Wellness China Massage Liu in Aachen

Dieses Thema im Forum "Massage" wurde erstellt von Umbi, 4. Oktober 2009.

  1. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Hallo Freunde,

    war gestern mal wieder zu einer 90 Minuten Massage mit HE zu einem Preis von insgesamt 70€ bei

    Wellness China Massage Liu
    Schützenstr. 22
    52062 Aachen
    0241-94377497
    0241-94377499
    http://chinamassageliu.com/

    Die Loction war vorher in Herzogenrath-Kohlscheid und ist vor einiger Zeit nach Aachen umgezogen.
    Da ich heute eine gewisse sontägliche Trägheit verspüre, beginne ich mit einem Fazit zu den neuen Räumen und dem Service im Allgemeinen und hänge einfach einen älteren Bericht, noch aus der Kohlscheider Zeit, an!

    Die neue Praxis ist mit insgesamt 7 Zimmern, von denen drei für die Männlein und zwei für die Weibchen genutzt werden, deutlich grösser als die vorherige. Das Ambiente ist eher nüchtern und sachlich als asiatisch verführerisch. Die Räume sind sauber. Duschmöglichkeit ist vorhanden!

    Die Preise habt ihr auf der HP! HE ist plus 10€!

    Bei meinen bisherigen Besuchen habe ich immer eine gute Massage, sowie mindesten eine gute bis zufriedenstellende Handentspannung, erhalten!

    Neben der Chefin sind wohl zur Zeit noch zwei Mädels im Einsatz!

    Nun zum versprochen älteren Bericht (viel anders ist es aber nie) wobei gestern das Timing mit Abschuss und anschließender weiterer Massage deutlich besser war.

    Grüsse

    Umbi
     
    Frankyk und Macchiato danken dafür.
  2. Frankyk

    Frankyk Stammschreiber

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    367
    Dankeschöns:
    334
    Danke für den Tipp

    Hallo Umbi,

    da ich heute in der Nähe war, und Deinen Bericht im Kopf hatte, hab ich das mal kurz entschlossen ausprobiert. Ist ähnlich gelaufen, wie von Dir beschrieben. Die Dusche (aufwändiges Teil!) habe ich mit getestet, war i.O., da könnte sich ein gewisser Club was von abschauen. Das Einzige, was man sich da von der Hygiene her fangen könnte, ist höchstens Fusspilz.

    Die eigentliche Massage ist wirklich gut, da kann mann nicht meckern. Auch bei der HE fühlte ich mich in "guten Händen", die mich auch sicher durchs Ziel brachten.
    Dass die normale Massage danach weitergeht, habe ich als extrem angenehm empfunden, weil man dann ganz langsam wieder runter kommt und die "Entspannung" trotz der zwischenzeitlichen Anspannung komplett wird.
    Für Faulficker wie mich genau das Richtige, auch wenn es eine reine HE war.

    Das mit der Sprache ist leider nicht ganz einfach, klappt aber und wird durch die Freundlichkeit kompensiert.

    Für insgesamt 50 min Massage habe ich total entspannt 50 Euro bezahlt.

    Da gehe ich wohl noch öfter hin.

    Gruß FrankyK
     
    MikeS und Legio danken dafür.
  3. mysteraix71

    mysteraix71 Aktiver User

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Dankeschöns:
    32
    Da kann ich nur Zustimmen. Ich hab in einem ruhigen Moment die location mal kurz getestet, da mir nicht nach Aufwand sondern nach Entspannung zumute war und ich ja quasi zu Fuss hingehen kann.

    Ist irgendwie ein Erlebnis der 3. Art, aber hat ein Bomben Preis-Leistunsverhältnis.
    Die Total entspannten 50€ haben bei mir sogar für exakt einer Stunde Massage gelangt

    Und hinterher fühlt man(n) sich wie neugeboren.

