Samya: Ranja, Mitte 20, Indien

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von immi, 17. November 2009.

  1. immi

    immi Guest

    Ranja

    Größe: 168cm
    Alter: 22
    BH: 75C
    Haare: schwarz, lang
    KG: 34
    Herkunft: Indien (Eigenangabe, wohl eher ein arabisches Land)

    ein sehr grosses service-repertoire! für mich die blow-job-queen im samya!

    immi
     
  2. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    Tex Hex hat es schon richtig geschrieben: "Pornoqueen" - seit Nov. 2007 meine unangefochtene Nr. 1... - und dennoch "Mensch" mit Höhen und Tiefen...

    Zur Info ein etwas älterer Bericht von mir (Ostern 2009, als ich hier noch gar nicht angemeldet war):

     
  3. zarack

    zarack gesperrt, da gekauft

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    460
    Dankeschöns:
    1.156
    Jetzt war ich da auch noch...

    und ja Ranja ist schon eine heisse Wildkatze

    Blasen kann sie wie der Teufel und kaum zu glauben, daß man sie fester anpacken kann, aber da geht sie dann richtig ab;)
     
  4. Der Friseur

    Der Friseur Die Stimme der Vernunft

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    15
    Ranja gehört für mich zu den Top Acts des Samya und wird immer gern von mir gebucht. Sie erfreut sich einer großen Fangemeinde und es ist toll, dass sie aus der PSR vor einiger Zeit zurückgekehrt ist... aber Vorsicht: unten am Spind will sie schon mal eine ganze Stunde rausschlagen, wobei man tatsächlich nur 'ne halbe Stunde auf dem Zimmer war oder 5 Minuten "länger" gequatscht hat. Dieses Gebaren sollte man aber im Keim ersticken und ganz klar sagen, was Sache ist. :D

    Ansonsten ist Ranja ein Highlight, Optik- und Servicemäßig!!! :)
     
  5. Observer6

    Observer6 Aktiver User

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    120
    Dankeschöns:
    34
    Wie haben sich denn im Samya ihre in der PSR weit gefassten Tabus entwickelt?
     
  6. hase

    hase Oberkellner

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    43
    Dankeschöns:
    83
    Zu Ihren weit gefassten Tabus in der PSR kann ich nichts sagen, da ich noch nicht in der PSR war.

    Ich hatte jedoch letzte Woche nach langer Zeit wieder mal das Vergnügen mit Ihr. Es war eine geile halbe Stunde mit Deep Throat und Sex in verschiedenen Stellungen. Mir sind bei Ihr keine Tabus bekann, aber am besten testest Du das mal selbst vor Ort.
     
    ke-lao-si dankt dafür.
  7. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.591
    Dankeschöns:
    12.047
    Ich kann mich noch an die jetzt ein Jahr zurück liegende Stunde mit Ranja erinnern. Einfach geil. Die Abrechnungsweise war korrekt. Ich habe absolut das Gefühl, dass sie Ihre Gäste 100 %ig zufrieden stellen will und auf Stammkundschaft Wert legt.
     
  8. carbonara

    carbonara Guest

    Bei mir ist das auch schon länger her, es war gut, aber ob das Schlucken wirklich schlucken war, da war auch Zewa auf meinem Bauch mit im Spiel. Ich musste für das Schlucken zahlen, da sie ja auch etwas geschluckt hat o.s.ä.. Das Ganze war eine Erfahrung, die ich weder bereut habe, die aber auch 0,0 nach Wiederholung schreit. "Auf Stammkundenfang" sieht für mich anders aus. Zu "keine Tabus" kann ich nichts sagen. Ich hatte nichts, was nicht auf ihrer Service-Liste steht.

    LG Carbonara
     
  9. Observer6

    Observer6 Aktiver User

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    120
    Dankeschöns:
    34
    #9 Observer6, 31. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2010
    Sie versucht in der Tat immer das Maximum an Kohle herauszuhohlen. Wenn man Sie kennt und dann klar widerspricht, ist es aber sofort OK. Angesichts ihrer Servicequalität habe ich ihr aber gern auch ab und zu nach oben aufgerundet.
     
    Macchiato dankt dafür.
  10. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    sorry, observer, du hast früher (in einem anderen Forum) schon versucht, sie zu verleumden und dich mit ihren 'privaten Plänen' gebrüstet - wiederholst du das jetzt hier schon wieder?
     
