, vor allem im Sommer mit einem netten Außenbereich. Es gibt einen Whirlpool, Sauna und Massage. Also alles um sich einen schönen Wellnesstag machen zu können.

    Zu den Frauen. Mein 1. Zimmer ging an Eve. Man kann sich gut mit ihr unterhalten. Auf dem Zimmer sind die ZK nicht wirklich innig aber ok. Ingsamt eine befriedigende Nummer, aber es gibt deutlich bessere, auch im Zeus.

    Die 2. Nummer ging an Roxana. Unterhalten war auch möglich. ZK eher verhalten. Die Nummer insgesamt war auch keine der Highlights in dem Club.

    Vielleicht hätte ich doch einige der mir schon aus der Vergangenheit bekannten Frauen mit super Service buchen sollen. Da ich aber nur noch selten in dem Laden bin, wollte ich halt auch mal für mich neue Frauen ausprobieren.

    Fazit: Einen richtigen Reinfall wird Mann in dem Laden nicht erleben. Für meinen Geschmack aber zu teuer.
     
  2. matrixved

    matrixved Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    18
    Dankeschöns:
    13
    meine güte! sehr deftige Preise haben die da. Sie müssen nicht mal alle tassen im schrank haben. läuft der Club überhaubt bei diesen Preisen? wie lange gibt es den Club? Bei witschaflich schweren Zeiten 80€ zu verlangen. die müssen beklopt sein!:mad:
     
  3. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Naja, in Anbetracht der nicht gerade großen Clubdichte dort finde ich 80 Euro Eintritt INCL. der ersten Nummer nicht so weit weg von dem, was man anderweitig in Saunaclubs zahlt.

    Ob es funktioniert kann ich nicht einschätzem, da ich den Laden nicht kenne, jedoch scheint das Management auf Stammkunden aus zu sein...was ich wiederum gut finde.

    Da überlegt sich der eine oder andere Hügelländische Teuteburger sicherlich, ob er den Weg in den Pott wirklich aufnehmen soll :D
     
  4. ralle63

    ralle63 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    1
    wohne in os, aber bevor ich in den laden geh, fahre ich lieber in den pütt. da habe ich immer noch plus gemacht trotz sprit, und satt bin ich auch noch.
     
  5. pussyfucker07

    pussyfucker07 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    495
    Dankeschöns:
    3.459
    Ort:
    Nordlicht
    Bei Eis und Schnee ins FKK Zeus in Wallenhorst

    Anfang Februar nutzte ich einen freien Tag, um mal wieder nach Osnabrück zu fahren, wollte mal schauen, was sich dort so in der Stadt getan hat, habe dort mal für zwei Jahre gewohnt. Leider war das Wetter absolut ungeeignet für Sightseeing, Eis und Schnee und eine beißende Kälte trieben mich meinem liebsten Hobby direkt in die Arme- geile Frauen ficken!

    Ich erinnerte mich an das FKK Zeus in Wallenhorst und brach zu einer Erstinspektion des Clubs auf. Das Preismodell dort ist gewöhnungsbedürftig.
    Es wird kein Eintritt erhoben, die erste halbe Stunde kostet 80€, alle weiteren 60€, die Mädels kriegen immer direkt von einem 40€, den Rest rechnet man am Ende mit der Thekendame ab. Es gibt Schlüssel mit Kärtchen, für jede Nummer wird vom Mädel ein Strich eingetragen. Buffet gibts nicht, Getränke kosten 3€ für Nichtalkoholisches und 4€ für Alkoholisches. Der Club ist modern und sauber eingerichtet, leider war an meinem Besuchstag der Whirlpool kaputt- schade!

    Meine erste Gespielin des Tages war Emma (kann man in einem kleinen Video auf der Clubhomepage www.fkk-zeus.de bewundern). Die geile Pussy suchte schon im Clubraum auf dem Sofa engen Hautkontakt und hatte beim Küssen keinerlei Berührungsängste, tiefe fordernde ZK, ihre Hände waren überall und dann ließ die Kleine es sich nicht nehmen mich geil auf dem Sofa anzublasen, ich wuschelte durch ihre Kurzhaarfrisur und stellte mir schon den Geschmack ihrer Pussy vor. Auf dem Zimmer ging es so geil weiter, wahnsinnig tief zog sich Emma meinen Kolben rein. Auch beim Poppen ging sie voll ab, wir schwitzten beide wie verrückt, unter Hochdruck schoss ich dann ab ins Gummi. Emma ist echt eine Empfehlung wert, komplett nackt ist sie auch sehr zeigefreudig, wenn sie sich im Clubraum auf dem Sofa präsentiert.

    Gespielin Nummer 2 wurde Susi, eine auf den ersten Blick kühle Blonde mit schwarzen Halterlosen. Sie ist auf dem Zimmer alles andere als kühl, beim Lecken ist sie so intensiv gekommen, dass sie mehrere Minuten kaum ansprechbar war und ihren Kreislauf erst wieder in den Griff kriegen musste. Auch Susi versteht es einen Schwanz gekonnt zu blasen, beim finalen Fick hielt sie gut gegen und ließ sich heftig stoßen, so ließ mein zweiter Abgang nicht lange auf sich warten. Susi ist leidenschaftlich, man darf sich nicht von ihrer kühlen Ausstrahlung täuschen lassen:rolleyes:

    Gespielin Nummer 3, der dunkle rassige Typ, fiel qualitativ deutlich gegenüber Emma und Susi ab. Am liebsten hätte sie sofort angefangen zu blasen, sie ließ sich nicht die Nippel verwöhnen, hielt die Hand davor. Auch lecken ließ sie sich nur ultrakurz- ok dann halt nicht. In der 69 entzog sie ihre Pussy auch wieder geschickt meiner Zunge. Blasen kann das Luder allerdings, dabei geht sie auf Anweisungen bereitwillig ein, auch beim Poppen gibt es keine Versuch sich zu entziehen, sie lässt sich ordentlich durchknallen- so hatte ich denn noch einen guten dritten Abschuss, insgesamt muss man bei Nadia aber Abstriche machen.

    Das FKK Zeus hat keine so große Mädelsauswahl, im Schnitt 12 pro Tag.
    Optikkracher sucht man auch eher vergeblich, manche tragen ein paar Kilos zu viel mit sich herum, aber auch unter diesen Bedingungen sind Ausnahmen zu finden, mit Emma und Susi habe ich zwei optische und servicetechnische Sahneschnitten vernascht.
     
  6. dermattin

    dermattin Gesperrt

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    124
    Dankeschöns:
    233
    neue Sahneschnitten im Zeus

    Gestern machte ich nach geraumer Zeit einen abstecher zum Zeus in Wallenhorst.Mir fiel der wirklich gelungene neue Duchbereich auf (wie ich erfuhr ist er schon länger neu aber ich war auch länger nicht da).Preise wie früher-80 beim ersten mal 60 jedes weitere mal.Getränke extra es sei denn man wird VIP Card Inhaber und hat dann für 100€ ein Jahr lang alle Getränke frei.Für Stammgäste gibt es auch die Möglichkeit einen Bonus zu bekommen, so das man beim 6.Besuch 40€ gutgeschrieben bekommt.Der Laden ist definitiv nicht billig aber wenn man alle Möglichkeiten ausschöpft gar nicht so schlimm teuer wie man erst glaubt.Mann kann auch kostenlos etwes zu essen bekommen- Gullaschsuppe - Kartoffelsalat mit Würstchen oder belegte Baguetts - alles keine kulinarischen Highlights aber wenn ich vernünftig essen will gehe ich nicht in den Club!!!!!
    Räumlichkeiten sind sauber und die Laken werden bei Bedarf auch während des Bertiebes gewechselt-nicht nur Weihnachten und Ostern........
    Die Mädels arbeiten in zwei Schichten von 10-22 und von 12-24 Uhr was bedeutet das man die gesamte Auswahl zwischen 12 und 22 Uhr hat.