    Grüsse aus der neuen Länderspielhochburg
    Mysteraix
     
  4. Frankyk

    Frankyk Stammschreiber

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    367
    Dankeschöns:
    334
    Ob kurz getestet, oder wie ich inzwischen x-mal da gewesen, der Eindruck ändert sich nicht. Zur Zeit mach ich da aber trotztdem eine Pause, bevor ich da auch noch einziehe...

    Gruß FrankyK
     
  5. juppAC

    juppAC Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    0
    Solltet mal nach chopchop fragen....lässt sich auch fingern und bläst lecker ...des macht se von selber hat anscheinend spass dran..muss gleich mal wieder hin ..scheiss sucht
     
  6. mysteraix71

    mysteraix71 Aktiver User

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Dankeschöns:
    32
    Klingt gut. kostet´s aufpreis? Wie alt ist die gute ChopChop denn und wie sieht sie aus?
     
  7. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Hab zwar nicht nach ihr gefragt...hab sie trotzdem bekommen!

    Hallo Freunde,

    glücklicherweise (oder auch nicht) zwickt es mich nicht mehr so oft im Rücken wie das vor ein, zwei Jahren noch der Fall war! Trotzdem hab ich mir gestern mal wieder eine Massage in Aachen gegönnt!
    Ohne großes Brimborium wurde mir dabei als Mfk/Massagefachkraft (glaube sie war, neben der Chefin, die einzige vor Ort) ChopChop (wie es auch immer geschrieben werden mag) zugeteilt!

    Diese Mfk ist eine "reife", kleine, freundliche Chinesin und sicherlich kein "Optikschuss"!
    Die Massage begann mit einer ausdauernden Behandlung des Nackens/Rückens und wurde dann an den Beinen fortgesetzt. Leider wurde der Po nicht so ausdauernd in die Massage mit einbezogen wie ich es eigentlich mag!
    Bei der Beinmassage rutschten die Hände dann nach einiger Zeit in die zentralen Bereiche und die Peniswurzelbehandlung machte dann die Bauchlage etwas unangenehm!

    Also wurde eine schnelle Wende vollzogen und ich erhielt, mit leichter Anusstimulation, eine gelungene Handentspannung, welche mich recht schnell zum Absch(l)uss brachte!
    Dabei konnte ich problemlos die Brüste der Mfk freilegen und kneten und sie, nach öffnen der Hose, tief fingern!

    Nach der Zewa Grundreinigung wurde dann die von Kopf bis Fuss die Massage der Vorderseite fortgesetzt!

    Gut wars!

    Einzig die chinesichen Herzschmerzschnulzen als Entspannungsmusik find ich ein wenig nervig!
    Nach Französich, oder mehr, hab ich nicht den Sinn stehen gehabt und dies auch somit nicht erfragt!

    Für insgesamt 50€ eine sehr angenehme, befriedigende und entspannende Stunde verbracht!

    Grüsse

    Umbi
     
    Deepreamer, Tom-Yam-Gung, MikeS und 3 andere danken dafür.
  8. ChakaKhan

    ChakaKhan Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    10
    Liu in Aachen

    Neugierig geworden durch die Berichte hier, habe ich die Massage heute mal ausprobiert. Die Location ist zwar groß aber ohne jegliche Atmosphäre. Auch wenn man die Location lediglich unter dem Aspekt "Wellness" betrachtet, schneidet sie im Vergleich zu anderen Massagen, die ebenfalls nur Wellness anbieten, wegen der nüchternen Ausstattung absolut schlecht ab. Allerdings muss ich sagen, bevor es missverstanden wird, dass die Hygiene stimmt.

    Empfangen wurde ich von der Chefin Liu, eine Frau wohl Anfang/Mitte 40. Außer ihr war noch eine 2. Masseuse da, etwas kleiner und rundlicher und womöglich etwas jünger als die Chefin. Eigentlich waren beide nicht der Typ Frau, von dem ich mich massieren lasse, aber wie schon gesagt, die Berichte hier haben mich neugierig gemacht. So entschied ich mich wohl oder übel für das kleinere Übel, in diesem Fall auch die kleinere Frau.