    Feinschmecker und Rivera danken dafür.
  11. Observer6

    Observer6 Aktiver User

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    120
    Dankeschöns:
    34
    #11 Observer6, 31. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2010
    Sorry zurück, ich weiss nicht, warum eine Verleumdung ist, wenn mir sehr imponierte, was Ranja über ihre Zukunftspläne nach dem P6 skizziert hat. Ich werde hier an offener Stelle sicher nichts konkreteres schreiben. Wie an anderer Stelle hingewiesen, muss ohnehin jeder selbst entscheiden, ob es stimmt. Du kannst wohl auch bestätigen, dass mit Ranja nicht nur der P6 sondern auch ein Gespräch anregend ist. Auf diese Kombination von Eigenschaften hinzuweisen, erscheint mir eine ziemlich positive Empfehlung.
     
    Macchiato dankt dafür.
  12. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    Nld 18.2.2010

    ACHTUNG !!! Dieser Bericht spiegelt nur meine persönlichen Eindrücke wieder,sowohl was Optik der Frau als auch die Beurteilung ihres Service, den ich erhalten habe, betrifft.

    Frühmorgens die (wegen Donnerstag überraschende) mail aus dem Spam-Ordner gefischt und flux die Pläne für die Abendgestaltung geändert: Newsletterday im Samya (zur Erläuterung: wer zwischen 17.00 und 18.00 Uhr das Samya betritt erhält eine Freikarte für einen zukünftigen Eintritt).


    Kurz vor Ablauf der Frist eingetroffen (nicht ohne mich vorher rückversichert zu haben, dass meine „Clubehefrau“ Ranja auch wirklich anwesend ist), Spindschlüssel für die Mädelsumkleide unten erhalten, ratz-fatz geduscht und wieder nach oben in den Barraum. Uiuiui, das werden ja immer mehr Girls im Samya – insofern etwas mehr als „alles wie gehabt“. Neben gut 10 bis 15 Männern befanden sich im Barraum gut über 20 Frauen – und – oh Wunder – mehr als 70% davon wären für mich buchbar gewesen – eine so hohe Quote hatte ich schon lange nicht mehr.

    Unter den Gästen befanden sich auch einige FKs (auf deren Nick-Nennung ich hier verzichte), allerseits nett begrüßt, meinen obligatorischen Espresso Macchiato geordert und mal genauer den Blick in die Runde schweifen lassen: Und ich muss sagen, Respekt! Eine Auswahl, die Lust macht, einige davon genauer zu erforschen. Aber zunächst kam Ranja in einer „Pause“ (Unterbrechung einer Langzeitbuchung zur Essensaufnahme) kurz vorbei und signalisierte mir, dass für mich eine Stunde etwas später reserviert war – gut so. Also hatte ich erstmal noch ein wenig Zeit, mich zu akklimatisieren und mit befreundeten FKs zu „schnacken“. Die wohl geheizte Sauna war dann ebenfalls noch vor der „Traumstunde“ mit Ranja dran, schade, dass das Samya kein unmittelbar an die Sauna anschließendes Freigelände hat.

    Tatort: Samya Köln http://www.samya.de/
    Datum: Donnerstag, 18.02.2010
    Eintritt: 50€ (Besonderheit: Freikarte für einen weiteren Eintritt)
    zur Benutzung: Bademantel, Handtücher, Schlappen, Duschgel, Sauna,
    Essen: reichhaltiges warmes und kaltes Buffet
    Getränke: Alkoholfreie Getränke, Bier und Heißgetränke incl.
    DL: Ranja
    Optik: ca.165 cm, KF 32, A-B-Cups, schwarzes langes Haar, moccafarbene Haut, 23
    Herkunft: Israel/Palästina, in D. aufgewachsen
    Sprache: Deutsch, Arabisch, Englisch
    Küssen: leckere tiefe Zungenküsse
    Französisch ohne: vom Allerfeinsten, tief und variantenreich, ausdauernd
    Fingern: möglich und erwünscht
    Poppen: Missio, seitlich, doggy
    Dauer: 1 Stunde
    Preis: 75 €
    Wiederholung: immer wieder – Status der „Clubehefrau“ erfolgreich verteidigt


    Nach dem für beide Seiten „erschöpfenden“ Termin war für mich dann Zeit fürs Abendessen, Ranja verließ den Club (hatte wohl schon genug verdient...)...
     