    Zuerst setzte ich mich zu Nadine(24).Sie war vor ca 3 Jahren schon mal da,nannte sich damals Gina, klein,schlank und zierlich ,laaaange blonde Haare, wenig Brust und Deutsch-genau so wie ich es mag....Sehr angenehme Unterhaltung auf dem Sofa und auf dem Zimmer ein Feuerwerk an sexuellem Programm. Wie schon andere hier berichtet haben kann man im Zeus nicht unzufrieden sein da dort der Standart vom Betreiber hoch angesetzt ist aber die Nadine war schon eine Erwähnung hier wert-großartig!!
    Da ich in der Regel nur ein mal pro Besuch aufs Zimmer gehe freute ich mich nun auf eine relaxte Zeit in Pool und Sauna da treffe ich auf Jacqeline (23). Die kleine hat mich im letzten Jahr schon ein kleines Vermögen gekostet war dann aber aus privaten Gründen so lange nicht mehr da.Leider hatte ich die finanziellen Mittel für eine erneute vergnügliche halbe Stunde nicht dabei aber eine Anfrage an der Theke ergab das ich gern raus kann um Geld zu hohlen,natürlich gegen eine Sicherheitsleistung.Also schnell zur Bank und wieder zurück.
    Jacqueline ist auch Deutsche,schlank.....wie ich es mag,etwas mehr Brust als Nadine.Sehr positiv war das sie sich nach über einem Jahr noch an viele Deteils erinnerte die ich ihr mal erzählt habe...Respekt.
    Auf dem Zimmer der erwartete Service.
    Ein perfekter Tag im Zeus und 100%ige wiederholungsgarantie in den nächsten Tagen
    keep on fucking
    derMattin
     
  7. pussyfucker07

    pussyfucker07 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    495
    Dankeschöns:
    3.459
    Ort:
    Nordlicht
    Im Rausch der Lust im FKK-Zeus

    Wo soll das nur hinführen? Da war ich doch am letzten Samstag erst in zwei Clubs gewesen und habe mich ausgiebig amüsiert, aber am Dienstag war ich schon wieder so was von spitz, ich konnte es kaum abwarten endlich eine Süße in die Finger zu bekommen...:peinlich:

    In meiner Heimatstadt Oldenburg hatte ich aber keinen Bock zu vögeln, es sollte ein FKK-Club sein und da empfahl sich von der Entfernung her nur das Zeus in Wallenhorst bei Osnabrück. Also habe ich gegen 13.30 Uhr in Oldenburg die Nordwestbahn nach Osnabrück genommen, 90 Minuten Fahrt können ja so lang sein, wenn man so richtig geil ist. Vom Osnabrücker Hauptbahnhof aus gings es dann per Taxi nach Wallenhorst, leider hat sich die junge Taxifahrerin verfahren, während ich mit Ständer in der Hose die Ankunft im Club kaum erwarten konnte.:peinlich:

    Schließlich fand sie das ersehnte Ziel dann doch und ich wurde nett begrüßt, schnell nahm ich den Spind- und den Wertfachschlüssel in Empfang und stürmte die Treppe zur Umkleide hinauf, anschließend schnell geduscht und dann konnte es endlich losgehen... Erlösung nahte.
    Mir fiel dann im Thekenraum recht schnell eine langbeinige Schönheit mit dunklem Pagenschnitt, gebräunter Haut und dunkel geschminkten Augen auf.
    Sie stellte sich mir als Alia vor und sie war den ersten Tag im Zeus. Im Gespräch erzählte sie mir dann, dass sie schon im Artemis in Berlin sowie im Atmos und im Babylon in Hamburg gearbeitet hatte, also durchaus cluberfahren die Kleine. Wir verzogen uns dann auf eines der Zimmer, endlich hatte ich diesen Traumkörper ganz für mich allein, zärtlich streichelte ich Alia, verwöhnte ihre Brüste und arbeitete mich hinab zu ihrer gepiercten Muschi, sie genoss mein Zungenspiel spürbar, entzog sich mir aber kurz vor ihren Höhepunkt. Jetzt verpasste sie mir ein saugeiles FO, immer wieder spuckte sie auf meinen Schwanz und zog sich meinen Kolben in ihren süßen Mund :blasen: , auf meine Wünsche reagierte sie sofort, so kreiste sie schön mit ihrer Zunge um meine Eichel oder nahm meinen Kolben gaaanz langsam tief bis zum Anschlag auf. Beim anschließenden Fick nahm sie etwas viel Flutschi, was leider etwas zu Lasten der Reibung ging, dennoch war sie eng genug, um mir einen geilen Abgang zu verschaffen. Insgesamt eine geile halbe Stunde mit einer schönen jungen Frau, besonders ihr FO war gelungen, ZK waren eher oberflächlich. Die erste Nummer schlägt im Zeus immer mit 80€ zu Buche.

    Nach einer kalten Dusche entspannte ich eine Runde im warmen Whirlpool- herrlich wie das warme Blubberwasser meinen Schwanz massierte, da kriegte ich doch glatt schon wieder Lust. Vorher gönnte ich mir aber eine schöne Entspannungsmassage mit Musikuntermalung bei Sabine, der Masseurin. Die halbe Stunde Tiefenentspannung schlug mit 25 € zu Buche.
    Total entspannt und wie auf Wolke 7 ging es dann zurück in den Thekenraum. Dort räkelte sich die dralle Jana so verführerisch auf einem der Sofas, da musste ich mich einfach zu diesem Girl mit dem Prachtarsch und der hellen Haut setzen. Sie hat ausgeprägte weibliche Kurven und eine freche direkte Art. Erste intensive Zungenküsse gab es schon auf der Couch, auf dem Zimmer ging die wilde Knutscherei dann munter weiter, beim Lecken ließ sich Jana vollkommen fallen und kam auch heftig, beim anschließenden FO konnte ich ihre Pussy und ihren geilen Hintern im Spiegel betrachten, dabei streichelte ich ihre noch feuchte Pussy, Jana hat schön intensiv meinen Schwanz verwöhnt, bevor ich sie heftig in der Missi nahm und meinen zweiten Höhepunkt des Tages genoss. Die zweite Nummer schlug mit 60€ zu Buche.

    Jetzt brauchte ich eine Pause, auf einem kleinen Rundgang kam ich auch am Kino vorbei, dort wurde ein Mitstecher grade von einer Blondine in weißen Overknee-Stiefeln heftig abgeritten. Bin dann zurück in den Thekenraum und habe mit einigen Girls etwas herumgealbert. Auf der Couch neben mir lag Julia, eine superzarte junge Rumänin. Julia hat einen wunderbaren Gang, wenn sie auf ihren schlanken Beinen den Raum durchquert. Sie trug rote Schuhe mit hohen Absätzen, dezenten Schmuck: Sie sieht einfach hinreißend aus mit ihren leicht krausen Haaren, den schön geschwungenen Lippen und sie spricht Deutsch mit süßem Akzent. Ich konnte meinen Blick nicht von Julia lassen, ich hatte aber schon zwei Nummern hinter mir, der Tag hatte es bislang mehr als gut mit mir gemeint, ich zweifelte, ob ich noch ne weitere Nummer schaffe, bei der süßen Julia wollte ich auf keinen Fall versagen. Immer wieder schaute ich sie an, sie lag mittlerweile auf dem Bauch, den Po hatte sie leicht angehoben, so dass ich ihre süßen kleinen Pobacken sehen konnte, darunter blitzte ihre kleine Pussy mich an. Ich merkte, dass sich unter meinem Handtuch was tat, ich kniete mich neben Julia und fragte sie, ob ich ihr Gesellschaft leisten könne, sie lächelte mich schelmisch an und bejahte meine Frage. Ich kniete noch immer neben ihr und streichelte zärtlich über ihren Nacken und Rücken, zärtlich küsste ich ihren Hals, Julia genoss es und drehte sich langsam um, jetzt saßen wir nebeneinander, Julia berührte mich unheimlich zärtlich, wir tauschten erste wunderschöne Zungenküsse. Verwirrt bemerkte ich, dass Julia nicht nur die Region unterhalb meiner Gürtellinie in Wallung brachte, sondern ich hatte plötzlich Schmetterlinge im Bauch.:peinlich:

    Wir gingen dann aufs Zimmer, wieder gab es diese intensiven, langsamen ZK, Julia war überhaupt nicht hektisch beim Küssen, sie streichelte auch mich immer wieder zärtlich, wir genossen beide die Nähe zueinander. Dabei schaute sie mich immer wieder aus ihren wunderschönen Augen an, Augen die mit soviel Ausdruck und Lebensfreude in die Welt schauen, Augen, die aber auch Wärme ausstrahlen. Das hatte ich lange nicht mehr erlebt, dass mich eine Begegnung mit einer schönen Frau so emotional ansprach, augenblicklich war mir klar, dass mir Julia gefühlsmäßig gefährlich werden könnte.