    Ich enledigte mich meiner Kleidung, ging noch einmal auf die Toilette und zurück im Zimmer legte ich mich auf die Massageliege in Erwartung, was wohl geschehen würde. Ich muss vorwegnehmen, dass ich reichlich Erfahrung in den Spielarten der thailändischen Massage habe und durchaus in der Lage bin, zwischen einer guten und einer schlechten Massage zu differenzieren. So ließ ich dann unvoreingenommen geschehen, was dann geschah. Nach einer Massage meines Rückens und meiner Beine tippte sie an meinen Sack und fragte mich, ob ich da auch massiert werden wollte. Ich bejahte und sie fing an, mich in Bauchlage von hinten zu stimulieren. Ehrlich gesagt war das für mich keine Position, die einer beginnenden Erektion förderlich war. Glücklicherweise erlöste sie mich schnell mit der Aufforderung, mich umzudrehen. Mit leicht eingeölten Händen begann sie, mir eine harte Erektion zu verpassen. Ich berührte sie ebenfalls mehrmals intim und sie ließ es geschehen, konnte sogar ihre verwunderlich festen Möpse aus ihrem Gefängis (Cup B-C) befreien und mit ihnen spielen. Allerdings war sie ansonsten mit Liebstötern als Unterwäsche gekleidet, die ein weiteres Vorgehen im Keim erstickten. Nun ja, es war halt in erster Linie eine Massage und kein Erotikbetrieb. Leider habe ich schon oft bei Massagen festgestellt, dass wohl viele Asiaten beschnittene Schwänze als den Standard ansahen und entsprechend der geringeren Sensibilität die blanke Eichel stark reizen, was für einen unbeschnittenen Schwanz aber oftmals eine Überreizung darstellt. Ich habe sie mehrmals gebremst und es ihr gezeigt, aber sie schien es wohl nicht zu verstehen. So ließ ich, obwohl ich gerne langsame Massagen mit Zwischenstops mag, es dann zum Finale kommen, das aber wegen der extremen Eichelmassage übersensibilisiert, fast schmwerzhaft war.

    Nach der Reinigung ging die Massage dann noch weiter, was ich ebenfalls als angenehm empfand.

    Über die Qualität der Massage kann ich als Kenner nicht viel Positives berichten. Es war weit von einer qualitative hochwertigen Massage entfernt. Jede noch so simple Thai- oder Ölmassage hatte für mich einen höheren Entspannungswert. Sie beinhaltete einige Elemente der Thai Massage und der thailändishen Ölmassage, aber eine Tiefenentspannung hat nicht stattgefunden. Und der Gebrauch von Öl stand wohl eher unter dem Motto "Ölkrise" und die Massage war recht trocken.

    Ich werde dort nicht zum Wiederholungopfer.
     
    Tomto dankt dafür.
  9. Frankyk

    Frankyk Stammschreiber

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    367
    Dankeschöns:
    334
    Sorry, aber wer lesen kann....

    Wenn Du unbedingt eine Thai-Massage willst, warum gehst Du dann dahin? Die machen kein Geheimnis daraus, dass es ein Tui-Na Massge ist. Da hast Du völlig recht, dass das eine miese Thai-Massage ist ;).
    Ich habe eine Vermutung, bei wem Du warst. Da kommen dann noch Elemente von Shiatsu dazu.

    Wenn Du Dich aber die ganze Zeit auf's Fummlen konzentrierst, bleibt für eine Teifenentspannung, die Passivität voraussetzt, kein Raum.

    Was das Öl angeht. Stimmt, daran musste ich mich auch erstmal gewöhnen. Allerdings habe ich immer meines (geruchlos) dabei und es dann schnell schätzen gelernt, dass man nicht in Öl "gebadet" wird, sondern das genau so dosiert ist, dass es stramm ist (Tui-Na eben), aber nicht weh tut. Die wissen genau, wie man das macht.