    Jogi9 und MikeS danken dafür.
  13. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    Ranja is back! und "getuned" auf C

    Tatort: Samya Köln http://www.samya.de/
    Datum: Freitag, 30.04.2010 – Poker- und „Tanz in den Mai“-Party
    Eintritt: 50€
    zur Benutzung: Bademantel, Handtücher, Schlappen, Duschgel, Sauna,
    Essen: reichhaltige Auswahl vom Grill und kaltes Buffet
    Getränke: Alkoholfreie Getränke, Bier und Heißgetränke incl.
    DL: Ranja
    Optik: ca.165 cm, KF 32, C-Cups (frisch getuned), schwarzes langes Haar, moccafarbene Haut, 23
    Herkunft: Israel/Palästina, in D. aufgewachsen
    Sprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch
    Küssen: leckere tiefe Zungenküsse
    Französisch ohne: „Weltklasse“ (Zitat: Feinschmecker), nass, tief und variantenreich, ausdauernd
    Fingern: möglich und erwünscht
    Poppen: Missio, seitlich, doggy
    Dauer: 1 x 30 min., 1 x 1 Stunde
    Preis: 125 € + x
    Wiederholung: immer wieder – Status der „Clubehefrau“ nach längerer Pause erfolgreich verteidigt

    Partytime im Samya, ein „Pflichttermin“ sozusagen. Eigentlich hatte ich mir ja was ganz anderes für heute vorgenommen, aber nachdem mich ein freundlicher FK per SMS davon verständigt hatte, dass Ranja nach über zweimonatiger Clubpause dort wieder eingetroffen war, ließ ich alles andere fallen und begab mich schnurstracks in „mein“ Wohnzimmer.

    Gegen 16 Uhr dort eingetroffen und viele, viele Girlies und fast ebenso viele Gäste vorgefunden, auf dem sogenannten Freigelände sogar schon ein Tisch voller FKs. Kurzes Händeschütteln allerseits, und dann erst Mal schnell einen Espresso Macchiato ordern. Und wer sitzt am Thekeneingang? „Meine“ Ranja.

    Und was hat sie in den über zwei Monaten außerhalb des Clubs gemacht? :rolleyes: Voller Stolz zeigt sie ihre neueste Errungenschaft vor: nagelneue C-Cups, die immer schon ihr Wunsch waren. Hervorragende Arbeit des Chirurgen, praktisch keine Narben sichtbar – man muss schon ganz genau hinschauen um im unteren Bereich des Warzenhofs noch kleine roséfarbene Narbenreste festzustellen. Und auf diesen ‚Ballonen’ thronen ihre früher schon großen Nippel – toll gemacht (und das sage ich, als bekennender Gegner von Silikoneinlagen!). Ein wenig hatte sie schon die Befürchtung, dass ich sie wegen des Tunings wohl nicht mehr buchen würde – aber da hatte sie sich getäuscht. ;)

    Flugs einen Schlüssel organisiert (um diese Zeit gab es noch eine richtige Auswahl – und wir haben uns gemeinsam für die Nr. 5 entschieden – wenn es schon einen Grund zum Feiern gibt!).

    Tja, und jetzt wollt ihr wissen, was da auf dem Zimmer alles passiert ist, oder? Eigentlich unbeschreiblich, es war ein Wiedersehen oder Wiedertreffen nach langer Pause – unsere beiden (?) Körper haben sich schnell wieder erkannt, die Chemie stimmt halt 100-%ig, da klappt halt alles auch ohne ausgesprochene Worte – einfach geil! Bisher habe ich keine erlebt, die dermaßen abgeht (ok – ich bilde mir nicht ein, das wär nur bei mir so), ihr Blasen ist nach wie vor Weltklasse (wie Feinschmecker das in einem schon etwas älteren Bericht bezeichnet hat) :blasen:, wenn man erst mal ihren Kitzler zum Wachsen gebracht hat, reagiert auch die Bauchdecken- und Vaginalmuskulatur, was mich schon beim Fingern und erst recht beim GV extrem „anmacht“. Kurz gesagt, einfach super!

    Schimpft mich jetzt Liebeskasper! Ja, ihr habt recht! (Übrigens, die Party und das Pokern waren mir ziemlich schnurz – hatte Besseres zu tun!):p
     
    Sxxxx, Pornozunge, Umbi und 5 andere danken dafür.
  14. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.591
    Dankeschöns:
    12.047
    Ke-lao-si jetzt scheinst Du echt die perfekte Clubfrau zu haben.
    Ich bin Dir heute noch für den Tipp von vor gut einem Jahr dankbar, als Du sie mir empfohlen hast.
    Läuft sie denn wie früher oben ohne durchs Samya oder packt sie ihre Geschenke erst auf dem Zimmer aus?
    Bei meinem nächsten Samya-Besuch (eventuell geplant am 8.5.10) wird es wohl schwer für mich, ihr zu widerstehen.
     
