Samya: Luni

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von Samya, 17. November 2009.

  1. Samya

    Samya Anbieter

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    210
    Dankeschöns:
    87
    Luni

    Größe: 164cm
    Alter: 23
    BH: 75B
    Haare: schwarrz, lang
    KG: 38

    Eigenschaften: glattrasiert, dominant, verschmust, vielseitig, temperamentvoll
     
  2. william

    william Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    62
    Dankeschöns:
    74
    #2 william, 26. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2009
    Tattu Tatta

    Stimmt.
    Stimmt wohl, sie wirkt eher einen Tick jünger.
    Stimmt, und gaaanz feine noch dazu.
    Stimmt.
    Ich hätte eher auf 36 getippt.
    Stimmt. Hmmm, weiß nicht. Stimmt. Stimmt. Stimmt!

    Etwas ausführlicher:

    Am Pokerabend war mir nach einer neuen Lady, und es waren gaaanz viele neue da und mindestens fünf, die ich sofort hätte fressen können. Und irgendwie blieb ich an Luni hängen. Erst mit den Augen. Sie hat ein supersüßes Gesicht, tolle Augen, schöne Haare, eine ganz knackige Figur und zauberhafte Teenytitten. Da am Pokerabend die Mädels in Dessous unterwegs waren, war ich vom Gedanken besessen: Die musste heute abend auspacken!

    Was ich ja normmalerweise gar nicht leiden kann: Tattoos. Und zwar viele davon. Bäh. Aber an ihr hats mich nicht so gestört. Und dann noch so ne Art Piercings, so ein kleines Steckerchen vorn an der Schulter (aber keine Schraube hinten dran...). Sie ist insgesamt eher frech, vielleicht meinen die vom Samya das mit "dominant". Egal, sie hat was Spezielles, eine gar nicht unspannende Mischung aus lieb, gutaussehend und ein bisschen ordinär (ok, sie ist aussem Rheinland, aber das allein kanns nicht sein)

    Rumgealbert, recht fix nach oben, ich wollte sie ja auspacken. Knutschen, Fummeln, Lecken, Blasen, Schmusen sehr vielseitig, sehr gut, ohne Eile. Fingern mag sie nicht. Ficken aber sehr. Ein schönes Viertelstündchen gerammelt, mal schnell, mal langsam, mal so, mal so. Dann hat sie, auf mir, dann doch die Geduld verloren und mich einfach nur noch mit Vollgas zu Ende gebracht. Und dabei am Ende noch mit ein bisschen dirty talking extra auf die Tube gedrückt. Normalerweise mag ich das in etwa so gerne wie Tattoos, aber jetzt wars irgendwie passsend und ok.

    Eine super Session mit einem Superfick. Trotz Tattus.

    Fand: William

    PS: zweite Runde ging an Meri. Eine traumhafte Stunde. Meri ist ein Goldstück. Und reden kann man mit ihr auch.
     
    Kiwi, immi, Macchiato und eine weitere Person dankt dafür.
  3. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrpott
    Sie stand gestern auch auf meiner Liste....Anscheinend hattest du das bessere "Näschen" im Vergleich mit mir, was die "Damenwahl" anbelangte.

    Wie sagt man so schön: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! :)
     
  4. Feinschmecker

    Feinschmecker Wandelndes Pufflexikon

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    291
    Dankeschöns:
    323
    Ort:
    Rheinland
    Sie ist ja schon etwas länger dabei!

    Tex Hex, ich hab doch gesagt die kannste nehmen. :D

    KF38 stimmt nie und nimmer, denke eher KF36!

    Dachte das wäre ne knackige 20 jährige. :D
     
  5. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrpott
    Jungs, ihr hattet recht. Die Frau ist gut.

     
    Kiwi und (gelöschter Benutzer) danken dafür.
  6. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrpott
    Gute Erfahrungen bestätigt

    Auch die zweite Nummer mit ihr war sehr empfehlenswert.