    Freut mich, vor allem für die Mädals.

    Gruß Frankyk
    der da jedesmal extrem entspannt raus kam
     
  10. ChakaKhan

    ChakaKhan Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    10
    Tui-Na

    Ich habe meine, wohlgemerkt, subjektive Meinung abgegeben. Und natürlich kann ich lesen und haben mich auf der Homepage informiert! Ich bin hingegangen, um die Tui-Na Massage kennenzulernen und nebenbei die Entspnnung zu suchen, von der ich hier gelesen habe. Wenn ich eine Thai Massage gewollt hätte, hätte ich mir eine Thai Massage geben lassen. Und ich habe mich auf die Massage konzentriert. Und ich habe, wiederum wohlgemerkt, für mich die Entscheidung getroffen, dass es nicht der Stil ist, an den ich mich gewöhnen werde. Und ich habe auch nicht gesagt, dass es eine miese Thai Massage ist, sondern ich habe diese beiden Stile im subjektiven Vergleich gegenübergestellt. Tui-Na ist halt Tui-Na und Thai ist Thai. Was ich deshalb wahrscheinlich machen werde, ist, anderswo eine Tui-Na Massage auszuprobieren, ob mit oder ohne Schniedelentspannung ist mir dabei schnuppe. Aber dann kann ich qualitativ und objektiv einen direkten Vergleich ziehen.

    Und mir ist auch durchaus klar, dass die Wirkung einer Tui-Na Massage nicht direkt bei der ersten Anwendung eintritt, sondern, um die therapeutische Wirkung zu entfalten ca. 8 - 10 Masaagen notwendig sind. Aber wie schon gesagt, ich werde mich wahrscheinlich mit dieser Art der Massage anfreunden können.

    Hm, deine letzte Anmerkung auf das Zitat ergibt für mich keinen Sinn. Was löst denn bei dir Freude daran aus, dass ich nicht zum Wiederholungstäter werde? Und die Mädels werden wahrscheinlich von deiner Freude ebensowenig mitbekommen.

    Gruß

    ChakaKhan
     
  11. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Kurze Wasserstandsmeldung

    Hallo Freunde,

    hab mir da gestern auch mal wieder eine schöne Massage gegönnt!
    Mal wieder eine Lisa als Massagefachkraft gehabt!
    Etwas kräftigeres Mädel mit, für eine Chinesin, tollen Beinen.
    Leider auch eine von den "Unberührbaren"! Nu ja; muss ja auch nicht unbedingt sein!
    Schöne Stunde mit gekonnter Massage und schöner Handentspannung verbracht.
    Nach Zahlung von 50€, wie bisher immer, zufrieden von dannen gezogen.
    Ausführlicher war ich ja in den vorherigen Berichten. Da kann der Neuling dann was zum detaillierten Ablauf nachlesen!
    Ach ja; bevor die Frage wieder kommt...Massage + Handentspannung...sonst nix!

    Grüsse

    Umbi
     
    Tomto, Don Quijote, jaja und 2 andere danken dafür.
  12. stephan-e

    stephan-e Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    19
    Es war mal wieder soweit

