Pussyclub Essen

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet" wurde erstellt von lutiwilu, 22. Januar 2010.

  1. lutiwilu

    lutiwilu Ab - und An Fremdficker

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    27
    Dankeschöns:
    155
    Ort:
    ruhrpott
    nach vielem lesen über alle arten von clubs und suche nach dem vom mir besuchten pussyclub in essen scheint darüber noch nichts im forum zu stehen.ggf. bin ich für weitere tips dankbar.
    jedenfalls war ich dort, um mich richtig abzuspritzen:
    Im letzten sommer besuchte ich Nina:
    gut gebaute dame mit viel holz vor der theke. Auf der Internetseite www.pussyclub-essen.de wird sie beschrieben: 35, 164 ,85C.
    Diese Daten kommen wohl hin.
    es war so, dass nach dem Kassiervorgang (80€ fürs 2malige Abspritzen) knutschen ohne zungenküsse, lecken von den geilen titten durch mich und leichtes massieren meiner eier durch nina ich mich schon nicht mehr beherrschen konnte und mich erleichterte. nina schien von der schnelligkeit meiner flüssigkeitsabgabe überrascht zu sein und meinte, dann wäre wohl eine massage nötig. mit ihren goldfingern knete sie mich schön von oben bis unten durch und meine 11. finger erwachte schnell wieder zum leben. sie meinte, etwas blasen täte diesem gut. sie hielt mir auch ihre gut riechende muschi hin, die ich mit viel vergnügen leckte. allerdings schaffte meine zunge, die ich um ihren kitzler kreisen ließ, es nicht, die muschi viel feuchter zu bekommen. der zunge fehlt wohl das training bei den käuflichen damen. währenddessen hatte mein o.g. körperteil schon fast wieder abspritzlust. ich wollte ihm aber nicht wieder so schnell ruhe verschaffen und zog den eumel daher aus ninas mund. sie guckte mich an, worauf ich nur meinte: ich möchte dich ficken. da hielt sie mir nach überstreifen der gummihaut ihren allerwertesten hin und ich konnte mit voller kraft ihre muschi von hinten stossen. oh war das ein geiler anblick.in ein schönes damenhinterteil zu stoßen, ist doch ein grund möglichst lange zu leben. mir kommts allein bei dem gedanken schon fast wieder. bleib ruhig eumel.
    daan gab es noch etwas smalltalk und meine stimmung war oben.
     
  2. kawa

    kawa Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    139
    Dankeschöns:
    315
    Seeasternchen Gina ist Essener Pussygirl

    Hallo leutz!

    Es ist ja lange schon kein Geheimnis, dass dieses Seesternchen Gina...

    (Bericht in anderen Foren im November 2008: Durch verschiedene Tipps neugierig geworden, war ich dann am 10.11.2008 mal bei den Seesternchen in Oberhausen.
    Von den früheren (mindestens) sechs Seesternchen sind nur noch Chantal und Gina übrig geblieben, wobei Gina wohl in erster Linie den Laden schmeißt.
    Wie groß die Teilnahme anderer Damen bei den (fast) regelmäßig stattfindenden Gangbangs ist, vermag ich nicht zu sagen.
    Der angebotene Deep-throat-quickie (für 39,-€) ist tatsächlich nur ein Quickie, da sich die Dame dazu noch nicht mal auszieht.
    Ich habe mir dann die ½ Stunde für 60,-€ gegönnt, tat meine Erwartungen kund und wir trennten uns noch mal zum Frischmachen, manche nennen es Pimmel waschen! Die ½ Stunde war ein Genuss, Ginas Französisch wirklich klasse, tief und zärtlich und Gina ist auch eine sehr gut aussehende Dame, ca. Mitte 30, nicht zu schlank – ohne mollig zu sein mit leckeren C/D-Cups (getunt) langen blonden Haaren und einem netten Gesicht. Auch das geile Angucken beim Blasen beherrscht sie. Meinerseits eine Empfehlung!)

