Wie sich Anbieterinnen einbringen

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von mahol, 19. September 2009.

  1. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.184
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    #1 mahol, 19. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
    Da ja viele bereits den Spaß hatten die Bekanntschaft einer Anbieterin hier und ev. auch schon real zu machen, würde ich gerne ...:

    die Rolle von Frauen und deren aktive Teilnahme in unserem Forum diskutieren lassen.

    Problem dabei ist, wie mir oft entgegnet wurde:

    • Beiträge, Berichte oder was sonst noch könnten wie Werbung rüberkommen.

    Oh, Mann, wie ich das Leid bin sowas zu lesen. Das hat in der Vergangenheit nur dazu geführt, dass sich Frauen kaum mehr an Diskussionen beteiligten. Dabei gab es schon mal so herrliche Sachen wie den Bericht einer Frau zu einem Treffen mit einem Freier.

    Ich würde gerne mal lesen, vor allem auch im Offtopic-Bereich was Frauen zu der Einen oder anderen Diskussion meinen ohne als "Werberinnen" an den Pranger gestellt werden. Direkt im Berichte-Bereich wird es wohl eher schwieriger und könnte höchstens zum Berichtigen oder Kommentieren genutzt werden.
     
  2. GINA

    GINA DIE Gina®

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    412
    Dankeschöns:
    434
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    ...

    Natürlich sollte eine Frau auch was zu den div. Themen sagen können/dürfen/wollen... allerdings sich aus Männerthemen raushalten was in diesem Fall nicht nur die Berichtesektion betrifft sondern Männerthemen im allgemeinen. Anders sieht es aus, wenn einer der Männer schreibt, das er gern die Meinung einer Frau dazu wissen würde. Dann ist/sind wir aufgefordert, wenn wir wollen, auch unseren Senf dazu zu geben.

    Selbst Berichte verfassen - und seien sich noch so allgemein gehalten - ist meiner Meinung nach in einem Forum von Freiern für Freiern ein no-go. Das sollte hier dann doch den Männern überlassen bleiben aus meiner Sicht. Ich weiß, das es einige Frauen gibt, die das anders sehen. Von daher kann ich da nur meine Meinung dazu wiedergeben.
     
  3. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.184
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    Mein Senf

    Folgendes gebe ich zu bedenken, rein weil ich es auch schade finde, dass es wenig und dann meist nur eher heikle Beteiligung von Frauen in Freierforen gibt. Ich hätte auch keine Hemmungen für eine Frauenzeitschrift zu schreiben auch wenn ich mir dabei nicht nur Freundinnen machen würde.

    Zuerst einmal: da fühle ich mich gerade so in Zeiten vor 1968 zurückgesetzt, obwohl ich da noch nicht einmal zur Schule ging....

    "Männerthemen im allgemeinen". Was ist das eigentlich? Ich würde da gern einmal einen Thread für sich rausmachen. Ist das:

    • Stammtischdiskussion warum Schalke heute verloren hat?
    • Diskutieren über Frauen als seien sie Statisten für gewisse Rollen in unserem Leben?
    • Welchen Inhalt, wahre Gefühle und Authentizität haben Männergespräche eigentlich? Hier im Forum sind manche Diskussionen schon sehr ehrlich, aber draussen im Leben beneide ich Euch Frauen doch um Eure Freundschaften untereinander. Bei Männern geht es doch oft in eine Richtung von: "mein Haus, mein Auto und meine Jacht..." - über meine Haushälterin und meine Ehe wird nicht geredet. Denn darüber hinaus liegt ein Mantel des: "ich bin ein Mann der weiss was er will, und der gerade seinen Weg geht!". So soll es die Welt sehen.
    Jaaa. Bitte Senf erwünscht. Natürlich auf gepflegtem Niveau und mit Respekt wie auch wir probieren miteinander umzugehen auch wenn manches aufgrund des Geschlechterunterschiedes Einen oder Eine auf die Palme bringen könnte! (Klammer auf: kleiner Scherz:) Wir können Euch dann da auch wieder runterwedeln und in unseren auffangen! (Klammer zu kleiner Scherz).

    Als Regelfall in gleichem Ausmasse sicher nicht. Aber ab und an so als kleine Anekdote (ohne Namens- Nicknennung) natürlich doch gerne, damit man auch merkt wie wir auf unser Gegenüber wirken. Dazulernen tun wir, wenn auch mal widerwillig, dann doch.

    Einen Dank an dieser Stelle schon mal für die bisherigen Beiträge von Dir.:bussi:
     
  4. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Fickerlebisse von Damen beschrieben

    (Ich beziehe mich aufs Erstposting)

    Mahol,

    Du sprichst mir mit dieser Idee aus der Seele, schließlich liebe ich die gepflegte Laberei und die Betrachtung von Themen aus möglichst vielen Sichten.

