Pias Kuschelecke Witten

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet" wurde erstellt von Dylan, 4. Februar 2010.

  1. Dylan

    Dylan Aktiver User

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    97
    Dankeschöns:
    34
    Fahr nie wieder zum Ficken nach Witten

    Oh je:cool:

    Es war der Dienstag der große u. der kleine Drachen waren in Witten u
    geil wie Nachbars Lumpe:blasen::poppen:Was tut man nicht alles um seinen kleinen Freund eine Freude zu bereiten;) Ich also geschaut und auf die
    Adresse http://www.intimesrevier.com/ort/28621/15 gestoßen.
    Angerufen drei Frauen da Küssen schmusen franze beidseitig 1/2 60
    Euronen. Adresse geprüft u. hin. Von den Bildern ja gar nicht so schlecht.
    Ich angekommen u. gleich geschockt nur noch eine anwesend die anderen
    angeblich bei der Arbeit. Es war nur Nancy da , war jetzt nicht so der Optikbringer aber ich war geil. Sie fragte noch ob ich mich frisch machen will
    das hätte mich warnen sollen.Ich erwiederte natürlich. Was dann folgte war
    einfach nur schlecht keine ZK:mad:blasen nur mit Gummi:mad:lecken wollte
    ich dann auch nicht mehr hab sie dann in mehrere Stellungen gepoppt:poppen:
    das törnte mich dann so an, das der kleine Drachen dann einschlief so emotionslos:mad: Nachdem sie dann merkte das die Luft raus war hat
    sie ihn mir dann :wixi:. Nach 20 Minnuten schnell an und raus.
    Mein Fazit:
    nie mehr

    Gruß
    der Drachen der mit Wohnungen generell kein Glück hat
     
  2. der_göttliche

    der_göttliche Gottesanbeter

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    55
    Dankeschöns:
    46
    Tja was warst auch ohne mich Poppen
     
  3. bergischerKerl

    bergischerKerl Genießer

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    239
    Dankeschöns:
    312
    Ort:
    Mitten im Bergischen Land
    #3 bergischerKerl, 4. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2010
    Schönes Erlebnis mit Pia in Witten

    Klickt Mann den oben angegebenen Link an, so ist Pia zu sehen, die im November letzten Jahres Ihren Job an der angegeben Adresse zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt hat. Ich hatte sie unter poppen.de kontaktiert, wo sie als Piafuerdich angemeldet ist.

    http://www.poppen.de/Piafuerdich/search_params/85039258b262621a7a0d5f05bd7bb956/page/2

    hier ihre wesentlichen Daten für die, die nicht bei poppen angemeldet sind:

    Alter: 31
    Größe: 167 cm
    Gewicht: 60 kg
    Figur: Normal
    Augenfarbe: gruen
    Haarfarbe: schwarz
    Haarlänge: mittel
    Körperbehaarung: keine
    Intimbehaarung: teilrasiert
    Sexualität: bi
    Körbchengröße: D
    Raucher: Ja
    Tattoos: Ja
    Piercings: Nein

    Ich hatte mit ihr einen Termin ausgemacht. Als ich an der Haustür des normalen Reihenhauses aus den 50er Jahren schellte, wobei Mann diese über den Hof erreicht, wurde mir von der Mitstreiterin die Tür geöffnet, bei der es sich um die im Vorbericht erwähnte Nancy handelte. Ich hatte allerdings das Vergnügen mit Pia, und es war wirklich ein Vergnügen.

    Pia, mit schwarzen kniehohen Stiefeln und dazu passenden Dessous bekleidet, bot einen wirklich reizvollen Anblick. Sie ist nicht gertenschlank, sondern ist griffig mit kleinem Bauchansatz, hat aber Rundungen durchaus an den richtigen Stellen. Sie zeigte mir zunächst die beiden Zimmer, in denen die Damen ihr Werk verrichten. Ich entschied mich für das rote Zimmer, das mit Kerzen angenehm beleuchtet war und vor allem an der Wand an der Kopfseite des Bettes über einen großen, etwas schräg angebrachten Spiegel verfügt, der herrliche Ausblicke versprach. Die Zimmer waren in annehmbaren Zustand, auch wenn der Boden vielleicht etwas häufiger gesaugt werden könnte. Zur Abdeckung des Bettbezuges dienten ausreichend große frische Tücher.

    Pia zeigte mir dann das saubere Badezimmer, in dem ich mich nach dem Entkleiden säuberte und mit dem zur Verfügung gestellten Mundwaser zudem für frischen Atem sorgen konnte. Zurück im Zimmer stellte ich zu meiner Freude fest, dass die Raucherin Pia ebenfalls von dem Mundwasser gekostet hatte.

    Unser Liebespiel begann dann im Stehen. Zunächst wechselten wir sehr angenehme Zungenküsse. Bei meinen zärtlichen ersten Streicheleinheiten legte ich dann zunächst die Spielbälle mit Körbchengröße D frei, leicht getunt aber gut gemacht, und befreite sie auch von den übrigen störenden Bekleidungsstücken - die hochhackigen Stiefel störten mich nicht. Dann ging Pia vor mir in die Knie und besah sich mein bestes Stück. Was heißt besehen? Sie sah, nahm und und bearbeitete es mit Lippen, Zunge und Mund auf das Beste, so dass ich alsbald weiche Knie bekam und mich mir ihr in die Waagerechte begab.

    Nun kam die Zeit der Revanche. Ich arbeitee mich ihren Körper entlang und stieß auf das Lustzentrum, dass teilrasiert war - für mich eine im Pay6 neue, aber nicht unangenehme Erfahrung, mich durch gestutzetes Gebüsch durcharbeiten zu müssen. (Pia sagte mir später, sie sei manchmal blank, manchmal teilrasiert, je nach Laune). Anfangs vernahm ich von ihr das professionelle Stöhnen, das den Kenner nicht täuschen kann, aber bei mir immer den Ehrgeiz weckt, es sich zu einem echten Stöhnen entwickeln zu lassen. Ich ließ meine Zunge spielen und setzte bald auch meine Finger ein, was sie in beiden Öffnungen zuließ und sie mehr und mehr tatsächlich in Stimmung brachte. Das künstliche Stöhnen hörte jedenfalls auf, zunächst trat Stille ein, das höchstens von tiefen Atemzügen unterbrochen wurde, bis von ihr mehr oder weniger regelmäßig Geräusche zu hören waren, die zeigten, dass ich sie auf den richtigen Weg gebracht hatte. Und wie es so schön heißt: Mit Geduld und Spucke .... Ihre körperlichen Reaktionen waren jedenfalls so, dass ich nicht an Schauspielerei glaube. Sie sagte mir auch später, und es klang etwas erstaunt/überrascht, dass sie gekommen sei.