    Hatte letzte Woche mal wieder den Sinn verspürt, mir etwas Gutes zu gönnen.Eine Maasage sollte es diesmal sein, mit HE. Aber in AC ist das so eine Sache, so richtig gute Adressen sind mir bisher noch nicht untergekommen. Aber kann ja auch Geschmacksache sein. SonBe war ganz ok, und Tuina Massage in der Schützenstraße hatte ich schon mal, war aber nicht so dolle. Mangels Alternativen dann doch bei Tuina angerufen und nach Lisa gefragt, von der hier schon mal positiv gepostet wurde. Die Dame am Telefon konnte mich aber kaum verstehen, meinte aber aus ihren Antworten gehört zu haben, dass Lisa da sei. Also flugs auf den Weg gemacht und mit Vorrfeude geklingelt. Es öffnete eine recht kleine Chinesin die mich sehr freudlich hinein bat. Auf die Frage nach Lisa hat sie nur gelächelt. Lisa war also doch nicht da, ja bingo. Aber vielleicht lage es ja an den Verständigungsproblemen und ich hätte besser nachfragen sollen. Bin dann doch da geblieben und habe es mir auf der Liege bequem gemacht. Die Kleine beim Empfang war es dann auch, die sich um mich kümmerte. Und das war keine schlechte Entscheidung gewesen, wie sich noch herausstellte. Also 1 Stunde gewählt, dabei aber keinesfalls auf die von mir gewünschte HE hingewiesen, nackig gemacht und bäuchlings auf die Liege gelegt. Wenn nur nicht das unschicke Ambiente wäre. Gefällt mir überhaupt nicht, aber egal.

    Jetzt kam sie rein und ich sah, dass sie doch gar nicht so übel aussah, was mir eingangs nicht so richtig aufgefallen war. Schätzungsweise Ende 30, Anfang 40, sehr klein, kinnlange, schwarze Haare und ein sehr symphatisches Lächeln. KF vielleicht 36. Sie war ganz in schwarz gekleidet, schwarzen Minirock aus Jeans, darunter schwarze Strumphose und schwarze Stiefel mit wenig Absatz. Ihre kleinen Brüste verbarg sie unter einer leicht transparenten Bluse. Irgendwie ganz interessant die Kleine, dachte ich, als sie anfing, mir den Rücken zu massieren, allerdings zuerst ganz ohne Öl. Die Massage war gut, aber nicht berauschend. Erst als sie nach einer Weile Ol einsetzte, wurde es besser. Nach etwa 20 min. hatte sie den Bereich um meinen Po erreicht und hier wurde es anders, als ich es bisher gewohnt war. Immer häufiger fuhr sie dabei mit ihrem ölgetränkten Fingern durch die Ritze, immer mit einem leichten Druck, was wirklich sehr angenehm war und Lust auf mehr machte. Dann begann sie meinen Sack von hinten zu massieren, mal leicht und auchg mal stärker werdend. Dabei setzte sie auch gekonnt ihre harten Fingernägel ein. Nun griff sie von hinten durch und griff nach meinem Freund, der so langsam aus seinem Schlaf erwacht war. Mit viel Öleinsatz hat sie sich dann in dieser Lage um meinen Freund, der auf einmal hellwach war, gekümmert. Sie zog ihn dabei auch nach hinten durch, und begann so mit einer richtig guten Handmassage. Hatte ich so auch noch nicht erlebt! Das hat mir so gut gefallen, dass ich dabei meinen Hintern angehoben habe, damit sie besser an alles heran kommt.

    Jetzt Wendung und alles ging weiter wie gehabt. Und das machte sie richtig gut. Nach rund weiteren 5 min. hat sie gefragt, ob sie damit lange weiter machen sollte oder ob ich lieber die normale Massage haben wollte. Was für eine Frage, natürlich sollte sie so weitermachen!! Und jetzt hat sie sich dann wirklich die restlichen 30 min. ausschließlich um meinen Freund gekümmert. Mal mit den Fingerkuppen über die Eichel gerieben, dabei auch mal den kleinen Finger in das kleine Loch gesteckt, was ich so auch noch nicht konnte und vielerlei mehr. Und immer mit viel Öl. Dabei hat sie auch immer sehr variantenreich den Druck verändert und dafür gesorgt, dass meine Erregung fast immer auf gleich hohem Niveau blieb, die ganze Zeit. Ich habe nur noch genossen und dann das unweigerlich drohende Ende entgegengesehnt. Mein Abschuss war entsprechend heftig und ich spritzte in hohem Bogen gewaltig ab.