    Wir treten mit dem Ziel an, Erlebnisse ungeschönt, real und objektiv wiederzugeben, um so den Kollegen eine Hilfe zu geben, worauf man bei einem Besuch der Dame achten sollte.

    Ob eine Erlebnisbeschreibung jedoch amtlichen Charakter hat oder geschilderte Details der Wahrheit entsprechen erfährt man nie. Könnte man die Vereinigung zweier Leute von beiden beteiligten Sexualpartnern geschildert bekommen und beide würden sich auch nur halbwegs an die subjektiv empfundene Wahrheit halten, so wäre die dadurch entstehende Gesamtinfo aussagekräftiger als eine einseitige Betrachtungsweise.

    So die Theorie...

    Ich stelle mir folgendes Szenario vor:

    Eine Dame wird von einem Herrn besucht, der an Mundgeruch, Transpirationsduft, Fußpilz, Erektionsschwäche und Latexallergie leidet. Die Dame bemüht sich nach allen Regeln der Kunst, den Herrn zufrieden zu stellen, ist in ihrer Belastungsfähigkeit im Grenzbereich und schafft es, weder eine dem Gast realistische Liebesillusion geschweige denn einen gummierten Abgang zu verschaffen.

    Denkbar wäre, dass ein derartiges Erlebnis von Herrenseite als wenig überschwänglich beschrieben würde. Wahrscheinlich würde er aus gekränkter Eitelkeit sogar Worte wählen, die der Dame gar nicht gerecht würden, oder sie verletzen würden.

    Gewährt man nun der Dame die Möglichkeit der Gegendarstellung müsste sie das Grundgesetz ihres Berufstandes verletzen: Die Diskretion gegenüber dem Gast. Er wäre vor der kompletten Community gebrandmarkt als Sinkstiefel und würde höchstwahrscheinlich nie wieder einen Fuß ins Forum setzen.

    Der Dame würde eventuell von der Community unterstellt bekommen, dass sie die Identität verdienten Forenkollegen verbrannt hat und würde sicherlich weniger Zulauf haben als bisher, denn welcher Schreiber möchte das Risiko eingehen, bei einem Negativbericht eine ähnliche Retourklatsche zu bekommen.

    Zu erwarten wäre, dass nur solche Erlebnisse von Damen beschrieben würden, in denen der als Schreiber bekannte Gast gut dasteht. Dies wiederum könnte von der Gemeinschaft als Schleimerei und verdeckte Eigenwerbung interpretiert werden.

    In beiden Fällen ist das Ergebnis für die Dame wenig hilfreich. Verletzt sie das Gesetz der Diskretion gegenüber dem müffelnden Gast ist sie gebrandmarkt, schreibt sie positiv, wird ihr Eigenwerbung unterstellt. Einen Mittelweg sehe ich nicht.

    Fazit kann für mich nur sein, dass Damen des Gewerbe Negativberichte demütig ertragen sollten, so schwierig das auch sein mag. Meist relativieren sich derartige Extremschilderungen mit der Menge von unterschiedlichen Erlebnisschilderungen, sprich, die Community entwickelt durch die Menge unterschiedlicher Freiersichtweisen ein Bild, was der Wahrheit nah kommt.

    Was die Beteiligung an Offtopics angeht stimme ich Gina+Mahol uneingeschränkt zu:

    Eine Beteiligung an Offtopics bereichert ein Forum nicht nur um die weibliche Komponente, sondern liefert Informationen, die aus erster Hand kommen. Eine schlaue Dame wird das Maß ihrer Beteiligung defensiv dosieren, um nicht unterstellt zu bekommen, dass sie werbeträchtige Selbstdarstellung betreibt.

    Wenn sie dadurch ein paar Gäste mehr bekommt, habe ich persönlich nichts dagegen, schließlich gibt sie dem Forum im Gegenzug ja etwas dafür zurück, und wenn es nur die Erkenntnis ist: Ja, es gibt Liebesdamen, die der deutschen Sprache in Schriftform mächtig sind.:D
     
  5. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.184
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    #5 mahol, 20. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2009
    @albundy69:

    Kann natürlich dem Nichts hinzufügen. Denn aus dem reichen Schatze der Erfahrung die Du und teilweise ich auch gemacht haben, ist die Teilnahme oder Diskussionen an unseren Beiträgen schwierig. Zur Beruhigung der Frauen: es stimmt, ein Mann der negativ über eine Frau berichtet, bei dem der Anderedas Geschriebene aber nicht nachvollziehen können wird schnell Gegenwind im Forum bekommen und durch gegenteilige Darstellungen von Kollegen doch dazu gebracht werden über sich nachzudenken oder er wird eh nicht mehr hier berichten.