    Ich ließ ihr ein kurze Pause, die sie offensichtlich brauchte, und forderte sie nunmehr auf, mich auf den richtigen Weg zu bringen. Das tat sie gekonnt, zunächst wieder mir einem guten FO, immer wieder begleitet von Zungenküssen. Dann wollten wir beide aber mehr. In der Missio stieß ich erstmals mit einem anderen Körperteil als meinen Fingern durch das Gebüsch, dann wechselten wir in die Doggy-Position. Da ich schon vorher ihren Anus gefingert hatte, dachte ich mir, dass es ihr auch in dieser Position gefallen würde, aber das war ein Irrtum; sanft drückte sie meine Hand beiseite. Aber ansonsten ging sie wirklich gut mit. Da auch noch die Blicke in den Spiegel äußerst reizvollen Ansichten boten, kam auch ich bald dahin, wo ich hinkommen wollte.

    Nach der Entfernung des Gummis und der Reinigung folgte bis zum Ende der vereinbarten Stunde nicht nur ein netter AST, sondern eine durchaus entspannende Massage - auch da hat Pia echt was drauf.

    Die 100 € für die Stunde waren gut angelegt. Die Adresse ist durchaus einen weiteren Besuch wert.
     
    dewurm, Marktwain, Macchiato und 2 andere danken dafür.
  4. Lurtz

    Lurtz Guest

    Hallo,
    Es waren 2 Damen anwesend -- ich habe Anja versucht. Das Ambiente war im Großen und Ganzen nett aufgemacht. In der Dusche befanden sich allerdings recht viele Haare von den Vorduschern:eek: DAs ist nicht schön gewesen...
    Gebucht hatte ich eine halbe Std für 70€. Kein Verkehr, nur blasen (ohne Gummi) Standartmässig wird dort mit Gummi geblasen. Ich habe dann 10€ Aufpreis fürs pure Vergnügen gezahlt.
    Anja war sehr bemüht und blies schön tief als ich vor ihr stand. Tittenficks bei ihr sind echt klasse, da sie ein grosse Oberweite und schöne Brüste hat.
    Sie sagte mir aber frei heraus, dass sie nicht eine halbe Std lang blasen könne, das sei zu anstrengend. Ihr Französisch war mir stellenweise zu hektisch und mit viel Handeinsatz.
    Zudem habe ich hier den Eindruck, dass es manchen Frauen an Phantasie mangelt, wenn die Aufgabenstellung "nur französisch bitte!" lautet.
    Einige sind damit überfordert und sehen OV nur als kurzes Vorspiel an. Das das aber auch ein Hauptgang sein kann ist manchen nicht bewusst und es mangelt an Ideen was eine DL alles mit einem Schw** anstellen kann und wie man ordentlich blasen bläst oder mundgefickt wird.
    Das war hier auch leider der Fall, obwohl Anja sich wirklich Mühe gegeben hat und die Stimmung und der Service gut waren.
    Insgesamt war der Besuch bei Pias Kuschelecke aber empfehlenswert.
     
  5. champ

    champ Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    0
    Pia's Kuschelecke Witten

    :winkewinke::fruitsex:ich mache nur wenig Worte:
    Pia ist 'ne Wucht. Sie geht auf Deine Wünsche ein. Sie guckt nicht auf die Uhr.
    Sie macht einen tollen Job. Freunde, fahrt hin und überzeugt Euch selbst, aber nehmt mir nicht meine Termine weg.
    Gruß
    Champ
     
  6. Hosenaal

    Hosenaal Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    7
    Hi, ich hoffe es ist nicht verpönt hier einen Text zu posten, den man auch in einem anderen Forum gepostet hat, aber bei dem Wetter und nach der Tour nach Witten eben, bin ich zu faul und zu groggy :D

    Also aufgrund der Optik war ich heute auch mal bei Pia und hatte die Wahl zwischen einer drallen Polin (Namen hab ich vergessen, war glaube ich was mit B) und Pia selber.
    Da ich ja wegen Pia selber dort war, hab ich die Polin mal auf Wiedervorlage gelegt und mich meinem eigentlichen Ziel gewidmet.
    Das Haus ist ein älteres Wohnhaus mit Eingang diskret hinten im Hof. Von außen war ich zunächst recht skeptisch, aber innen war es dann absolut okay. Schlicht, aber liebevoll eingerichtet, vor allem aber sauber. Ich bin da ziemlich pingelig und wenn auf dem Klo schon die Sackhaare ganzer Besucherscharen lümmeln, gehe ich auch direkt wieder. :eek:
    Wie gesagt, die Sauberkeit war okay, die üblichen Utensilien zum frischmachen auch vorhanden.
    Preislich war ja alles klar, für den ersten Test habe ich auch nicht nach Extras mit Aufpreis gefragt, Standard war angesagt.
    Rein optisch ist Pia jedenfalls schon mal der Hammer. Eine sehr weibliche Figur mit den Rundungen wo sie zu sein haben. Freunde von Größe 36 werden bei Ihr sicher nicht glücklich, aber wer auf Vollfrauen steht, dem wird so wie mir die Latte auch ohne Anblasen strammstehen *ggg*
    Oft ist aber ja nach der Optik schon der Arsch ab und ich hatte auch die Kritik hier und aus einem anderen Forum im Hinterkopf und war entsprechend skeptisch.
    Aber nach 5 Minuten war meine Skepsis im wahrsten Sinne wie weggeblasen. Herrlichster Deep Throat mit Sackkraulen, ich musste mich echt beherrschen ihr meine Sahne nicht direkt in die Kehle zu spritzen. :blasen:
    Also den Lümmel aufgesattelt und verpackt und dann erst schön in der Reiterstellung gefickt. Nach einer Weile dann schön von hinten ihre Muskeln spielen lassen und alleine schon ihr saftiger Arsch war ein Genuß. :poppen:
    Hat auch nicht lange gedauert, da hatte ich das Conti befüllt. Und weil die Zeit noch nicht rum war, gab es sehr zärtliche Streicheleinheiten und auch die Zungenküsse. Übrigens ist mir aufgefallen, dass Pia sich selber auch vorher noch mundfrisch gemacht hat, sehr angenehm und leider auch selten üblich.
    Kann aber auch daran liegen, dass Pia Raucherin ist, was mich aber auch als Nichtraucher nicht gestört hat.

