Samya: Diana

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von Samya, 17. November 2009.

  1. Samya

    Samya Anbieter

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    210
    Dankeschöns:
    87
    Diana

    Größe: 172cm
    Alter: 32
    BH: 75B
    Haare: braun, schulterlang
    KG: 36

    Eigenschaften: dominant, naturgeil, teilrasiert, verschmust, vielseitig, temperamentvoll
     

    Anhänge:

    • diana.jpg
      diana.jpg
      Dateigröße:
      27,5 KB
      Aufrufe:
      462
  2. Bärchen

    Bärchen Stammschreiber

    Registriert seit:
    20. Oktober 2009
    Beiträge:
    776
    Dankeschöns:
    1.781
    Squirting & Dirty Diana

    Auszug aus meinem Bericht vom September 2009 im Mitbewunderer Forum :D hier aus aktuellem Anlass eingestellt:

    Samya 19.09.2009 – Defekt in der Sprinklerzentrale auf Zimmer 5

    Gegen ca. 01:30 beschritt ich wie Santa Claus mit einem großen weißen Sack geschultert, bestehend aus gefühlten 20 Handtüchern die Treppen hinab zu den Waschkombüsen des Samyas. Moni, die immer freundliche Thekenkraft des Samyas, traute Ihren Augen nicht, als sie mich in Begleitung 2er Elfen und des Belzebuben Jogi9 erblickte.

    „Was habt ihr denn in dem Sack ?“ fragte sie ganz erstaunt in die Nacht „unsere Unschuld liebe Moni oder unsere Seelen, die wollen wir jetzt wieder reinwaschen“. Lautes Gelächter und ungläubige Blicke, vielleicht auch ein wenig überschwängliche Freude über einen mehr als nur „gelungenen Abend“.

    Was war passiert ?

    .....

    Wir waren nicht die einzigen, die an diesem Tage einen großen Durst verspürten, nein da gab es noch die ein oder andere Gazelle. Als wir beiden so gemütlich und völlig ohne Hintergedanken an der Theke saßen und uns von der Welle einfach treiben ließen, erblickten wir beide zeitgleich ein züngelndes Lesbenpärchen auf der gegenüberliegenden Thekenseite. Es handelte sich um die Samya Queen Lanna und eine neue Errungenschaft Diana, die fernab des Hausfrauendaseins sich die Zeit mit Lust & purem Sex vertreiben möchte.

    Die beiden zogen augenscheinlich nur uns in ihren Bann aus Begierde, zügelloser Leidenschaft und hemmungsloser Hingabe. Ihre beiden Körper sprühten nur so vor Funken bei Berührung, sie zelebrierten ein Feuerwerk, welches Herrn Jogi und mich sichtlich beeindruckte. Wir sahen uns an und waren uns sofort einig, dass heute der Tag gekommen sei, um all das erlernte des großen Sexgurus in die Tat umzusetzen.

    Doch leider wedelte uns ein Kollege aus dem Süden Europas noch einmal kurz dazwischen und verschwand mit Diana für 20 Minuten auf dem Zimmer. Tja, auch solchen Club – Laiendarstellern wie uns passieren schon einmal kapitale Anfängerfehler, aber wie heißt es so schön „man muss och jünne künne!“.

    Endlich war es dann soweit, gebiegelt und gestriegelt standen wir nun auf der 1. Etage des Glücks in voller Erwartung auf Zimmer 5..... Doch nichts tat sich.....Meine heiligen Worte „Sesam – öffne dich“ schienen Sesam genauso wenig zu interessieren wie die beiden Zimmerdiebinnen Stefania & Nelly, die es sich dort völlig unbekümmert mit 2 weiteren Herren gemütlich gemacht hatten. Nun denn Mädels, wenn ihr euch schon nicht an die Spielregeln im Club haltet und euch einfach ein Zimmer nehmt, welches gerade frei wird, ohne einen Schlüssel dafür zu bekommen, müsst ihr euch auch nicht wundern, wenn es dann auf dem Flur etwas lauter wird, aber ihr kennt das Spiel ja schon.