    Ich leckte sie mit unendlich viel Gefühl, ich wollte unbedingt, dass sie sich mit mir wohl fühlte, sie ließ sich fallen und stöhnte zart. Später verwöhnte sie mich gefühlvoll FO, dabei betrachtete ich ihren zarten Körper im Spiegel, sie sah so unendlich süß aus beim Blasen :blasen:, mit ihrem kleinen Zöpfchen, zu dem sie ihre krausen Haare gebunden hatte. Dabei schaute sie mich liebevoll an, ich wollte dann endlich mit Julia verschmelzen, zärtlich und doch leidenschaftlich vereinigten wir uns, meine Kolben stand wie eine Eins, jegliche Bedenken im Vorfeld wegen meiner Standfestigkeit waren völlig unbegründet, Julias feuchte, enge Schnecke zu spüren war so schön, dass mein Körper jede Menge Glückshormone ausschüttete. Bei Julia kam ich dann das dritte Mal zum Höhepunkt, diese Höhepunkt erfasste jedoch nicht nur meinen Schwanz, sondern auch mein Herz.:)
    Die halbe Stunde mit Julia war das schönste Paysexerlebnis des bisherigen Jahres.

    So langsam musste ich aber zum Bahnhof aufbrechen, um den letzten Zug nach Oldenburg nicht zu verpassen. Ich ließ mir ein Taxi rufen und zog mich um. Die Wartezeit aufs Taxi sollte dann doch 20 Minuten betragen und ich musste bereits angezogen noch warten. Da kam Julia wieder auf mich zu und versüßte mir meine Wartezeit. Wir umarmten uns und sie küsste mich wieder zärtlich, komm setz dich doch, sagte sie, dass ließ ich mir nicht zwei Mal sagen, Julia kuschelte sich an mich und wir unterhielten uns, immer weiter dabei Zärtlichkeiten und Küsse austauschend. Ich konnte mich kaum von ihr trennen, als das Taxi dann kam, Julia brachte mich noch zur Tür und es folgte ein letzter Kuss...
    Während der Zugfahrt zurück nach Oldenburg fuhren meine Gefühle Achterbahn, und jetzt beim Schreiben dieser Zeilen fühle ich die Stiche der Sehnsucht nach Julia. Mein Gott, was für ein romantischer Scheiß mögt ihr denken, aber so fühlt es sich nun mal an, mir ist klar, dass es nur Business für Julia ist, dennoch genieße ich dieses Erlebnis und freue mich, dass mir Julia so viel Nähe geschenkt hat- Danke und 1000 Küsse für meinen Engel Julia
     
    Deepreamer, Umbi, Tomto und 5 andere danken dafür.
  8. DrDevil

    DrDevil LiebhaBär

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    158
    Dankeschöns:
    546
    Der Teufel beim Gottesvater

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Moin
    war auch mal wieder unterwegs. Ich steh ja nun mal auf Clubs. Da meine Heimatstadt im Norden irgendwie nichts in der Gegend bietet und ich auch nicht immer nach Köln kann, kam mit das Zeus in den Sinn. War schon mal da, ist allerdings ein paar Jahre her. War schon damals ganz nett. Es ergab sich Ende letzter Woche ein entsprechendes Zeitfenster. Ich also die Pferde gesattelt und los.
    Nach gut ner Stunde kam ich an. Von außen war noch alles so wie damals. Geklingelt, von einer Dame aufgemacht bekommen. Nochmal die Modalitäten erklärt bekommen. Sind zwar etwas eigenartig aber für mich ok. Näheres steht auf der Homepage.
    Ich dann nach oben. Umgezogen. Spinde sind etwas klein....
    Dafür ist die Dusche schön groß. Und tpp sauber. Wie übrigens der ganze Club. Bademantel gibts nicht. Nur ein Handtuch um die Hüften. Ich hatte mir ein paar Damen von der Homepage ausgekuckt. Ich also voller Vorfreude runter. Die Räumlichkeiten sind etwas verwinkelt. Erst ging es durch einen Fernsehraum, in dem Pornos liefen. Im nächsten dann die Bar. Dort war der Schlüssel abzugeben, Geld konnte im Sichtbereich der Bat in einem Wertfach weggeschlossen werden. Ich orderte nen Kaffee und zog erstmal los. Alles in etwa so wie ich es erinnerte. Nur von den Damen die ich mir im Geiste zurechtgelegt hatte, war keine da. Sollten die alle beschäftigt sein?
    Egal. Erstmal abwarten. Die Damen waren ziemlich zurückgezogen. Schauten einen kaum an. War kaum Augenkontakt herzustellen. Aber das ist wohl so in Clubs mit Animierverbot. Oder ich bin einfach zu hässlich. :rolleyes:
    Drinnen gibt es einen Whirlpool. Draußen ein kleines Schwimmbad, war allerdings zu Kalt. Die Sauna ist auch im Außenbereich zu finden. Drinnen gibt es keine.
    Also erstmal ab in die Sauna. War auch ganz nett. Handtücher gibt es übrigens an jeder Ecke frisch.
    Dann wieder rein. Erstmal ein Bier gezischt. Von den ausgewählten Damen immer noch keine da. :eek:
    Eine gefiel mir dann doch ganz gut. Milena. Die zog sich aber grad zurück. Schade. Also warten....
    In nem weiteren Raum ist die Möglichkeit gegeben Fußball zu schauen an entsprechenden Tagen. Das tat ich dann ne Weile.
    Es mögen übrigens so ca 10 Damen da gewesen sein. Insgesamt für jeden Geschmack was dabei. Absolute Optikhighlights sind allerdings eher selten. Dafür soll der Service ja gut sein. Kunden waren auch so in etwa 10 da.
    Irgendwann tauchte Milena dann wieder auf. Wurde mit aber sofort weggeschnappt. Also weiter warten. War aber auch ok. Etwas gequatscht. Die Aussicht auf die Damen genossen. War schon ein schöner Zeitvertreib.
    Irgendwann war Milena dann doch frei. Und sie lächelte mich sogar an........
    Sooooooo schlimm kann es dann mit mir wohl doch nicht sein. :D
    Ich dann zu ihr auf die Couch. Erstmal etwas beschnüffeln. Es gab erste Umarmungen. ZK...... Es war klar, ich wollte mehr.......
    Sie also los, nen Schlüssel holen.
    Im Zimmer ging es dann weiter. Schön umarnt, gestreichelt, ZK, vom feinsten. Dann Wechsel in die Horizontale. Weiter geknutscht. Sie zeigte mir, wie sie gern Ihre gut gemachten Titten verwöhnt bekommt. Diese sind zwar etwas hart. Gut zu bemerken, dass die nicht von Mutter Natur sind. Sehen aber gut aus. Und stehen Ihr gut... :peinlich:
    Im doppelten Sinn des Wortes..... 8o
    Weiter gings mit FN. Richtig gut mit viel Zeit und wenig Hand. Dafür gute Tiefe. Dann die Frage nach Verkehr... Wer kann da in der Frage schon nein sagen....... ;)
    Der kleine Teufel wurde schön verpackt. Und dann ritt sie mich auch wie der selbige... :rolleyes:
    Die Brüste schwangen schön mit. Waren schön zu greifen.... einfach nur geil....
    fast zu geil.....
    bald wär's dann auch zu Ende gewesen, so wechselten wir die Position....
    Dabei gabs weitere Küsse. Schön fand ich auch ihren Augenkontakt den sie schon beim FN gezeigt hatte. Immer verbunden mit einem Lächeln. Ist schon ne nette die Milena.
    So kam es bald wie es kommen musste
    Ich entließ meine Samen in die Vermeinteliche Freiheit.... war dann aber nur ne Gummizelle. Wie es eben auch im Wahren Leben so sein kann ;)
    Wir blieben noch was ineinander. Beidseiteiges geschnaufe. Gut gefiel mir, wie sie nicht allzu sehr stöhnte. Schon professionell, aber gut gemacht.
    Ich dann allein unter die Dusche, sie wartete auf mich. Hand in Hand ging es zur Theke, wo sie Ihren Obulus erhielt. Mit einem Lächeln, Kuss und Umarmung verabschiedete sich die Schöne....
    Entgegen meiner Pläne war ich dann mit einer Nummer zufrieden. Ich trank noch was, genoss ein wenig die Athmosphäre, zahlte meinen Obulus an der Bar, nach umziehen. Wurde dann Von Milena zur Tür gebracht, Kuss und Tschüß. Wird so übrigens immer gehandhabt. Verabschiedung durch die Dame der Wahl. Nette Geste.
    Mir hats gefallen.
    Gelöhnt hab ich insgesamt 90 Eur. Dafür hatte ich 3-4 std ne nette Zeit. Für mich wars gut. Schade dass nicht mehr Damen da waren die mir gefielen. Aber vielleicht ja beim nächsten Mal.
    Tschau
    DD
    [/font]
     
    pussyfucker07, albundy69, Tomto und 3 andere danken dafür.
  9. Voyager

    Voyager freier rumtreiber

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    91
    Dankeschöns:
    105
    Ort:
    Oostholland
    Ich war vor 2 wochen auch noch mal in wallenhorst.
    Das mit das bezahlen ist wirklich nicht leicht zum gewoehnen aber egal.

