Samya: Aisa, 20, Rumänien

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von Samya, 17. November 2009.

  1. Samya

    Samya Anbieter

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    210
    Dankeschöns:
    87
    Aisa

    Größe: 167cm
    Alter: 20
    BH: 80C
    Haare: schwarz, lang
    KG: 38

    Eigenschaften: glattrasiert, naturgeil, verschmust, vielseitig
     

    Anhänge:

    • aisa.jpg
      aisa.jpg
      Dateigröße:
      88,7 KB
      Aufrufe:
      1.151
  2. winnitou

    winnitou Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    23
    Aisa aus dem Urlaub zurück!

    War am Montag,mal wieder im Samya.Dort begegnete mir dann Aisa,die gut erholt aus dem Urlaub zurück war.
    Nach kurzem Vorgespräch dann gebucht,schnell waren wir uns einig und ab auf Zimmer 2.Dies ist der Raum,der zu dem Bett noch eine wunderschöne Couch hat.Aisa beorderte mich auf diese Couch und machte sich über meinen
    Ständer her.Ihr Blasen ist einmalig und intensiv,Ihre Ausdauer noch viel besser.Ich hatte das Gefühl,Aisa blies sich an meinem Penis fest,Sie wollte garnicht aufhören.Ich wurde immer geiler und wollte Sie nur noch richtig ficken,also über die Couch in die Doggystellung mit harten Stössen,so das Aisa richtig geiler wurde und immer mehr wollte,was Sie auch bekam.Zum Abschluß dann auf das Bett in die Missiostellung und dann zum erfolgreichen Abschuß.Aisa bedankte sich für den Intensiven Akt mit einem tollen Kuß,in der Erwartung und Bitte auf ein neues Mietung,was ich ihr auch zusagte.

    Gruß an alle Samyafreunde,bucht Sie mal und seit nett zur Ihr,Sie ist es auch.

    Winnitou:blasen:
     
    Tex Hex und nickme danken dafür.
  3. nickme

    nickme Stammschreiber

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    921
    Dankeschöns:
    3.719
    Ort:
    Rheinland
    Ausgeschnitten aus dem Berichtethread:

    Zweitens: Aisa 20 Jahre aus Bukarest in Rumänien. Sehr hübsch, seit Oktober im Samya. Kann gutes Englisch, kein oder nur wenig Deutsch, Rest der technischen Details hier -> http://samya.de/gallery/index.php?gid=793
    Sie hatte zuerst Bedenken mit mir ins Zimmer 13 zu gehen, die ich ihr aber schnell vertreiben konnte.
    Sie ist eine erfahrene DL, fühlt sich unglaublich gut an, wenn sie sich an einen schmiegt, setzt geschickt ihre grosse Oberweite dabei ein und ich beliess es bei ihr beim Französisch, denn das war so gut, das wollte ich bis zum bitteren, lauten, formvollendeten Ende. Eine höllisch gute Quälerei, wobei es ihr sichtlich Spass machte, mir so einige Töne zu entlocken :blasen:

    AST, PST und DST mit viel Lachen und Blödsinn ist mit ihr möglich, wenn man denn nun zumindestens Englisch beherrscht.
    Fazit: Boah, klasse, davon will ich mehr und: Next time we'll fuck :poppen:
    Kosten: 1 Stunde mit Aufnahme: 100€+

    Grüsse und so

    Nick
     
    1 Person dankt dafür.
  4. carbonara

    carbonara Guest

    Auszüge aus zwei Berichten

     
  5. GOTO01

    GOTO01 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    73
    Ort:
    Großraum Köln
    #5 GOTO01, 3. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2010
    Aisa

    Aisa ist bestimmt nicht der Blickfang an der Bar. Obwohl sie ein sehr ansprechendes Lächeln hat, ist sie mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen.

    Sie schwarz haarige Schönheit mit den wunderschönen Augen entpuppte sich als recht gewandte und lustige Gesprächspartnerin. Eine Kommunikation in deutsch ist nicht möglich. Aisa spricht jedoch ein sehr klares verständliches englisch und verfügt über einen brauchbaren Wortschatz.
    Das Gespräch wurde von beidseitigen Streicheleinheiten begleitet.

    Nach 30 Minuten war das Eis gebrochen, die Chemie stimmte und wir entschieden uns ein Zimmer aufzusuchen.

