Samya: Becky, 30, Thailand

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von albundy69, 27. November 2009.

  1. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Thai Becky, angegebene 30, gefühlte 25
    Thai, 150cm bei KF 36 gestähltem Body
    Dicke getunte aber schöne Titten
    Langes schwarzes Haar mit roten Strähnchen
    Sehr ausdrucksvolles Gesicht mit laotischem Einschlag

    Bilder folgen.

    Mein Erlebnis fand auf einer Fete statt.

    Ich habe eine außerordentlich innige Performance erlebt, deren Auszüge ich hier noch einmal als Zitat reinsetze:

    Zusatz: Sie sagte, dass sie tägl. immer erst ab 19 Uhr da ist.
     
  2. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Becky Thailady im Samya

    Location: Samya
    Zeitpunkt: Freitag, 27.11.2009
    DL: Becky
    Herkunft: Thailand
    Optik: ca 150 cm, KF 36, dunkle Haut, C-Cups proffessionell getunt,
    Service: GF6 der Superlative, liebt es auch sehr, selber verwöhnt zu werden
    Dauer: erster Gang 180 Minuten, zweiter Gang 120 Minuten
    Preis: 5 x 75 Euro
    Qualität: absolutes Highlight für Freunde asiatischer Schönheiten
    Wiederholung: immer wieder immer öfter immer schöner


    Hallo Kollegen,

    da war ich doch diese Woche seit Montag tatsächlich jeden Tag im Samya,
    so auch gestern am Freitag.
    Eigentlich hatte ich fest mit Gung gerechnet, aber sie war nicht da, was mich nicht allzu sehr erstaunte, da sie am Donnerstag noch ein wenig Party gemacht hatte, und ich davon aisgehen konnte, daß sie zumindest später erscheint, dennoch war ich erstmals enttäuscht, daß weder Gung noch Becky anwesend waren.

    Allerdings etwas später sah ich dann Becky am Eingang, sie war aber alleine ohne Gung.

    Kurz nachdem sie den Thekenraum betrat, kam sie zu mir rüber, wir begrüßten uns, tranken und plauderten ein wenig und gingen dann erstmal gemeinsam ein wenig Mahjong spielen.

    Anschließend beschlossen wir gemeinsam den Gang nach oben anzutreten, Zimmer 2, natürlich mit genügend Verpflegung in Form von Getränken, denn ich hatte nicht vor, schon nach 1 Stunde nach unten zu kommen.
    Um diesen Wahnsinnsbody zu erforschen wollte ich mir genügend Zeit einräumen.

    Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ihr Service, obwohl es mir bei Becky eigentlich widerstrebt das Wort Service zu benutzen, da ich das Gefühl hatte mit einer mir sehr vertrauten und geliebten Partnerin gemeinsam der schönsten Sache der Welt nachzugehen, vermittelt die Illussion der absoluten Hingabe ihrerseits, meinerseits sowieso IMMER ;) !!!

    Obwohl sie bereits Mutter ist, ist sie sehr, sehr eng gebaut, und schon beim Eindringen hatte ich das Gefühl gleich zu kommen, was ich aber doch noch eine gute Zeitlang hinauszögern konnte.

    Sie ist sehr empfindsam am ganzen Körper, besonders am Ohr, Brustwarzen und selbstverstänlich am Zentrum der Lust, da macht es einfach Spaß, ihren ganzen Körper mit Küssen zu bedecken.

    Auf jeden Fall war es absolut Spitze,

    und deshalb war klar, daß nach 3 Stunden noch lange nicht Schluß sein konnte.

    Also nach einer Pause und Stärkung kurze Zeit später wieder nach oben auf Zimmer 6,
    weitere 2 Stunden.
     
    Macchiato, Chronos75, Gordon666 und 2 andere danken dafür.
  3. Rudy

    Rudy Gesperrt

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    158
    Becky

    Ich kann das, was vorher geschrieben wurde, nur bestätigen, sie wird beim ficken richtig nass und steht darauf, feste und hart durchgefögelt zu werden, sie ist wirklich bis zum letzten Moment noch knall eng, daran ändert sich nicht einmal nach einem sehr ausgeweitetem Fick etwas. Ohne einen wirklich extrem harten Penis hat man echt ein Problem, vor allem, weil sie es echt liebt zu vögeln, beim blasen hält sie immer Augen und Ohren auf, wartet auf das Signal, wann es losgehen soll.
     
    Pipimann dankt dafür.
  4. Mike

    Mike Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Dankeschöns:
    17
    Mein Tip: Becky

    Schon seit 2007 mit längeren Unterbrechungen ist die kleine Thailänderin Becky im Samya anzutreffen. Sie trug - wie meistens - eine sexy Korsage, die die Titten oben freiließ und hohe schwarze Lederstiefel. Freundliches Gespräch mit strahlendem Lächeln an der Bar. Hübsches Gesicht und schöne Figur mit B-/C-Cups (fake). Sie bietet das volle Programm und ist mit viel Spass:D und Energie bei der Sache.
     