     
  7. carbonara

    carbonara Guest

    #7 carbonara, 5. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Dezember 2009
    Aus meinem Bericht Samya 3.12.:

    Also rüber zu ihr, ihren Namen Luni kannte ich bereits, sie ist wirklich eine nette, verrückte Nudel - und ich bin kein Freund von Tatoos, aber: wenn es keine Tatoos gäbe, für diese Frau müssten sie erfunden werden - und das mit dem Zusatz Rheinland war wichtig :D. Die hat das Zeug, auch ausserhalb der Nebenwelt Sex, Erfolg zu haben! Und die Figur und die geilen Brüste, datt ist wirklich ein Leckerche – und unterhaltungstechnisch auch ganz klar obere Liga – diese lebhaften Augen, sie ist ein Engelchen mit ‘nem „B“ davor - bestätigte mir auch sofort, dass ich ja eh der einzige gewesen sei. Der Service war obere Klasse, blasen mit Aufnahme und auch sonst so mit allem pipapo – bis auf Küssen, aber das macht sie auch, wie ich im Nachgespräch erfuhr – sollte ich wohl doch offensiver sein :bussi:. Wobei sie vorher klipp und klar gefragt hatte, was ich denn so mag! Aber ich mag es halt auch, wenn sie „ihr“ Programm anbieten – „Hure ferngesteuert“ liegt mir nicht so. Abrechnungstechnisch auch topp – aber bin ich ja auch :). Ich denke, wir waren beide mit dem Geschäft sehr zufrieden.

    Beim Anziehen tauchte sie dann unten noch auf und ihr Zahlgast trug auch so ein breites Grinsen, was mich zur Bemerkung veranlasste
    „Datt is ne Marke“
    dem konnte er nur schmunzelnd beipflichten!

    Tschüss sagt

    Carbonara

    PS: erwähnenswert auch, dass sie nach dem Abspritzen mich noch ganz schön mit Blasen weiter "gequält" hat
     
  8. Jogi9

    Jogi9 Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    1.844
    #8 Jogi9, 6. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2009
    Luni am gestrigen Samstag...

    Luni wurde mir empfohlen. Luni ist sehr kommunikativ und geht auch gerne auf die Männer zu. Dabei ist der Annäherungsversuch überhaupt nicht plump, sondern sogar sehr angenehm. Sie hat einige Tattoos, die mich aber überhaupt nicht störten.

    Auf dem Zimmer ist sie auch sehr lustig und die Zeit verrinnt im Nu. Sie mag es besonders, wenn man sie feste an den Brustwarzen mit der Zunge liebkost. Nach einer schönen Einführung mit Zungenküssen, die sie sehr gut beherrscht und kleinen Nickligkeiten, die die Nummer auch sehr schön aufheitern, ging es in die orale Verwöhnung von ihr. Das hat sie super drauf. Sie weiß wie man einen Mann richtig heiß machen kann. Die Eier werden immer wieder in die Verwöhnung mit einbezogen. Die 5 Jahre Erfahrung merkt man schnell.

    Dann wollte ich sie auch ein wenig verwöhnen. Dabei stellte ich sehr schnell fest, dass sie sich fallenlassen kann. Es hat zwar schon eine Weile gedauert, aber es machte mir unheimlich Spaß.

    Zu guter Letzt wurde ich dann Französisch zum Höhepunkt gebracht. Sie ist eine Meisterin in diesem Bereich. Da es mir wirklich sehr gut gefallen hat, haben wir es dann auch oral zu Ende gebracht.

    Location: Samya, Köln-Rodenkirchen
    DL: Luni
    http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=797
    Herkunft: Halbe Kroatin, spricht sehr gut Deutsch
    Optik: 23 Jahre jung, Kf 36, Körbchengröße 75B, lange dunkle Haare
    Art der DL: GF6 mit Pornoelementen auf allerhöchstem Niveau. Sehr authentisch und liebt es, verwöhnt zu werden
    Dauer: 60 Minuten
    Preis: 75 Euro + 25 Euro (Aufnahme)
    Qualität: Höchstbewertung!
    Wiederholungsfaktor: 100%
    Sterne: 6 von 6!!!
     
    God of Emptiness, Blackwolf, MikeS und 3 andere danken dafür.
  9. max

    max Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    77
    Dankeschöns:
    89
    Luni ist alles in einem: sie ist verspielt, hat rasse, lustig, zärtlich und geil. "luna"tic ist sie überhaupt nicht, sondern sie weiss genau, was sie will. herrliche augen, brüste zum ewig reinstossen:p. ich fühlte mich wirklich wie in einem urlaubsflirtfick bei ihr. die tatoos bei ihr find ich schön und gut gemacht.
     
  10. Der Friseur

    Der Friseur Die Stimme der Vernunft

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    15
    Im Gegenteil... find ihre Tattoos sogar ziemlich cool....
    Und nochmal danke, dass Du sie mir auf der Weihnachtsfeier vor der Nase weggeschnappt hast...;):)
    Aber zum Glück bin ich ja kein nachtragender Mensch...;);)
     
    Jogi9 dankt dafür.
  11. Blackwolf

    Blackwolf Philippinen Fan

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    63
    Dankeschöns:
    118
    Ort:
    Berlin
    Luni was für eine Frau

    Am Sonntag hatte ich wieder mal Lust mich auszutoben, da kam für mich das Samya in Frage, da es bei mir fast um die Ecke ist.