    Die recht zurückhaltende Aisa entpuppte sich als begeisterte ZK. Da fliegt einem die Hirnplatte davon – ob das sympathiebedingt war kann ich nicht abschätzen. Beim Erkunden unserer Körperregionen wurde beidseitig keine Stelle ausgelassen. Aisa ist eine Genießerin und gibt ein angenehmes feedback (echt oder hervorragend gespielt) ohne dass man das Gefühl bekommt es wäre gespielt.

    Ihr FO kann einem zum Wahnsinn treiben. Ihr Zungenspiel und DT bis zum Anschlag (Ohne Würgereflex), kenne ich nicht von vielen DL. Allein das DT ist schon ein muss sie wieder zu besuchen.

    Beim GV hält sie dagegen und folgt jeder Tempoänderung. Der Wechsel aus den verschiedenen Stellungen wurde so gekonnt von ihr gesteuert, daß ein „auslochen“ kaum nötig war.

    Aisa macht fast alles mit – wichtig ist, wie bei jedem Mädchen, daß das Eis gebrochen wird und die Chemie stimmt.


    Location: Samya, Köln-Rodenkirchen
    DL: Aisa
    Herkunft: Rumänien
    Optik: 20, lange schwarze Haare, sehr hübsch, KF 38, 80 C-Cups, ca. 1,67 m groß
    Art der DL: Sex mit einer tollen Gespielin, die Wert darauf legt, dass es dem Mann gefällt, transportiert die perfekte Illusion zum Mann, liebt es auch verwöhnt zu werden.
    Dauer: 30 Minuten
    Preis: 50 EUR + X
    Qualität: Referenzklasse!
    Wiederholungsfaktor: 100%
    Sterne: 6 von 6
     
    Bärchen, chimera, nickme und 4 andere danken dafür.
  6. carbonara

    carbonara Guest

    Also für mich schon! Geschmäcker sind halt verschieden!

    Sie fiel mir in ihrer Anfangszeit im Samya bereits auf, nur früher war ihr Service doch sehr zurückhaltend! Aber jetzt, wie Du auch schreibst, die Dame ist topp!

    LG carbo
     
  7. GOTO01

    GOTO01 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Dankeschöns:
    73
    Ort:
    Großraum Köln
    Stimme Dir nun zu - man muss eben zwei mal hinsehen - ist außerdem eine ganz liebe Schmusemaus.... ;)
     
  8. Latinus08

    Latinus08 Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    244
    Dankeschöns:
    827
    Ort:
    Neben dem Drachen :-)
    Nachdem ich schon viel hier im Forum gelesen habe möchte ich hier auch mal meinen ersten Beitrag verfassen.
    Also am Freitag den 25.06.10 zum Samya gedüst,den Eintrittsobulus gelassen
    und mich nur mit einem Handtuch bewaffnet, da es ziemlich warm war,und hinein ins Getümmel .
    Dieses Getümmel hielt sich aber in Grenzen,es lief noch ein WM Fussballspiel POR-BRA und die Herren waren noch nicht von den weiblichen Wesen angetan.
    Also auch erst mal die Lage ruhig erkundet und noch schnell mich mit ner Scheibe Brot mit Beilage vom Buffet gestärkt , denn der eigtl. Grund meines Besuches war noch nicht zu sehen :-(
    Jetzt fragt ihr euch vielleicht wer es war, später Junx.
    Dann teilweise das Spiel noch verfolgt und ab und zu ne Kontrollrunde durchs Samya gemacht.
    Nix zu sehen von ``meinem Wunsch``,dann mal an die Theke gesetzt und sporadisch Kontakt zu Krina und Freundin/Bekannte aufgenommen,ich glaub sie hieß Aisa oder so :) .
    Dachte mir dabei ...hmmm...die Krina schaut ja auch schon ganz nett aus ,
    aber mal ruhig Blut Kleiner,dein Pulver nicht allzu schnell verschiessen
    Nun kam es zum ersten Höhepunkt des Tages,jedenfalls für mich,
    Achim begab sich zum Grill und richtete Köstlichkeiten an,an dieser Stelle mal nen herzlichen Dank und ein Lob an ihn,ich denke er macht das wirklich
    mit Hingabe.
    Um ehrlich zu sein,nicht nur einmal von seinen Zubereitungen probiert,
    aber das ist ja nicht der Grund meines Schreibens hier.
    So, gestärkt, kleine Pause und dann aber gehts mal los ,
    nun sah ich Lisa,die ja auch nicht allzu oft hier anzutreffen ist,aber sie war
    schon im Gespräch mit einem Kollegen,also wieder warten .
    Wieder an den Kühlschrank und die Lage erkunden,die Zeit verging,
    da sah ich Stefania , die sich aber wohl schon auf den Weg nach Hause machte,tja, also die kannste heute auch nicht mehr buchen.
    Nun kam Lisa wieder zurück und ich ging mal kurz auf die Pirsch, mich langsam an sie angenähert,an der Theke angesprochen und nach einem kleinen Smalltalk sie gebucht.
    Was soll ich sagen,da ich eigtl. nicht allzu gesprächig bin, hat sie für mich schon ein wenig viel geredet und irgendwie war es eine normale Nummer,
    ob ich sie wieder buchen werde ??
    45%
    Dies soll aber keine Ablehnung sein,bin ja auch kein Chippendale,
    ihr müsst es selber wissen.
    Zur späteren Stunde kam mir dann endlich der Grund meines Besuches zu Augenschein,nämlich Zaida,hatte auf der Homepage am Nachmittag gesehen das sie als anwesend registriert war,ich sie aber ca 3-4 h nicht gesehen hatte.
    Naja, so leicht kommt man nicht an sie ran, sie stand bei Lanna und wurde von einem Kollegen angesprochen und abgeschleppt und für mich hieß es wieder warten,die Zeit verging,Zaida kam und war danach auch wieder weg,sollte wohl nicht sein dachte ich mir,aber so schnell geb ich nicht auf.
    Mitternacht war auch schon vorbei und immer noch nix mit ihr gehabt,sie war immer im Gespräch oder wurde gebucht,so dachte ich mir dann noch etwa 2,5h später irgendetwas sollte heute noch dran glauben müssen, wobei ich dies ganz lieb meine.
    Wo war Krina????
    Auch nicht mehr zu sehen,also setzte ich mich auf so nen Einzelsessel nahe dem Ausgang zum Garten,rutschte von einem auf den anderen Sessel und so saß ich plötzlich zwischen mir einer wirklich Unbekannten (Rumänin mit jetzt blonden Haaren) und Aisa.
    Da ich schon mal gerne Blödsinn mache nahm ich Aisa die ausgezogenen Stöckelschuhe weg und versteckte sie .
    Dies merkte sie und wir kamen mal kurz ins Gespräch, danach legte sie die Füsse über die Lehne und ich konnte nicht anders als sie einfach mal unter den Fußsohlen kitzeln,ich Schelm.
    Sie sagte etwas zu mir ,aber ich verstand es nicht direkt ,dachte zuerst ich sollte das lassen,aber nach nachfragen hatte sie wohl nix dagegen.
    Ich machte ihr den Vorschlag uns auf die gerade frei gewordene grosse Couch zu setzen und sie sollte die Füsse bei mir auf den Schoß legen.
    Dazu war sie auch bereit und ich ``massierte`` ihr die Füsse und die Beine ohne Hintergedanken.
    Da sie zwar ein wenig der deutschen Sprache mächtig ist,war ihr eine Konversation auf Englisch aber lieber,so konnten wir uns etwas unterhalten,
    dabei sagte sie mir das es ihr sichtlich gefallen würde und sie sich relaxen könnte,als kleinen Dank bekam ich einen imaginären Kuß aus der Ferne .
    So verging wieder die Zeit und die Gedanken in mir kreisten ,ob ich vielleicht SIE buchen sollte,da ich noch etwas spitz war.
    Ich hauchte ihr auch einige imaginären Küsse zu,bekam aber wenig Gegenliebe von ihr,das ließ mich etwas nachdenklich werden.
    Ich gab ihr zu verstehen sie sollte doch einfach die Augen schliessen und geniessen,damit sie sich relaxen konnte,was sie dann auch tat.
    Ihre Haut ist superzart und gepflegt,da machte das streicheln und kraulen mir so richtig Spaß,ich weiss es noch ziemlich genau es war halb drei und ich fragte sie dann endlich ob sie Lust hätte einen Schlüssel zu besorgen,wozu sie dann auch nicht abgeneigt war.
    Es ging wie zuvor mit Lisa auch in Zimmer Nr.6, das Marilyn Monroe Zimmer,
    was soll ich euch sagen , meine Erwartungen waren nicht allzu groß,da ich unten auch nur gehauchte Küsse von ihr bekommen hatte,aber es sollte anders kommen als ich dachte.(Welch ein Glück )
    Es gab feinste Zungenküsse und Liebkosungen,sie saugte an meinem Brustwarzen und ich genoß es.
    Sie schien sich für die Streicheleinheiten bedanken zu wollen,nun begab sie sich weiter südlich und es erfolgte ein französisch vom allerallerallerfeinsten,
    mit EL ,variantenreich und echt gefühlsmässig saugut, meiner Ansicht nach.
    Ihr französisch war gepaart mit Deep Throat Einlagen,wobei sie doch manchmal kurz vorm würgen war, aber wenn sie es freiwillig macht, was soll ich mich beschweren.
    Sie blies wie der Teufel, das hatte ich ihr wahrlich nicht zugetraut,
    ich denke sie wollte mich leiden sehen,ihr Einsatz und ihre Kontinuität waren schon phänomenal.
    Ich glaube es war mit das beste französisch was ich je erfahren hatte,ok, sagen wir unter die Top 10 äähhmmmm Top 5 .
    Nun hatte sie es mir so richtig nett gemacht und ich wollte mich revanchieren und bugsierte sie in die Rückenlage und leckte ihre wohlriechende und schmeckende Spalte,was sie auch sichtlich genoß,
    da hatte ich auch meine Freunde dran und sie stöhnte manchmal leicht auf
    und sagte zu mir .....du bist crazy.... .
    Zwischendurch wechselten wir in die 69 er,was uns wohl auch gefiel,
    ich hörte keine Proteste,ok, sie hatte den Mund voll .-)
    Danach blies sie mich wieder alleine incl. EL und Deep Throat und sattelte auf und ritt mich dabei gen Westen
    Ich sah die Engelchen schon bald kommen und ihr dabei auf die doch schönen C-Cups,die leicht mitwippten, danach missionierte ich sie und unseren verschwitzen Körper lagen aufeinander und wir griffen manchmal zum Zewa um uns etwas abzutrocknen,es nahm kein Ende und sie sagte wieder ...du bist crazy ...zu mir.
    Dann ging die Musik aus und dieses deutete mir doch bald zum Ende zu kommen, was dann auch noch gelang.
    Alles in allem, eine mit der schönsten Stunden im Samya und wenn ihr mich fragt nach Wiederholungsrate .....100%.
    Möchte mich hier nochmal für den guten Service von Aisa bedanken
    und Junx, denkt dran, seid nett zu ihr, sie hat es verdient .
    So, hoffe euch mit dem Titel nicht allzu sehr getäuscht zu haben ,denke nämlich das ihr auf nen Reinfall getippt habt,aber so war es wirklich nicht.
    1000 Küsse Aisa....bis die Tage
     
    immi, ke-lao-si, Tomto und 7 andere danken dafür.
  9. milan

    milan Stammschreiber

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    253
    Dankeschöns:
    178
    Gute sichere Wahl

    aisa ist an für sich immer eine gute und sichere wahl.
     
  10. Tomto

    Tomto Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    861
    Dankeschöns:
    5.031
    Auszug aus https://www.freiercafe.net/beitrag/35005

    ...
    Aisa ist eher die anschmiegsame Schmusekatze. FO scheint ihre große Leidenschaft zu sein, jedenfalls verbringt sie damit geschätzte 80% der Zeit. Da sie das aber sehr gut und variantenreich beherrscht, habe ich auch nix dagegen. Dazwischen immer wieder wilde Knutscheinlagen und gegenseitiges Erkunden. Irgendwann zum Ende wird auch ein bißchen gepoppt. Ein rundum gelungenes Wohlfühlzimmer, eine Wiederholung wird es sicher irgendwann geben. Eine Uhr habe ich nicht dabei, gefühlsmäßig liegen wir deutlich über 30 Minuten, und ich rechne fest mit 75€, die sie auch voll verdient hätte. Sie ruft aber nur 50 auf, eine sehr kundenfreundliche Abrechnung. Dafür gabs auch noch nen kleinen Bonus.
    ...
     
    ke-lao-si dankt dafür.
  11. Ricky

    Ricky Gesperrt

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    808
    Dankeschöns:
    1.163
    Ort:
    Wo ist der Kick?
    #11 Ricky, 26. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2010
    with pleasure

    wenn sie etwas macht dann macht sie es "with pleasure" wie sie so schön sagt.

    z.B. Zungenküsse - die gibt es bei ihr wie bei der Freundin - lang und ausdauernd und mit Hingabe.

    Und ihr französisch: herrrrliesch französisch - und sie bläst dir das Ding als würde sie es wirklich lieben - eine klasse Illusion die sie bietet.

    Und beim poppen - ein totales Gefühl der Nähe.

    Bei anderen hat man manchmal das Gefühl daß sie dabei den Gast auf Abstand halten wollen - nicht dagegen bei ihr.