    Wiederholungsfaktor liegt bei 100%, aber auch die Kollegin reizt mich ja noch, vielleicht gönne ich mir das nächste Mal gleich Beide

    In diesem Sinne: Gut Stich und seid nett zu den Beiden, denn Pia war jedenfalls verdammt nett zu mir und meinem kleinen Freund :winkewinke:
     
    horst09 dankt dafür.
  7. Tom-Yam-Gung

    Tom-Yam-Gung Thaiminator

    Registriert seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    1.171
    Dankeschöns:
    4.701
    Also irgendwie bin ich skeptisch was den Laden betrifft...

    Wie kann es sein, das in 2 verschiedenen Foren so dermaßen unterschiedlich über die Kuschelecke geurteilt wird???
     
  8. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2.351
    Dankeschöns:
    4.223
    Zumindest 4 der hier anwesenden Schreiber sind persönlich bekannt. Da selbst diese unterschiedlicher Meinung sind tippe ich auf unterschiedlichen Geschmack, Chemie oder Tagesform der Dienstleisterin.
     
  9. Marktwain

    Marktwain Knutschfetischist

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    410
    Dankeschöns:
    1.209
    #9 Marktwain, 4. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2010
    Pias Kuschelecke: Isabella

    Hier mal der aktuelle Link zu Pias Homepage: http://www.sexcats.xlgeil.com/

    Isabella kann man seit zwei Tagen bei Pias Kusschelecke antreffen.

    Kurzbeschreibung:

    Größe: ca. 1,60 m - 1,65 m
    Figur: Schlank bis trainiert KG 36
    Titten: ca. B-Cup Natur
    Haarfarbe: Braun bis zum Schulterblatt
    Gesicht: sehr hübsch
    Alter: habe ich nicht erfragt schätze aber zwischen 30 - 35
    Herkunft: Osteuropa, Polen schätze ich
    rasiert: bis auf eine neckische Landebahn :)
    Ihre Haut ist frei von verunstaltenden Tattoos und Piercings

    Kurz nach dem Mittagessen habe ich mich aufgrund des Feiertags mal im Netz nach sexueller zerstreung umgesehen. Schon vor Monaten bin ich auf Pias Kuschelecke aufmerksam geworden und habe die teilweise wiedersprüchlichen Berichte verfolgt.

    Der Bericht vom FK Bergischer Kerl hat mich ziemlich spitz auf Pia gemacht. Also habe ich dort angerufen und gefragt welche Damen da sein. Isabella und Pia hörte ich. Also nicht lange überlegt und hingefahren.

    Isabella öffnete mir die Tür und verriet mir das sie im Moment alleine wäre da ihre Kollegin Pia gerade weggefahren sei. Ich habe kurz die Rahmenbedingungen abgeklärt.

    30 Minuten 60 €
    45 Minuten 80 €
    60 Minuten 100€
    Zungenküsse auch im Angebot enthalten ohne Extrakosten

    Ich entschied mich zu bleiben und wählte das Stundenprogramm. Isabella führte mich in ein Zimmer und dort übergab ich ihr das Geld vorab. Währen sie das Geld in die Kasse legte zog ich mich derweil aus. Als Isabella zurückkam machte ich mich schnell noch frisch in dem zwar schon betagten aber sauberen Bad. Zurück zog sich Isabella nun auch aus und erste Zärtlichkeiten wurden im stehen ausgetauscht.

    Wir wechselten aufs Bett und da ging es nahtlos weiter. Erst liebkoste sie meine Brustwarzen und wollte schon zu Blaskonzert ansetzen. Da konnte ich aber sanft gegenlenken und Isabella gab mir ein zwei zärtliche Küsse auf die Lippen. Was dann folgte war ein Genuss an Zungenküssen, Zärtlichkeiten, einander streicheln und in den Arm nehmen. Genau so wie ich es mag.

    Isabella verstäht es einem das Gefühl von Nähe zu vermitteln, man bekommt für eine Stunde das Gefühl mit der Freundin zusammen zu sein.

    Nach einer gefühlten Ewigkeit des Knutschens drehte ich sie auf den Rücken und erkundete ihren sehr schön geformten Körper. Ihre herlichen Brüste habe ich angeknabbert wobei ihre eh schon vorstehenden Nippel härter wurden. Dann gings weiter gen Süden zum Dreieck der Wonne. Ebenso wohl schmeckend wie riechend präsentierte sich ihre Musch. Weich und glatt fühlt sie sich an. Es ist eine wahre Freude sie zu lecken. Rasch wurde sie feucht und sie schien es genießen zu können. Auch als sich erst ein und dann hinterher zwei Finger in ihr Liebesnest verirrten war das kein Problem. Ob meine Bemühungen zu erfolgreich waren will ich nicht behaupten. Jedenfalls hatte ich den Eindruck.

    Dann wechselte wir. Isabella knabberte wieder an meinen Brustwarzen und wollte sich schon wieder auf den weg zum Abenteurer machen. Doch ich wollte noch ein wenig knutschen. Davon kann ich nicht genug bekommen. Dann ließ ich Isabell ihren Willen und es gabe eine Blaskonzert erster Klasse. Zwischendurch bat ich noch um die 69. Zwar hat sie zwischendurch immer mal mit der Hand etwas Unterstützt doch brauchte ich nur ihren Arm berühren und ging es freihand.