    Dort angekommen hab ich meinen Eintritt bezahlt und meine Sachen bekommen, ab nach unten umgezogen geduscht und ab nach oben, erst mal ne Apfelschorle getrunken und mich umgeschaut, was so für mich in frage kommt, Luni war direkt gegenüber von mir der Theke sie hat auch gemerkt, dass ich fast nur sie angeschaut hab, ich konnte dieses hübsche Gesicht und diesen Augen nicht lange widerstehen, ich also rüber zu Ihr mich vorgestellt und wir haben uns erst mal nett unterhalten.

    Sie ist Deutsche, wie Sie sagt, und wie ich hier gelesen hab von einen FK halb Kroatin, wir haben uns sehr lange unterhalten sie hat auch keinen Druck gemacht, um schnell aufs Zimmer zu kommen, aber mein Druck sagte geh mit diesen wunderbaren Geschöpf auf Zimmer.



    Ich sagte zur ihr das ich schnell Duschen gehe, sie sagte ok ich warte auf Dich, wo ich wieder oben war, hat sie einen Schlüssel geholt und es ging nach oben ich hinterher was für ein Anblick, wie sie die Treppe hochging.



    In Zimmer nackig gemacht, ich sagte zu Ihr hast aber ein großes Bett gewählt, Sie ja ich liebe dieses Zimmer hier hat man viel Platz zum spielen, mein Gedanke war nur man das wird bestimmt ne geile Nummer, und so war es auch.



    Auf den Bett sofort tiefe leckere ZK einfach geil, danach hatte ich auch schon ihre Titten im Gesicht, und ich lutschte und knabberte daran,dann wanderte sie nach unten an meinen Brustwarzen knabberte daran küssend ging nach unten und sie fing an zu blasen, das war so was von geil, danach bat ich sie das Gummi aufzuziehen, sie fragte mich nach der Stellung ich sagte ich will dich erst mal von oben genießen, geil dieser Anblick, wie sie dabei so einen anschaut.



    Danach wollte ich sie noch Doggy nehmen, wo ich auch gekommen bin, auch da hat sie mich immer wieder geil angeschaut auch das Gestöhne von ihr war für mich sehr angenehm nicht laut oder zu leise.



    Nach der geilen Nummer hat sie mir gesagt dass in 5 min. die halbe Stunde um ist, sie hat mich vorher gefragt, wie lange ich sagte, erst mal 30 Minuten, aber nach der Nummer sagte ich dass ich noch bleiben will mit ihr, ich sagte zu ihr das sie ruhig eine rauchen kann, haben uns dabei nett unterhalten und viel gelacht und rumgealbert, danach rumgeschmust und rumgeleckt mit ZK von feinsten.



    Mein Fazit Luni hat sich wunderbar um mich gekümmert hatte Geduld keine Eile um aufs Zimmer zu kommen war nicht abspritzorintiert, hat mich gefragt, was ich so gerne mag und wie lange ich mit Ihr auf Zimmer bleiben will.Bei der Bezahlung gab es für den Service auch Trinkgeld.



    GF6 von Feinsten

    ZK intensive und Tief von Anfang meine Top 1 in Samya

    FO komplett verschwunden ohne Hände bearbeitet auch die Eier einfach geil

    Augenkontakt Ja

    Lecken gut feucht,gut duftend

    Säuberung ja komplett und liebevoll
     
    ke-lao-si, MikeS, Jogi9 und 2 andere danken dafür.
  12. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Luni, warum habe ich so lange gebraucht, diese Frau für mich zu entdecken?

    Tatort: Samya Rodenkirchen
    Datum: Dienstag, 29.12.09
    DL: Luni
    Sprache: DEUTSCH
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=797
    Service: Knutschen, Lecken, Blasen, Poppen und ne Menge gelacht
    Dauer: 40 Minuten
    Preis: Ich gab ihr wegen vollster Zufriedenheit incl. Weihnachtsgeld 100 €, sie meinte daß wäre viel zu viel
    Qualität: Hatte offensichtlich viel Spaß bei allem was wir anstellten, sie ist eine echte Frohnatur
    Wiederholung: gleich im Neuen Jahr bei meinem ersten Samyabesuch 2010

    Es war mal wieder einer dieser verrückten Tage !
    Jede Menge Stress auf der Arbeit, keine Zeit zum Essen gefunden,
    Rückenschmerzen, dazu das scheiß nasskalte Wetter, dass mir noch zusätzlich auf die Stimmung schlug.
    Zudem eine der letzten wenigen Möglichkeiten im Jahr 2009 noch einige Freunde, die ich in diesem Jahr kennenlernen konnte, zu treffen, um gemeinsam unserem Hobby nachzugehen.