    Ich war mit Millena auf kamer.
    Top service. gf6-like. So wie ich es mag.

    Dann spaeter noch mit Susi oder Sunny (ich weis es wirklich nicht mehr) aber auch sehr gute service. Kuessen, lecken, blasen, ficken, fertig.

    Die atmosphaere ist so wie ich es immer hier kenne.
    Offene action, also anblasen auf die couchen und dort keussen und fummelen ist weiterhin normal dort.

    Weil ich nicht so viel zeit hatte bin ich nach diesen 2 sessions wieder gegangen.
    Bezahlt hatte ich fuer ficken und trinken total 150,- €.
    Das ist eine gute kurs.

    Wenn ich meine tour in die naehe habe werde ich dort immer gerne vorbeisehen. So wie jetzt soll es bleiben, dann komme ich gerne wieder.
     
    albundy69 und horst09 danken dafür.
  10. DrDevil

    DrDevil LiebhaBär

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    158
    Dankeschöns:
    546
    mal wieder Zeus

    Dann will ich mal wieder diesen Thread hochholen. Auch wenn es nicht viel neues zu berichten gibt. Aber meiner Meinung nach ist der Club eine gute Alternative, wenn mann nicht ganz in den Westen der Republik brettern will. Kosten sind wie gehabt. Kein offizieller Eintritt. Die erste Nummer kostet 80, jede weitere 60. Und das für 30 Minuten Service. Leckere ZK auf Couch vorher inbegriffen wie auch FO. FmA sollte 40 Aufpreis kosten. Drinks sind für meinen Geschmack zu teuer. Zumal auch sehr genau aufgeschrieben wird. Mittwoch und Sonntag ist Pizzatag. In den Genuß kam ich auch. War inbegriffen und lecker.
    Laden ist weiterhin sehr sauber.
    Das Vergnügen hatte ich 2x mit Diana. War Top. Schöne ZK, gute Kommunikation. Schönes feuchtes FO mit EL, immer wieder ZK, Sehr lecker. Nicht umsonst buchte ich sie ein zweites Mal. Nachteil war, dass viele Damen um 10 Uhr verschwanden. Ich hatte eigentlich noch Lust auf eine dritte Nummer. Ein Mädel gefiel mir optisch auch sehr gut. Jedoch schien sie nicht mehr interessiert. Dann eben nicht. So hab ich 60 Euro gespart für den nächsten Trip in den Westen.
    Fazit: Lieber mag ich Eure Clubs im Westen. Aber da ich nicht immer Lust und Zeit hab so weit zu fahren ist er ne gute Alternative. Zwar etwas teurer. Aber dafür spare ich Benzin. Diana ist jedenfalls unbedingt einen weiteren Besuch wert. Für die halbwegs erreichbaren Clubs für mich die Nummer eins.
    Hoffe geholfen zu haben. Zumal es erneut wie gewünscht den Rahmen erweitert.
    mlG
    DD
    :winkewinke:
     
    pique, Kevin Lomax, karelclosetrol und 5 andere danken dafür.
  11. pussyfucker07

    pussyfucker07 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    495
    Dankeschöns:
    3.459
    Ort:
    Nordlicht
    Lilly, die lüsterne Lutscherin und andere Sauereien...

    In Osnabrück war Maiwoche angesagt, also ging es in der Innenstadt so richtig ab mit Livebands und vielen Ständen für die leiblichen Genüsse, na ja, Bier, Cocktails und Fressalien aller Art halt. Aus diesem Anlass hatte ich mich schon am Freitag gegen Mittag auf den Weg nach Osnabrück gemacht.

    Habe dann den Nachmittag mit shoppen und Seele baumeln lassen verbracht, der Ausblick vom Panorama Cafe im 6.Stock des H&M Gebäudes auf Osnabrück ließ mich an schöne Erinnerungen denken, die ich aus meiner Osnabrücker Zeit, Ende der 90er Jahre, abgespeichert hatte, da habe ich nämlich mal 2 Jahre in Osnabrück gewohnt. Am Abend habe ich dann die Atmosphäre in der Innenstadt genossen, ich bummelte von Band zu Band und von Stand zu Stand.

    Nach einer kurzen Nacht im Hotel und einem erstklassigen Frühstück stiegen dann Bilder vom Vorabend in mir auf, es war aber nicht die Bluesband, auch nicht das herrlich kalte Weizen, sondern Bilder von aufgebrezelten jungen Schönheiten mit prall gefüllten Tops und Knackärschen in engen Jeans. Standen die vielleicht ne Reihe vor mir gestern Abend?
    Ich war geil und brauchte den Anblick lutschender Girls und das Feeling einer engen Pussy um meinen Schwanz:) Was tun? Von Osnabrück aus weiter in einen NRW-Club düsen oder ins nahe gelegene Zeus nach Wallenhorst switchen? Mein Geilheitspegel sprach gegen eine längere Anfahrt, also hatte das Zeus gewonnen.;)

    Gegen 12.30 Uhr klingelte ich und erhielt nach freundlicher Begrüßung mein Schlüsselpärchen (Spind und Wertfach), ich machte mich flott frisch und legte den Hessendress an, Bademäntel gibbet im Zeus nicht. Von der Umkleide aus konnte ich einen Blick durchs offene Fenster in den Garten werfen, wo sich einige der Mädels sonnten.

    Ich drehte erst mal ne Runde durchs Haus, aus dem Zimmer neben dem Mini-Kino drangen laute Lustschreie- geiiiil:eek: Ich will mitmachen...
    Bei der Sitzecke vor dem Massageraum lief ich dann Diana in die Arme. Sie hatte ihre dunklen Haare zu locker fallenden Korkenzieher-Locken gestyled, ihre großen Augen strahlten mich an, bis auf ihre Schuhe war sie komplett nackt, auf ihrem Venushügel hatte sie einen kurzen Busch Resthaar stehen lassen, lecker Persönchen. Wir näherten uns im Stehen an und schon tauschten wir erste gefühlvolle ZK aus, mein Rohr wurde hart, die ZK wilder, schließlich ließ ich mich in die Sitzecke fallen, Diana sank auf die Knie und fing an mir langsam einen zu blasen:blasen:, geiles Feeling und ein super Anblick das Luder lutschen zu sehen, Diana holte dann einen Zimmerschlüssel und dort ging es mit lecker ZK weiter, ich erkundete Dianas Spalte ausgiebig mit Mund und Zunge, schnell wurde ihr Bermudadreieck geflutet:lick: und zartes Stöhnen drang an mein Ohr. Auch ihre weichen Titties mit den erregbaren Knospen wurden von mir verkostet. Dann verleibte sich Diana wieder meinen Speer ein, ich konnte alles super im seitlichen Wandspiegel beobachten, richtig geil verleibte sich Diana meinen Speer tief und feucht ein :blasen: Nach Gummierung vögelte ich Diana noch kurz aber heftig, leider löste sich dann bei mir der Schuss schnell, erste Nummer des Tages und sehr gekonnte FO-Vorarbeit forderten ihren Tribut:peinlich: Insgesamt eine absolut geile halbe Stunde mit einer sinnlichen sexy Frau, Diana ist kein gackerndes Teenyhühnchen und arbeitet schon seit 5 Jahren im Zeus.