    Nachdem diese Niglichkeiten geklärt waren, betraten wir nun die Halle des Wollust und der Orgie. Apropos Orgie, keine Orgie ohne den tollen Springbrunnen. Problem nur, dass ich mit meinen gefühlten 5 Atü Blutalkoholspiegel den blöden Stecker nicht fand, der es immer wieder schaffte sich vor mir zu verstecken.

    Nachdem Lanna & Diana die Zelte aufgeschlagen hatten, ähem die 20 Handtücher auf der 4,48 x 4,49 Meter großen Spielwiese verteilt hatten, vielen alle Beteiligten wie Wilde über einander her. Da ich mit Herrn Jogi ausgemacht hatte, dass ich das ganze nur unter Alkohol über mich ergehen lassen kann, sahen wir beide von Liebes-/Leibeserkundigen beiderseits ab und begrenzten uns auf das mitgebrachte weibliche Spielzeug.

    Also ich muss schon sagen, für eine Hausfrau, die nicht nur Ihre ersten Gehversuche in Pumps macht, sondern auch ihre wohl aller ersten Paysex Erfahrungen ging Diana ab wie die sprichwörtliche Schmitz’ Katze. Küssen, Knutschen, lecken, lutschen, Fingern etc. Alles ohne Ankündigung und ohne Vorwarnung, als ich jedoch so aufgegeilt ihren wohl empfindlichsten Punkt ertastete, auch unverschämter Weise noch meine Zunge zum Einsatz brachte, verschlug es mir die Worte und die Fassung zugleich. Zuerst dachte ich an ein Feuerwerk des Springbrunnens, der seine Geilheit als passsiver Zuschauer nicht mehr in Grenzen halten konnte, nein, dann dachte ich an die Springlerzentrale die einen Kurzschluss vermeldete..NEIN alles eine absolute Fehlinterpretation, dass kann auch nur einem Fachlaien wie mir passieren, der sich unter normalen, nicht alkoholisierten Zu-/Umständen maximal mit Kuschelsex abgibt.

    Es war eine laszive squirting Explosion nach einer ausgiebigen cunnilingischen Expedition !!!! WOW ! ! ! Das habe ich in meinem Lehrstudium in zahlreichen, theoretischen Expertisen noch nicht erlebt, dass eine Frau, in diesem Fall eine DL einen so explosionsartigen Orgasmus hinlegt wie diesen. Ich muss zugeben, ein wenig irritiert war ich schon, denn sie hatte wohl in diesem Fall einen wahren Talentsucher gefunden der ihr einmal aufzeigt, wie sich ein solcher Orgasmus anfühlt. Das ganze wiederholte sich in regelmäßigen Abständen und kleinen Erholungsphasen das ein oder andere Mal, ich glaube bei 8 habe ich aufgehört zu zählen und mir meine Schwimmflügelchen übergezogen, denn an einen standfesten Untergrund, war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken.

    Leider hatte ich aufgrund des übermäßigen Alkoholgenusses nicht die ausreichende Standfestigkeit um ihren feuchten Blaskünsten zu erliegen und ihr einen Ausritt in den Sonnenaufgang zu gewähren. Aber auch ohne dieses Geschehen, war das erlebte für mich und alle anwesenden eine Pornoreife Äktschn und jeden Cent wert.


    Location: Samya, Köln-Rodenkirchen
    DL: Diana
    Herkunft: Osteuropa - Russland
    Optik: 32, halblange, dunkle Haare, KF 36/38, B-Cups hängend, ca. 1,70 m groß
    Art der DL: Erst seit kurzem im Geschäft, total naturgeil
    Dauer: 60 Minuten
    Preis: 75 EUR + X
     
    moravia, Chronos75, Strandpirat und 5 andere danken dafür.