    Ja Freunde !!!

    Als ich mich Anfang des Jahres im Internet in verschiedenen Foren rumgetrieben habe, hätte ich es nie für möglich gehalten, so viele, wirklich nette Leute im Milieu kennenlernen zu können.

    Eigentlich war ich immer, in meinem Hobby ein Einzelgänger, also nie in der Gruppe unterwegs,
    habe aber erkennen können, um wie viel schöner es ist, diesem doch meist so geheimen Hobby mit Gleichgesinnten nachgehen zu können, oder sich zumindest über das Erlebte unterhalten zu können, denn die Freude ist nun mal größer und der Schmerz geringer, wenn man sie teilen kann.

    Und von Beiden erlebt man in unserem Hobby doch genug !!!

    Aber zurück zum Wesentlichen:

    Natürlich gab es auch heute wieder mal einige Freunde die anwesend waren, und es wurde viel gespaßt und gelacht, meine Stimmung stieg in kürzester Zeit, und der ganze Stress war vergessen.

    Schon seit einiger Zeit war mir Luni aufgefallen, mit der ich jedoch noch nie auf dem Zimmer war, wie mit vielen anderen Mädels im Samya auch, aber es gab in letzter Zeit neben meinen persönlichen Highlights halt auch immer wieder einige Neuzugänge, die doch geradezu nach einem Test schrien.

    Aber heute sollte sich das Blatt wenden.

    Einige Freunde und Mädels alberten gemeinsam herum, auch Luni war mit von der Partie, sie ist eine echte Frohnatur.

    Zum guten Schluss gab es eine Wette zwischen Luni und mir, in der es darum ging, dass Luni mir beweisen sollte, etwas in ihre Muschi einführen zu können, von dem ich behauptete, dass es nicht möglich sei, obwohl ich wusste, dass ich diese Wette verlieren würde.

    Da Luni aber keine öffentliche Demonstration starten wollte, aber ein Zimmerbesuch nicht geplant war, gingen wir beiden runter ins Solarium, verschlossen die Türe, Luni zog sich den Slip aus,
    WOW, was für geile Schamlippen,
    führte sich den Gegenstand ein, ich ging ganz nah ran, schaute zu, und schwups,
    mein Bademantel hatte eine riesige Beule.

    Natürlich hatte ich die Wette (gerne) verloren, aber jetzt war ich verloren, denn ich konnte diesem Weib nicht länger widerstehen, was sie schon selber gesehen hatte.

    Ich machte ihr klar, dass ich sie jetzt nicht einfach gehen lassen könne, und (für die Juristen unter euch) wir stellten uns im gegenseitigem Einvernehmen auf ein Schäferstündchen ein.

    Erst einmal Geschmuse, tiefe ZKs, sie küsst sehr leidenschaftlich nach einer kleinen Aufwärmzeit,
    gegenseitiges Streicheln, steigende Geilheit in meinen Lenden.

    Dann war es an der Zeit, und Luni legte sich auf die Sonnenbank, auf die wir unsere Handtücher ausgebreitet hatten, und ich begann, sie zärtlich zu küssen und liebkoste ihre tollen Brüste und kleinen Nippel, die langsam größer und härter wurden.
    Dann machte ich mich an ihre Pussy ran, einfach GEIL !

    Schnell bemerkte ich, dass ihr das zu gefallen schien und hatte auch schnell raus, wie sie es mag, und gab mein Bestes, um sie über die Klippen zu stürzen.

    Sie war jedoch sehr ausdauernd und es dauerte eine Zeitlang, bis sie ihren Orgasmus hatte, von dem ich mir nicht sicher bin, ob er nicht gespielt war, auf jeden Fall war er nicht heftig.

    So eine Pussy, mit einem mittelmäßigen oder evtl. gespielten Orgasmus dem Tatort entschwinden zu lassen, kam gar nicht in die Tüte, also leckte ich weiter.

    Jetzt ging sie noch mehr ab als beim ersten Mal, und ich war mir sicher, dass hier keine schauspielerischen Leistungen zum Vorschein kamen, wurde auch etwas mutiger und bohrte einen Finger in ihre Muschi und massierte und stimulierte sie an den richtigen Stellen.