    Nach der intimen Entspannung setzte ich mich kurz im Garten in die Sonne, leider war der Wind recht frisch. Ich bemerkte so im Wind, dass ich im Rücken und Nacken verdammt verspannt war, also begab ich mich wieder rein und suchte Julia, die Masseurin des Tages. Gesucht, gefunden und für 45€ gebucht. Es folgte eine 45-minütige Ganzkörpermassage mit warmem Öl, boah ey, tat das gut, Julia fragte auch immer mal wieder, ob der Massagedruck ok sei, alles in allem eine runde Sache.

    Eine zweite Nummer wollte ich auf jeden Fall noch genießen, ich setzte mich dann auf eine Couch neben der von Lilly. Lilly hat ein wunderschönes, süßes Teenygesicht, ihr kleiner Mädchenmund machte mich beim Anblick sofort heiß, sie hat gebräunte Haut und weibliche Kurven, schöne Naturtitties und lange schwarze Haare. Ich beobachtete, wie sie sich auf ihrem Sofa räkelte und rauchte. Sie hat bei all dem so eine Art an sich, die mich total rattig machte. Ich wechselte dann auf ihre Couch und ging auf Tuchfühlung, wir verschwanden dann doch recht zügig ins Zimmer 1 mit verspiegelter Decke. Dort folgten mitteltiefe süße ZK, wir streichelten uns gegenseitig und beknabberten jeweils den Hals des anderen, dazwischen wieder schöne Küsse, Lilly ist super zärtlich und lässt Nähe zu. Sie zu lecken ist ein Hochgenuss, Lilly hat eine blitzblanke, gut duftende Pussy mit ausgeprägten Schamlippen, sie lässt sich zu 100% fallen, zwischen ihren weit gespreizten Beinen brannte ich ein orales Feuerwerk ab, ich war ein Pyromane der Zungenkunst, ich wollte sie kommen sehen, diese natürliche sexy Nymphe. Ihre fleischigen Schamlippen und ihr immer mächtiger werdender Kitzler geilten mich so was von auf und dann hatte ich Lilly übern Berg:D Sie war danach super sensibel und fragte mich schelmisch: "Lernt man das in der Schule?"

    Dann sagte sie mit diebischer Vorfreude in den Augen: "Jetzt zeige ich dir, was ich im Kindergarten gelernt habe." Ich lag entspannt auf dem Rücken und dann zahlte es mir Lilly so richtig heim. Lange hat mich keine mehr so genial geblasen, ich musste so was von aufpassen, dass ich trotz zweiter Nummer nicht schon beim FO abspritzte, Hammmmer :blasen: Virtuos spielte Lilly auf meiner Flöte, mal zart, dann wieder mit Druck, züngeln an der Spitze, lecken und knabbern entlang des Schwanzes, dazu schön feucht und ohne jegliche Wichserei, ihre Hände brauchte sie nur, um meinen Schwanz zu halten. Dazu die optischen Reize im Deckenspiegel, ihr auf und ab gehendes Köpfchen mit den langen Haaren, ihr langer Rücken mit dem Übergang zu ihrem Prachtarsch, ihre Blicke, ich habe beim Schreiben schon wieder einen stehen:peinlich: Ich musste sie aber rechtzeitig stoppen, sonst würde ich nicht mehr bis zum Fick durchhalten, aber meinen ersten Versuch wehrte Lilly mit den Worten ab:"Ich habe mich noch nicht genug ausgetobt." Also musste ich mich noch mehr konzentrieren, es war aber auch zu schön, nach einer weiteren Weile hatte Lilly dann ein Einsehen, sie zog mir einen roten Gummi mit Erdbeergeschmack über und dann drang ich völlig notgeil in ihre enge Pussy ein, ihr süßes Gesicht mit dem niedlich geformten Mund im Blick war mir jetzt alles egal, ich hielt mich nicht mehr zurück, ich ließ es laufen, ich rammelte:poppen: wild drauf los, tief rein mit dem Ding bis zum Anschlag, ich schwitzte wie Sau und füllte schreiend das Gummi. Lilly hat es mir so richtig besorgt, so muss guter Sex sein. Beim AST erzählte sie mir noch, dass sie auch schon in der FKK Villa in Hannover, im LR, im DV und in der Freude39 gearbeitet hat. Danke für diese geile Stunde mein Engel:danke:

    Nach Lilly habe ich schön kalt geduscht, ne eiskalte Cola gekippt und super befriedigt das Zeus gegen 17 Uhr Richtung Heimat verlassen.
    Fazit: So kenne ich das Fkk-Zeus, recht geringe Anzahl an Mädels und Mitstechern, keine absoluten Optikschüsse, aber immer so 4-5 Mädels, die mich für ne Nummer anturnen. Auch beim jetzigen Besuch hätten mich noch zwei weitere Girls gereizt, eine kleine Blonde und eine skinny exotische Gazelle. Der Service war wieder erste Sahne, gekostet hat der Spaß 248€ (Ficken: 2 Nummern:80/120, Massage:45, 1Cola:3).
     
    Smiley, tonis, jaja und 4 andere danken dafür.
  12. Smiley

    Smiley Auguries & Riehsörtsch

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.730
    Dankeschöns:
    1.532
    Ort:
    in der Mitte
    #12 Smiley, 20. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2013
    Virus-Warnung

    Vorsicht bei mir haben die Browser "komische" Meldungen generiert, wenn man bei Girls klickt ->"ubbylys.ru/count28.php"

    Danach reagierte Avira und zeigt Blackhole.C -Virus an.

    Wer unbedingt die Seite besuchen will, soll das nur über ein Virtuelle Maschine machen, um sich seinen (Host-)Rechner sauberzuhalten.

    Update: Fehler tritt nicht mehr auf, daher Link im Themenkopf wieder eingefügt, Danke für den Hinweis C12, M.
     
    albundy69, Macchiato und pussyfucker07 danken dafür.
  13. Crimson12

    Crimson12 Querquatschkopf

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    1.790
    Dankeschöns:
    1.388
    Ort:
    Hannover
    #13 Crimson12, 1. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
    Ich kann da keine Einschränkungen feststellen, auch Dr.Web sagt nix bei http://www.fkk-zeus.de

    Eigentlich wollte ich mal mal ins LaVita, aber als ich am frühen Nachmittag dort vorbeifuhr und den gefüllten Parkplatz sah, erinnerte ich mich meiner Allergie gegen schlechte M/F Verhältnisse und gegen Wartezeiten und damit verbundene wachsende Arroganz vieler DL und fuhr weiter.
    Wobei ich gestehen muss, daß ich das erste Mal am Huller Weg war und den Laden bislang verwechselt habe mit der Villa Frivol, welche ich vor langer Zeit entsetzt ob der Zustände dort gar nicht erst betreten habe.

    Da kam mir die andere Adresse in Wallenhorst in den Sinn.
    Ca 6 Jahre war ich nicht im Zeus, ich kenne den Laden noch aus der Möserstrasse in OS, er war eine Zeitlang der beste Club nördlich der A42, und ist es möglicherweise immer noch.
    Damals waren es die Zeiten von Conny (später in Freude und in der FKKV-Han), Steffie (die auch mal kurz in der Villa Gartenstadt in DO war) und Alex (später als Kira im PHG). Später dann die lettische Isabelle mit den Multiorgasmen, die danach in Herford Furore machte.

    Der Laden heisst also Zeus.
    Zeus der ja die Europa aus Sidon (Libanon) geklaut hat, trotz der Eifersucht seiner Frau Hera, der ewigen Jungfrau, und damit Schuld an dem ganzen Desaster hat. Aber interessant daß Europa aus Vorderasien kommt. Aber ich schweife ab.

    Der Club besteht aus einem Einfamilienhaus mit angebauter Halle im Gewerbegebiet, etwas verwinkelt und unübersichtlich, innen einige neue Zimmer die ich noch nicht kannte, einen schönen Whirlpool den ich so sehr im DVR vermisse, einen kleinen eher ungepflegten Garten mit einem Baumarkt-Swimmingpool. Garten und Eingangsbereich sind ein wenig heruntergekommen, der Club innen ist eigentlich ganz schön gemacht.

    Geöffnet wurde mir von einer netten Blonden (zu den Namen später) deren Möpse mir beinahe ins Gesicht sprangen. Etwas ungewöhnlich die Preispolitik, nach wie vor die erste Nummer zu 80 (wovon 40 an die Frau gehen) und die weiteren Nummern zu 60 (wovon jeweils 40 an die Frau gehen). Die Frauen sind direkt nach dem Zimmer zu bezahlen, der Rest beim Abflug.