  15. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    ach, Frankie, das ist nach einem Partytag nur spekulativ zu beantworten: Gestern war sie, als ich nachmittags reinkam, oben ohne. :herzeyes::herzeyes::herzeyes:
    Später (nach unserem ersten Zimmeraufenthalt) quälte sie ihre neuen Argumente in ein Korsett-Glitzer-Teilchen - in Anpassung an den Party-Dresscode.

    Wie das an partyfreien Tagen sein wird, wird sich zeigen, ich gehe aber mal davon aus, dass sie auch zukünftig keine Scheu haben wird, ihre neuen Errungenschaften zu zeigen, stolz genug dafür ist sie jedenfalls.
     
  16. lars1977

    lars1977 Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    73
    Dankeschöns:
    18
    Ich habe sie gestern Abend auch gesehen und wir haben uns ein paar Minuten unterhalten.

    Für mich bietet Ranya den besten Service im ganzen Samya. Unglaublich wie gut die Küssen kann und sich beim sex "fallen lässt".

    Habe sie gestern aber nicht gebucht, weil ich mal Frauen testen wollte, die ich bis dahin noch nicht gebucht hatte!
     
  17. ke-lao-si

    ke-lao-si Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    273
    Dankeschöns:
    867
    Der Mai fängt gut an: Ölsession im Samya mit Ranja

    Tatort: Samya Köln Samya FKK Club - K Erotik in Perfektion
    Datum: Tag der Arbeit, 1.5.2010
    Eintritt: 50€
    zur Benutzung: Bademantel, Handtücher, Schlappen, Duschgel, Sauna,
    Essen: reichhaltige Auswahl vom Grill und kaltes Buffet
    Getränke: Alkoholfreie Getränke, Bier und Heißgetränke incl.
    DL: Ranja
    Optik: ca.165 cm, KF 32, C-Cups (frisch getuned), schwarzes langes Haar, moccafarbene Haut, 23
    Herkunft: Israel/Palästina, in D. aufgewachsen
    Sprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch
    Küssen: leckere tiefe Zungenküsse
    Französisch ohne: nass, tief und sehr variantenreich, ausdauernd, praktisch Deepthroat
    Fingern: erwünscht
    Poppen: Reiten, Cowgirl invers, Doggy
    Dauer: 1 Stunde
    Preis: 75 € + x
    Wiederholung: immer wieder – „Clubehefrau“

    Auf die Gefahr hin, euch zu langweilen, schon wieder ein Bericht von mir - und schon wieder zum Samya - und schon wieder zu Ranja...

    Obwohl der 1. Mai ja eigentlich ein richtiger Feiertag ist, waren die Öffnungszeiten im Samya an diesem Tag wie an einem "gewöhnlichen" Samstag, d.h. Beginn schon 11 Uhr (und nicht erst 15 Uhr) und Schluss so gegen 3.00 (bzw. wenn der letzte Gast "gekommen" ist - so jedenfalls die Auskunft am Telefon tagsüber).

    Das mit den neuen Argumenten musste ich halt erst Mal verarbeiten, die Begegnungen am Vortag mit dem ganzen Party- und Pokergedöns war dann doch nicht intensiv genug, und nette FKs hatten sich auch angesagt, also hab ich dann doch den freien Tag genutzt, um die Serie aus dem April fortzusetzen - nee, gelogen - um Ranja wieder zu "sehen".:rolleyes:

    Vorsichtshalber hatte ich mal ein richtiges Ölfläschchen mitgebracht, denn ich wollte mir und ihr mal eine richtige Ölsession gönnen, Leute ihr glaubt gar nicht, wie das mit den neuen Argumenten flutscht! Echt geil!

    Garniert wurde das Ganze von wiederholten Blasattacken :blasen: und reitenden Intermezzi :poppen: (lediglich beim Kondom-Aufziehen muss man aufpassen, dass da nicht zuviel Öl ins Spiel kommt, die Dinger reißen zu leicht beim Kontakt mit dem Öl, :eek: nächstes Mal werde ich eigene mitbringen), ihr Super-Knackarsch gibt schon ein tolles Bild ab, besonders beim Cowgirl invers. Wow, ich könnt schon wieder...;)
     
    horst09, immi, Pornozunge und 2 andere danken dafür.
  18. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Auszug aus meinem Bericht vom 30.04.2010:

    Das zweite Zimmer des Tages ging an Ranja, diese lief mir kurz nach dem ersten Zimmer über den Weg und wollte sich auch gerne zu mir setzen. Leider war ich noch nicht wieder fähig im Leistungszentrum und vertröstete sie auf später. So durfte FK Ke-lao-si die Tagesentjungerung übernehmen und ich bekam auch die "Erlaubnis" mit seiner Clubehefrau ein Schäferstündchen zu verbringen. Welche Zimmernummer wir hatten weiß ich nicht mehr, aber das Bett war auf alle Fälle riesig und bereits im Stehen fingen wir an uns gegenseitig anzugrabbeln und zu küssen. Irgendwie hatte ich das Gefühl das Ranja extrem scharf war und auch selbst den ersten Arbeitstag seit zwei Monaten auf ihre Kosten kommen wollte. Ich wickelte uns beide in den Bademantel ein und sie liess meinen Pimmel direkt zwischen ihre Schamlippen gleiten. Das war schon ein geiles Gefühl wie man immer aufpassen musste das er nicht aus Versehen reinflutscht. Außerdem spart Ranja absolut nicht mit Spucke und so wurde das recht schnell flutschig... ihre Naturnässe tat das übrige.

    Irgendwann begaben wir uns dann in die Horizontale und ich kümmerte mich um ihre tolle Spalte. Die war schon super gepflegt und wohlriechend... und naß... mega naß. Ich leckte mir einen Wolf und Ranja vermittelte mir sehr glaubhaft nach gut 15-20 Minuten einen Orgasmus. Würde ich ihr glatt abnehmen, da sie auch massiv aus der Muschi furzte und wie ich von meiner Arbeitskollegin weiß passiert das immer wenn sie megascharf ist. Gehe ich mal von aus das es sich bei Ranja ähnlich verhielt. Nach einer kurzen Erholungspause die sie einforderte und mit meiner Erlaubnis am geöffneten Fenster eine rauchte ließ ich mir gepflegt einen blasen und das macht sie verdammte Axt noch mal richtig gut. Richtig viel Spucke, genau das richtige Maß an Handeinsatz und auch der Laufstall der Zwillinge bekam die nötige Aufmerksamkeit. Nach einer Weile war mir klar: Ficken ist heute nicht. Das war mit der beste Blowjob den ich je hatte. Es wurde zwar nicht konkret gesagt, aber kurz bevor ich kam schaute Ranja mich fragend an und ich konnte ihr nur nickend das Zeichen zur Aufnahme geben. Kurze Zeit später entlud ich mich dann und Ranja holte sich alles raus was ich geben konnte. Meine Nachkommen wurden dann entsorgt und das Auskuscheln wurde nach kurzem Mundausspülen ihrerseits noch ausgiebig genossen.

    Hardfacts:
    Name: Ranja
    Alter: 26 (habe aber nicht gefragt)
    Nationalität: Israel/Indien
    BH: 75C (getunt)
    KF: 34
    Haare: schwarz und lang, rasiert im Intimbereich (mit kleinem Streifen)
    Service: Bin schwer begeistert von ihrer Fähigkeit sich fallen zu lassen und von ihrem Blowjob. Zum Ficken bin ich gar nicht gekommen, das wird aber irgendwann nachgeholt
    Dauer: 60 Minuten für 100,00 Euro (mit Aufnahme)
    WHF: 100%
     
    Pornozunge, Macchiato und horst09 danken dafür.
  19. lars1977

    lars1977 Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    73
    Dankeschöns:
    18


    Das ist ja wohl der Satz des Jahres "da sie auch massiv aus der Muschi furzte"!.-))

    Das du über den oben von mir erwähnten Satz mit deiner Arbeitskollegin gesprochen hast, wundert mích ein wenig.

    Über solche Themen spreche ich mit meiner Arbeitskollegin nicht!.-)
     
  20. fkkgoer

    fkkgoer Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    18
    Dankeschöns:
    18
    Short report 7/5/2010:

    Hello!
    A great but slow friday evening at Samya. I had the pleasure for the first time go to a room with Ranja. What a great girl. She is a pro, a beautiful pro with a stunning body who knows how to play the game. 100% chance that I will repeat.
     
    ke-lao-si dankt dafür.