    Immer wieder griff sie mir ins Haar, hatte aber anscheinend Hemmungen, und so ermunterte ich sie, ruhig etwas fester an meinen Haaren zu ziehen, um meinen Kopf, und somit meine Zunge selber zu dirigieren.

    Das tat sie dann auch, aber keineswegs zu feste, so dass mir Schmerzen erspart blieben, allerdings machte sie das wohl so an, dass es nicht lange dauerte, bis sie heftig kam.

    Herrlich, der Geschmack ihres Saftes, von dem ich in vollen Zügen genoss.

    Kurze Pause, Luft holen, und Luni machte sich ran, mich zu verwöhnen.

    EL, mit der Zunge den Schaft entlang zugehen, um dann den Prügel in sich aufzunehmen, das hatte sie richtig gut drauf, und so genoss ich das ganze eine Zeitlang in vollen Zügen.

    Als sie sich dann seitlich neben mich kniete, immer noch meinen Lümmel im Mund, sah ich dieses als Aufforderung, mit meinen Fingern an ihrer Muschi zu spielen.

    Zu sagen, sie wäre nass gewesen, wäre leicht untertrieben, und natürlich machte mich das noch geiler, und ich bemerkte, wie der Saft langsam in mir aufstieg.

    Aber ich wollte ficken,
    also Gummi drauf und Luni kniete sich auf die Sonnenbank, und ich stellte mich hinter sie, drang in sie ein, und war erstaunt darüber, wie eng sie doch war, obwohl der Saft so aus ihr rauszufließen schien.

    Allerding passte s größentechnisch nicht so ganz, und ich musste die ganze Zeit auf Zehenspitzen stehend poppen, was natürlich doch recht anstrengend war.
    Aber ich hielt eine Zeitlang durch, denn der Anblick ihrer geilen Hinterteils war echt klasse.

    Aber dann ging es nicht mehr, und Stellungswechsel in die Missio war angesagt.

    Es war richtig geil, sie so zu poppen, zumal sie keine Scheu zeigte, mir beim Bumsen in die Augen zu sehen.

    Aber zum guten Schluss musste ich dann die Session abbrechen, da sich mein rücken bemerkbar machte, und ich beim Poppen doch einige male mit meinen Knien gegen das Solarium gestoßen bin.

    Natürlich wollte Luni mich nicht gehen lassen, ohne dass ich abgespritzt hatte, und sie wollte, dass ich mich wieder hinlege, aber ich hatte eine echt geile Zeit mit ihr verbracht, schön und gut gebumst, und hatte nicht das Bedürfnis, nur wegen des Abspritzens jetzt auf Teufel komm raus die geile und zufriedene Stimmung, die in mir aufstieg, wieder zunichte zu machen.

    Sie begriff auch sehr schnell, dass ich es ernst meinte, und mehr als zufrieden war, und gab dann auch nach.
    In jedem Fall ist Luni ein Mädel, welches also jetzt auch in Zukunft von mir durch eigene Erfahrung empfohlen werden kann.

    Als ich ihr dann am Spind 100 € überreichte, meinte sie ganz erstaunt und ein wenig verlegen, daß dies doch viel zu viel sei, und wollte mir doch glatt wieder was zurück geben.

    Ich versicherte ihr nochmals meine vollste Zufriedenheit und bat sie, es gut sein zu lassen, worauf sie sich nochmals überschwänglich, aber ehrlich bedankte.

    Später im Thekenraum trafen wir wieder aufeinander, und anstelle neuer Akquise, gesellte sie sich wieder zu mir, und am liebsten hätte ich sie gleich eingepackt und wäre nach Hause gefahren.

    Aber auch wenn es mir schwer fiel, so verknief ich mir doch weiter intimere Berührungen,
    denn ich wollte nicht den Eindruck erwecken, dieses durch das Weihnachtsgeld einfordern zu wollen, denn ich gab ihr dieses von ganzem Herzen.

    Danke Luni, und ich freue mich natürlich schon auf meinen nächsten Samyabesuch und auf den gemeinsamen Zimmergang mit Dir.
     