    Wow, das hatte ich anfangs wirklich nicht erwartet. Das war wirklich klasse.
    Nach ihrem Namen habe ich auch gefragt, was sie etwas überrascht hat. Loui habe ich verstanden, sie will schon 4 Jahre im Geschäft sein. Habe ich vielleicht erstmals die Chefin von dem Laden erwischt??

    50 Euros wechselten noch ihre Besitzer und ich zog frisch beseelt von dannen. Das war sicherrlich nicht mein letzter Besuch!

    Ob sie mehr zuläßt habe ich nicht gefragt. Sie hat aber ohne Murren zugelassen, dass ich sie mit meiner Hand während er letzten 30 min. überall berühren durfte, auch unter den Rock, die Wäsche blieb aber an. Ich hätte sie sicherlich auch gefickt, wenn sie es mir angeboten hätte, so von Sinnen war ich zum Schluss.


    Bis die Tage:winkewinke:
     
  13. stephan-e

    stephan-e Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    19
    Hallo ins Land,

    war denn keiner mehr bei Tuina Masssage in Aachen gewesen?? Nach meinem Besuch war ich noch insgesamt 2x da. Habe dann die Lisa erwischt, die hier schon erwähnt wurde. Beim ersten Mal war ich nicht ganz so angetan, wenn auch die HE zum Schluss sehr gut war. Anfassen ließ sie sich nicht, meine zaghaften Versuche hat sie einfach ignoriert. Ist auch gut so, muss ja nicht sein.
    Beim 2. Mal war der Massageteil wirklich toll. Sie packt sehr kaftvoll zu und scheint tatsächlich diese Art der Massage zu beherrschen. Dien HE war so wie immer, aber vor dem Wenden hat sie meinen Begleiter auf eine sehr gefühlvolle Art schon mal vorbehandelt. Ich lag auf dem Bauch und sie spreitze leicht meine Beine. Dann griff sie von hinten durch und kümmerte sich liebevoll um den noch Schlafenden. Sehr zärtlich und stimulierend. Und alles mit ganz leichten Druck und Gefühl. Was natürlich zur Folge hatte, dass er schon in diesem Moment zur vollen Größe anwuchs. Tja, und nach dem Wenden hat sie auch gleich losgelegt. Dabei hat sie meinen Schwanz leicht in Richtung meines Oberkörpers ausgerichtert und als es dann in mir explodierte, habe ich mir selber eins inss Gesicht verpasst. So weit hab ich noch nie gespritzt. War schon geil. Nur spricht sie kaum dabei und bleibt zumindest verbal recht untätig.

    Werde ich mir wohl mal wieder gönnen.

    Wie ist denn die aktuelle Lage, gibt es noch andere Massagekünstlerinnen dort, die zu empfehlen sind? Warum berichtet keiner mehr über diese Location? ????

    Ciao
     
    Legio, Tomto und Turboguenter danken dafür.
  14. ChakaKhan

    ChakaKhan Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    10
    Tui Na und Thai Massage

    Ich war letzte Woche mal in der MAssage, weil ich gehört habe, dass dort mittlerweile auch eine Thai arbeite. Also, angerufen und auf entsprechende Nachfrage einen Termin vereinbart.

    Em, so heißt sie, arbeitet seit einiger Zeit dort. Sie hat Thai-Massage gelernt, allerdings nicht im Wat Po, weshalb geringfügig Abstriche an die Qualität der Massage zu machen sind. Em lebt seit ca. 9 Jahren in Deutschland. Im Großen und Ganzen war die Massage ok. Was mir gefallen hat, war die lockere und ungezwungene Art von Em. Sie ist Mitte 30, sympathisch und sieht auch ganz passabel aus.

    Liebe Grüße

    ChakaKhan
     
    Tomto, Frankyk und Turboguenter danken dafür.
  15. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Thai Food beim Chinesen

    Hallo Freunde,

    da mein Rücken mal wieder zwickte, bei Liu aufgeschlagen!
    Diesmal als Massagefachkraft Em/Emmi/Emmy erwischt!
    Nette Thai in den 30igern! Natürlich kein Optikschuss! Aber sehr nett!