    Eine lustige Anekdote, den eine Frau als Kommentar zu einem Bericht eines Kollegen brachte möchte ich noch anbringen. Nachdem der Kollege begeistert über eine Frau berichtete, schrieb die Frau als Kommentar dazu:

    "Toller Bericht. Nur schade dass ich nicht dabei war!"
     
    albundy69 dankt dafür.
  6. GINA

    GINA DIE Gina®

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    412
    Dankeschöns:
    434
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    ...

    Eine lustige Anekdote hin und wieder mal find ich auch voll in Ordnung... wenn z.B. mal das Bett gekracht ist oder ähnliches... Aber wenn z.B. eine Frau sich in einen Berichtethread einbringt, der über eine andere Frau handelt, dann finde ich es daneben.

    Auch finde ich es daneben, wenn man dann über sich selbst Berichte schreibt über ein ganz normales Date, welches stattgefunden hat. Denn da ist meiner Meinung nach eine objektive Meinung/Empfindung des Herrn nicht sichtbar und ich denke mir, das dies in einem Forum "Freier für Freier" nicht angebracht ist weil ja hier die Erfahrungsberichte der MÄNNER vorrangig sind.

    Sicherlich, wenn jemand einen Negativbericht schreibt dann sollte er sich sicher sein das sich schnell herausstellen wird, ob er der Wahrheit entspricht oder nicht. Aber vergeßt dabei bitte nicht, das generell jeder Mann andere "Ansprüche" hat und andere "Ansichten". Da kann es durchaus vorkommen, das mal einer dabei ist, dem das ganze nicht gefallen hat.

    Andersherum denke ich, das bei Anfragen gern auch mal von einer Frau benannt werden kann, wo sich z.B. gesuchte Frau befindet wenn keiner der Herren es weiß. Wenn ein spez. Service erfragt wird, wäre eine diskrete PN wohl angebrachter aus meiner Sicht.


    Denke da aber nicht an die 68ziger... sondern es sind gemachte Erfahrungen aus all den Jahren, die ich nun in den Foren rumgeister :p
     
    1 Person dankt dafür.
  7. Illusionsfetischist

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    250
    Dankeschöns:
    661
    Ort:
    mal hier mal da
    No go s aus der sicht einer hure

    Ich fände es klasse, wenn mal eine oder mehrere Huren aus ihrer Sicht schreiben würden was absolute no gos von freiern sind!

    Ich selber denke, man sollte der Dienstleisterin ein gewisses mindestmaß an respekt gegenüber haben und sie nicht wie eine ware sehen, sondern als jemand der eine dienstleistung verkauft.


    Ok, die gemeine Abzockhure würde ich aus diesem Thema komplett ausschliessen.....


    Ich stelle mir oft Fragen, bevor ich eine dienstleisterin aufsuche, wie:

    - Was habe ich gegessen? - Stinke ich aus dem Hals?

    - Körpergeruch? - Mancher Mensch stinkt auch nach dem duschen
    wie ein Iltis!

    - FO - Ist der Käse am Piss notwendig?

    -Zungenanal - kleben da noch ein paar geschmackvolle Krümmel ?

    -Fingernägel - sehe ich aus wie edward mit den scherenhänden?
    und wunder mich dass die cdl sich ungern fingern lässt?



    Hier würden mich mal die meinungen von huren interessieren, denn ich denke wenn allgemeingültige spielregeln existieren würden, gäbe es mehr zufriedenheit auf beiden seiten.
     
  8. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.395
    Dankeschöns:
    4.465
    Hallo Illusionsfetischist :)

    Ich möchte hier auf keinen Fall moralisieren, aber der Widerspruch fiel mir doch auf ..... :p
     
  9. GINA

    GINA DIE Gina®

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    412
    Dankeschöns:
    434
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    #9 GINA, 20. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2009
    Ich denke, dies wäre dann vielleicht wert ein neues Thema zu starten... Sonst kommt Kuddelmuddel auf und ich hoffe, das sich noch andere Frauen einfinden werden, die sich hier beteiligen :D

     
  10. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.184
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    @Gina:

    Ich bin sehr froh wie du Dich hier einbringst! Danke dafür. Du hast scheinst auch schon Erfahrung mit Foren zu haben, das merkt man. Sicherlich ist es für Frau nicht immer einfach hier, da es doch ein Freierforum ist.

    Doch nur über Frauen zu reden ohne auch mal die weibliche Stimme zu lesen ist doch ein wenig langweilig. Animier doch ruhig nicht schreibfaule Kolleginnen mal sich hier einzubringen.

    Und respektvoll und niveauvoll versuchen wir ja alle zu sein. Wir wissen sehr wohl dass euer Job nicht immer gerade einfach ist.
     
  11. Ackbar

    Ackbar Boardtechniker

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    56
    Dankeschöns:
    30
    Die Diskussion um einen neuen Benutzertitel für Illu wurde in ein neues Thema abgetrennt.