    Dann gab es wieder diese herlichen Küsse und als sie mich nach der Stellung fragte wählte ich als erstes die Missio. Auch hier immer wieder herliche ZK. Den Abschluß jedoch wollte ich in der Doggy und so wechselten wir. Herlich ließen sich ihre Brüste dabei anfassen. Weich aber keineswegs schlaff. Genau richtig würde ich sagen.

    Nach einem berauschenden Abschluß säuberte Isabell den kleinen Abenteurer sehr zärtlich und wir habe uns noch etwas unterhalten. Zu keinem Zeitpunkt kam Hecktik oder Eile auf. Zeitdruck ist dort, den Eindruck bekam ich jedenfalls, ein Fremdwort. Ich habe nicht genau auf die Uhr geschaut. Aber ich denke die Stunde haben wir wenn auch nur leicht aber dennoch überzogen. Ich werde jedenfalls dort gerne wieder vorbeischauen.

    Zusammenfassung:
    FO: fiel aus, nur mit Gummi, fand ich aber nicht weiter tragisch
    ZK: Marktwains Zungenkußzertifikat mit bravour bestanden :)
    Lecken: hat viel freude bereitet. Mir als auch ihr denke ich.
    Fingern: auch das war gefühlvoll möglich
    Augenkontakt: beim Blasen und Lecken nicht. Dafür war hat sie siche falsch positioniert, dafür konnte ich aber dien geilen körper anschauen und streicheln, beim Knutschen die Augen meist geschlossen.
    Missio: sehr gefühlvoll und sanft mit ZK
    Doggy: da hat auch sie Spaß dran und macht mit
    Illusion: sehr hoch
    GF6-Faktor: sehr hoch
     
    Bärchen, Deepreamer, Jogi9 und 4 andere danken dafür.
  10. tequila72

    tequila72 macabros

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    24
    Cellina

    Neulich stolperte ich beim Surfen im Internet über Bilder von Cellina, die bei Pia in Witten Stockum ihre Dienste anbietet.
    Die Bilder gefielen mir, und die Beschreibung von der 26-jährigen, rothaarigen, geilen Studentin tat ihr übriges um in mir dieses "Will ich" Gefühl auszulösen. Da ich außerdem nur wenig freie Zeit hatte und Pias Kuschelecke relativ nah zu meiner Behausung ist, rief ich also an und erkundigte mich nach den anwesenden Damen. Glück gehabt. Cellina sei da, so die freundliche Auskunft.

    Eine knappe halbe Stunde später schellte ich an einer Klingel mit der Aufschrift Becker im Hinterhof des Hauses mit der Nummer 215. Es wurde mir Einlaß gewährt, und ich betrat einen Wohnungspuff der von innen zumindest gepfegter aussah als das doch schon etwas heruntergekommene Haus von außen befürchten ließ. Kein Wellnesstempel und auch das Badezimmer hat seine besten Zeiten schon hinter sich, aber alles sauber und ok.
    Wie in Wohnungspuffs üblich, wurden mir nun alle anwesenden Damen in einer kurzen Schau vorgestellt. Keine der beiden anderen Damen (Sarah und eine andere deren Namen ich leider vergesen habe) brachte mich in Versuchung meinen Plan Cellina zu buchen zu ändern. Ihr Körper schien mir in natura allerdings nicht ganz so makellos wie auf den Fotos, die Fotos sind da schon eher beschönigend. Aber wo sind die Fotos heutzutage nicht etwas retuschiert? Also Cellina.

    Kostenpunkt: 60€ die halbe Stunde, Franze ohne geht, kostet aber 10€ extra. Im Voraus zu bezahlen. Nun gut. Nachdem das geklärt war wurde ich zum Badezimmer begleitet wo ich mich noch einmal frisch machen konnte.
    Wieder zurück begann die Action mit Zungenküssen, die von ihr bereitwillig erwidert wurden. Sie positionierte sich zwischen meinen Beinen und begann meinen Schwanz mit dem Mund zu verwöhnen. Leider geilte mich das nicht besonders auf, das etwas monotone rauf- und runter ließ meinen Schwanz nicht mal richtig hart werden. Auf meinen Wunsch hin positionierte sie sich so, daß ich sie auch mit meinen Fingern begrabbeln konnte. Schon besser. Nun wurde gummiert dann Reiten, Missio und Doggy. Abspritzen. Fertig.

    So habe ich es jedenfalls empfunden. Ich kann Celline keinen Vorwurf machen, sie hätte irgendetwas nicht gemacht oder machen wollen, es war alles ok, der Funke sprang aber irgendwie nicht über.

    Somit keine Wiederholung für mich, was aber bitte niemanden davon abhalten soll es gerne selber einmal mit ihr zu probieren, bei uns hat vermutlich einfach die Chemie nicht gestimmt.

    Fazit: Es wurde alles korrekt eingehalten, Preise im üblichen Durchschnitt, Location ok, Zeitdruck kam zu keiner Zeit auf.
    Celline ist eine junge, schöne und intelligente Studentin, die das geile hemmungslose Ficken nicht unbedingt erfunden hat oder deren Knopf ich nicht gefunden habe um sie auf geilen Fickmodus umzuschalten ;)

    :winkewinke:
     
    Bärchen, Tomto und albundy69 danken dafür.
  11. Hosenaal

    Hosenaal Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    7
    Nachdem ich hier gelesen hatte, dass es in der Kuschelecke Frischfleisch gibt, hab ich auch mal wieder die Pferde gesattelt, den kleinen Hosenall rausgeputzt und bin hingefahren.
    Nachdem ich der Versuchung widerstanden habe doch wieder bei Pia zu landen, hab ich mich letztlich für Sarah entschieden, da sie meinem Geschmack (weiblich und drall) am meisten entsprochen hat. Außerdem lockte mich ihre Aussage, sie sei recht tabulos :D
    Kann es sein, dass so damentechnisch neuerdings in Witten wieder ein wenig mehr die Luzie abgeht?
    Rein optisch ist Sarah sicher nicht im Bereich Optikpoppen angesiedelt, sie ist eher die naturgeile Hausfrau mit etwas Fleisch auf den Rippen, was ich persönlich reizvoller finde als aufgedonnerte und überstylte Schminkhühner, aber jeder Jeck ist ja anders.
    Hab sie dann für eine tabulose Stunde gebucht und war ob ihrer biederen Hausfrauenoptik (nicht klamottentechnisch, die würde ich mal als "branchenüblich" bezeichnen, hohe weiße Stiefel und passende Dessous, sondern so vom generellen Eindruck) gespannt was mich so erwartet...