    ...mittlerweile zu den Pussies gehört und letztens sah ich das Foto von Gina, auf dem sie eine Banane isst (oder vielleicht auch nur in den Mund schiebt: Pussy Club Essen; Der diskrete Privatclub in Essen) das sah so geil aus, dass ich, als ich mal wieder ein Zeitfenster hatte, also vor 10 Tagen, den Pussy-Club besuchte und Gina auch traf.

    Nun, ihr Franze ist klasse und Gina auf jeden Fall mal wieder eine Empfehlung!!!

    cu
     

    Anhänge:

    • gina2.jpg
      gina2.jpg
      Dateigröße:
      26,2 KB
      Aufrufe:
      2.738
    • gina6.jpg
      gina6.jpg
      Dateigröße:
      35,2 KB
      Aufrufe:
      2.678
    • gina3.jpg
      gina3.jpg
      Dateigröße:
      24 KB
      Aufrufe:
      2.646
    Tomto und Bärchen danken dafür.
  3. Marktwain

    Marktwain Knutschfetischist

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    410
    Dankeschöns:
    1.209
    #3 Marktwain, 22. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2010
    Pussy Club - Susi: GF6 par exellence

    Meinen "Kulturschock" hatte ich überwunden und so wollte ich am Sonntag auf Nummer Sicher gehen und eine Adresse auswählen die mir ein Schäferstündchen genau nach meinem Geschmack garantierte. Ich zappte einwenig durch das www und wurde im Essener Pussy Club fündig.

    Nach mindestens einem Jahr ergab sich nun die Gelegenheit die Susi mal wieder zu besuchen. Kurzerhand griff ich zum Handy und rief an um einen Termin zu vereinbaren. Susi war tatsächlich anwesend und ich setzte den Termin gleich eine halbe Stunde später auf 15 Uhr. Bis vor ca. einem Jahr war Susi noch bis spät abends im Club anzutreffen, doch dann nur noch bis Nachmittags was beir meiner Zeiteinteilung dazu führte das ein erneutes Treffen mit ihr bis jetzt warten mußte.

    Susi ist schon etwas älter und sie steht zu ihrem Alter. Selbstbewust gibt sie es auf der Homepage mit 42 Jahren an. Doch mit ihrem durchtrainierten super schlanken Körper kann sie sich mehr als sehen lassen und wirkt meines Erachtens wesentlich jünger.

    Ihre Beschreibung auf der Homepage lautet wie folgt:

    Susi, (42) 169 cm groß, BH 75B, Konfektion: 34/36, teilrasiert

    wobei teilrasiert nicht ganz treffend ist. Der Vergleich mit einem sehr gepflegten Puttinggrün hinkt zwar stark aber trifft es am ehesten.

    Weiterhin steht auf der Homepage folgendes:

    Susi, Du bist genauso neugierig wie ich und zu allen Schandtaten bereit? Dann sollten wir uns schon bald kennen lernen. In verführerischen Dessous und High Heels präsentiere ich meinen scharfen Körper, so dass Du schon beim Hinsehen einen Ständer bekommst.

    MO - FR 10 - 15 Uhr und gelegentlich auch Sa und So

    Das kann ich so unterschreiben. Die etwas mehr als Schulterlangen Haare, ihr schlanker, fester Körper, verpackt in neckischen durchsichtigen Dessus und die fast nicht enden wollenden Beine lassen das Blut schon ordentlich in südliche Gefilde wandern und den kleinen Abenteurer lustig auf und ab hüpfen.

    Obwohl wir uns so lange nicht gesehen haben hat sie mich doch wiedererkannt. Ohne lang zu überlegen habe ich gleich eine Stunde gebucht da ich ja wuste was mich erwartet. Also habe ich mich der Kleidung entledigt und mit einem Handtuch bewaffnet bin ich zur Dusche gegangen. Als ich wieder kam mußte ich nicht lange auf Susi warten und eine fantastische Stunde begann.