    Als Gegenwert bietet der Club dazu:
    nichts.
    Sogar die Getränke muss man selbst bezahlen, Essen gibt es nicht, ich habe einen Gast gesehen mit Bockwurst und 'nem Brötchen, ich weiß nicht ob die Thekenfrau Mitleid mit ihm hatte oder ob es doch irgendwo eine versteckte Speisekarte gibt.
    Ok, es gibt keine Bademäntel, dafür ausreichend gute und große Handtücher.
    Die Stimmung im Club ist gut, währen meines Eintreffens tanzten zwei Girlies auf den Couchen zu einer hmmm südamerikanischen Musik. Erzeugte die gute Stimmung, ich fand aber später die Musik zu laut, fast jedes Gespräch unterdrückend.

    Es waren ca. 8 Mädelz vor Ort, alle groß und schlank, überwiegend blond, überwiegend deutsch, was ich so schon lange in keinem Club mehr erlebt habe.
    Optische Ausfallquote: 0,0 %
    Wirklich alle Mädelz sehr hübsch, es gab von der Optik kein Ausfallkriterium.
    Eigentlich auch sonst nicht.
    Mir fiel auf, daß die Zimmerzeiten (mit einer Ausnahme) immer recht kurz waren. Selten länger als 20 min, wobei die theoretische Zimmerzeit doch 30 min beträgt.

    Couchaktion wenig, wobei das wohl von den Gästen nicht gefordert wird. Allerdings habe ich im 2. Raum auch einen Couchfick gesehen, die beiden haben sich erst später in eines der halböffentlichen Betten gesehen (es gibt 3 halböffentliche Zimmer wo die Betten nur mit einer Art Moskitonetz verhüllt sind).

    Es laufen Pornos mit Autorepeat, in einem Raum neben der Theke ein Sky-Bildschirm auf dem gerade das BVB-BM-Drama vom Vortag gezeigt wurde. :eek:

    Auf der Homepage gibt es eine ausführliche Übersicht über die Girls wobei aber leider über die angebotenen Serviceleistungen geschwiegen wird und auch eine Anwesenheitsliste fehlt. Bei dem Alter sind die in der Branche üblichen 20 % zu addieren.

    Es gibt eine Massage, leider nicht mehr von der o.a. Sabine (die auch früher mal die Theke machte und für private Dates nicht unempfänglich war).
    Ich fand sie nicht billig (35,- für 30 min) und hab es mir verkniffen, weil ich auch bei einer Massage von einer Frau, zumindest im Kopf, einen erotischen Reiz verspüren möchte, und das ging bei der anwesenden Masseurin wohl nicht.

    Viele Stammgäste, die von den Mädelz freundlich begrüßt wurden und umgekehrt.

    Wen ich von den Mädelz auf der Homepage erkannt habe:

    Vanessa 90-60-90 angeblich aus Spanien (könnte aber auch sein, jedenfalls nicht aus Rumänien) 22 Jahre ;)
    sehr gut gebucht, sozusagen fast ohne Pause

    [FONT=&quot]http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/pics/P1110753_4cbfbcba68.jpg[/FONT]
    Ich hatte schon erwogen sie zu buchen, gute ZK, aber nur kurze Zimmerzeiten

    Evelyn jetzt in blond Italien :D

    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1100642_e3b998cda2_5b3e97a10a.jpg
    Sehr hübsch, sehr schlank, sie machte auch die öffentliche Aktion, dabei gab es allerdings keine Küsse, daher hab ich sie von meiner Liste gestrichen.
    Später hab ich dann aber gesehen dass sie doch küsst.


    Anabel aus Schweden :confused: Hübsch: Erinnert mich an die kleine Jill fallsdie noch jemand kennt.

    [FONT=&quot]http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1120293_cc421f7b89_e9aa68ab38.jpg[/FONT]
    Kam aber erst später deshalb hatte ich sie nicht auf meiner Liste

    Saskia mit der Brille im Sekretärinnen-Look, HammerFigur, deutsch

    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1120921_abd1f9e80a_7054c693b3.jpg




    Nadine deutsch hübsch gut gebucht

    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1110894_fefa4371ce_8eb026ced6.jpg



    Aida

    derzeit noch blonder als auf den Fotos
    Ein saugeile Figur, sehr aktiv, sehr lustig, steht an erster Stelle falls ich den Club demnächst mal wieder besuche
    angeblich aus Spanien
    Wusste nicht daß Bukarest zu Spanien gehört :confused:

    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_Aida__4__ea8994601d_b7ae81a388.jpg


    Mandy
    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1110741_64ba4cac27_f5d231d8ef.jpg




    Larissa
    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1120671_221b5d699e_ea42d19af1.jpg


    Das sind die Frauen soweit ich sie identifizieren konnte.




    Aber gleich nach Ankunft war klar, daß ich an Monika (PL) wohl nicht vorbeikomme. Gute Figur, Ü30, nette Ausstrahlung, schon lange in dem Laden.

    http://www.fkk-zeus.de/typo3temp/GB/__169__FKK_Zeus_P1070841_03_d85d550ea1_d447bd58cb.jpg

    Das Zimmer war ok, gutes Blasen, mit allerdings sher viel, aber nicht schlechtem, Handeinsatz, nettes Franz gegenseitig, zurückhaltende Küsse,
    das wars, nichts spektakuläres, normale Club-Nummer.
    Wenn ich Stammgast wäre in dem Club könnte man sich einen Aufbau vorstellen, die sicher zu überragenden Leistungen führen würde, aber ich werde wohl kein Stammgast.

    :3stern:

    FO = Ja, gut aber viel Handeinsatz
    EL = kaum
    Augenkontakt = Nein
    ZK = kaum, leider kein Chemie
    GF6 = Mittel
    Porno-Sex = mittel
    Lecken = Ja
    Stellungen = nur FO und Franz. Gegenseitig
    Fingern = ja, sie bei mir
    AST = Ja
    WHF = 0 %
    Zeit = 25 > min
    Kosten = € 40 (anteilig)



    Ich benötigte lange für meine nächst Entscheidung, und traf sie für eine Frau, die als einzige längere Zimmer machte. Leider verpaßte ich den Einsatz, so daß ich dann noch was warten musste und die Zeit mit Sauna (im Garten) und Whirlpool überbrückt.

    Offiziell nicht auf der HP:
    Lana (wie Svet-lana) aus Lettland
    Guter Draht nachdem ich ihr erzählt hatte daß ich schon 2 Freundinnen aus Riga hatte. Sie ist schon lange in Deutschland, spricht aber noch nicht so perfekt daß sie sich traut, ihr Studium zu beginnen.
    Alter: 2. Hälfte 20
    [​IMG]


    :4stern:
    FO = gut
    EL = kaum
    Augenkontakt = Ja
    ZK = anfangs sehr zögerlich, später gut, aber immer noch steigerungsfähig
    GF6 = Mittel
    Porno-Sex = gut
    Lecken = Ja
    Stellungen = nur FO und Franz. Gegenseitig
    Fingern = nicht abgewehrt
    AST = Ja
    WHF = 100 %
    Zeit = 35 > min
    Kosten = € 40 (anteilig)

    Bei beiden Zimmern war ich darauf bedacht, keine Extrakosten zu verursachen, also kein Finger in den Po, keine KB oder ähnliches.
    Über Extras kann ich also nichts sagen, AO wurde nicht angeboten, aber auch nicht angefragt, ich kann daher auch nicht sagen daß ob im Zeus früher übliche Praxis des kostenfreien Inkludierens noch aufrechterhalten wird.

    Fazit: Netter Club, optisch 1A Mädelz, überhöhte Preise (Gesamtkosten für 2 Standardzimmer 149,- € + 10 Tip für Lana), kein Essen, Getränke extra, mit jeder DL Gespräche auf D möglich, Wiederholung: dieses Jahr wohl nicht mehr.
    Wenn ich eine halbe Stunde länger fahre, erreiche ich die Clubs im südlichen Münsterland. Den neuen Alina in Dorsten zum Beispiel. oder den umstrittenen m-exclusif
    Oder ich geh in die FKK-Villa in Hannover. Da kosten 2 Standardzimmer auch 150 incl. Eintritt.

    PS:
    sorry für die wenigen Smileys und die fehlende Einbindung von Videos die nicht zum Thema passen
     
    Dorian.Gray, Agent Wutz, Liebling und 21 andere danken dafür.
  14. Crimson12

    Crimson12 Querquatschkopf

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    1.790
    Dankeschöns:
    1.388
    Ort:
    Hannover
    Ich hab noch ein paar Anmerkungen zu den Anmerkungen zu den Anmerkungen:

    1. teurer Club?
    Mehr ->
    Nö weiß nicht. Ich hab 149,- bezahlt. Für 2 Standardzimmer im GT oder im PHG wären 160,- fällig gewesen soweit ich weiß. im Samya 150,- (?)

    Das ist durchaus das vergleichbare Niveau. Ok, dort überall hätte es reichlich und gut zu essen gegeben.
    Jedenfalls ist der Laden nicht direkt mit den RTCs oder dem m-exclusiv zu vergleichen.

    In meinem Stammladen hätte mich das Ganze ca. 125,- € gekostet. Ohne jegliche Bedenken irgendwelcher Zeitüberziehungen oder kostenpflichtiger Extras. Dafür aber mit Essen.



    2. Extras?
    Mehr ->
    Nein ich hab keine Ahnung ob Finger-in-Po (jetzt egal wer bei wem) oder KB irgendwelche Extras gekostet hätten. Ich war nur vorsichtig in fremder Umgebung. in hessischen Clubs kostet das Extra, in NRW Clubs eher nicht. Habe aber auch schon Ausnahmen erlebt, selbst in der Freude.


    3. Preis/Leistungs-Verhältnis
    Mehr ->
    Ich fand es eigentlich ok.
    Mit Ausnahme fehlender Frei-Getränke und eben des Essens.

    Was ich eigentlich vom Grundsatz her nicht ok finde ist die Preisgestaltung insgesamt: Ich zahle Eintritt, und ich zahle die DL. Dass ich jetzt für jedes Zimmer auch noch an den Club zahlen muss, finde ich unpassend.
    Ok jetzt könnte man argumentieren, Zimmerbelegung, Dusche, Handtücher etc. Ja aber dann müßte man den Grundeintritt günstiger machen.


    4. Video
    Mehr ->
    Nochmals sorry für die fehlenden Videos
    Das find ich derzeit ganz nett. Rock der 70er im heutigen Stil:


    5. was fehlt noch?
    Mehr ->
    :eek::bigmotz::D:cool::blasen::poppen::fruitsex::wixi::sperm::kotz1::danke::kotz::kotz2::sabber::prost::spanking::monkeypiss:
     
    thaigirllover und ndhkig danken dafür.
  15. Gaucho

    Gaucho Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.151
    Dankeschöns:
    2.689
    Tamara, eine sehr natur-dickbusige deutsche "leicht" Milf aus der Freude39 bzw. dem Ex-Mausi-Club war leider nur noch in Wallenhorst zu treffen. Die war son Liebling von mir. Ähnliche Titten auf der Zeus-HP hat nur Christina.
     
  16. Crimson12

    Crimson12 Querquatschkopf

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    1.790
    Dankeschöns:
    1.388
    Ort:
    Hannover
    Tamara die im großen Raum immer auf der Empore 2. Couch von rechts saß?
    Die war nicht in Wallenhorst anwesend sonst hätte ich nicht gezögert sie zu buchen.

    äääh Christina? find ich dort nicht?
     
  17. pussyfucker07

    pussyfucker07 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    495
    Dankeschöns:
    3.459
    Ort:
    Nordlicht
    Über Umwege im FKK-Zeus gelandet...

    Neulich wollte ich dem Paysex in meiner Nachbarstadt Bremen noch mal eine Chance geben, denn irgendwie habe ich dort meistens nur Durchschnittserlebnisse:confused:, die Top-Nummern suchte ich dort bislang vergeblich:mad:

    Da ich unterwegs auch ein paar Bierchen zischen wollte, startete ich an einem Sonntag per Zug nach Bremen;). Erste Anlaufstelle war der Herdentorsteinweg 44, hier hatte man mich ja neulich ins Haus gelassen und mich dann vor der Wohnungstür stehen lassen:bigmotz:. Ich klingelte und wurde ins Haus gelassen, mit dem Lift ab in die 4.Etage, so weit war ich ja schon mal und an der Wohnungstür geklingelt, es öffnete dann eine gewisse Melanie in Straßenklamotten, sie teilte mir mit, dass sie die einzige werkelnde Dame an dem Tag wäre. Das ging ja gut los, Melanie war in dem dunklen Flur kaum zu erkennen, ich konnte mir gar kein genaues Bild von ihr machen, die ganze Atmosphäre in dem schummrigen Flur turnte mich nicht an, also sagte ich ihr, dass ich gerne mehr Auswahl hätte und ein anderes Mal wiederkommen würde, logisch, dass sie das nicht gerne hörte, so verdiente sie schließlich keine Kohle an mir, ich hatte aber keinen Bock mein Geld zu verbrennen und so notgeil war ich nicht, dass ich die erstbeste nehmen würde:D.

    Als Plan B hatte ich mir Kim (www.hostessen-meile.com/profile/kim-92040/) auserkoren. Also ab in die Große-Annenstraße 43, ich klingelte und eine Frauenstimme sagte durch die Gegensprechanlage, dass Kim besetzt sei. Ich drehte eine ausgiebige Runde um den Block und klingelte erneut, wieder erhielt ich die Auskunft, dass Kim besetzt sei, jetzt hatte ich die Faxen dicke, aber so was von:mad:

    Ich begab mich erst mal an die Bremer Schlachte in einen Biergarten, dort gönnte ich mir ein Helles, dazu eine Leberkässemmel und zum Nachtisch rauchte ich ein Zigarillo. Plötzlich verdunkelte sich der Himmel und es fing in Strömen an zu regnen. Verdammt noch mal, ich wollte endlich ficken und zwar auf FKK-Clubniveau, ich hatte keinen Bock auf weitere Experimente beim Abklappern irgendwelcher Wohnungen in Bremen. Ich schlug mich bei dem Regen zum HBF in Bremen durch und fuhr mit der Nordwestbahn weiter nach Osnabrück, dort nahm ich vom HBF ein Taxi ins FKK-Zeus (www.fkk-zeus.de) in Wallenhorst.

    Im FKK-Zeus wurde ich von einer nackten Lady begrüßt, ich erhielt meine Schlüssel für Spind und Wertfach und ging die Treppe nach oben in die Umkleide. Ich war fast ein Jahr nicht im Zeus gewesen. Es hatte sich aber nichts Wesentliches verändert, es gibt immer noch keine Bademäntel, Hessendress ist angesagt. Finde ich nicht so prall, mir rutscht das verdammte Handtuch immer so leicht weg:peinlich: Man zahlt keinen Eintritt, Getränke kosten extra und zu essen gibt es nichts Nennenswertes. Die erste halbe Stunde, also deine erste Nummer, kostet 80€, jede weitere 60€. Nach der Nummer zahlst du 40€ direkt an das Mädel, der Rest wird bei Verlassen des Clubs an der Theke fällig. Softdrinks kosten 3€, Alk kostet 4€ pro Drink. Ich machte frisch, legte ein Saunatuch an und stürzte mich ins Getümmel. Mittlerweile war ich so geil und wollte schnell zum Stich kommen.

    Mein erstes Zimmer machte ich dann mit einer zuckersüßen Polin (www.fkk-zeus.de/girls/anita.html), Edyta, sie hat sich zwischenzeitlich in Anita umbenannt! Edyta hat eine schlanke Figur, natürliche süße Brüste, lockige blonde Haare und ein niedliches Gesicht. Die Konversation war nur auf Englisch möglich, Edyta erzählte mir, dass sie erst seit 4 Tagen im Zeus sei und die anderen Girls sie irgendwie nicht beachteten, sie fühlte sich etwas links liegen gelassen. Sie habe schon im FKK Pearl und im Fungarden gearbeitet. Ich war spitz und ging dann schnell auf Tuchfühlung, leichte nicht besonders tiefe Zungenküsse waren drin, mein Schwanz stand und ich wollte aufs Zimmer, Edyta holte den Schlüssel und los ging es. Wir knutschten noch ein wenig, dann bedeckte ich Edytas wunderschönen Körper mit Küssen, sie duftete so herrlich und ihre süße Spalte erst, da musste ich meine Zunge einfach drin vergraben. Edyta genoss mein Zungenspiel, ehe es dann an mir war zu genießen. Edytas FO war gefühlvoll und erregend, insgesamt aber von zu kurzer Dauer. Es folgte die Gummierung und dann tauchte ich in Edytas enges Honigtöpfchen in der Missio ein, endlich eine schöne Frau ficken, oh wie tat das gut. Ich wechselte noch in die Doggyposition:poppen:, was für ein geiler Anblick und dann konnte ich es nicht mehr lange halten und entlud mich mit voller Wucht ins Gummi.
    Beim Verlassen des Zimmers kam es noch zu einer kuriosen Begebenheit. Edyta hatte plötzlich die Türklinke von innen in der Hand und wir kamen nicht mehr raus:eek: Wir klopften und riefen eine ganze Zeit, dann machte ein Mitstecher die Tür von außen auf und wir waren befreit. Von mir aus hätte die Rettung ruhig länger auf sich warten lassen können, ich hätte schon gewusst, was ich mit Edyta alles hätte anstellen können.:D

    Endlich war der größte Druck auf den Eiern weg und ich konnte wieder klar denken. Ich probierte die neue Biosauna aus und legte mich auch für eine Weile genüsslich in den Whirlpool, sehr entspannend. Später trank ich ein schönes kaltes Weizen und rauchte so vor mich hin.