    Nach ein paar Minuten hatte mich die Gute dann aber mal gewaltig vom Sprichwort überzeugt, dass auch stille Wasser verdammt nass sind, das kann man mehr als wörtlich nehmen.
    Sie fragte ob ich wirklich wolle, dass sie es mir tabulos besorgt und als ich meinte je tabuloser, desto besser, traf mich auch schon ein Strahl warmen Glücks :p
    Die geile Sau hat mir doch erstmal glatt auf den kleinen Freund gepisst und führte dann den Strahl langsam und nach Zustimmung meinerseits immer weiter nach oben. Da war aber schon mal gleich Alarm im Untergeschoss.
    Die Stunde werde ich sicher so schnell nicht vergessen, gab alles was das kleine Extremherz so begehrt, schön tiefes Deep Throat mit viel Spucke (die nicht nur auf meinem kleinen Hosenaal landete, sehr geil), wilde Fingerspiele (wer den Begriff Abmelken mal neu erlebt haben will, der ist bei Sarah definitiv richtig) und schließlich hab ich ihr das Gesicht ein wenig eingekleistert :D
    Auf Nachfrage durfte ich dann auch selber als Natursektspender herhalten und ihr die süße Sahne runterspülen.
    Anschließend säuberten wir uns gegenseitig im Bad (was schon außerhalb der Stunde lag, aber auch nicht ganz ohne frechen Körperkontakt blieb :D ) und bei einem Kippchen auf dem Sofa plauderten wir noch ein wenig, was ich ja generell immer in der Kuschelecke sehr angenehm finde, wenn nicht gerade Hochbetrieb herrscht, bekommt man noch nen Kaffee und nen netten Plausch.

    Fazit: Sarah nennt sich nicht nur tabulos, sie ist es auch! Optisch wie gesagt vielleicht nicht der Kracher, aber wenn ich Optik will, gucke ich mir Topmodels an, richtig geilen Sex kann man bei Sarah jedenfalls bekommen.
    Pia bleibt zwar meine Numera Una in der Kuschelecke, aber sie wird mich jetzt definitiv öfter mal mit Sarah teilen müssen, je nachdem ob ich eher die zarte oder die harte Variante im Sinn habe :p

    Kann mir jemand sagen, wie es so bei den anderen Damen in der Kuschelecke so um die Tabulosigkeit bestellt ist?
    Gabriella scheint ja eher der GF6 Typ zu sein, wie ist das bei Celina? Die war nämlich nicht anwesend als ich dort war.
    Dann war noch eine weitere Dame, recht klein und schlank (Maria oder so?), die zwar ein extrem süßes Gesicht hatte, aber mir persönlich eigentlich zu zierlich ist. Kennt jemand ihren Service?

    In diesem Sinne: Gut Stich
     
  12. Agent Wutz

    Agent Wutz 1. Jünger zu Vickys Gnaden

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    1.070
    Dankeschöns:
    3.574
    Ort:
    LuLo Do-Wambel
    Nichts ist mehr wie es war!

    Mein letzter Besuch in der LWG hat mich schwer beschäftigt, so schmerzt es mich doch erheblich das der LWG-Stützpunktes in Menden aufgegeben wurde.

    Doch vor Tagen schnappte ich die Neuigkeit auf das die mich bezaubernde Ruhr Loreley (Anni) jetzt in Witten anzutreffen ist.

    Also rein in den Dienstwagen Navi an und los.

    „Sie haben ihr Ziel erreicht“ und auch die große 215 am Giebel des Eckhauses lässt keinen Zweifel daran hier bist du richtig.
    Von außen kein schöner Blickfang. Ich habe aber gelernt das die Äußerlichkeiten keine Rückschlüsse auf die Arbeitsqualität zeigen müssen.

    Warum bin ich nochmal hier?
    Ach, ja die mich bezirzende Ruhr Loreley!


    Wollte ich doch mit eigenen Augen und Händen das Ergebnis der OP begutachten.
    Nun es lässt sich sehen, ist aber noch nicht ganz belastbar und das merkte ich auch bei unserem Liebesspiel.
    Ich konnte mich des Gefühls nicht erwehren das sie sich nicht hingeben und fallen lassen konnte wie sonst und so viel das große verwöhn Programm eben aus.

    Es kam mir vor als wäre etwas zwischen uns, liegt es an der kurzen Zeit nach der OP, an mir oder an der neuen Umgebung? „Ich weiß es nicht!“

    So praktizierten wir das übliche LBF.

    Lecken & Blasen in einem kombinierten wir in der 69 Stellung, ging so war es besser mit ihr gewohnt.
    Ficken wurde in Reiten und in Missio absolviert und die Spermafontäne wurde mit der Hand ausgelöst.

    Anschließende Grobreinigung und zur Feinreinigung ins Bad geschickt.
    So eine schnelle Abfertigung hatte ich noch nie von ihr erfahren.
    Liegt vielleicht an der Lokalität. Ohne Zeitdruck arbeiten verstehe ich anders.

    So fand ich mich schon nach einer guten Stunde im Auto wieder.

    Der persönliche Service den ich sonst bei ihr genießen durfte ist hier wohl vom Zeitmanagement her nicht mehr zubekommen. Schade!

    Ob ich mich damit anfreunden kann ist ungewiss. Schauen wir mal!

    Oder ich müsste bereit sein mehr zu investieren und „Da liegt der Hase im Pfeffer!“

    Anni wäre es wohl wert, aber der Laden bestimmt nicht?

    Ich trauere schon jetzt den vergangen Stunden mit ihr hinterher als wir uns trafen am Ufer der Ruhr.

    „Nichts ist mehr wie es war!“


    Eine Objektbeschreibung bin ich noch schuldig.

    Was da Kuschel, was da die Ecke ist? Ich habe keine Ahnung.
    Kuschel habe ich da nicht so entdeckt und die Ecke bezieht sich wohl auf das Eckhaus worin das ganze sich befindet.
    Eingang zum Haus ist hinten.
    Parken vor dem Haus oder wer nicht so gesehen werden möchte Parkplatz am EDEKA Markt ein paar Straßen weiter.

    Großes Zimmer mit großen Bett das von einem Podest umgeben ist darum Unmengen von Kerzen das man aufpassen muss wohin man tritt, dazu eine Massageliege, 2 Sessel und ein Tisch.
    Zumindest ruhiger als in Menden (erinnert euch mal an den Straßenlärm und den Schrotthandel) dafür war das Bett besser in Menden.

    Was habe ich noch gesehen, auch ja das sogenannte Bad vermutlich das Gäste WC der Wohnung, so klein wie es ist.
    Erfüllt seinen Zweck aber auf dem Stand von 19..
    Nun ja Vermieter Sache und das kennen wir ja Geld kassieren und nicht investieren.


    Die Preise belaufen sich wohl für eine Stunde mit Küssen, Französisch beidseitig mit Schutz auf 100 €. Der pure Französische Genuss schlägt mit 10 € Aufpreis zu Buche.

    Nach weiteren Preisen habe ich nicht gefragt.

    Weiter Infos gibt es unter

    http://www.intimesrevier.com/anzeige/de/6459
     
    hot_stallion, Deepreamer, Tomto und 3 andere danken dafür.
  13. champ

    champ Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    0
    also ich war schon oft Gast in der Kuschelecke zu der Zeit als Pia noch Aktiv war und dann gerne bei Laura rattenscharfes Stück :D
    Von Zeitdruck habe ich da nichts gemerkt . Ja sicher ,ist halt kein Saunaclub wo ich mich lange aufhalte vorher und nachher aber das weß ich vorher .
    Ich gehe dahin ,will gut versorgt werden und das war immer gegeben .
    Privatwohnung ist halt hingehen und :blasen::poppen: und zufrieden wieder gehen .

    In diesem Sinne viel Spass noch :blasen:
     
  14. Agent Wutz

    Agent Wutz 1. Jünger zu Vickys Gnaden

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    1.070
    Dankeschöns:
    3.574
    Ort:
    LuLo Do-Wambel
    Korrektur zum letzten Einsatzbericht zur Wittener Kuschelecke

    Hiermit revidiere ich meinen letzen Einsatzbericht

    Die Aussage „Nichts ist mehr wie es war!“ kann ich nach dem vergangenen Besuch so nicht mehr stehen oder gelten lassen.

    Viele Sonnenaufgänge und Untergänge sind vergangen und als hätte ich es nicht schon vorher geahnt. Die Sehnsucht nach dir bringt mich um den Schlaf. Das ich nur noch eins „Ich will zu dir!“


    So stehe ich auf der suche nach dem scheinbar verlorengegangenen Zauber der unsere Treffen umgab vor dem Eckhaus in Witten um heraus zu finden ob es ihn noch gibt oder ob er für immer verloren gegangen ist.

    Um es kurz zumachen es gibt ihn noch immer diesen Zauber.

    Ich traf auf eine Anni die in keinster weise an die Person mich erinnerte mit der ich das letztes Mal verbrachte.
    Im Gegenteil ich erlebte sie so schmussig, zart, verspielt und zu allen bereit wie ich sie kennen, schätzen und lieben gelernt hatte.
    Nach ausgiebigem Kuscheln und Schmusen :knuddel:welches uns wohlige Schauer und pures Gänsehautfeeling bescherte wechselten wir nahtlos in das uns bekannte drei Punkte Programm (LBF) über.

    L
    Meine Zunge annektierte ihre Vulva und schleckerte diese so lange bis sich ihr Leib aufbäumte. Danach wurde das Gebiet gesperrt und jeglicher Zugang verwehrt.
    Lecken: Check

    B
    Nach absolvierter Leckprüfung wurden mir ihre Oralenkünste zuteil.
    Mit gezielten Zungenschlägen an Lauf und Magazin revanchierte sie sich für die ihr eben bereitete Freude.
    Allzu schnell vernahm ich das Kommando „Feuer frei nach eigenem Ermessen“ :blasen: aber die Preußen wollen nicht so schnell schießen! Entzog darum mich ihren Lippen und der gespannt Hahn glitt vorsichtig in seine Ausgangsposition zurück.
    Und der letzte Buchstabe auf der Checkliste das F wie Ficken wurde aufgerufen.
    Blasen: Check

    F
    Dies wurde in mehren Stellungen praktiziert welche auch dieses Lager der Liebe an seine Grenzen der Belastbarkeit brachte. Es handelte sich im übrigen um das Zimmer mit dem Spiegel über dem Bett.
    Dazu muss ich sagen „Ja, hat schon einen Reiz sich selbst dabei beobachten zu können!“
    Besonders das Poppen in der Wau Wau Stellung :poppen: hatte es mir heute angetan und auch Anni schien den Mix aus dem in sie hinein stoßenden Lauf und den kräftigen Händen die ihren Arsch und Rücken dabei massierten zu genießen. Das kneten und auseinander ziehen ihrer Backen ließ in mir schon den Gedanken aufkommen ihr Hintertürchen erforschen zu wollen, aber Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben und so gibt es etwas wo rauf ich mich beim nächstes Treffen freuen kann.
    Ficken: Check

    Dies wird ohnehin nicht zu verhindern sein, dafür sprechen mindestens zwei gute Gründe!
    Zum einen gibt es noch ein drittes Zimmer in dem ein Bett auf seine Belastbarkeit geprüft werden muß.
    Und der andere wohl entscheidendere Grund ist das ich von dieser Lieb und Teuer gewordenen Gewohnheit Anni zu besuchen einfach nicht lassen kann!
    Denn kaum sind es ein paar Tage ins Land gegangen das ich von der süßen Frucht der Sünde genascht habe ist schon wieder da die Sehnsucht sie spüren, riechen und schmecken zu wollen. :sabber:

    Der Stabsarzt würde sagen:
    „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie die DL oder konsultieren einen Sex Therapeuten!“

    Wenn ich könnte wie ich wollte dann hätte ich sie schon längst eingesackt und mit in die Kaserne geschleppt, aber leider geht das nicht so einfach. Denn da gibt es den Feldwebel Schulz und dem wäre es bestimmt nicht Recht wenn ich sie aus dem Felde mitbringe würde.
    Ich höre ihn schon rufen wenn er mich mit dir erwischen würde.
     
    Deepreamer, Kiwi, Legio und 6 andere danken dafür.
  15. Lurtz

    Lurtz Guest

    Kuschelluder Witten, Stockumer Str.215

    Zu diesem Etablisment gab es unter Pia's Kuschelecke schon mal Einträge hier, die ich aber nicht mehr finde. Der Admin mag es an die richtige Stelle verschieben ;)
    erledigt, Gruß, br :winkewinke:
    Vor 2 Jahren fand hier mein Erstbesuch statt. Das Lineup ist immer noch schmal mit 3 Damen zur Auswahl: eine fülligere, eine sehr dünne und eine wohlproportionierte Polin.

    Ich buchte Paulina.
    [​IMG]

    Polnischer Optikschuß mit guter Ausstrahlung.
    Preise: 70 € für blowjob pur plus 20€ für Aufnahme. (jaja...teuer ich weiss, aber ich war geil..)
    Action:
    Paulina küsst nur verhalten (keine ZK) und lässt sich zwar lecken, scheint es aber nicht dauerhaft zu gestatten das sich jemand oral an ihr auslässt.
    Tittenfick war ok. Sehr gefallen hat mir die Art wie sie meine Eier wirklich lange und ausdauernd genuckelt hat! Habe ich so noch niemals zuvor erlebt. Kein einfaches Lecken - nein: die Bälle wurden richtig inden Mund genommen und abgenuckelt! Sehr geil! Dafür wichste sie leider dauerhaft meinen Schwanz statt ihn sich in den Mund zu stecken. Das versuchte ich mehrmals durch entsprechende Ansprache hinzubekommen, aber leider nein. Wichsen und spärliches Nuckeln war das Resultat.
    Vereinbart war abspritzen im Mund (Zitat Paulina: "Ich saug Dir den Schwanz richtig leer!"
    Sie kniff aber die Lippen zusammen als es soweit war und mit Aussaugen war gar nichts !
    Die Soße spritzte ich ihr stattdessen ins Gesicht. Man konnte gut an ihrer Mimik bemerken, dass ihr das nicht gefiel.
    Ich fühlte mich wegen der vereinbarten Aufnahme leicht abgezockt (20€ Aufpreis für Aufnahme war verinbart):
    Vermutlich wäre es bei dem Hammerbody eine nette Nummer geworden wenn wir nur gevögelt hätten, da ich aber Blowjob-Fetischist bin, war das nicht mein Ding!
    Für Blasen und Lecken keine Empfehlung. Das war ein blowjob-Reinfall!
    Zudem hat sich Paulina nicht an vorab getroffene Vereinbarungen gehalten. Daher keine Wiederholung.
     
  16. champ

    champ Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    3
    Dankeschöns:
    0
    Mal wieder in der Kuschelecke

    Ich war früher sehr oft dort naja dann eine Weile nicht . So kam ich und er auf die Idee mal wieder nach
    Witten zu fahren . 4 Frauen waren da . Ich glaube Nicky kleiner fester schöner Arsch aber zu wenig OW, Paulina kleine Polin aber zu jung für mich . Außerdem waren Claudia und Lisa im Haus beide gefielen mir optisch sehr gut .
    Aber Lisa wirkte irgendwie Geiler .Ja Man das war die richtige Wahl. Sie ist 39 und richtig geile Figur und ein total versautes Stück . Das hat mir richtig
    Spass gemacht. Nicht schlecht der
    Specht das wird eine Widerholung geben .
    In diesem Sinne schönen Sonntag noch ;)
     
  17. Lurtz

    Lurtz Guest

    Neuzugang Lana

    Ich mach mal etwas Werbung, da ich bereits positive Erfahrung mit diesem Neuzugang gemacht habe:

    http://www.sexcats.xlgeil.com/infos/kuschelluder/index.php

    Die blonde Maid namens Lana hatte ich mal im polnischen WoPuff "Private Liebe" in Dortmund an meinem besten Stück. Schön, dass sie jetzt in Witten werkelt. Werde sie definitiv "nachtesten", da es beim ersten Mal trotz FM recht geil mit ihr war.
     
  18. Lurtz

    Lurtz Guest

    Lana - Nachtest in anderer Umgebung

    Diese Maid hatte ich in einem polnischen Wopu in Dortmund bereits einmal im Bett. Siehe Bericht:https://www.freiercafe.net/beitrag/125522

    Damals war ich nur mässig von ihr angetan, konnte mir aber vorstellen, das es besser sein würde, wenn sie FO macht und wollte sie auch unbedingt einmal ficken.
    Also fuhr ich nach Witten wo sie jetzt bei Pia's Kuschelecke arbeitet und machte einen 1Std-Termin mit ihr klar.
    Kollegin Paulina (die ich auch schon mal gebucht hatte und nicht für gut befunden hatte) öffnete die Tür. Ob sie meinen hiesigen bericht kannte oder nicht weiss ich nicht, sie wirkte aber recht unfreundlich auf mich und bat mich in ein Zimmer um auf Lana zu warten.

    Es gibt in diesem Wopu kein Vorkuscheln (wie besipielsweise in einem Saunaclub) wo man schon mal eine Viertelstunde vor dem Zimmergang knutschend, redend und lachend miteinander auf der Couch verbringt oder gar einen free-blowjob verpasst bekommt - nein. Das fällt hier alles weg, so muss man(n) gleich von Null auf 100 kommen und loslegen, denn die Zimmerzeit läuft, sobald die Gutste im Raum ist. Geldübergabe erfolgte vor dem Akt. (110€ für GV, FO 1Std)

    Zur Action will ich nur soviel schreiben: Lana küsst sehr leidenschaftlich und eigl. pornomässig tief, was nicht zu ihrem sonstigen Gebaren im Bett passen will. Sie ist nämlich sehr kuschelwillig und geniesst mit geschlossenen Augen wenn sie verwöhnt wird. Wer eine geile Drecksau ordentlich in die Kehle ficken will ist bei ihr definitiv falsch gelandet. Richtig liegt bei ihr, wer Streicheln, Knutschen und kuscheln mag.
    Sie verwöhnt oral sehr angenehm und zart. Nimmt den Schwanz gelegntlich bis zum Schaftende auf und hält Blickkontakt. Ein hochgerecktes Becken wird von ihr mit EL belohnt.
    69er Stellung ist möglich, sowie Rosettenbefingerung.
    Beim GV (ohne Flutschi oder Gleitmittel) konnte ich sie mir safe in der Missio vornehmen. (Andere Stellungen bot sie nicht an, legte ich aber angesichts der verflossenen Zeit auch keinen Wert mehr drauf.) Sie wirkt eng gebaut und ihr Gesicht zeugte eher von Schmerz als von Lust. Ich nahm sie mir also nur ein paar Minuten vor und brachte es dann auf ihren schmalen Brüsten zu Ende.
    Es war insgesamt eine ordentliche Nummer, aber keine Hochzeitsnacht. Lana's Service war befriedigend und in Ordnung. Es gibt nichts auszusetzen. Ich glaube, ich brauche aber doch eher den Typ "Drecksau" in der Kiste als eine Kuschelmaus.
     
  19. genießer

    genießer Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    154
    Dankeschöns:
    523
    Adriana

    Eingang im Hinterhof und bei Becker klingeln.
    Netter Empfang durch die Hausdame, Frage nach Getränkewunsch, Erklärung der Modalitäten.
    30 Min. - 60 € 60 Min. - 120 €.
    ZK, FO, Mehrfachentspannung und Körperbesamung sind im Preis enthalten.

    Die Mädels stellten sich nacheinander vor - Cleo, Maja und Adriana.
    Die Realität entspricht den Bildern auf der HP.

    Die Dame des Hauses kam wieder zurück und fragte ob eine Frau nach meinem Geschmack gewesen wäre.
    Meine Wahl fiel auf Adriana.

    Wenig später kam Adriana mit einem kleinen Tablett, das bestellte Wasser und eine kleine Tüte Gummibärchen.

    Da ich mich frisch machen wollte, wurde ich ins Bad geführt. Die Dusche ist schön groß und bietet auch zwei Personen ausreichend Platz.
    Gerade fertig, kam Adriana nackig zurück und trocknete mit den Rücken ab.
    Auf dem Weg zurück ins Zimmer hat diese wünderschöne, knackige Hinteransicht mich schon wahnsinnig gemacht.
    Auf dem Zimmer wurden die Körper erkundet und ZK ausgetauscht.
    Beim Streicheln der Brüste umfasste Adriana meine Hände und dirigierte.
    Schnell wurde das beste Stück mundiert und zärtlich geblasen. :blasen:
    Währendessen erfolgte die Aufforderung die Schnecke mit dem Finger zu stimulieren.
    Automatisches Wechseln in die 69-iger.
    Nach dem Gummieren wurde Doggy begonnen und es durfte auch mal härter zugestoßen werden.
    In der Missio weitere ZK und lecken der Brüste.
    Ihre Hände lagen auf meinem Hintern und gaben den Rhythmus vor, von slow bis fast, war alles dabei.
    Während des Stakkato wurde das Becken schön entgegengestemmt.

    Über die gesamte Bettbreite befindet sich ein Spiegel an der Wand und es war schon verdammt geil die Geschehnisse hier zu sehen.

    Nach der Säuberung verabreichte Adriana mir noch eine Rückenmassage.
    Anschließend duschen und der Rücken wurde wieder abgetrocknet.

    Direkter Kontakt : www.kuschelluder.de

    Zusammenfassung:
    Land: Polen
    FO: ja, kein DT aber sehr guter Durchschnitt
    ZK: ja
    Lecken: wohlschmeckend, schien auch zu gefallen.
    Fingern: war gefühlvoll möglich
    Augenkontakt: ja, beim Blasen und Lecken .
    Missio: verlangend mit ZK
    Doggy: scheint die Lieblingsposition zu sein
    Illusion: sehr hoch
    GF6-Faktor: sehr hoch
     
    mushroom, Tomto, Superheb und 7 andere danken dafür.
  20. genießer

    genießer Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    154
    Dankeschöns:
    523
    Doppelpack

    Nach der Vorstellung der Damen war ich am Schwanken.
    Sina ist optisch wirklich lecker, knackiger Körper und ein voller C-Cup.
    Sina allein oder im Doppel mit Adriana.
    Kurzer Entschluss, Adriana und Sina als flotten Dreier.

    Alles begann im Stehen, vier Hände glitten über meinen Körper, 4 Brüste drückten sich an mich.
    Sinas grandioser Vorbau suchte Körperkontakt, ihre Zunge in meinem Hals und Adriana rutschte langsam runter und verrichtete ihr orales Werk.
    So ging es im Wechsel weiter bevor wir das Bett erreichten.

    Weiter ging es mit dem Normalprogramm, lecken, blasen und poppen.
    Lesbenaktion oder beide gleichzeitig am Schwanz gab es leider nicht.
    Das einzige Highlight, ein Mädel am Schwanz und die andere war mit den Kronjuwelen beschäftigt.
    Es war eine schöner Erfahrung. Das nächste Mal wieder 2x1.
     
    mark284 und Schatz danken dafür.