Wie finanziert Ihr Euch?

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von ficken2fuffzig, 4. Februar 2010.

  1. Ich habe da mal eine Frage oder benötige mal Eure Tipps. Wie finanziert Ihr das ficken gehen? Ich bin Hartz4 Empfänger und da bleibt nicht mehr viel übrig und schon mal gar nicht 50 Euro für einen Club oder ähnliches. Ich kann mir gerade mal alle 2 Monate 20 Euro am Strassenstrich erlauben wenn es hochkommt.

    Ich wäre für Tipps echt dankbar und würde mich auch freuen wenn mich mal einer einlädt wenn er was Gutes tun will.
     
  2. jaja

    jaja ganz lieb

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    789
    Dankeschöns:
    4.731
    Ort:
    Rheinland
    Ich für meinen Teil finanziere Clubbesuche durch viel Arbeit (50-70 Std/Woche) und ansonsten (außer den Clubbesuchen) absolut einfachen Lebensstil (kein Urlaub, keine Zigaretten, kein Alkohol).

    Ist sicherlich diskussionswürdig, das Geld was dann übrigbleibt in Saunaclubs zu stecken, ich will gar nicht zusammenrechnen, wieviel ich da in meiner bisher noch relativ kurzen "Karriere" schon reingesteckt habe, aber was solls - für mich ist das eben dann Urlaub und Luxus.

    Aber wie gesagt, Grundlage dafür ist die Arbeit und der Verdienst daraus, wie man als Hartz4-Empfänger da entsprechend was zurücklegen soll, weiß ich auch nicht.
     
    leonardo dankt dafür.
  3. haiskin

    haiskin Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    859
    Dankeschöns:
    1.261
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich bin hier mal ein bisschen kritisch.

    Du meldest dich heute an und die erste Tat hier ist das Schnorren nach einer Hure.!!????

    Da kann ich erst einmal sagen:
    Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

    Wir finanzieren nicht das Ficken.
    Von Fickdarlehen habe ich noch nichts gehört.
    Wir arbeiten und ziehen, hoffentlich von dem Überschuß, durch die Clubs.
    Das kann schon manchmal ganz schön teuer werden,
    aber dass muss jeder selber für sich entscheiden.

    Um zu ficken, muss man ja nicht unbedingt zu einer bezahlte Hure stiefeln.

    Bei einem Harz 4 Gehalt bleibt da nicht viel Spielraum.
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist und ob Harz 4 dich ewig begleiten wird.
    In deiner Lage gibt es zur Zeit bestimmt wichtigere Aufgaben zu lösen.

    Wenn du sonst nicht ficken kannst, mußte dir dein Fickgeld eben verdienen.

    Ich verficke nur das Geld, was ich absolut übrig habe und sonst auch nur verplempern würde.
    Alle anderen Extreme sind schon leicht krankhaft.

    Das kann natürlich auch eine Lebenseinstellung sein.
    Jaja verzichtet auf Urlaub und Zigaretten und entspannt sich
    im Club. Ist doch OK. Hat die Sache doch im Griff.

    Als Tip bleibt da wohl nur die Arbeit.
    Glaube kaum, dass dir hier jemand als Unbekannter eine Hure finanziert.

    Und ich hoffe mal, dass du uns hier nicht veräppeln willst:confused:
     
  4. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Der Nick ist ja scheinbar Programm... aber ich will dir zumindest ansatzweise verklickern wie ich mich finanziere.

    Natürlich habe ich einen Job, zwar keinen gut bezahlten aber immerhin ein festes Einkommen was alle Kosten deckt und mir ein wenig "Spielgeld" für den Monat lässt.

    Dieses Spielgeld setze ich wohldosiert im Internet ein und wette auf Sport. Mein "System" ist dabei eigentlich recht simpel und basiert auf Wochenbasis. Ich setze Montags kleine Beträge auf amerikanische Profiligen (NFL, NBA, NHL und MLB) und auch Collegesport. Tennis gehört ebenso zum Repertoire. Nachteil an der Sache sind die geringen Quoten und die damit verbundenen geringen Gewinne. Diese setze ich jedoch im Laufe der Woche immer auf die ausstehenden Fußball Spiele (Europapokal und natürlich unsere Bundesligen, bis zur dritten Liga runter). Da werden die Beträge höher und ich tippe eigentlich nur "sichere" Spiele.

    Das Geld das dabei am Sonntag wenn alles gespielt ist übrig bleibt kommt in den Pott und wird dann eben verfickt. Das sind je nach Woche im Gewinnfall zwischen 200,00 und 3.500 Euro (ist bisher aber erst einmal vorgekommen).

    Allerdings habe ich mir selbst auch einige Regeln gesetzt und diese beachte ich auch strikt. Beispielsweise setze ich ab Donnerstag keine Kohle mehr ein, wenn ich merke es läuft irgendwie nicht, bzw. nur die wirklich mickrigen Scheine gewinnen. Dann gucke ich das Wochenende relativ gechillt Sport, sonst ist das teilweise doch sehr nervenaufreibend. Das Wochenende an dem ich dann Ficken gehe habe ich übrigens keine Wetten platziert, denn da will ich mich dann erholen.

    Zu Deinem Problem kann ich nur sagen, das Du Dir zumindest einen 400,00 Euro Job suchen solltest. Deine Einstellung finde ich bspw. nicht so prickelnd um es höflich zu umschreiben. Vielleicht hast Du Deine Gründe... ich weiss es nicht und es ist mir auch egal.

    Edith sagt ich solle noch erwähnen das ich ebenfalls nicht rauche und trinke... das spart so manches an Kohle.
     
  5. Dylan

    Dylan Aktiver User

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    97
    Dankeschöns:
    34
    Oh:cool:

    wer ist denn bitte Edith???;)
     
  6. bergischerKerl

    bergischerKerl Genießer

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    312
    Ort:
    Mitten im Bergischen Land
    Die "einfache" Regel ist: mit ordentlicher Arbeit Geld verdienen, unnötige Ausgaben vermeiden, möglichst viel zurücklegen und das dann verficken.

    Hört sich enfach an, ist aber schon vom Ansatz her schwierig. Man muss einfach zugeben, dass das Hobby, Clubs zu besuchen, ein teures Hobby ist, das man sich nur unter bestimmten Rahmenbedingungen leisten kann.
     
  7. zork

    zork Guest

    Ich bin ja nunmal arm wie so´ne Kirchenmaus, da ich selbständig bin. Derzeit bin ich recht befriedet, was meine Clubbesuche angeht (die Tage mal Babylon, das reicht;-)). Der Trick ist aber einfach: Nicht rauchen, nicht saufen, keine Pauschalreisen (ich verbringe meine Urlaube aus Leidenschaft unter menschenunwürdigen Bedingungen, schlafe im Auto, hat ja ´nen Bett und ´ne Küche, oder im Feld beim Sternenhimmelgucken). Ich gebe sowieso nix aus, da ich ja andauernd anderes zu tun habe.
    Meine Rechnung wäre ganz einfach (ich bin auch durch dürre Jahre gezogen):
    Was brauche ich zum Leben? 50 Euro die Woche, also 200. Dazu kommen Telefon und Strom...Wenn ich mich recht entsinne, dann bietet Hartz4 150 Euro Selbstbehalt bei Jobs.
    Das macht entweder einen Clubbesuch im Monat mit zweimal Ficken, oder
    einmal Flatrate-Ficken plus Essen gehen, oder
    bei sparsamer Geldeinteilung zwei Clubbesuche mit jeweils einmal Ficken, oder
    zehnmal Straßenstrich für 20 Euro, also alle drei Tage..
     
  8. Bärchen

    Bärchen Stammschreiber

    Registriert seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    776
    Dankeschöns:
    1.782
    Ja ist denn heut' scho' Weihnachten ? :eek:
     
  9. Rogue Leader

    Rogue Leader Rot 1 Bereit

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    287
    Dankeschöns:
    344
    Ort:
    Ruhrpott
    Da bei mir auch zurzeit bzw. in Zukunft es Geldmässig eher mau aussieht geh ich seltener auf Tour.
    Und wie man es managt wenn der Druck zu gross ist weiss ich seit ich 13 bin.
    Mein Tip dazu:
    www.schoener-onanieren.de
    :wichsen: :wichsen: :wichsen: :wichsen: :wichsen: :wichsen: :wichsen: :wichsen:
     
  10. wildthing

    wildthing Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    490
    Dankeschöns:
    270
    #10 wildthing, 5. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2010
    Damit finanziere ich meine Hobbys und erlebe noch ständig den ultimativen Kick:




    wildthing :D
     
    flymind dankt dafür.
  11. haiskin

    haiskin Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    859
    Dankeschöns:
    1.261
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hätte da noch eine Idee.

    Gehe durch die Clubs und sammel die gebrauchten Kondome auf.

    Die dann waschen und neu aufrollen.
    Dann für 2 fuzzig bei ebay verticken.

    Oder auch gefüllt anbieten und sagen, der ist von irgendeinem Prominenten.:sperm:

    Vielleicht wirste steinreich und dann kannste ficken ohne Ende. :huepf:
    Und verkaufst nur noch deine eigenen Kondome als Prommi.
     
  12. Rogue Leader

    Rogue Leader Rot 1 Bereit

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    287
    Dankeschöns:
    344
    Ort:
    Ruhrpott
    Es soll auch Käufer für Männliche Unterwäsche im Internet geben.
    Da kann man auch andere Körperprodukte loswerden.
     
  13. zork

    zork Guest

    Bremsstreifen?
    Aber mal ehrlich, nach meiner Traumscheidung lief ich ´ne Zeitlang unter Hartz4 rum, weil meine bessere Hälfte den besseren Teil unserer Konten abgeräumt hatte (Merke:Teile niemals dein Geld mit einer Frau, Aushalten ist auf die Dauer billiger!!!). Trotzdem war das Prozedere stets das gleiche: Erst Anwalt, dann Puff (Club), wieder den Kopf freificken, oder so.
    O.K., irgendwann war die Bank dann sauer, ließ sich aber alles sehr schnell geradebügeln. Wie, fragt ihr? Ach ja, ich bin Arbeiten gegangen (so´ne Art Nullstart, ich Held;-))....
     
  14. coolesau

    coolesau Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Dankeschöns:
    0
    das mit den gefüllten kondomen habe ich in einem andern forum schonmal gelesen
    da gibt es tatsächlich einen markt für, bei einer dl hatte mal einer angefragt ob sie die gebrauchten pirellitüten nicht sammeln kann und ihm dann verkaufen
    mußt nur so kaputte leute finden am besten übers internet
    viel glück !!
     
  15. uli066

    uli066 Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    1
    was ein Dilema

    die bisherigen Antworten finde ich ja klasse, da schon irgendwo besonders :)

    Aber normalerweise gehe ich dann, da ich selbständig bin, wenn Geld über ist, dann aber auch gerne mal intensiver und öfter :D

    Aber wenn man sich so in den Clubs umsieht, dann sind wir bisher nicht der durchschnitt, da habe ich so den Eindruck das einige "endless" Geld haben und das ist ja kaum zu glauben, oft immer die gleichen Leute sieht.

    Die Frage ist nur: Welcher Beruf ist das? (Bandmitarbeiter, Autoverkäufer, Sohn....)

    Egal.. bin zufrieden und ein Monat ohne Club ist auch okay....
     
  16. Die Idee mit den Kondomen ist ja grundsätzlich nicht schlecht. Aber wieviel bezahlen die Fetischisten denn für ein benutztes Kondom? Schliesslich muss der Erlös ja über dem Einkaufspreis liegen, sonst rechnet sich so ein Unternehmen ja leider nicht.
     
  17. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2.350
    Dankeschöns:
    4.222
  18. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Also ich verficke nur die Kohle,
    die meine Transen die Woche vorher für mich verdient haben.
    Dafür verschone ich sie mit meinem ZA !!!
     
    Bärchen und Macchiato danken dafür.
  19. Rudy

    Rudy Gesperrt

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    158
    jeder kann wohl nur so viel Geld ausgeben, wie er verdiehnt, und das macht jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten, ich habe unter den Saunaclubgästen viele Selbstständige getroffen.
     
  20. Nachdem am Wochenende meine Ex in eine "geschlossene" eingewiesen wurde (darf ich hier sagen dass dies für alle Beteiligten das Beste ist?), durfte ich mich wieder um unsere Kinder kümmern. Mein bester Freund hat mir daraufhin am Montag eine Arbeit angeboten und diese habe ich angenommen. Habe dadurch sogar wieder die Gelegenheit meine alte Firma in ein paar Wochen wieder ins Leben zurück zu holen. Vielen Dank zum einen für Eure Tipps und zum anderen auch für die netten Hinweise und Kommentare per PN die mich doch ein wenig aufgebaut haben.

    Eine Note noch für die unter Euch die sich über die Sozialleistungen echauffiert haben. Der Antrag wurde per 1.2. genehmigt und ich war diese Woche dort und habe denen vom Amt meine neuen Einkommensverhältnisse durch die Arbeit zukommen lassen. Somit ist das auch erledigt. Und Leben kann ich erstmal von einem Kredit von meinem Freund und von meinen Eltern. Leben geht wieder nach oben.

    So kann ich dann auch demnächst Tipps zur Finanzierung geben.