    Die zweite Nummer ging dann an eine große Lady mit geschmackvollen Dessous. Es war Livia, sie ist leider nicht auf der HP abgebildet. Livia ist kein Teeny mehr, aber eine erfahrene Frau mit Stil und Ausstrahlung. Sie hat Geschmack, das konnte man an ihren Schuhen und Dessous sehen. Sie sticht positiv hervor. Sie sagte mir, dass sie eine russisch-französische Mischung sei. Ich wollte sie und winkte sie zu mir aufs Sofa, bereits dort gab es herrlich intensive ZK, später auf dem Zimmer gab sich Livia meiner Zunge vollkommen hin und auch sie verwöhnte mich gekonnt, ihr FO ist ausdauernd und gefühlvoll, auch meine Bällchen hat sie gekonnt mit einbezogen. Nach dem Gummieren glitt ich mit glasigen Augen und aufgeheizten Wangen in ihre Spalte und tobte mich an und in ihrem herrlich nassen Schoß so richtig aus. Livia ging voll mit und feuerte mich an, aber auch der schönste Fick hat mal ein Ende und ich kam vor Geilheit schreiend und füllte die Latexhülle mit meiner Ficksahne. Was für eine leidenschaftliche halbe Stunde.

    Nach kurzer Erholungsphase wurde ich auf die dunkelhaarige Vanessa (www.fkk-zeus.de/girls/vanessa.html) aufmerksam, sie räkelte sich aufreizend wenige Meter von mir entfernt, ich schlenderte zu ihr und kniete mich neben sie, ich streichelte ihr über den Rücken. Von Vanessa kam ziemlich schnell die Zimmerfrage, da hatten wir noch kaum miteinander gesprochen, fand ich nicht so toll, aber da mein Zeitfenster sich schloss und ich noch mal ficken wollte, willigte ich ein. Auf dem Zimmer legte Vanessa von Anfang an ein ziemliches Tempo vor, es gab kurze ZK, dann ging sie auch schon in die Hocke und schnappte sich mein Rohr, um es schön FO zu blasen. Ich konnte Vanessa nach ihrer ersten Blaseinlage dann aufs Bett bugsieren, um zumindest noch ihren Körper zu streicheln und an ihren Nippeln zu knabbern. Auch eine kurze Leckeinlage meinerseits wurde noch geduldet, dabei ließ sie sich aber nicht fallen, kein Vergleich mit Edyta und Livia. Schon wenig später hatte sie wieder meinen Schwanz im Mund, jetzt war ihr FO aber sehr hart und temporeich, also bat ich lieber ums Gummi. Die Fickerei war dann der beste Teil der Nummer mit Vanessa. Also ficken lässt sie sich richtig gut. Wir starteten in Missio, dabei bockte sie sich schön auf und stieß mir ihren Unterleib bei meinen Stößen richtig entgegen. In der sich anschließenden Doggy nagelte ich Vanessa so richtig schön durch:poppen: und sie hielt vorbildlich dagegen, kein Wegziehen oder Ausweichen, geiler Fick! Irgendwann hatte ich die Ziellinie dann auch überschritten und genoss meinen dritten Abgang des Tages.

    Fazit: Nach holperigem Start in Bremen bin ich noch mächtig auf meine Kosten gekommen und saß später mit einem breiten Grinsen und leergefickten Eiern in der Nordwestbahn nach Hause:D
     
    Umbi, Root 69, barneygumble und 6 andere danken dafür.
  18. pussyfucker07

    pussyfucker07 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    495
    Dankeschöns:
    3.459
    Ort:
    Nordlicht
    #18 pussyfucker07, 27. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2013
    Den Täter zog es an den Tatort zurück...

    Da ich neulich nach langer Pause mal wieder im FKK-Zeus in Wallenhorst war und nicht enttäuscht wurde, zog es mich 5 Tage später nochmals dorthin.

    Eingelassen wurde ich von der unheimlich sexy aussehenden Candy (www.fkk-zeus.de/girls/candy.html) und bereits da war mir klar, dass ich sie haben musste. Schnell machte ich mich frisch und legte mir ein Saunatuch an, dann machte ich mich auf die Suche nach Candy, lange suchen musste ich nicht, ich fand sie gleich auf einem der Sofas im Eingangsbereich. Ich setzte mich zu ihr und schon bald fummelte ich an ihr herum und unter den gierigen Blicken eines Mitstechers auf dem Nachbarsofa tauschten Candy und ich erste ZK aus. Wir wechselten dann aufs Zimmer, dort erhielt ich eine technisch und optisch einwandfreie Performance, lediglich der Illusionsfaktor blieb auf der Strecke, Candy macht ihren Job, auch gut, aber sie lässt keinen Zweifel daran, dass es nur ein Job ist. Seitlich am Bett stehend bekam ich eine erste FO-Kostprobe, dann ging es ins Bettchen, dort erkundete ich Candys Traumbody mit Lippen und Händen, ohne besondere Wonnen bei Candy auszulösen, auch mein engagierter Leckeinsatz wurde von Candy nicht besonders gewürdigt. Es folgte wieder ordentliches FO, jedoch ohne besondere Raffinesse oder Leidenschaft. Alsbald wurde eingetütet und ich vögelte Candy mit kräftigen Stößen in der Missio bis mir die Sahne Oberkante stand und ich brav das Gummi füllte. Candy ist ein reiner Optikfick, mehr kannste bei ihr nicht erwarten, schade.

    Da ich das Lineup an dem Tag nicht so überzeugend fand:mad:, verließ ich nach einer Runde Plantschen im Whirlpool das FKK-Zeus bereits und machte mich auf Richtung Osnabrück HBF. Da es im Zeus ja nichts zu spachteln gibt, stärkte ich mich bei McDonalds und verdammte Axt, da saßen an einem Nebentisch mehrere süße Girlies in Verkleidung, sie waren als weibliche Cops mit kurzen Röckchen und Polizeimützen verkleidet, damn sexy:eek:! Mein Kopfkino spielte verrückt... Ich schlang meinen Burger runter und eilte dann zum nächsten Zug nach Bochum, dieser Abend musste in der Freude39 fortgesetzt werden, meinem Wohnzimmer, ich wollte knutschen bis zum Umfallen, geblasen werden, dass mir Hören und Sehen vergehe und Ficken, bis das Rohr glüht.

    Weiter geht es im Freude Unterforum und zwar >>hier<<.
     
    Fleckchen und Cunt_Licking danken dafür.
  19. FC-Themenguard 01

    FC-Themenguard 01 Team Freiercafe

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    390
    Dankeschöns:
    152
    Zum Brand im Club geht es >>hier<< entlang.

    Im hiesigen Thema wird (irgendwann) mit Berichten fortgefahren. Danke.
     
  20. Cunt_Licking

    Cunt_Licking Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. Januar 2013
    Beiträge:
    399
    Dankeschöns:
    1.022
    Laut Homepage ist der Club wohl wieder Renoviert und wie "Phönix aus der Asche" empor gestiegen. :rolleyes:

    Die Aktuellen Bilder sprechen für sich.

    Auch wenn das Preislich nix für mich ist, würd ich demnächst doch gern was darüber Lesen.

    Wer traut sich als Erster ?
    :devil: