Samya: Onita, 22, Ungarn

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von carbonara, 17. November 2009.

  1. carbonara

    carbonara Guest

    Optik: 21, lange dunkelblonde Haare, sehr hübsch, KF 36, B-Cups, ca. 1,63 m groß


    Onita hat es bestimmt auch nicht verdient, hier unerwähnt zu bleiben. War so vor ca. einem Jahr mit ihr oben. Details erspare ich mir - bin halt alt und verkalkt - aber guter GF6 und sehr hohe Kundenorientierung.

    LG Carbo
     
  2. Jogi9

    Jogi9 Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    1.844
    Onita ist sehr auf Qualität bedacht!

    Ich hatte Onita schon ein paar Mal im Samya gesehen. Sie tanzt oft auf der Theke und man kann sagen, dass ihr das richtig Spaß macht. Es hat auch mich angemacht. Ich habe dann das Gespräch mit ihr gesucht. Sie kann recht gut deutsch und die Verständigung ist überhaupt kein Problem. Es hat mir imponiert, dass sie sehr ehrlich ist. Vor dem Zimmergang hat sie mir mitgeteilt, was sie nicht mag (Muschifingern und Anal). Desweiteren ist sie sehr auf die Qualität ihres Services bedacht, wobei sie nicht schauspielert und einen Orgasmus vortäuschen würde. Wow! Eine Frau auf meiner Wellenlänge!

    Ein Zimmergang war daher unumgänglich. Vorher gab es langsame Annäherungen und erste Küsse an der Theke. Die perfekte Illusion!

    Auf dem Zimmer angekommen ging es so weiter, wie ich es mir vorgestellt hatte. Onita lieferte einen Topservice ab und sie konnte sie sehr schön beim Lecken fallenlassen und genießen, obwohl sie vorher Zweifel hatte. Was für eine schöne Überraschung.

    Es war eher schwierig mich zurückzuhalten, denn diese Frau hatte es mir angetan. Die Chemie stimmte einfach.

    Location: Samya, Köln-Rodenkirchen
    DL: Onita
    Herkunft: Ungarn
    Optik: 21, lange dunkelblonde Haare, sehr hübsch, KF 36, B-Cups, ca. 1,63 m groß
    Art der DL: Sex mit einer tollen Gespielin, die Wert darauf legt, dass es dem Mann gefällt, transportiert die perfekte Illusion zum Mann
    Dauer: 30 Minuten
    Preis: 50 EUR + X
    Qualität: Referenzklasse!
    Wiederholungsfaktor: 100%
    Sterne: 6 von 6
     
  3. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrpott
    Onita kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Sehr hübsch und ein richtig guter Service. Dabei auch sehr ehrlich: Wenn sie nicht in der Lage ist ein gutes Zimmer abzuliefern dann lässt sie sich nicht buchen. Oben auf dem Zimmer gibt sie sich sehr viel Mühe und geht total auf den Gast ein.

    Küsst sehr gut und nimmt es auch mit der Zeit nicht so genau. Ich war mit ihr stets länger oben als eine halbe Stunde aber mir 25,- extra berechnen zu wollen kam ihr nie in den Sinn. Da ist sie ausgesprochen fair. Auch sonst ist sie sehr nett und sympathisch. Über Komplimente freut sie sich sehr, fragt man den Feini, diesen alten Charmeur. ;)

    Ein kleiner Geheimtipp für alle FK: Nehmt euch wirklich mal die Zeit und lasst euch von ihr massieren. Das kann sie sehr, sehr gut. Aber :poppen: und :blasen: ebenfalls.
     
  4. winnitou

    winnitou Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    23
    Traumfrau Onita

    Hatte Onita beim letzten Treffen im Club meine Rückkehr zu Ihr schon ange-
    kündigt.Also nichts wie ran,alles klargemacht und mit Ihr aufs Zimmer.Diese Frau ist einmalig,nicht nur Ihr Body,sondern auch der intensive Sex mit Ihr.
    Einzelheiten möchte ich hier nicht preisgeben.Sprecht sie ruhig an,sie ist eine tolle Frau und sehr aufgeschlossen.Ausserdem hat Sie keinen Drang aufs Zimmer zukommen,eine Zeitüberschreitung würde sie nie erwähnen.

    ein sehr zufriedener Gruß
    Winnitou:winkewinke:
     
  5. Jogi9

    Jogi9 Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    1.844
    Onita wird nach jedem Zimmergang besser...

    Onita ist eine tolle Gespielin. Noch an der Theke gab es Zungenküsse zum Aufwärmen. Sie schmiegt sich dann auch schon mal an. So wie es der Mann mag.

    Auf dem Zimmer geht sie immer erst nochmal zum Waschbecken und macht sich frisch. Sie geht komplett auf den Mann ein. Sie versucht immer die Wünsche aus den Augen abzulesen. Und meistens schafft sie es auch. Wenn sie nicht gut drauf ist, dann kommuniziert sie es auch und lässt lieber mal eine Buchung sausen.

    Man hat den Eindruck, dass man ein Liebespaar ist. Die Zungenküsse sind sehr tief und innig. Das FO/EL ist wirklich vom feinsten. Sie lässt sich gerne Lecken und dort kann man sie bei Sympathie bereits über den Berg schubsen.

    Was aber dann passiert, wenn es in den Geschlechtsverkehr geht, das ist dann unglaublich. Sie zeigt dem Mann wann er mit der Intensität nicht aufhören darf. Sie arbeitet auf ihre Höhepunkte hin. Nach der Nummer ist sie – und auch der Mann – völlig nass geschwitzt. Sie gibt alles.

    Sie ist meine derzeitige Favoritin. Das war jetzt meine 5. oder 6. Buchung. Die ersten Buchungen waren schon toll, aber jetzt ist noch mehr Vertrauen da und das Zimmer wird immer besser.

    Location: Samya, Köln-Rodenkirchen
    DL: Onita
    Herkunft: Ungarn
    Optik: 22, 1,63m, Kf 32, Körbchengröße 70A, blonde Haare, hübsches Gesicht, schlanker Körper
    Art der DL: GF6 auf allerhöchstem Niveau. Mit viel Spaß am Sex und lässt sich fallen
    Dauer: 60 Minuten
    Preis: 100 Euro (incl. Aufnahme) + x
    Illusionsfaktor (Optik): Sehr attraktiv, hübsches Gesicht, toller Körper
    Illusionsfaktor (Sympathie): Megahoher Faktor!!!
    Qualität: Referenzklasse!
    Wiederholungsfaktor: 100%
    Sterne: 6,5!!! von 6
     
    ke-lao-si, Kiwi, Bärchen und 5 andere danken dafür.
  6. Kiwi

    Kiwi Lebenskünstler

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.157
    Dankeschöns:
    4.890
    Onita tanzt überirdisch außergewöhnlich individuell

    du bist anscheinend weit öfter mit Onita zusammen als ich, aber dennoch kann ich dir voll zustimmen

    ich möchte ergänzen, was mich ganz besonders an Onita fasziniert:

    Beim Frühlingsfest gab es mehrfach ihre hinreißenden Tanzeinlagen, die außergewöhnlich individuell sind.

    der Höhepunkt für mich dann weit nach Mitternacht, etwa gegen 2.00:

    Zahl der Gäste inzwischen deutlich zurückgegangen, bereits große Lücken an der Theke, Onita tanzt endlos lange und völlig nackt und wie entfesselt, eigentlich nur für sich selbst, zwischen den beiden Stangen auf dem hohen Teil der Theke, manchmal angefeuert durch die am gegenüberliegenden Thekenteil stehendde Lanna, immer ekstatischer werdend, bis leichter Schweiß Onitas gold-seidig schimmerde Haut noch etwas glänzender macht.

    ich bin längst nähergetreten, stehe jetzt quasi unmittelbar unter ihr, und nun bezieht sie mich mehrfach in ihre Bewegungen ein, lächelt mir zu, stößt gar während des Tanzes mit mir an, wirkt bim nächsten Moment wieder wie entrückt, wie auf einer anderen Galaxie......... Erotik pur!!!!

    faszinierte Grüße
    Kiwi
     
    Ulrich dankt dafür.
  7. Liebling

    Liebling Unter Segeln

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.175
    Dankeschöns:
    7.221
    Ort:
    überall und nirgends
    Da ist doch mehr drin, als diese Kurz-
    ;)
     
  8. Root 69

    Root 69 Clubhopper auf Tour - heute hier, morgen da

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.589
    Dankeschöns:
    12.039
    Ich war auch vor kurzem eine Stunde mit Onita auf dem Zimmer. Ihr body ist einfach klasse und sie bläst sehr gut. Beim Sex und Lecken war´s zumindest mit mir nicht optimal. Zu ner Wiederholung wirds wohl nicht reichen. Aber man sollte schon mal Erfahrung mit ihr machen.
     
  9. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.945
    Dankeschöns:
    13.989
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Hinweis: Dieser und die beiden Folgebeiträge wurden aus Berichteteil und Stammtisch ins Onita-Thema verschoben, damit wertvolle Anmerkungen zur Dame dort auffindbar sind, wo man normalerweise sucht, wenn man sich informieren möchte..., M.


    Aus dem Bericht ist ja zu entnehmen, dass die Chemie offensichtlich gestimmt hat. Deshalb wirft dies m. E. kein gutes Licht auf das Abrechnungsverhalten der DL.
     
    Liebling, nickme und Jogi9 danken dafür.
  10. Tomto

    Tomto Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    861
    Dankeschöns:
    5.031
    Nachdem sich die Hälfte der "Danke"-Kommentare total entsetzt geäußert hat, wünschte ich, ich hätte den Satz so nie geschrieben. Er war nämlich wirklich nicht böse gemeint, und ich bitte auch drum, der guten Onita da keinen Strick draus zu drehen. Es war nur der Hinweis, dass wer Großzügigkeit und Kulanz als Selbstverständlichkeit erachtet, lieber aufpassen sollte, das ist es nämlich nicht. Es war einfach eine völlig korrekt Abrechnung nach den bekannten Tarifen. Ob es vielleicht etwas ungeschickt war, ist eine andere Frage, teilweise auch von mir, ich hätte einfach auf dem Zimmer fragen sollen, ich hab ja gesehen, dass wir knapp drüber sind. Bin aber auch nicht der Typ, der jetzt auf Krampf die Zeit ausnutzt, zumal ich sehr zufrieden war.
     
    albundy69 dankt dafür.
  11. carbonara

    carbonara Guest

    ich geh damit mal zum Stammtisch

    Onita, die begnadete Tänzerin (ihre Darbietung auf dem FC Frühlingstreffen ist fest in mein Hirn eingebrannt, Weltklasse!), Onita, die auch zu einem Gast, der sie nur zwei oder dreimal buchte, nett, freundlich und verbindlich ist, Ointa, die rassige CDL, Onita, die Service-Granate, die dem Gast eine schöne Zeit geben will, stimmt auch, aber

    ...

    es war wohl im Früjahr, alles paletti, bis es auf Franze mit Aufnahme hinauslief, was sie mir auch sehr nett anbot, ich reagierte dann mit "das hast Du ja auch offziell auf der Liste stehen" (und meinte damit den auf der Samya-Homepage beschriebenen Service von ihr), sie hingegen verstand das so "Bekommst Du das etwa von anderen hier umsonst?" recht aggresiv vorgetragen, was ich klar verneinte und auch nicht meiner Art entspricht, die Stimmung für mich war hin, mit ihrer guten Technik brachte sie die Sache aber erfolgreich zu Ende (damals sah ich das als "dumm gelaufen" an, im Kontext Geschichte von Tomto bewerte ich das nun anders).

    LG carbo
     
  12. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Nun ja Tomto,
    so ganz zufrieden kannst Du mit der Abrechnung nicht gewesen sein,
    sonst hättest Du den Tatbestand, daß sie für 35 Minuten den Stundentarif erhob, nicht erwähnt, was aber vollkommen richtig war.
    Ich selber mag Onita, für mich eine der freundlichsten DLs im Samya,
    obwohl ich noch nie mit ihr auf dem Zimmer war,
    oder vielleicht gerade deshalb?
    Einen Strick drehst Du ihr deshalb bestimmt nicht daraus,
    denn wer Onita was böses mag, der súcht sowieso an anderer Stelle um was zu finden, und man kann IMMER was finden.
    Wer sie mag, wird sagen, es hätte an Dir gelegen.
    Insofern mach mal weiter mit Deiner offenen und ehrlichen, vielleicht auch manchmal naiven Art der Berichterstattung,
    was ich jetzt ganz bestimmt nicht abwertend meinte.

     
    albundy69 dankt dafür.
  13. carbonara

    carbonara Guest

    Ich bin mir sicher, wenn der guten Onita das hier zugetragen wird (und das wird es heute bestimmt, ich kenn die Kumpels doch :D), sie, der Vollprofi, wird es verinnerlichen - und Tomto, halte wirklich an Deiner sachlichen, geradlinigen Berichtsweise fest.

    LG carbo
     
  14. Tomto

    Tomto Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    861
    Dankeschöns:
    5.031
    OK, JETZT bin ich sauer....
     
    Jogi9 dankt dafür.
  15. Bärchen

    Bärchen Stammschreiber

    Registriert seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    776
    Dankeschöns:
    1.781
    Onita - Nachos ungekrönte Table Dance Queen

    Auszug aus diesem Bericht:


     
    Yardbird und Jogi9 danken dafür.
  16. Witgern

    Witgern Rheinländer

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    198
    Dankeschöns:
    604
    Freitag im Samya

    Auszug aus dem Berichtethread:

    ...

    Direkt als ich in den Clubraum kam, traf ich allerdings Onita, die mich herzlich begrüßte. Wir wechselten ein par Worte bis ich dann schließlich nach draußen ging, um den verlockenden Blicken der Damen zu entwischen. Ist schon etwas blöd, in einem so großen Club wie dem Samya einziger Hahn im Korb zu sein. Schließlich wurde es mir draußen zu langweilig und ich setze mich zu Onita. Wer Onita kennt weiß, dass sie nicht nur eine sehr gutaussehende Frau ist, sondern auch eine überaus nette Gesprächspartnerin :saint:. Folglich plauderten wir bestimmt 40 Minuten über Gott und die Welt. Inzwischen waren sogar ein par weitere Gäste angekommen. Da Onita aber nicht nur zum Quatschen da ist, sondern auch Geld verdienen will, schickte ich sie schließlich einen Schlüssel holen.

    Ich vereinbarte sofort eine Stunde und habe es natürlich nicht bereut. Onita ist eine perfekte Liebhaberin :love:. Tolle ZK, gefühlvolles FO einschließlich EL in der 69er mit Blick auf ihren Hammerhintern, eben alles was das Männerherz begehrt. Jedenfalls hatte ich fast die ganze Stunde einen Dauerständer. Onita lässt sich selbst auch gerne lecken, allerdings habe ich es erst einmal geschafft, sie zum Höhepunkt zu bringen. Freitag trotz ausdauernden Versuchen leider nicht. Nach meinem Abschluß haben wir uns dann noch was unterhalten und die Stunde sogar um 10 Minuten überzogen. Onita wollte aber nur eine Stunde bezahlt haben und so habe ich ihren wohlverdienten Lohn großzügig aufgerundet.

    Auf dem Weg zur Umkleide traf ich dann die FK Jogi und Bärchen :bighand:, die gerade angekommen waren. Also haben wir im Clubraum erstmal Neuigkeiten ausgetauscht. Dabei forderte mich Onita wieder auf, mich zu ihr zu setzen, was ich natürlich gerne tat. Viel war immer noch nicht los und eigentlich änderte sich das im Laufe des Abends auch nicht mehr. Klar waren jetzt mehr Gäste anwesend, aber für einen Freitagabend war es doch recht ruhig. ...
     
    ke-lao-si dankt dafür.
  17. Tomto

    Tomto Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    861
    Dankeschöns:
    5.031
    Onita war im April/Mai noch zweimal für kürzere Zeit im Samya. Weitere Kurzbesuche sind nicht auszuschließen, wenn auch imho eher unwahrscheinlich. Zum zweiten Zimmer gibts keinen Bericht (Schande über mich, aber es stand dem unten beschriebenen in nichts nach.)


    Auszug aus Zwei Partys im Samya (31.03.11 + 06.04.11)

    https://www.freiercafe.net/beitrag/71244

    ...
    Nach kurzer Verdauungspause geselle ich mich an der Bar zu Onita, die auch tatsächlich Zeit für mich hat. Wir hatten schon eine sehr sehr schöne Nummer im Herbst, auch wenns am Ende ein paar abrechnungstechnische Unschönheiten gab. Aber das ist lang her, und es war nicht viel (und strenggenommen sogar korrekt), also Schwamm drüber, wer weiß wie oft sich die Gelegenheit bietet. Ein paar Kollegen meinen, sie ist nochmal schlanker geworden. Ich kann mich nicht so richtig erinnern. Einen tollen gepflegten und gebräunten Body hatte sie schon immer, dazu dunkelblonde schulterlange Haare und eine sehr nette Art. Die meisten Frauen finde ich in Dessous oder Klamotten schöner, an ihr kann ich mich nackt kaum satt sehen.

    Wir müssen 20 Minuten warten, der Club ist ziemlich voll. Wir nehmen ein bißchen Tuchfühlung auf, aber diese öffentliche Fummelei ist einfach nicht mein Ding, und macht mich eher verlegen. Die grinsenden Kollegen mit der Dauerkarte tun ein übriges dazu. Für Smalltalk ist es auch mal wieder zu laut, mühevoll bekommen wir die Zeit rum. Es folgt eines der besten Zimmer, an das ich mich im Samya erinnern kann. Ich weiß nicht mehr, wieviel da gespielt ist, es wirkt einfach alles so total echt bei dieser Frau, der absolute Wahnsinn. Sie schafft es, dass ich wirklich mal den Kopf total ausschalten kann, was selten genug vorkommt. Selbst bei den guten Nummern ist dann doch noch eine Menge "gleich bezahlst du eh dafür" im Hinterkopf, hier bis fast zum Schluss nicht mehr. Zudem ist es die ganz ruhige Kuschelnummer, die ich so gern mag, aber verdammt selten in dieser Intensität finde. Die allermeisten Frauen können und wollen das nicht. Bei Onita bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie es nicht doch ein bißchen genossen hat. Technisch gesehen war es nur das unspektakuläre Standardprogramm, aber ich hab trotzdem bei aller Schwärmerei im Samya lange kein so gutes Zimmer gehabt. Total verstrahlt gehts nach einer Stunde wieder nach unten, der Abend ist gelaufen, und eigentlich sollte ich jetzt lieber einen Monat Pause machen, statt die nächste Enttäuschung zu provozieren. Ich brauche noch 2 Stunden ehe ich mich wieder traue, überhaupt ein Auto zu besteigen, ohne die Gefahr total geistig abwesend einen Unfall zu bauen.

    Insgesamt hab ich damit alles richtig gemacht, denn nach dem folgenden Wochenende düst Onita schon wieder gen Heimat, Rückkehr möglich aber zeitmäßig völlig ungewiss. Schade. Aber vielleicht klappts ja irgendwann doch mal wieder.
    ...
     
    nacho dankt dafür.
  18. Don Quijote

    Don Quijote Tagträumer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    51
    Dankeschöns:
    101
    Auszug aus dem Berichtethema:

     
    Ulrich und Kiwi danken dafür.
  19. Caracol

    Caracol Naturtittenliebhaber

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    544
    Dankeschöns:
    2.990
    Hier mal meine Erlebnisse mit Onita:

    Sie ist zwar schon einige Zeit im Samya am werkeln nur war ich so vor ca. einem Jahr dort kaum dort.

    Nun wieder anwesend bot sich an einem normalen Wochentag die Gelegenheit sie mal näher kennen zu lernen. Ein bisschen Smalltalk und das Abklären der Serviceleistungen und der daraus folgende Zimmergang.

    Die versprochenen Zungenküsse waren wirklich sehr zärtlich und kaum zu übertreffen. Da dies im Stehen stattfand und Onita noch ihre Schuhe anhatte legte sie meinen Schwanz seitlich vom Körper weg. Ein wenig Gleiten an der Pussy hätte ich mir schon gewünscht. Im Bett dann die Fortsetzung der Knutscherei. Das keine Schlittenfahrt mehr stattfand war klar. Die Mitte der Oberschenkel war dann der Kontakt. Blasen tat sie dann recht gut, nicht so tief wie ich es mir gewünscht hätte aber mit leichten DT- Versuchen. Auf Eierlecken verzichtete sie, da ich im Vorgespräch dies nicht wollte. Fingern ließ sie mich leider nicht, nur ein wenig streicheln war erlaubt. Ficken dann wieder sehr gut. Alle Stellungen nahezu voll Kompatibel. Ein sehr guter Optikfick mit gutem Service. Korrekte Abrechnung und sicherlich irgendwann eine erneute Buchung.

    Gruß Caracol
     
    Latinus08, Bokkerijder, Fleckchen und 6 andere danken dafür.