    Habe eine fabelhafte 50 minütige Thai Massage erhalten...da kann ich nicht meckern!
    (Okay; mir persönlich hilft TuiNa besser)
    Leider fehlt etwas die erotische Komponente!
    Die, durchaus gute, Handentspannung gab es, quasi so als nachträglichen Einfall ganz zum Schluss!
    Also dieses anheizen duch "zufällige" Berührungen der wichtigen Teile, z.B. bei der Oberschenkelmassage, fehlte völlig!

    Also nächstes mal doch lieber wieder eine China Girl!

    Grüsse

    Umbi
     
    Tomto, Turboguenter, albundy69 und 3 andere danken dafür.
  16. stephan-e

    stephan-e Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    19
    Nach längerer Abesenheit hatte ich mir noch mal eine Stunde Massage in der Schützenstraße gekönnt. Vorher angerufen und mich über die Anwesenheit der Damen informiert. Hatte Lulu am Draht die mir die "neue Dame" ans Herz legte. Warum nicht, dachte ich, sollte es denn nicht mal ne Neue sein. Terminiert und 1 Stunde später dort aufgeschlagen. Es war Montag und alle Kabinen waren besetzt. Ich wurde zunächst in den Vorraum, also dort, wo das Telefon steht, geparkt. Jerry, so heißt die Neue, war noch mit einem Gast beschäftigt.

    Die Wartezeit wurde mit einem Getränk verkürzt. Zwischendurch Bekanntschaft mit einer sehr zierlichen Dame, sehr jung, mit rotbraunen, langen Haaren, gemacht. Sie holte gerade für ihren Gast, der sicherlich gerade eben von ihr entsaftet wurde, ein Glas Wasser. Sie wahr sehr nett und sah nicht schlecht auss. Könnte aber eine Thai sein, denn irgendwie sah sie nicht sehr chinesisch auus. Aber festlegen kann ich mich da nicht.

    Dann war Jerry fertig und ich wurde in den Raum gebeten. Sie dürfte noch recht jung sein, ist von der Statur her etwas kräftiger, was ich aber nicht verkehrt finde. Nur deutsch ist nicht gerade ihre Stärke, sodass ich mich mit ihr auf englisch unterhalten habe.

    Die Massage war schon ungewöhnlich kräftig, hart an der Schmerzgrenze, aber noch gerade auszuhalten. Sie hat richtig geschwitzt dabei. Mein Rücken war danach puterrot, fühlte sich aber doch entspannt han.

    Jetzt wo wir beim Thema Entspannung sind. Natürlich kam es zum bekannten Finale. Allerdings war das mehr als schlecht. Ich denke, sie hat überhaupt keinen Spass daran und macht es wohl nur, weil es zum Programm des Hauses gehört. Ohne großes Vorspiel und ohne jegliche Erotik hat sie meinen Schwanz gepackt und ihn etwas gerieben. Dabei hat sie ihn hin und her gewedelt, keine Ahnung, was sie damit bezweckt hat. Ich habe dann mein Kopfkino eingeschaltet und irgendwie hat sie es dann doch geschafft und mich zum Abspritzen gebracht.

    Ich denke, ich werde sie nicht mehr besuchen, da bin ich schon deutlich besser "bedient" worden.

    Wer war denn die Kleine voher? Wer kann was über ihren Service berichten. Ich fand sie recht nett und interessant.

    Bis die Tage
     
    Tomto und Legio danken dafür.
  17. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Massage in den Mai

    Hallo Freunde,

    da ich nicht gerade als der beste Tänzer bekannt bin, und auch kein Mädel (Schaltjahr, da müssen die Mädels ran) mir ein Maibäumchen setzen wollte, entschloss ich mich spontan zu einer entspannenden und spritzigen Massage Sitzung in den Mai!