    Illusionsfetischist, Kiwi, Jogi9 und 7 andere danken dafür.
  13. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Luni - 4 traumhafte Stunden

    Tatort: Samya Saunaclub Rodenkirchen
    Datum: Freitag, 08.01.2010
    DL: Luni
    Herkunft: Deutsch
    Sprache: Deutsch
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=797
    Service: GF6 mit französichen Pornoeinlagen
    Dauer: ca 240 Minuten
    Preis: 300 Euro
    Qualität: französich Note 1 sehr ausdauernd, orgasmusfreudig beim Lecken,
    ZKs sanft und zärtlich – kann aber sicher auch anders, sitzt beim Reiten perfekt im „Sattel“
    Wiederholung: 100 %

    Daisy war angekündigt, daher entschied ich mich, die Fahrt zur PSR auf ein anderes Mal zu verschieben, da mir die Strecke bei schlechten Witterungsverhältnissen zum Einen zu lang und zum Anderen zu ländlich ist.
    Also machte ich mich mal wieder auf ins Samya, 5 km entfernt, da könnte ich ja zur Not noch zu Fuß gehen.

    Gegen 18:30 Uhr kam ich dort an, wider Erwarten war zwar der Parkplatz des Samyas voll, aber der hintere Platz fast leer.
    Und das auf einen Freitag ?

    Naja, in jedem Falle würde etwas weibliches nach meinem Geschmack für mich heute anwesend sein, da war ich mir ganz sicher, also nix wie rein !

    Ein paar Bekannte Forengesichter waren zu sehen, aber bei Weitem nicht so viele wie sonst an einem Freitag.

    Insgesamt war das Samya zwar recht gut besucht und auch die Anzahl der anwesenden Damen war OK, gezählt habe ich aber nicht, SORRY !

    Cecille mit den Mörderhupen war nicht da und auch ihre Freundin Berna nicht.
    Schade, auf die Folgebuchung mit Cecille hatte ich mich eigentlich gefreut.

    Aber dennoch gab es da Alisa, Becky, Edina, Luni, Wamder, Yoell, und noch 3 weitere Damen, deren Namen ich nicht kenne, die aber alle für mich durchaus buchbar gewesen wären.

    Aber schnell hatte ich mich dazu entschlossen, nach meiner Sonnenbank-Nummer mit Luni, heute einmal ein vernünftiges Zimmer aufzusuchen, und so machten wir uns so gegen 21:45 Uhr auf Zimmer 2, wo ich dann absolut tolle 4 Stunden mit Luni verbrachte.

    Ich möchte hier einmal von meinem gewohnten Berichtstil abweichen:

    Luni ist sehr authentisch, hatte 2 wirklich grandiose Orgasmen,
    so daß ich mir anschließend selber auf die Schulter klopfen konnte,
    sie bließ sehr ausdauernd, ist eine nette humorvolle Gesprächspartnerin mit der man viel Spaß haben kann.
    Beim Französisch bezieht sie auch das Glockenspiel mit ein, mit wenig Handeinsatz,
    im Vorspiel sehr zärtlich, beim GV darf es dann auch etwas heftiger sein.
    Auch hier ist sie sehr ausdauernd und sportlich,
    auch wenn wir BEIDE am Ende ziemlich aus der Puste waren.

    Sie hat nicht nur ein hübsches Gesicht, sondern tolle Brüste bei denen sich auch die Nippel aufstellen, für mich eine der schönsten Pussys im Samya, ich träume jetzt noch von ihren Schamlippen, und einen geilen Hintern.
     
    God of Emptiness, MikeS, Tex Hex und 7 andere danken dafür.
  14. Jogi9

    Jogi9 Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    1.844
    Also, ich war gestern mal wieder mit Luni auf dem Zimmer. Für mich wieder mal eine absolute Supernummer. Wenn man sie dann schon etwas besser kennt (3 Mal waren wir schon), dann wird es noch inniger.

    Die Orgasmusfreudigkeit, die Narak beschreibt, kann ich nur unterschreiben. Man merkt, dass sie für dieses Ziel auch selber mitarbeitet. Absoluter Wahnsinn für Männer, die einer Frau gerne etwas zurückgeben möchten.:D
     
  15. carbonara

    carbonara Guest

    Sie ist sexuell, wie menschlich, absolut AUTHENTISCH (Wortwahl von Narak übernommen). Obwohl da zumeist was anderes lang wird, als meine Ohren, fällt mir zu ihr Spock's "faszinierend" ein. So etwas unkompliziertes, natürliches, authentisches hatte ich ca. zehn Jahre nicht mehr in der P6-Kiste - in der Klasse spielte eins Dina aus der Weißenbugrgstr. / Neußer Str. / Friesenstr. ! Ich war letzten Montag eine Stunde mit ihr oben, es war klasse - in jeder Beziehung.