    Erst zärtliche Streicheleinheiten wo Susi schon eine selten erlebte Nähe aufbaut. Den ersten zarten Küsse folgte schnell in ein Inferno aus schmatzenden Zungeküssen. Fantastisch. Erst lag Susi neben mir und wir umarmten uns, streichelten uns ohne auch nur einmal das Knutschen zu unterbrechen. Dann drehte Susi mich auf den Rücken und legte sich auf mich. Ohne das Knutschen zu unterbrechen. Ein erdrückendes Gefühl? Fehlanzeige. Wäre da nicht die Körperwärme gewesen, ich hätte es kaum bemerkt :D . Meine Daunendecke ist schwerer. :D

    Irgendwann lag sie wieder neben mir und ich ging auf Erkundungstour. Klar ihr Busen steht nicht mehr straff empor wie bei einer 20jährigen aber schön anzusehen ist er allemal. Der super flache Bauch wo selbst der Bauchnabel schon sexy ist ist einfach der Hit. An ihrem Bermudadreieck angekommen fing ich an ihre Perle mit der Zunge zu verwöhnen. Susi ist authentisch und macht es einem nicht leicht. Wer meint nach 5 Minuten Umherrührens mit der Zunge zu erleben das sie einem den Höhepunkt vorspielt der irrt. Mann muß sich da schon etwas mehr Mühe geben und sich darauf einstellen das die nächsten bestimmt 20 Minuten seine oralen Fähigkeiten mehr als nur gefordert werden.

    Langsam ließ ich den Kunilingus abklingen und wanderte wieder nach oben. Empfangen wurde ich von zwei strahlend schön funkelden Kulleraugen :) . Herrlich, allein darin könnte ich versinken. Susi bedankte sich und zur Belohnung gab es wieder diese unglaubliche Nähe und ZK der Referenzklasse.

    Neckisch fragte Susi mich ob ich denn auch irgendwelche Wünsche hätte und kniete sich zwischen meine Beine um mir ein FO angedeihen zu lassen was einem echt den Verstand raubt. Der kleine Abenteurer war wieder eingeschlafen und Susi erweckte ihn zum Leben. Deepthroatmäßig nahm sie ihn auf und mit jeder Aufwärtsbewegung wuchs er Stück für Stück bis er stand wie eine Eins. Naß und leicht schmatzend zelebrierte sie das FO.

    Nach abermals wunderbaren ZK wurde der Abenteurer in den Nordwester gehüllt mit der Ansage: "Aber Du bist oben!" :) Susi überließ mir den aktiven Part wobei sie keines wegs regungslos da lag. Begleitet von ZK misionierten wir gaaaaaanz laaaaaaaangsaaaaaaam. :)

    Den Abschluß fanden wir jedoch im Löffelchen, denn auch ein schöner Rücken kann entzücken. ;) Gemütliches Abklingen inclusive hielten wir uns noch ein paar Minütchen im Arm bis sie den Nordwester entsorgte und wir noch etwas kuschelten. Bevor ich dann aber doch drohte einzuschlafen :) schickte sie mich dann unter die Dusche.

    ZK: so muß das sein. Referenzklasse
    [​IMG]
    FO: richtig Klasse, Naß und tief bis hin fast zum DT
    Lecken: riecht gut, schmeckt gut, macht spaß aber leicht ist es nicht ;), Nicht rasiert aber gepflegt
    Missio: War richtig gut mit viel Nähe
    Löffelchen: herrlich

    Fazit:
    Club:
    Sauber vom Scheitel bis zur Sohle so zu sagen, Als ich ankam war gerade frisch gewischt. Das Zimmer war zwar nicht wirklich kalt, doch für meinen Geschmack hätten 2 - 3 °Celsius mehr mir besser gefallen. Aber das ist klagen auf hohen Niveau

    Susi:
    Mit die beste Stunde die ich in diesem Jahr erleben durfte. Mehr brauch ich nicht sagen.
     
    Ascari, Schnauzer, hottom und 12 andere danken dafür.
  4. rocknroller

    rocknroller Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    8
    Hallo Leute,

    bin neu hier und wollte mal kurz meine Erfahrungen im Pussyclub kundtun.;)

    Ich war in den letzten 4 Wochen auch 2 x im Pussyclub.

    Ich hatte das Vergnügen mit Nicky und Tanja.

    Tanja war mir eine Spur zu professionell und kam ein wenig dominant rüber,
    die Leistung war zwar ok, aber vom Feeling her möchte ich es nicht wiederholen, war halt eine routinierte Profinummer ohne ZK's und großer Nähe.

    Die Nicky kenne ich noch aus dem Club Nicola, wo sie vorher gearbeitet hat, dort hatte ich 2 x das Vergnügen mit ihr vor gut 1 Jahr.

    ZK's macht sie, GV und FO sind in Ordnung, sie ist auch eine ganz Liebe,
    Wiederholung ist gegeben aber nicht zwingend kurzfristig.:D

    Susi kenne ich noch aus der Agentur Eden wo ich vor 3 Jahren das Vergnügen mit ihr 3x hatte.
    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen, Top-Leistung, Super Gebläse, ZK's usw., Sex kann mit der Partnerin kaum schöner sein.

    Im Pussyclub habe ich sie noch nicht besucht.
     
    horst09 dankt dafür.
  5. kawa

    kawa Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    139
    Dankeschöns:
    315
    Angelina

    Hallo leutz!

    Nach dem Reinfall bei Linda, der heimlichen Geliebten in Düsseldorf (Bericht wird folgen, über Reinfälle berichte ich gerne etwas später) und dem hervorragendem, aber bekanntem Service bei Lisa vom Club Nicole in Essen-Steele, sollte es mal wieder eine mir unbekannte Lady sein.

    Beim Surfen fiel mir dann Angelina vom Pussyclub auf. Doch, die durfte es sein: schlank, dunkelhaarig, gut portionierte Brüste (evtl. getunt, aber gut) einfach etwas rassig, aber auch etwas luderhaft.
    Das war meine Vorstellung die ich von ihr aufgrund der Bilder gewann. Leider musste ich im Club etwas warten, da Angelina noch einen Gast hatte, oder Nicky wäre sofort frei, von der die Bilder auch recht viel versprechend waren, aber PaulySega war damals nicht so begeistert und so werde ich noch etwas warten bis ich Nicky kennen lernen werde.
    Letztendlich war Angelina dann frei und stellte sich bei mir vor und ich freute mich, da sie so war, wie ich mir vorgestellt hatte. Auch unser Kennenlernen verlief so wie ich mir vorgestellt habe.

    Angelina zog sich unheimlich lasziv und aufreizend für mich aus, räkelte sich derweil auch auf dem Bett neben mir, ließ ihre Finger auch schon mal in der leckeren Muschi verschwinden und rieb sich selbst ein wenig, bis sie sich dann um klein-kawa kümmerte.
    Angelina hat ein sehr ausdruckstarkes Gesicht, sie weiß es und setzt es auch ein, sieht einfach Klasse aus, wenn sich ihre schönen Lippen um den kleinen Kawa schließen und sie mich gleichzeitig mit einem unschuldigen Blick ansieht, der schnell ins luderige wechseln kann. Es war eine grandiose Blow-Job-Session und ich werde Angelina sicherlich noch mal besuchen. Sie ist eine Empfehlung!!!
    http://www.pussyclub-essen.de/

    Aber auch Nicky wird noch getestet(?) vielleicht kann ich sie ja rehabilitieren.

    cu
     

    Anhänge:

    • ang1.jpg
      ang1.jpg
      Dateigröße:
      18,9 KB
      Aufrufe:
      2.058
    • ang2.jpg
      ang2.jpg
      Dateigröße:
      13,7 KB
      Aufrufe:
      1.904
    Tomto und Honeyslab danken dafür.
  6. hottom

    hottom und ewig lockt das Weib

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    733
    Dankeschöns:
    3.110
    Ort:
    Hauptstadt des Altbiers!
    #6 hottom, 21. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2011
    Pussyclub Essen – … Andrea… Should I stay or should I go… ???

    lange habe ich überlegt, schreibst du einen bericht oder läßt du es... und wenn du schreibst, wie in gottes namen bringst du es vernünftig zu papier... :confused:
    warum???
    weil 1. die bilder auf der HP und die realität doch stark voneinander abweichen, weil aber 2. letztendlich ich derjenige war, der sich trotz langjähriger P6-erfahrung von den fotos hat blenden lassen... :peinlich:

    aber der reihe nach...

    den ganzen tag beruflich in essen zu tun, den ganzen tag aber auch nix als ficken im kopf, im pussyclub schon 2 x recht gute erfahrung gemacht, also angerufen + „für mit“ andrea einen termin ausgemacht. die >>> bilder <<< versprachen ein sinnliches vollweib, genug dran, servicepalette für mich i.o., also mit vollen eiern ab in den stadtteil altenessen.

    wie immer freundlicher empfang durch die hausdame mit dem hinweis, andrea würde sofort kommen. aus dem zimmer hörte man ein geschäftiges klackern der highheels draussen, dann klopfte es, die tür ging auf... tja... „Should I stay or should I go... ???” ... herein kam mit einem freundlichen lächeln andrea, aber... nichts, wirklich gar nichts erinnerte an das, was, auf auf den fotos zu sehen ist. angefangen von der konfektionsgröße (die locker eine mehr ist als angegeben), über die haarfarbe (eher dunkel-straßenköter-blond als so hell wie auf den fotos), weiter glatt-strähnige statt gelockte haare, die möpse in natura ne ecke dicker als auf den fotos... das gesicht ist auf der HP nicht zu sehen ... ich weiß gar nicht, wie es beschreiben soll... ich versuch’s mal vorsichtig mit der beschreibung „nette bedienung aus der metzgerei deines vertrauens“... sprich, optisch für mich ein no-go... :(

    das stand ich nun, alles in mir sagte, oh gott, mit der kannste gar nicht, und meine gute erziehung schrie „alarm, benimm dich...“ . sehr freundlich begrüßte sie mich, fragte wie lange ich bleiben möchte, meine gute kinderstube setzte sich durch und sagte artig „wie telefonisch verabredet eine stunde“, sie entschuldigte sich, um schnell das geld wegzubringen. vorbei die chance, noch zu gehen... oh je, dachte ich mir, ob du da zum absch(l)uß kommst... :rolleyes:

    nach kurzer waschung im bad fanden wir uns dann auf dem lotterbett wieder. ein bisschen reden, lachen, nähe aufkommen lassen, streicheln, und bald schon küsste sie mich. ich die augen zu, ihre zunge suchte meine und sie verschmolzen miteinander. bald schon regte sich der kleine tom – ja bist du denn so notgeil, schoß es mir durch den kopf... aber egal, ich ließ sie gewähren, war ja froh, dass es funktionierte... und ihre küsse waren wirklich nicht schlecht.

    sie kniete sich zwischen meine beine, um den kleinen tom oral zu verwöhnen. dabei bläst sie sehr gefühlvoll, aber nur bis ca. zur hälfte des schwanzes. leichte massage der eier, zwischendurch setzte sie immer wieder ihre dicken titten ein, um ihn entweder dazwischen zu reiben oder aber auch mit der brustwarze die schwanzspitze zu streicheln. insgesamt funktionierte ihr französisch ganz gut, und auf einmal fand ich mich zwischen ihren beinen wieder. leute, das ist gar nicht so einfach, seine zunge in die spalte zu vergraben, wenn sich ein bauch darüber empor wölbt... jedenfalls duftete ihr vötzchen recht angenehm und bald schon wurde sie ... feucht, feuchter, fing an zu zucken und hatte wohl ihren abgang... :p

    ach kurzer atempause küsste sie mich so was von zärtlich und bedankte sich mit leisen worten... um sich dann wieder leckend + saugend über meinen schwanz herzumachen... ich weiß nicht wieso, aber meine geilheit ließ nicht nach, sprich, er stand weiter wie ne eins und ich versuchte mal einen fick. sie das gummi drauf, ich sie doggy genommen (missio wollte ich nicht... ). gott sei dank hat sie einen recht festen körper, d.h. da schwabbelte nichts, dicke beine, breiter po, selbst der ziemliche bauch (wie ich im spiegel (nur ein kurzer blick... ) sehen konnte) nicht, und nach ein paar heftigen stößen, die sie gut erwiderte, schoss ich alles ins conti. puh... geschafft... :rolleyes:

    noch ein kurzes verweilen, dann vorsichtige entgumminierung und säuberung durch sie, noch ein kleiner small-talk, und ich machte mich vor der vereinbarten zeit auf den weg nach hause...

    fazit:
    zuerst das positive: sie ist sehr lieb + zärtlich, ihr service ist sicher als gut zu bezeichnen.
    und nun das ... nicht so positive... : ihre figur ist nur etwas für freunde molliger damen, die fotos auf der HP zeigen eine erheblich schlankere person. im gegensatz zu den anderen damen im pussyclub fällt ihre attraktivität doch deutlich ab.

    DL: Andrea, mitte dreißig
    optik: >>> klick <<< , aber irgendwie isse das nicht...
    herkunft: deutschland
    küssen: zärtliche zungenküsse
    französisch ohne: sehr gefühlvoll, aber nicht allzu tief
    lecken: wird mittelmäßig feucht, kann es geniessen incl. ÜBS
    poppen: doggy mit schönem gegendruck
    augenkontakt: zwischendurch geile blicke
    dauer: ca. 60 minuten
    preis: stunde € 100
    wiederholung: aus optischen gründen mit sicherheit nicht...


    ich hoffe, dass ich dieses erlebnis jetzt neutral genug rüber gebracht habe... :confused:

    .
     
    wilco1000, Witgern, Tom-Yam-Gung und 8 andere danken dafür.
  7. tobyessen

    tobyessen Stammschreiber

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    52
    Dankeschöns:
    146
    Angelina

    Da ich die letzten beide Male ein wenig enttäuscht vom ACA war (aber man ist auch zu verwöhnt von dem spitzen Laden :) ) hatte ich mal wieder Bock auf einen Club in Essen... Pussyclub sollte es sein,die Fotos von Angelina und Ilona fand ich spitze,also ab nach Altenessen...beide Damen waren grade nicht anwesend,aber Angelina wäre in 10 Minuten frei,sagte man mir ;) also habe ich gewartet und als sie schon durch die Tür kam,war ich begeister...
    37 Jahre alt aus Italien,aber in Deutschland geboren und aufgewachsen. Schöne Brüste ,Klasse Po,braungebrannt,nettes Lächeln
    Habe 45 Minuten gebucht für 80 Euro...sie sagte ich dürfte alles bei ihr machen außer "Finger in die Muschi"...aber das war mir Wurscht...
    also zuerst heisse feuchte Zungenküsse...klasse leidenschafrtlich,zärtlich und wild...
    dann einen Blowjob der Extraklasse...danach in die 69er...sie schmeckte außerordentlich gut und ging auch klasse mit....danach aufgummiert und Reiterstellung....Super....
    15 Minuten geschmust und nett unterhalten...dann 2.Runde....wieder 1A :)
    ...alles in Allem ein super Preisleistungsverhältnis und spitzen Service...
    Fotos seht ihr auf der Homepage...
    Wiederholungsfaktor = 100%
     
    albundy69, Winnetou Kowalski und hottom danken dafür.
  8. kawa

    kawa Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    139
    Dankeschöns:
    315
    Hallo leutz!

    Es wurde mal wieder Zeit für einen Besuch im Pussyclub Essen und am Telefon erfuhr ich, dass Celin:
    155 cm --- KFG 36 --- zierlich --- 75 B --- thailändisch --- schwarze Haare --- braune Haut --- braune Augen --- http://www.intimesrevier.com/anzeige/de/4486 anwesend war und so lernte ich sie kennen, obwohl die asiatischen Girls nicht unbedingt my favorites sind.

    Celin war nett und bemüht, ab und an musste ich ihren BlowJob etwas verlangsamen, da es mir zu zielorientiert war oder ich schon so geladen war, aber diesen Wünschen kam sie immer bereitwillig nach. So kam es oder ich, wie geplant und es war mal wieder ein schönes Erlebnis im Pussyclub.

    Wie gesagt, asia ist nicht so mein ding, aber Celin ist eines der Girls aus dem Club, die ich noch nicht kannte und für den Freund thailändischer Ladies kann ich Celin auch empfehlen.

    cu
     

    Anhänge:

    • cel1.jpg
      cel1.jpg
      Dateigröße:
      19,9 KB
      Aufrufe:
      1.129
    • cel2.jpg
      cel2.jpg
      Dateigröße:
      25,6 KB
      Aufrufe:
      1.125
    Turboguenter, HornyHorst und albundy69 danken dafür.
  9. kawa

    kawa Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    139
    Dankeschöns:
    315
    #9 kawa, 3. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2012
    Christin

    Hallo leutz!

    Vor 2 Wochen war mir mal wieder nach einem blasgeilem Zeitvertreib und ich rief im Pussyclub, welche Dame denn wohl gerade anwesend wäre. Susi, Mary und Christin wurden mir genannt und nicht lange danach lief ich auf bzw. fuhr ich vor.
    Susi, die ich ja bereits kannte, Mary, die auf meine ToDoListe sprang und Christin, die ich dann auch buchte, stellten sich vor.
    Nach dem Frischmachen traf ich Christin dann im Zimmer und machte es mir auf dem Bett bequem, da ich schon zusehen wollte, wenn sie ihre Kleidung, dioe ohnehin recht spärlich war, ablegte und dies gelang ihr schon recht appetitlich. Dann durfte sie mich verwöhnen und das tat sie sehr sehr gut!!! Christin ist eine sehr weiche (unheimlich angenehm weiche Haut) zärtliche Frau, die einen ebenso zärtlichen BJ verabreicht.
    Beschreibung der HP: Christin, Luder mit praller 75 DD Oberweite, einer schlanken 36/38er Figur und 1,58m Körpergröße. Die heiße Christin verwöhnt mit fast allem was Spaß macht und liebt es Dich zu spüren. Ihre Intimzone ist total natur belassen und erwartet Dich voller Lust. Sie bietet ZK, frz., GV, AV, spanisch, Bade- und Duschservice, Fußerotik, bizarre Spiele, DS, Strip und vieles mehr. Lasse Dir dieses einmalige Angebot nicht entgehen und ruf gleich heute an. Du wirst es nicht bereuen.

    Ich habe diesen Besuch, wie auch die vorangegangenen Besuche im Club, sehr genossen und für mich ist der Club immer wieder eine adäquate Adresse!

    http://www.pussyclub-essen.de/girls/4/gallery.php

    cu
     

    Anhänge:

    • 1chr.jpg
      1chr.jpg
      Dateigröße:
      24,6 KB
      Aufrufe:
      859
    jaja dankt dafür.