    Machen wir es kurz!

    Die mir zur Verfügung gestellt Massagefachkraft nannte sich Linda.
    So ein 1,50 Stoppelhopser aus Shanghai und frisch vom Schiff…also gerade erst kurz in Aachen.
    Sehr nette Person! Haben, trotz der Sprachschwierigkeiten, sehr viel miteinander gelacht.
    Leider nicht gerade der Optikschuss!
    Massiert sehr gut. Arbeitet dabei sehr stark, nicht zu stark, mit den Knöcheln.
    Super wie sie mir den Hintern durchgeknetet hat! Habe heute noch ganz ein ganz anderes Sitzgefühl!
    Dabei allerdings keine Rosettenspiele!
    Anheizen, wie üblich, noch in der Bauchlage bis sich der Schwanz als Wagenheber betätigt! Nach der Wende war es dann recht schnell um mich geschehen. Hatte diesmal voll auf Entspannung gesetzt und nix mit Antatschen probiert. Nur beim Abschuss hab ich mich an ihrem Hintern festgekrallt!
    Reinigen…Hände waschen…weiter massieren!
    Das ging dann wieder am Kopf los und endete in einer sehr tollen Fußmassage!

    Ich wurde, für die üblichen 50€/Std., umfassend befriedigt und zufrieden gestellt! Gerne wieder!

    Grüsse

    Umbi
     
    Tomto, Kiwi, thaigirllover und 4 andere danken dafür.
  18. Petaquilla

    Petaquilla Scorpios Alter Ego

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    324
    Dankeschöns:
    591
    Ort:
    EUdSSR область 47
    Linda

    Habe heute Linda mal ans Malochen gekriegt. :D

    Mußte beim Betreten des Salons erstmal einige Minuten in der Toilette ausharren, weil ein anderer Patient gerade fertig wurde. Termin hatte ich vorher übrigens nicht vereinbart.

    Zur Massage ging's dann in ein Zimmer links, hier gibt's auch eine Couch für 2 Personen. ;)

    Ich bin jetzt kein Kenner in Sachen Massagen, ich empfand die Behandlung meiner rückwärtigen Partien aber als ganz angenehm. Dabei chinesische Hintergrundgesänge in Mickymaustonlage wovon unsereiner sowieso kein Wort versteht.

    Linda drückte dabei immer mal mit ihren Oberschenkeln "zufällig" gegen meine Hände, beim Bearbeiten meiner Oberschenkel hielt sie sich mit einer Hand an meiner Hinterbacke fest und rieb auch mal "zufällig" durch die Kimme.
    Auch etwas tiefer.

    Nach etwas über einer halben Stunde war umdrehen angesagt und der therapeutische Teil konnte beginnen.
    Das Rohr war noch schlaff und sie mußte zeigen was sie so drauf hat.
    Die Behandlung war angenehm, und ich war heute langsam. Wir hatten ja noch Zeit.
    Derweil konnte ich ihr an den Hintern, zwischen den Beinen, unter ihrem gestreiften T-Shirt und an den Möpsen spielen.
    War nur leider der BH dazwischen.

    Je näher wir dem Ziel kamen, umso mehr bearbeitete meine rechte Hand ihre Hinteröffnung durch ihre Jeans.
    War auf jeden Fall so da in ihrer richtigen Gegend, sie bewegte sich dabei als wolle sie geil werden. Sowas. :D

    Am Rücken die Wirbelsäule runter war sie klatschnaß von der Arbeit die sie gut zu Ende brachte.

    Nach Reinigung und etwas Geschäker holte sie mir ein Glas Wasser.
    Noch etwas Smalltalk, Bezahlung 50€ plus kleines Taschengeld und dann schön mit fester Umarmung verabschiedet worden.

    Ich bin geneigt zu glauben, daß Linda Spaß an mir hatte. :D


    Petaquilla
     
    Tomto, wuchel1234, Gordon666 und 2 andere danken dafür.