    Pipimann dankt dafür.
  5. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Tatort: Samya Rodenkirchen
    Eintritt: 50 Euro
    Parkplatz: hauseigener Parkplatz etwas klein, aber jede Menge Parkmöglichkeiten um die Ecke
    Telefon: geräuscharmes telefonieren im Obergeschoß möglich, Mobilempfang sehr gut, auch in den Spinden, zumindest bei Eplus, D1 und o.tel.o
    Datum: 15.07.2010 ab 20:30 Uhr bis 1 Uhr
    DL: Becky
    Herkunft: Thailand
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=488
    Sprache: Thai, deutsch
    Küssen: die ersten Zungenküsse zur Begrüßung bereits im Thekenraum, ohne Absprache zur Buchung, die Lady war heute soooo heiß, war ihr erster Tag nach mehrmonatiger Pause. Auf dem Zimmer ging es so weiter, zärtliche Knutschereien bis hin zu stark fordernden ZKs.
    Französisch ohne: wunderbare Behandlung der Juwelen, DT wie ich es noch nicht von ihr kannte, soo tief ;) ,tolle Nüllenbehandlung mit Pornocharakter, aber dennoch immer sehr liebenswert dabei, wie ich es bislang nur von Thais gewohnt bin, unter denen Becky ganz klar zu den Favoriten zählt, und ich hatte in den letzten 25 Jahren einige davon, als Thaiflüsterer
    Fingern: Becky ist sehr eng gebaut, so daß ich erst mal mit einem Finger etwas angestochen habe, um dann endlich ihr Willkommensgeschenk (Dildo) in die Pflicht zu nehmen
    Lecken: Becky liebt es mit der Zunge verwöhnt zu werden, und als Dr. Dildo ins Spiel kam, war es recht schnell um sie geschehen, und das nicht nur einmal (ohne angeben zu wollen, aber sie war heute extrem heiß)
    Poppen: insgesamt 3mal abgespritzt, in so vielen Stellungen gepoppt, daß ich sie schon gar nicht mehr aufzählen kann, von vorne, von hinten, von oben und unten, im Bett, am Fenster ……
    Dauer: 3 Stunden, davon 20 Minuten Talk
    Preis: mit Becky gibt es NIE Diskussionen über den Preis, weder wegen Zeitüberschreitung noch wegen Extras, insgesamt 3 X 75 Euro +
    Wiederholung mit DL: natürlich immer wieder, hatte noch NIE ein schlechtes Zimmer mit ihr

    Gegen Mittag erreichte mich die Info, daß Becky heute wieder im Samya sei, eigentlich hatte ich andere Pläne, die nicht zuletzt durch arbeitstechnische Maßnahmen bis morgen warten müssen,
    auch hierzu werde ich wieder möglichst schnell berichten.

    Da ich noch in der Stadt zu tun hatte, machte ich einen Ausflug zu Beate ( Uhse ), um Becky ein Willkommensgeschenk zu machen, von dem ich mir selber allerdings auch sehr viel Spaß versprach, den ich dann auch hatte.

    Schon im Eingang traf ich sie, kurze Begrüßung, die wir dann, nach meiner Dusche, an der Theke vertieften.

    Hier kam es dann auch bald zu kleinen „Handgreiflichkeiten“ in angenehmer Form, unterstützt von einigen ZKs.

    Die Wiedersehensfreude war nicht nur mir anzumerken.

    So gegen 22 Uhr sollte es dann auf dem Zimmer weitergehen, da ich bereits spitz wie Nachbars Lumpi war, und ich befürchtete schon, den Bademantel, der nicht mein Eigen war, zu durchbohren.
    Auch Beckys Schritt war nicht mehr ganz trocken, nachdem ich ihre Nippel ein wenig bearbeitete und ihr am Hals und den Ohren leckte.

    Ich würde Becky als eine sehr gefühlvolle Frau beschreiben wollen, die sehr schmusig ist, die es aber am Ende gerne etwas heftiger auf der Matte, und nicht nur da, mag.

    Auf dem Zimmer angekommen, fielen wir gleich übereinander her, und nach einem kurzen Vorspiel zog ich dann das Willkommensgeschenk, „Dr. Dildo“, mit in unser Spiel ein, das ihr so gut gefiel, daß sie mich bereits nach kürzester Zeit warnte, daß es ihr wohl gleich kommen würde.

    Gesagt, geschehen, ihr Orgasmus war so intensiv, daß es ihr doch glatt, wenn auch nur für kurze Zeit, die Luft verschlagen hatte.
    Wie sollte es aber auch anders sein, Pornozunge und Dr. Dildo sind nun mal ein unschlagbares Team ;) .

    Nach kurzer Pause wollte sie sich an mir rechen, und so kam, was kommen musste.
    Nachdem sie mich eine zeitlang sehr variantenreich mit dem Mund und ihrer Zunge verwöhnte, dabei ein DT an den Tag legte, wie ich es von ihr noch nicht kannte, auch die Juwelen mit einer solchen Hingabe ins Spiel mit einbezog, daß mir hören und sehen verging, war es endlich Zeit zum Ficken. Auch hier punktete sie in von ihr gewohnter Weise, denn sie zeigt dabei nicht nur sehr gute Nehmerqualität, sondern ist so richtig bei der Sache, in Köln würde man sagen, sie ging ab wie Schmitz Katze.

    Nach etlichen verschiedenen Stellungen auf dem Bett, machte ich zum Schluß in einer Art Doggystyle weiter, wobei ich von hinten in sie eindrang, während sie aber komplett auf dem Bauch lag, und nur ihren kleinen geilen Arsch ein wenig anhob.
    Das Finale ließ nicht all zu lange auf sich warten, und so endete diese weitere Runde mit einer Körperbesamung, bei der ich zuletzt auch nicht so ganz unbefleckt blieb.

    Wieder kurze Pause, aber der Anblick ihres geilen Bodys, der großen Silis mit den geilen dunklen Nippeln, dem kleinen Knackarsch, brachte mich sehr schnell wieder auf Vordermann, wobei ihr Zungenspiel nicht ganz unbeteiligt war.

    Und wieder auf dem Bett gefickt, daß mir hören und sehen verging, dabei verdrehte sie dieses Mal die Augen, daß ich glaubte, sie fast ins Koma zu poppen, aber Becky hält eine Menge aus, dieser kleine Thaiteufel.
    Und weil mein warmes Sperma auf ihrer Haut schon vorher ihre Lust zu steigern schien, endete auch diese Runde mit Körperbesamung.
    Unglaublich, daß da noch was raus kam.

    Erstmal ein wenig verschnaufen, dann schaute Becky aus dem Fenster, dabei stand ich hinter ihr, leckte wieder ihren Hals und ihre Ohren, die Gänsehaut auf ihrem Körper konnte wohl kaum von der nichtvorhandenen Kälte stammen, und so machte ich mich selber startklar (Kondom) um am Fenster von hinten in ihre Pussy einzudringen.

    Geile Fickerei, die aber ein jähes Ende fand, als draußen einige Gäste, die das Samya bereits verließen, vorbei gingen.

    So verlegten wir unsere Popperei wieder aufs Bett, und ich kam zum Dritten und letzten Mal.

    Dennoch ließ Becky nicht von mir ab, melkte meinen Sack bis zum letzten Tropfen leer.

    Aber selbst danach brachte dieses Teufelsweib meinen Lümmel immer wieder zum Stehen, aber die Standfestigkeit ließ immer wieder schnell zu wünschen übrig.
    So ging dieses Spiel eine ganz zeitlang, steif, schlaff, steif, schlaff……usw., machte aber keinen Sinn mehr, und so gingen wir dann gegen kurz nach 1 Uhr nach unten, wo ich mehr als erledigt unter die Dusche hüpfte, um mich dann ohne Abschiedsdrink auf den Nachhauseweg machte.

    Ich war platt !!!
     
    Don Quijote, Phallygula, Kiwi und 10 andere danken dafür.
  6. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Becky und Shiva, lesbische Spielereien der besonderen Art

    Tatort: Samya http://www.samya.de/
    Parkplatz: hauseigener Parkplatz, kaum bis nicht einsehbar
    Datum: 17.07.2010 ab 15 Uhr bis 3 Uhr
    DL 1: Thai Becky
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=488
    DL 2: Shiva
    Optik: http://www.samya.de/gallery/index.php?gid=724
    Küssen: beide Ladys ohne jegliche Berührungsängste, jeder knutscht mit jedem, natürlich immer mit vollem Zungeneinsatz
    Französisch ohne: auch punkten beide Ladys gleichermaßen, wie sollte es auch sonst sein, wenn man 2 Topacts im Doppelpack bucht, am geilsten war, als beide gleichzeitig bei mir zugange waren, während Shiva mich dann mit ihren herrlichen Lippen verwöhnte, brachte ich Becky zum Höhepunkt
    Fingern: bei beiden kein Problem
    Lecken: auch hier haben beide keinerlei Berührungsängste, ich natürlich auch nicht, beide Pussys schmeckten einfach toll, auch die Ladys untereinander hatten sichtlichen Spaß dabei, hier war nichts gespielt. Ich leckte Shiva an, und Becky leckte sie bis zum Finale, Becky wurde von Shiva angeleckt, die ich dann mit meiner Zunge über den Berg schubste
    Poppen: Während Becky auf mir saß und mich fickte, leckte ich Shiva schön langsam
    Dauer: 2 Stunden
    Preis: 150 Euro pro Mädel, die es aber absolut wert waren
    Wiederholung mit DL: Becky und Shiva im Doppelpack, ein Erlebnis der besonderen Art.
    Einzeln ist jede für sich ein absolutes Highlight, aber auch im Doppelpack, mit lesbischen Spielereien, überzeugten beide so sehr, daß ich mir dieses Event sicherlich noch mal gönnen werde, beide einzeln sowieso mit Wiederholungsfaktor 100 %

    Normalerweise kommen Dreier für mich nicht in Frage, denn nach ein paar wenigen Versuchen kam ich zu dem Entschluss, dass eine Arbeitsteilung der Ladys nichts für mich ist, und vorgespielte Lesbenspiele auch nicht das Gelbe vom Ei bedeuten.

    Zwei Mädels, die echt Bock aufeinander haben, zwischen denen dann auch noch die Chemie stimmt, und beide auch noch mit dem männlichen Dritten sehr gut zurecht kommen, sind zwar nicht unmöglich zu finden, aber dennoch im Club rar gesät.

    Aber ich hatte heute das Glück und Vergnügen, eines richtig geilen Dreiers, bei dem einfach Alles passte, und somit alle Beteiligten ihren Spaß daran hatten und auf ihre Kosten kamen.

    Ich kenne Becky schon seit einigen Jahren, wir verlieren uns immer mal wieder aus den Augen, aber treffen uns auch immer wieder.

    Becky ist nicht nur sexuell sehr aufgeschlossen, sondern auch selber sehr neugierig, und auch ein Mädel darf mal auf dem Speiseplan stehen.

    So kam dann auch heute im Verlauf einiger Gespräche das Thema zu einem Dreier auf, aber mit den Partnervorschlägen von Becky konnte ich mich nicht so recht anfreunden, da diese Mädels nicht unbedingt den Ruf von Servicegranaten hatten.

    Als wir so da zusammen auf der Couch saßen, lief Shiva an uns vorbei, die nicht nur meine Aufmerksamkeit erweckte, und so kam es dann zum ersten Gespräch zwischen Becky, Shiva und mir, in dem wir uns schnell auf einen gemeinsamen Zimmergang einigen konnten, zumal beide schon einmal einen kleinen Vorgeschmack lieferten, in dem sie heiße und innige Zungenküsse austauschten.
    Da ich beide Mädels kenne und um ihre Qualitäten weiß, war meine Vorfreude schon recht groß.

    Während die Beiden schon einmal nach oben gingen, machte ich mich frisch, und folgte dann auf das Zimmer.

    Beide erwarteten mich schon, jedoch noch recht sittsam.

    Schnell entledigte ich mich meines Bademantels und gesellte mich zu den Hübschen.

    Trotz kurzer Anlaufschwierigkeit, ging dann so richtig die Post ab.

    Um dieses Event richtig zu beschreiben, müsste ich eigentlich einen Roman schreiben, daher beschränke ich mich auf die oben geschilderten Kurznotizen, denn dieses Treiben war so vielfältig, über die Dauer von 2 Stunden, daß ich höchstwahrscheinlich noch nicht mal in der Lage wäre, einen chronologischen Ablauf des Geschehens abzuliefern.

    Um es also kurz zu machen:

    Die beiden Ladys sind im Doppelpack der absolute Knaller, beide mit sehr viel Spaß dabei, und beide genießen die Berührungen der Anderen, vergessen dabei aber niemals, mich in ihr Treiben einzubinden.

    Und schon wieder sitze ich am PC und habe eine Latte, während ich versuche, daß ganze Treiben noch einmal Revue passieren zu lassen.

    Ein absoluter Geheimtipp eures rasenden Reporters,
    aber Vorsicht:
    Die Beiden machen süchtig und Lust auf Wiederholung.
    Nicht nur das, denn jede für sich alleine macht mich immer wieder platt beim Sex, im Doppelpack lassen sie mich aber auf die absolute Leistungsgrenze stoßen, und das nicht nur in körperlicher Hinsicht.
    Auch die Durchblutung des Hirns fällt rapide ab, anders kann ich mir diese Aussetzer, in denen ich an nichts mehr denken konnte, sondern nur noch pure Geilheit empfand, nicht erklären.
     
  7. Latinus08

    Latinus08 Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    244
    Dankeschöns:
    827
    Ort:
    Neben dem Drachen :-)
    Thai-Becky im Samya

    Wie versprochen nun der Kurzbericht zu vorletzter Woche,
    ok, ich soll mich bessern und schneller schreiben,hmmm...ne nicht
    schneller, einfach nur früher...sorry.
    Ok, aufmerksam geworden durch Forenberichte ,begab ich mich in den Tempel
    der Sünde, in Rodenkirchen,das Samya (kann man dann wohl gross schreiben,hatte es vorher klein geschrieben).
    Nach üblicher Vorbereitung durchs Samya gestreift und die Lage erkundet
    was heute so alles an netter Gesellschaft vorhanden war,einmal...oder doch ehrlich gesagt zweimal den Grillmaster belästigt und es ruhig angehen lassen,
    sind ja nicht auf der Jagd ( oder doch ?).
    Ok, das wäre befriedigt,wofür war ich eigtl. hier, ja, genau....die Frauen
    waren der Hauptgrund meines Erscheinens.
    Im Aussenbereich sah ich die Thailänderin Becky mit einigen Junx am Tisch sitzen und musste notgedrungen eine Alternative suchen,
    um den Tresen geschwänzelt und Sema gesehen....sie hat ja gute Argumente ,die ich dann natürlich kosten wollte,was dann auch geschah,
    was soll ich euch sagen,sie ist nett und wir verbrachten eine nette halbe Stunde miteinander,die Abrechnung war korrekt,kann man ja auch mal erwähnen.
    Wiederholungsfaktor bei mir: Etwa 80% (gibt noch so viel zu testen)

    Danach wieder etwas rumgelungert ,paar Drinks und dann gab sich die einmalige Chance eine allein am Tisch sitzende Becky anzusprechen,
    sie kam sehr nett rüber, ``die Kleine`` (liebgemeint) und wir unterhielten
    uns etwas wobei sie auf mich keinen Druck auf eine Buchung machte,
    im Verlaufe des Gespräches war mir dann klar das es die erste Thai meines Lebens sein würde,ok, ich sie gefragt ob Interesse besteht mit mir aufs Zimmer zu gehen, sie war nicht abgeneigt.
    Auf dem Zimmer folgten zärtliche Zungenküsse und ein gefühlvolles FO,
    was ich sehr genoß,sie kümmerte sich intensivst um meinen kleinen Lümmel.
    In Folge dessen wurde der Druck bei mir immer grösser und ich wollte einfach in sie eindringen,was mir jedenfalls viel Spass bereitete.
    Dann fragte ich sie ob sie auch Aufnahme machte,was sie mit 25€ Extra-Kosten bejahte,wohl der normale Tarif.
    Also lies ich wieder von ihr ab und sie enttütete mich ,bis ich dann schließendlich in ihrem Mund kam und sie mir anschließend wieder den Saft zurückgab,was schon toll aussah,jedoch nicht so gut schmeckte.
    Das ganze dauerte eine halbe Stunde und es gab den dafür vorgesehenen Obulus nebst Tip.
    Also Becky kann ich euch empfehlen nicht zu buchen,weil sonst kommen die
    ``Becky-Lover`` gar nicht mehr zum Zuge.
    Ich glaube wir haben uns verstanden.
    Für Schnellmerker: Meine Wiederholungsrate: 100%
     
    Tom-Yam-Gung, Tomto, Pornozunge und 6 andere danken dafür.
  8. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Mal ein Tip am Rande

    Hallo Becky Fans,
    hier mal einen Tip am Rande.
    Ich gehe zwar nicht ausschließlich mit Becky aufs Zimmer, aber sie ist natürlich auch bei mir ganz weit vorne.
    Sollte ich im Samya sein, so könnt ihr sicher sein, daß ich eigentlich NIE vor 22 Uhr aufs Zimmer mit ihr gehe, weil ich dann meist bis zum Schluß dort oben bleibe.
    Also immer schön vor 22 Uhr buchen, sonst wird es eng ;) .
     
  9. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Man muß auch gönnen können ;)
    Wie könnte ich einem Asialover so ein Vorhaben durchkreuzen?
    Gar Nicht !!!

    Na dann viel Spaß,
    im Übrigen ist der Anblick von Beckys Knackarsch eine wahre Wonne,
    Danke, daß Du mir diesen Anblick aber noch gewährst.;)
     
  10. Heilenhaus

    Heilenhaus mal ne perfekte Illusion

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    543
    Dankeschöns:
    3.561
    Ort:
    D-dorf
    #10 Heilenhaus, 29. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2010
    Eine verhängnisvolle Affäre


    Akte Becky


    Anfang Dezember 2009 - Tatort Samya auf der Suche nach Intuitionen - das Opfer eine Thai nur 1,50 m groß, naturbraune Haut sehr spritzig. (wie sich später noch herausstellen sollte) Eine Aura die es in sich hat. Sehr verdächtig. Ihre Handlungen verstricken sich immer öfter in Widersprüche. Teilweise Ignoranz gegenüber die einen Gäste dann aber enorme spontane Zuneigung völlig fremden Personen gegenüber. Feucht fröhliche Live einlangen von Gast zu Gast. Immer von spontanen Erfolg gekrönt. Beobachtete sie eine Weile, über mehrere Stunden. Sehr auffällig muss mich wohl mal etwas intensiver mit ihr beschäftigen. Es folgte eine Vorladung ins - nein in mein Revier.

    Sie war sehr beschäftigt. Stellte mich ihr dann in den Weg da sie immer an mir vorbei zu sehen scheint. War das Absicht, .... Verdunklungsgefahr? Musste jetzt mal den amtlichen Beschluss vorlegen. Rechtskräftig. Sie schien sehr überrascht als wenn sie keine Zeit hätte winkte aber ein. Hatte ein wenig den Eindruck das sie schon längst wieder ein anderes Opfer an der Leine hatte.

    Sie kniete sich zu mir, küsste mich spontan sehr nass – klitsch nass. Was soll das? Bestechungsversuch? Klarer Fall. Was für ein Bestechungsarsenal. Aber wir waren alleine. Was soll’s bekommt ja keiner mit. Niemand ist Vollkommen auch ich nicht. Sie zog sich langsam aus. Silis, sehr auffällig ein hohes Ablenkungspotenzial. Die Frau weis was sie will oder hat was zu verbergen. Eine von Vivaldi hinterlegte Kuss-Szene untermalt die Stimmung. FO in vollkommenem Einklang mit den melodischen Nachklang. Misio - ein neues Stück von Wagner. Doggi - eine Fuchsjagd durch die Wälder – ach ..... ich weis nicht mehr wo. Die Zauberflöte nähert sich von weitem und stand jetzt vor mir um mir ein sehr feuchtes inniges Ständchen zu bringen. Ha, die Frau ist völlig fertig und schaut mich fragend an - brauche jetzt wohl einen Anwalt -. Eine Stunde, die Zeit war um für mehr hätte ich wohl einen Richterlichen Beschluss gebraucht und eine doppelte Dopingspritze für mich. Aber das wäre ja illegal gewesen.

    Langsam kam ich ihr auf die Schliche. Sie konnte sich nicht mehr verstellen. Der Fall liegt klar - ein sehr hoher GF6 Faktor aber ganz aufgeklärt habe ich den Fall noch nicht. Werde sie unter Beobachtung stellen ... müssen. Trotzdem war sehr beeindruckt. Nicht zu vergleichen mit dem letzten Fall Joy aus dem LR. Eine völlig andere Situation. Ganz andere Umstände. Nein sogar ein ganz anderes Kaliber. Waffenscheinpflichtig.
    Bin jetzt ganz aus dem Konzept muss erst mal darüber schlafen. Wusste bis dahin noch nicht, das sie sich absetzen wird. Fall erst mal ungeklärt zu den Akten gelegt.

    Mitte Juli 2010 - Einen unverhofften Tipp von einem Informanten bekommen. Die verstaubten Akten wieder hervor geholt und mich noch mal eingelesen.

    Größe: 1,50m
    Alter:
    25
    Oberweite:
    80C
    Haare: Schwarz, lang
    Konfektion: 34
    Preisinfo: Die ersten 30 Minuten 50 Euro, die zweiten 30 Minuten 25 Euro. Inklusive Franz. ohne und Küssen
    Eigenschaften: naturgeil, teilrasiert, verschmust, vielseitig
    Service:
    Zungenküsse, Massage, Schmusen, Franz. ohne, Körperbesamung, Verbalerotik, Lesbenspiele, Dildospiele
    .
    Die Fotos sind irgendwie verschwunden. (liegen wohl noch unter meiner Matratze)

    Ortsbegehung ab 15 Uhr. Erst mal alleine. Will ja nicht die Pferde scheu machen. Vom Überwachungsobjekt nichts zu sehen. Hatte schon aufgegeben und wollte auf die Nachtschicht verzichten. 20 Uhr auf dem Weg zu Ausgang stand sie plötzlich vor mir. Total erschrocken, sie stotterte. Ich kenne dich. Doch doch ich weis wer du bist. Jetzt hat es klick in meinem Kopf gemacht - sagte sie. Deine Zunge, ja ich weis wieder deine geile Zunge und dein Geile Sch..... Oh, ich wollte da zu meinen Gästs aber wenn du ein Zimmer willst dann kommen wir gehn. Sie mutiert vom Opfer zur Angeklagten. "Ich gehöre jetzt dir, dir ganz allein". "Du kannst machen was du willst" - hauchte sie in mein Ohr. "Was ich will? aber mein Limit?" Sie winkte ab. "Mach dir darüber keine Sorgen" murmelte sie. Gut die verdeckten Ermittlungen werden jetzt fortgeführt.

    Eine Reise in das dunkle Innere der Verdächtigen beginnt. Sehr ausgiebig und Detailreich wird recherchiert. Das mir auch kein Verfahrensfehler unterstellt werden kann. Sie ist jetzt wesendlich gesprächiger als früher. Scheint sich genau an mich zu erinnern. "Du weist noch? Ja alles was du willst" hauchte sie wieder. Kommt mir bei allem entgegen. Sehr tief und aufklärend. Immer wieder wiederholte sie ihre Argumente und ich vergaß die Zeit. Es spulte sich alles wie ein Film vor meinen Augen ab. Ich wurde ihr jetzt völlig hörig. Sie führte jetzt die Ermittlungen und schien sich ihren Weg in die Freiheit zu ebnen. Ich durfte ja keine Spuren zurücklassen (siehe Akte Boris Becker). Das wäre meine Suspendierung. Daher 1,5 Std. die Spesen erhöhten sich nur auf 130 Euro. Sehr kontrovers.

    Zu Hause ließ ich mich die Ermittlungs-Akte erst mal verlegen um Zeit zu gewinnen was aber nichts genutzt hatte. Gestern dann eine Ortsbegehung mit private Anhörung im Samya um alle Zweifel zu beseitigen. Bei ihrem Betreten des Clubs genügte schon ein dezent erhobener Zeigefinger von mir aus 5 m. Entfernung - auf ihrem Gesicht ein Lächeln zu erzücken was mit einem Kopfnicken von ihr quittiert wurde. Sie war bereit reinen Tisch zu machen.

    Ende Juli 2010 - Musikalisch untermalt in einer Atmosphäre von Il Divo gestand sie in allen Anklagepunkte. Ich glaubte ihr erst nicht so recht, das ging mir zu schnell. Sie war eine Verwandlungskünstlerin. Sie schlüpfte rasend schnell von einer Rolle in die Andere. Das war zu einfach. Sie hatte meine Skepsis eingesehen. Um mich zu überzeugen spulte sie den Film noch mal zurück und kommentierte ihn diesmal in allen Einzelheiten mit einigen Verschnaufpausen damit Details genauer von mir erkundigt zu werden. Sie kam dabei ins Schwitzen war dann aber auch total erschöpft und erleichtert. Habe sogar den Stein fallen gehört der ihr vom Herzen gerutscht ist. Sie schmiegte sich jetzt wieder an mich, küsste mich vorsichtig und bearbeitete langsam ganz vorsichtig noch mein erschlafftes Verteidigungsinstrument. "Ich habe Hunger, wahnsinnig Hunger sagte sie". Adrenalin durchströmte meinen Körper, was schon wieder? Ich hatte ja doch schon alles was ich wollte mehrfach bekommen. Und sie noch nicht? "Habe heute noch gar nichts gegessen. Gehen wir essen?" Gott sei dank dachte ich - die Sitzung wurde beendet.

    Die Angeklagte war jetzt freizusprechen, völlig glaubhaft hat sie sich verteidigt und ich plädiere als pseudo Anwalt auf Freispruch zum Gunsten der Allgemeinheit. Das Spesenkonto wurde jetzt mit weiteren 170 Euro für 2 Stunden ausgeschöpft. Sie wird aber zu ihrem eigenen Schutz unter gelegentlicher Beobachtung gestellt.

    Heute - Ermittlungen an Akta gelegt


    Ahnengalerie für die letzten 3 Monate

    Obere Referenzklasse:
    Samira (Colum/*GT)
    Referenzklasse:
    Becky (Thai/SAM) / Asiatin (ACA) / Joy (Thai/LR) / Gabriela (Bra/*GT) / Darina (Spa/*LR) / Sofia (Ung/*GT)
    Hervorragend:
    Jenny (Let/DV) / Rashida (Pol/LR) / Lea? (BRA/LR) / Tayra (Amerika/DV)
    Sehr gut:
    k.A. - Laufendes Verfahren -
    Gut:
    Elena (Bul/DV)
    Befriedigend:
    Maria (Bul/DV) / Emely (Rum-Spa/DV)
    Ausreichend:
    Daria (Pol/DV) / Daysi (Bul/DV) / Mira (Rom/DV)
    Mangelhaft:
    wie Sand am Meer
    Ungenügend:
    es sind auch einfach zu viele
     
    Pornozunge, Legio, Latinus08 und 7 andere danken dafür.
  11. Jogi9

    Jogi9 Stammschreiber

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    1.844
    Zitat von meinem Bericht vom 08.08.2010:

     
    Bärchen, Pornozunge, ke-lao-si und 3 andere danken dafür.
  12. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.945
    Dankeschöns:
    13.990
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Becky hatte ich bereits seit längerer Zeit auf meiner Wunschliste. Leider ergab sich bislang keine Buchung, auch insbesondere deshalb, weil sie sehr stark frequentiert ist. Gestern ergab sich eine günstige Gelegenheit, die ich sofort am Schopfe packte.

    Becky fiel mit tiefsten, saftigsten, fordernden ZK über mich her und begann mit einem spitzenmäßigen FO. Nach kurzer Zeit musste ich bremsen und verlegte mich aufs Lecken. Geil, wie sich Becky-Becken meiner Zunge entgegen drückte.

    Der Missio zum Beginn des abschließenden Poppens folgte dann ein kurzer, aber dafür umso erlösender Ritt, wobei Becky genauso eng war, wie es ihr zierlicher Köperbau vermuten ließ.

    Eine von viel Sympathie geprägte zeitlose gute halbe Stunde mit diesem bildhübschen Mädel, die nichts zu wünschen übrig ließ.

    Meine bisherigen Thai-Erfahrungen sind an einer Hand abzuzählen, bin also keinesfalls ein Thai-Fachmann. Aber Becky war bisher mit Abstand meine beste Thai. Diese Dame ist wahrlich eine Topempfehlung, was Servicebereitschaft verbunden mit der dazugehörigen Qualität angeht.

    Kurzübersicht Becky

    FO = Sanft, variationsreich, hoher Zungeneinsatz
    EL = Ja, nicht zu knapp
    Augenkontakt = Ja, klar
    ZK = Mustergültig
    GF6 = Also wenn DAS kein GF6 war …
    GV = Missio und Reiter; B. geht super mit
    WF = 100%
     
    Pornozunge, Phallygula, Tomto und 8 andere danken dafür.
  13. Tom-Yam-Gung

    Tom-Yam-Gung Thaiminator

    Registriert seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    1.171
    Dankeschöns:
    4.701
    ... und dann kam Becky!

    aus dem Berichtethema...

    Plöpp...! Klirr...! Schluck...! Die erste Pulle Bier wurde gerade geköpft, als ein Kollege mit ner brandaktuellen News rüberkam... "BECKY ist gerade gekommen, die zieht sich oben um..." STRIKE! Der SamyaGott wollte mich anscheinend auch bei meinem 2ten Besuch vom Kölschen Saunaclub überzeugen... Also Ex und Hopp! In Warteschleife kreisend bewegte ich mich in den Durchgang zum Hauptraum. Jedem der mein Faible für süße, kleine AsiaChicks kennt, durfte klar sein, das es an diesem Abend für sie kein Vorbeikommen an mir gab. Während ich gerade betont lässig rauchend vorm Kippomat lehnte (James Dean hätte bei mir in Schule gehen können...), betrat die braungebrannte,kleine HammerBraut auch schon mit stolzem Gang den Raum...


    Wuff! Ist die süüüüüüüüüß! 150cm... SpaceBoobs bei 32er Konfektion... schwarzglänzende, lange, glatte Haare... Bildhübsches Gesicht! Kaum vorstellbar das dieses Geschöpf schon tatsächlich an der 30 kratzt... Eine gnadenlos, geile Optikbombe vorm Herrn!


    Sofortigen Augenkontakt gesucht und angequatscht... Nach kurzer Vorstellung und ersten Berührungen, hoffte ich natürlich, das sie auf meine in Schleimspur gelegten Komplimente kleben bleiben würde, aber irgendwie schien mein Charm nicht wie gewünscht zu fruchten... Mit einem "Bis gleich mal..." verabschiedete sich die Kleine von mir... Wieviele Gedanken jemanden in einer Sekunde durchzucken können sollte mir schon gleich am eigenen Leib bewußt werden... Bis gleich...??? Sachma Schorschi bisse blöd...??? Du hast sie doch schon gehabt...!!! Später nochmal auf die Jagd begeben...??? Näää... Darauf hab ich keinen Bock...!!! Blitzschnell griff ich nach ihrem Handgelenk... "Hey Süße warte doch mal... Lust auf ein Zimmer???"... Ahh, das waren die Zauberworte mit der sich ihr Sesam öffnen ließ... "Klar! Ich hol nen Schlüssel!" ... Puhhh! Das war knapp! Meine Pumpe überschlug sich fast vor Jubelbouncern...


    Auf dem Weg nach oben machten sich in mir leise Zweifel breit... Irgendwie kam mir ein erst kürzlich erschienener Bericht eines Kollegen in den Sinn, der nach einer Enttäuschung bei einem SamyaGirl darüber philosophierte, das die Zimmer meistens besser werden, wenn man sich ein wenig Zeit für den Flirt nimmt... Da BECKY als einzige SamyaThai, in einem für mich noch recht unbekannten Laden, quasi schon ungesehen und ungebucht mit Stammfrauenpotenzial aufwartete (Thais sind für mich nunmal das NonPlusUltra), durfte ich die Nummer mit ihr unter keinen Umständen vergeigen! ... Irgendwie war mir das Glück aber wieder hold! ...WUUUSCH...!!! Die glatten Fliesen hatten es in sich und die süße Thai hätte sich fast auf den Hals gelegt... Gerade noch rechtzeitig konnte ich sie GentlemenLike auffangen, und nahm ihr leicht geschocktes "Danke" entgegen... Bingo! Mit dem Gefühl eines Feuerwehrmanns der gerade nen Baby aus ner Feuerhölle gerettet hat, konnte ich die Äktschn starten!


    Wenn ich schon früher geahnt hätte, das so ein hammermäßiges Thaibabe im Domschatten haust, dann hätten mich meine Wege sicher schon häufiger nach Rodenkirchen geführt... Eine voll Illusionsgeprägte GF6 Nummer die keine Wünsche offen liess, versüßte mir die kommende Stunde... Hingebungsvolle, zärtliche Zungenküsse während sie schon mit feuchter Mumu über meinen blanken Löres flitschte (für die, die das falsch verstehen wollen... es wurde nicht eingelocht!), gefühlvoller und intensiver Blowjob, sowie ein mal heftiger und mal sanfter geführtes Wechselspiel in Reiter und Missio, bei dem unsere Lippen quasi miteinander verschmolzen, ließen alles um mich herum vergessen... Die weichen, wunderschönen (wenn auch gefakten), Spaceboobs die sich verschwitzt an mich pressten... Das leise kurzatmige Stöhnen... Die Nummer wirkte absolute echt! BECKY liess mich jederzeit im Glauben, die Zeit mit mir zugeniessen... Nach guten 45 Minuten endgeilem AufDieSpitzeTreibens, mußte ich dem Druck während des Reiters nachgeben... Ewiges auszucken, schmusen, kuscheln... ausgiebiger AST... Weltspitze!... Für 75 Mäuse eine traumhafte Stunde mit einem Hammergirl!


    BECKY ich komme wieder! ... und da ich am Samstag ein für mich etwas belastendes Erlebnis in der Freude hatte, vermutlich sogar schneller als ursprünglich angedacht! In den nächsten Monaten könnte sich das Samya für mich tatsächlich als der AlternativClub zum Acca entwickeln...
     
    brandy-xxl und chimera danken dafür.
  14. Fleckchen

    Fleckchen gerne hinter den Lippen

    Registriert seit:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    384
    Dankeschöns:
    1.862
    Was alles für 32er Konfektion gehalten wird, ist schon erstaunlich.
    Auf der HP vom samya ist die Rede von KF 34, was schon geschmeichelt ist.
     
  15. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Vorsicht mein Freund, bislang warste mir sympathisch ;)
    Nein im Ernst, Becky dürfte ungeschmeichelte KF 34 haben,
    ich kann ja mal in ihrem Slip nachschauen ;)
     
  16. Phallygula

    Phallygula Notphall

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    552
    Dankeschöns:
    2.528
    Ort:
    am anderen Ende des Staus - Colonia
    Der Po ist 32 knack .... :D :winkewinke:

    Und wieso werd ich jetzt schon wieder geil ??!!
     
  17. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Für 5 Stunden gehörte Becky mir ganz alleine

    Nicht das jetzt jemand denkt, ich hätte 5 Stunden mit Becky auf dem Zimmer verbracht, waren nur 3 Stunden.
    Nach ihrer Rückkehr aus der Heimat sind wir uns letzte Woche mal kurz über den Weg gelaufen, leider schon fast kurz vor Feierabend, und NUR eine halbe Stunde mit Becky ist für mich ein absolutes NOGO.
    Gegen kurz nach 19 Uhr traf ich im Samya ein, und siehe da, die kenne ich doch, meine kleine Becky.
    Gut sieht sie aus, wie immer eigentlich.
    Natürlich hatten wir erst einmal einiges zu plaudern, bevor wir dann das Zimmer stürmten.
    Was soll ich da noch sagen oder schreiben?
    Becky ist im Bereich GF6 für mich nicht nur im Samya die Nummer 1, absolut konkurenzlos, bilde mir immer wieder ein, ich wäre etwas ganz Besonderes für sie, ohne jedoch Angst zu haben, daß sie aus mir einen LK machen will.
    Alles was zum guten GF6 gehört, haben wir beide einander genossen.
    Mehr ist da nicht zu sagen/schreiben.
     
    Schnauzer, immi, Tomto und 6 andere danken dafür.
  18. Liebling

    Liebling Unter Segeln

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.175
    Dankeschöns:
    7.223
    Ort:
    überall und nirgends
    #18 Liebling, 30. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2011
    Samya: Becky/Thai; 29+

    Aus Berichtethema:

    Liebling :winkewinke:
     
    moravia, Phallygula und Tigerhai danken dafür.
  19. kalusma

    kalusma Stammschreiber

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    281
    Dankeschöns:
    1.429
    Auszug aus dem Bericht zur Weihnachtsfeier:
     
    chimera dankt dafür.
  20. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2.350
    Dankeschöns:
    4.222
    Als Ersatz für gesonderte Benachrichtigung: Ich habe das Thema auf Erlebnisse und Infos reduziert und sämtliche störende Anwesenheits- bzw. nicht Anwesenheitspostings gelöscht.
     
    Pornozunge dankt dafür.