    LG Carbo
     
  16. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Luni Samya - Illusionsfaktor NULL

    Tatort: Saunaclub Samya http://www.samya.de/
    Datum: Mittwoch, 17.02.2010
    Eintritt: 50€ Tagesticket darin enthalten:
    zur Benutzung: Bademantel,Handtücher,Schlappen,Duschgel,Deo,Sauna,
    Essen: Buffet, heute gab es unter anderem Reis und Königsberger Klopse, LECKER
    Getränke: Alkoholfreie Getränke und Bier aus Flaschen zur Selbstbedienung, Kaffee an der Theke
    Spirituosen: auf Wunsch gegen Bezahlung, zivile Preise
    Massagen: auf Wunsch gegen Bezahlung
    Sonnenbank: Extra zu bezahlen 5 Minuten 2 Euro
    DL: Luni, unsere letzten gemeinsamen „Unterhaltungen“ waren schon mehr als gut, heute war sie einfach genial, wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich sagen, sie war spitz auf mich,
    Illusionsfaktor heute ist nur schwer zu Toppen
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=797
    Herkunft: deutsch
    Sprache: deutsch
    Küssen: super zärtlich, leicht verspielt bis hin zu leidenschaftlichen ZKs
    Französisch ohne: anfangs schön langsam und sehr zärtlich, später fordernd, mit ihrer Zunge kann sie umgehen, hier fand ich dann auch mein Ende
    Fingern: an den richtigen Stellen, da geht sie ab
    Lecken: super lecker, authentisch bis zum Schluss
    Poppen: dazu kam es nicht mehr, war ohne viel schöner
    Dauer: 1 Stunde
    Preis: halbe Stunde 50 €, Stunde 75 €
    Wiederholung: wird es bestimmt wieder geben

    ACHTUNG !!! Dieser Bericht spiegelt nur meine persönlichen Eindrücke wieder, bezgl. Optik der Frau, so wie die Beurteilung ihres Service, den ich erhalten habe..

    Eigentlich wollte ich heute nur ins Samya, um mich von Sabine zu verabschieden, die nun endlich ihren verdienten Urlaub antritt.
    „Schönen Urlaub Sabine, erhole Dich gut und komm uns gesund wieder nach Hause.“
    Zu gerne hätte ich sie begleitet, aber in der Warteschlange werde ich nur alt und grau.

    Es waren nicht all zu viele bekannte Kollegen dort, und so hatte ich doch auch mal Zeit, Sabine für mich zu beschlagnahmen.
    Wir setzten uns ganz oben in die Lounge und plauderten, die Zeit verging wie im Flug.

    Als wir dann wieder nach unten kamen, saß Luni alleine an der Theke und lächelte mich an.
    Wer Luni kennt, der weiß, dass sie eine liebe, etwas verrückte, sehr hübsche und unterhaltsame Lady ist.
    Auch wir unterhielten uns ganz angeregt, und als ich ihr sagte, dass ich eigentlich nur gekommen bin, um mich von Sabine zu verabschieden, und ich seit Dienstagmorgen noch nicht geschlafen habe und mich daher nicht im Stande sehe aufs Zimmer zu gehen, weil ich befürchte das mein kleiner Freund seinen Dienst verweigern würde,
    antwortete sie sehr überzeugend, dass sie wohl kein Problem darin sehen würde, mich und meinen Begleiter munter zu machen.

    Zimmer 2, duschen und ab nach oben.

    Ich legte mich schon aufs Bett, musste mich aber noch kurz gedulden, damit Luni sich auch noch frisch machen konnte.
    Dann aber kam sie nackt ins Zimmer herein, toller Body, schöne Brüste, ein Lächeln in ihrem Gesicht, das mir verriet, jetzt bin ich dran !!!

    Sie legte sich erst einmal zu mir, beugte sich dann über mich und zarte Lippen berührten meinen Körper, während ich genoss und meine Hände und meine Lippen ihren Körper erkundeten.

    Zärtliche Küsse anfänglich, verwandelten sich in leidenschaftliche und fordernde ZKs.
    Ich hätte Stunden mit ihr Knutschen können, hatte aber ja versprochen, nicht mehr so lange die Mädels und die Zimmer zu belegen, also weiter im Programm ;) .

    Aber was hier zwischen uns ablief war Welten von einem Programm entfernt, hier wurde nichts systematisch abgespielt, sondern eher reagierten wir gegenseitig auf die Sprache unserer Körper, die uns jeweils verrieten, was dem anderen gefiel.
    Wir verstanden uns ohne Worte, und als ich Luni vor mir kniend, von hinten meine Zunge in die Pussy bohrte, war ihre Reaktion darauf ganz klar zu deuten und ich ließ sie sich auf den Rücken legen, um genüsslich ihre Pussy zu lecken.