    Sie sucht die Nähe - umschlingt mit den Beinen als wolle sie einen nicht mehr weglassen.

    Aisa bietet eine Menge an Illusion - mit ihr habe ich bis jetzt immer gute Sessions erlebt.

    Und wenn man sie um etwas bittet ist ihr Anwort immer "with pleasure" - sie sagt es mit einem Lächeln - und das Schöne bei ihr ist daß es auch so rüberkommt.

    Mit Aisa werde ich sicher noch öfter das Vergnügen haben.
     
    immi, Tomto, Latinus08 und 4 andere danken dafür.
  12. dgc

    dgc Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    24
    Dankeschöns:
    93
    Samya am 17.12.2010 Aisa

    Ein kurzfristig entstandenes Zeitfenster nutze ich zu meinem Zweitbesuch im Samya. Als ich um ca. 16:00 Uhr angekommen war, befanden sich ca. 20- 25 Dl`s und etwa 10 männliche Besucher in der Bar. Ich habe mich zuerst mit Getränken versorgt und dann den Blick durch die Runde gehen lassen. Leider befand sich Aurora nicht unter den Anwesenden (siehe erster Samyabericht von mir .) Es fiel mir eine schöne mit schwarzen Locken auf, zu der ich mich dann auch direkt hinsetzte. Der Name fällt mir jetzt nicht mehr ein (irgendwie muss ich es mal schaffen, mehr Blut ins Gehirn zu bekommen), ist aber auch nicht weiter schlimm, wie sich im Nachhinein herausstellte. Bei Smalltalk auf der Couch machte sie schon einen gelangweilten Eindruck. Schon deswegen hätte ich es sein lassen sollen. Aber diese Routine stellt sich wohl erst später ein. Also rauf aufs Zimmer, Standardnummer und wieder runter. Belassen wir es dabei…. Danach unter die Dusche und mir einen Saunagang gegönnt. Oben erst mal wieder mit Wasser und Espresso versorgt und das Treiben von der Couch beobachtet. Dabei fiel mir eine ca. 1,70 m große Schwarzhaarige auf, welche so im Ganzen meinem Geschmack entsprach. Sie setzte sich dann irgendwann neben mich und wir kamen ins Gespräch. Sie stellte sich mir als Aisha vor, 21 Jahre aus Rumänien oder Bulgarien und seit ca. einem Jahr im Club. Nach einiger Zeit beschlossen wir dann unsere Unterhaltung auf dem Zimmer fortzusetzen. Oben angekommen band sie sich zuerst die Haare zusammen, damit die lange Mähne meinen Ausblick nicht trüben sollte und wir fingen an die ersten Zärtlichkeiten auszutauschen. Über meine Brustwarzen arbeitete sich sich nach unten und fing mit dem besten Französisch in meiner noch kurzen Pay-Sex-Karriere an. Sowas habe ich bis jetzt noch nie erlebt. Sie nahm ihn bis zum Anschlag in den Mund und klopfte beim Zurückgehen meinen Champ mit der Zungenspitze von oben bis unten ab. Dies wurde dann mehrmals wiederholt, nur unterbrochen von einem herrlichen Eierlecken. Dabei immer wieder Blickkontakt miteinander. Ich habe mich dann auch bei ihr mit meiner Zunge revanchiert, was sie durch einige wohlige Zuckungen honorierte. Also irgendwann Conti drüber und aufgesessen. Es folgte ein herrlicher Ritt, den sie mit verschiedenem Schenkeldruck variierte. Danach wechselten wir noch in die Missio und das Finale kam dann in der Doggy. Sie hielt wunderbar dagegen und nach meinem starken Abschluss fielen wir beide nassgeschwitzt seitlich auf das Bett. Sie bemerkte dann, dass es sehr heiß im Raum geworden sei, wahrscheinlich hatte jemand die Heizung aufgedreht.. wir blieben noch etwas nebeneinander liegen und gingen dann in den Keller zum Duschen. Ich habe mich dann gleich umgezogen und mit zitternden Knien das Samya verlassen. Wiederholungsfaktor: Zurzeit mein höchster, sagen wir mal 120 %-ig. Ich Muss aufpassen: Ich will schon jetzt mehrere Sachen wiederholen und habe auch schon ein oder mehrere Augen auf andere Mädel im Samya oder auch anderen Clubs geworfen. Berichte werde ich dazu natürlich auch liefern. Scheisse, wird das noch Geld kosten…
     
    moravia dankt dafür.