    Mann ging sie dabei ab, sie schien wie ausgehungert.
    Als ich dann noch mit einem Finger in sie Eindrang und ihren G-Punkt erwischte, war es um sie geschehen.
    Immer wieder bäumte sich ihr Körper vor Lust auf und das törnte mich tierisch an.
    Ich sah ihr teilweise beim Lecken in die Augen, es gefiel ihr, keine Frage.

    Immer wieder griff sie beim Lecken mit ihren Händen meinen Kopf, griff mir ins Haar, ich war so geil dabei geworden, dass mein Schwanz, auf dem ich ja lag, schon etwas schmerzte.
    Es dauerte eine Zeit bis es Luni kam, dafür war ihr Orgasmus aber mehr als intensiv, ich weiß nicht, wann ich im Pay6 das letzte Mal mit einer Frau zusammen war, die beim Lecken so wahnsinnig abging, ist aber schon was her.

    Natürlich konnte ich nach ihrem ersten Orgasmus nicht aufhören, gönnte ihr eine kleine Pause, musste dann aber ihre wohlschmeckende Pussy wieder mit meiner Zunge verwöhnen.

    Als sie sich in den Handtüchern festkrallte war mir klar, auch sie hatte noch nicht genug.
    Der zweite Orgasmus war zwar nicht ganz so heftig, aber der Saft lief aus ihrer Muschi, schmeckte so gut, dass ich auch keinen Tropfen verschwenden ließ.

    Jetzt war ich an der Reihe, Luni spielte mit ihren Fingern an meinem Rüssel, und der stand wie ne eins. Sie blies mich erst ganz langsam und sehr zart, genauso wie ich es jetzt mochte, leckte meine Eier und ich fühlte mich wie im Himmel.
    Ihre Zunge weiß sie recht gut einzusetzen, und mein Schwanz schien zu explodieren.
    Als sie dann das Tempo erhöhte, faste ich ihren Kopf und sagte somit selber den Takt und die Blastiefe an, war das geil, und Luni schien sich nichts sehnlicher zu wünschen, als mich fertig zu machen, aber ganz ohne Hast und Eile.

    Schon jetzt war mal wieder klar, dass ich heute nicht ficken würde, dafür bearbeitete sie mich mit ihrem Mund und ihren Händen einfach zu gut.

    Immer wieder rieb ich ihre Muschi, steckte meine Finger rein, und leckte anschließend ihren geilen Saft ab.

    Dann sollte es aber ins Finale gehen, ich fingerte sie recht heftig, man könnte fast sagen ich fickte sie mit meinem Finger, und sie tat, was ich ihr deutete, sie wichste dabei, und so dauerte es auch nicht lange, bis ich wie ein Irrer auf das Bett klopfte und laut stöhnte, dabei mein Saft so aus mir raus spritzte, dass ich befürchtete, jetzt das Pulver für die komplette Woche zu verschießen.

    Luni hatte sichtlich Spaß über ihren Erfolg, sie hatte den Mund nicht zu weit aufgemacht, sie hatte es doch tatsächlich geschafft, uns beiden müden Krieger auf Vordermann zu bringen.

    Mal wieder ohne Ficken, aber dennoch eines meiner geilsten Sessions in diesem Jahr, nicht zuletzt durch die wahnsinnige Reaktion von Luni beim Lecken.

    Aber ein kleines Problem hatte ich noch, mein Schwanz stand immer noch in voller Größe, und Luni war etwas irritiert, bis ich ihr sagte, dass das hin und wieder bei mir schon mal vorkommt, wenn ich total übermüdet eine geile Nummer hatte.

    Ich weiß zwar nicht woran das liegt, Viagra oder Ähnliches war nicht im Spiel, aber vielleicht kennt ja jemand von euch diese Phänomen, und hat eine Erklärung dazu.

    Luni, ich komme wieder.

    Da war keine Liebeskasperei im Spiel, und der Illusionsfaktor war aus meiner Sicht gegen NULL, denn:
    Das war keine Illusion, sondern pures echtes Verlangen auf geilen Sex !
     
    ke-lao-si, MikeS, Kiwi und 5 andere danken dafür.
  17. Tacitus

    Tacitus Guest

    ernuwidder

    Na, da hat deine Samya-Abstinenz ja nicht lange angehalten- schade eigentlich...:cool: