Öfters mal was Neues oder Altbewährtes?

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von mahol, 10. Oktober 2009.

  1. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.182
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    Eine Frage die mich heute im Aca bewegte:

    Nehmt Ihr lieber Eure Stammdame (oder eine davon) als was Neues zu probieren? Diese Frage bewegte mich heute sehr, angesichts eines Konflikts den ich heute zu lösen hatte:

    auf der einen Seite war da eine Dienstleisterinnen, die für mich annerkanntermaßen gut zu mir paßt. Und: je öfters ich sie treffe umso kompatibler werden wir, da man nicht so viel erzählen muss was man wie möchte. Dazu kommt ein gewisses blindes Verstehen und Gemeinsamkeit der Vorstellungen beim Schäferstündchen. Das führte heute sogar zu einem beiderseitigen Höhepunkt bei dem es auch schon mal lautstärker zur Sache ging.

    Auf der anderen Seite lockten mich einige für mich neue Frauen im Club sehr. Sehr schöne, modelhafte Gestalten. Besonders eine vermochte mir fast den Verstand zu rauben und auf das zu reduzieren was wir sind: ein Mann. Und da ist es wieder: Achtung Optikkracher können ganz schnell grosse Reinfälle sein. Da verflucht man den Moment wo man seinen Hintern mit zum Poäng oder auch nicht so "äng" schwenkte.

    Diese Frage richtet sich vor allem an die Kollegen, die aufgrund eines nicht unendlich potenten Portemonnaies eine Entscheidung treffen müssen und nicht mal eben so von Blüte zu Blüte hüpfen können.

    P.S.: Dies ist kein LKS-Thema. Damit möchte ich das Thema nicht vermischen. Je länger je mehr ist das sowieso kein Thema mehr für mich: nun bin nicht mehr ich derjenige der Worte der Bindung sucht oder ausspricht im Gespräch sondern die Frauen. Ich schweige nur noch dazu, Bindung gibts im Privatleben nicht mehr im P6 für mich ... Also, liebe Kollegen und Dienstleisterinnen, wie seht Ihr den obigen Sachverhalt?
     
  2. Sugar_Daddy

    Sugar_Daddy hat die Haare schön

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    258
    Dankeschöns:
    245
    Ort:
    NRW
    Da ich auch kein Füllhorn im Keller zu stehen habe, geb ich auch mal meinen Senf dazu.
    Ich bevorzuge da auch lieber die Stammdame, wenn nicht verfügbar auch mal 'ne neue aber nach möglichkeit kein Junghuhn und/oder Augensplitter wegen der bereits angesprochenen hohen Floppgefahr :rolleyes:
     
  3. Kuscheljunge

    Kuscheljunge Dessousliebhaber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    38
    Dankeschöns:
    10
    Ort:
    Berlin
    Also auch ich bevorzuges es sehr immer wieder die Damen zu besuchen bzw. zu buchen die ich schon kenne und bei denen ich weis, mein Geld ist gut angelegt. Da ich ja ein verkuscheltes etwas bin habe ich festgestellt ist es besser auf Bekanntes und Bewährtes zurückzugreifen. Leider sind ja doch sehr sehr viele der Damen nur darauf aus den Mann schnell abzufrühstücken und das Geld zu kassieren.
    Gelegentlich wird natürlich auch mal was Neues ausprobiert, man will ja seinen Horizont erweitern und auch mal was anderes erleben. Allerdings lasse ich schon seit längerem die Spontanentscheidungen vor Ort weg, denn die schöne Optik entpuppt sich dann doch meist als Reinfall oder Abzocke und davon hatte ich schon genug. Wer will schon sein schwer verdientes Geld einfach so zum Fenster rauswerfen. Wenn was neues dann wird vorher über Foren geschaut ob es passen könnte. Meist funktioniert es dann auch wie gewünscht.
     
  4. Umbi

    Umbi Über Kuckucksnest Flieger

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1.149
    Dankeschöns:
    1.703
    Ort:
    Hart an der Grenze
    Dazu ein ganz klares "Sowohl als auch"!;)

    Eigentlich bin ich ja ein Gewohnheitstier und habe sowohl aus Gründen der Bequemlichkeit, als auch zur (finanziellen) Risikominimierung einige Stammdamen denen ich immer wieder meine Gunst erweise.
    Allerdings ist mein haptsächliches Interesse im PaySex ja die Abwechslung.
    Somit treibt es mich immer wieder auch mal zu neuen Damen.
    Gerade bei einem Clubbesuch sehe ich da aber kein Problem.
    Eine Runde mit der Favoritin, eine weitere mit dem neuen Mädel!

    Grüsse

    Umbi
     
  5. Christofxxx81

    Christofxxx81 Leckmeister

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    235
    Ort:
    Münsterland
    Genau die Selbe
    Frage , stelle ich mir immer wieder wenn ich in meinen Stammclub bin.
    Eigentlich , habe ich immer die Lust ,etwas neues auszuprobieren
    aber meine Stammdame ist so geil ,da fällt es mir nur sehr schwer
    doch mit einer Anderen oder Neuen auf´s Zimmer zu gehen .
    Ich messe die Anderen dann immer an meiner Nr.1.
    Nicht selten bin ich dann enttäuscht , nicht doch wieder sie gewählt zu haben.
    Auf der anderen Seite denke ich mir, wenn man schon in den Puff geht dann um neue Erfahrungen zu sammeln .
    Das beschäftigt mich jedes mal doch meisten gehe ich mit meiner Stammdame .
     
  6. GINA

    GINA DIE Gina®

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    412
    Dankeschöns:
    434
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    Also mal ganz ehrlich... Jede Frau ist anders... Wenn man(n) sich endschlossen hat, sich einmal ein wenig Abwechslung zu gönnen und nicht mit der Stammdame die Kammer der Lust zu betreten, dann bitte keine Vergleiche anstellen. Dann muß das ja in die Hose gehen... :rolleyes:
     
  7. Christofxxx81

    Christofxxx81 Leckmeister

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    235
    Ort:
    Münsterland
    Ich mache das auch nicht mit Absicht es geschieht irgend wie unterbewusst.
    Bin ein mal in meinem Club gewesen , meine Stammdame war zu dem Zeitpunkt mit einem Gast auf dem Zimmer.
    Ich wollte nicht warten , und habe mich für eine andere ,
    die war gerade neu entschieden .
    Die Nummer war nicht so gut , weil ich ständig mit mir am hadern war ,
    so nach dem Motto , hätte ich mal gewartet .
    Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll , es ist nicht meine Absicht verstehe das nicht falsch . Es ist nicht so , dass ich andere Frauen bewusst vergleiche , das wäre total unfair finde ich .
    Wie auch immer an dem Tag war das nicht´s selber Schuld.
    Das nächste mal , bin ich Sonntags hin , mit dem Wissen , meine Stammlady nicht anzutreffen , weil die das Wochenende über frei macht .
    Bin wieder mit der Neuen in´s Zimmer .
    Den geilen Fick vergesse ich mein Leben lang nicht ! Schade das die nicht mehr in dem Club arbeitet .
     
  8. Kuscheljunge

    Kuscheljunge Dessousliebhaber

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    38
    Dankeschöns:
    10
    Ort:
    Berlin
    Na ja man kann den Kopf nicht ausschalten und eine Lieblingsfrau oder Stammfrau ist es ja nun mal weil bei ihr sehr viel oder gar alles stimmt und zusammenpasst. Somit ist es eigentlich nur normal das man vergleicht und dann ebend oft enttäuscht ist, dass die Andere nicht an sie heranreicht. Das heisst ja nicht unbedingt das die Frau schlecht war, sondern eigentlich nur das es ebend nicht ganz so gut war.
    Also mir persönlich geht es auch so das ich dann schon Vergleiche anstelle und entscheide ob ich die Neuerwerbung nochmal oder lieber nicht mehr besuche. Na ja der Mensch ist ebend ein Gewohnheitstier und geht gern dort hin wo er zufrieden und glücklich ist. Aber vielleicht liegt es auch bei mir mehr daran das ich den Paysex nur mache weil mein Eheweib meist nicht da ist bzw der Sex mit ihr auch nach langer Ehe eingeschlafen ist und ich ebend auch ein wenig davon brauche :). Will sagen ich bin nicht unbedingt darauf aus neue Erfahrungen zu sammeln oder möglichst viele Damen zu vernaschen sondern nur mir das zu holen was ich gern hätte, ein wenig Zärtlichkeit und guten Sex.
     
    Christofxxx81 dankt dafür.
  9. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.182
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    Das Problem - oder eines davon

    Verzeih, liebe Gina, aber da ist es das Problem. Paysex ist ja eigentlich entpersonalisiert. Man will ein Bedürfnis befriedigen, sagen wir mal wie Essen, bezahlt dafür und bekommt eine, je nach Geschmack, mehr oder weniger gute Leistung geboten. So sollte es wohl auf dem Papier sein.

    Aber so ist es nicht.

    Die Beziehung Frau-Mann lässt sich noch so einfach komplett entpersonalisieren. Obwohl das Ganze nur auf der Ebene der Bedürfnisbefriedigung stattfinden sollte, funktioniert es dann doch nicht so. Da bemerke ich leicht-zickig abweisendes Wegschauen, nachdem ich mit einer Anderen auf dem Zimmer. Da kommt die möglicherweise leicht verletzte Stammdame dann auf einmal nicht mehr an dem Tag an dem sie sonst immer kam, weil Sie mitbekommen hatte, dass man dann ebenfalls oft da war. Dies auch belegt durch Fragen: kommst du nächsten ... wieder?

    Genau das macht dem nicht völlig gefühllosen Mann, der durch den P6 nicht Alles in sich wegfickt hat, dann doch Gedanken. Mann, obwohl viele Frauen das nicht glauben, möchte nicht, quasi aus Berufung, Frauen in Ihren Gefühlen verletzen. Letztendlich haben auch wir Gefühle (wieso schreib ich das eigentlich?) und nehmen solche in meiner Umgebung wahr.

    Es ist jedem erfahreneren Mann klar, dass wenn Frauen Männer beobachten und sehen, dass sie mit einer anderen gehen, dass dann Vergleiche angestellt werden. Warum Sie und nicht Ich? Bin ich zu dick, zu wenig blond, zu blöd (so lieb zu sein), ... etc. etc.. Nein, liebe Frauen das ist nicht das Problem. Wir haben nun mal diesen, aus Eurer Sicht vielleicht unverständlichen Drang, uns ab und an auch mal mit einem anderen Weibchen zu paaren. Das kommt vor. Solche die das nicht tun, beherrschen sich einfach, verspüren aber sicher trotzdem diese Lust. Wie übrigens die Frau seit jeher schon auch, wenn wir mal ehrlich sind (siehe Szene vom Film: "Eyes wide shut" mit Nicole Kidman und Tom Cruise).

    Wir müssen ja auch damit klar kommen, dass wir nicht nur einer von vielen Stamm-Männern sind. Nul problemo, da drüben stand doch die hübsche Blondine ...

    Bei mir persönlich war das letztes Mal wirklich ein Problem: die Frau die mit Ihren Reizen, nicht zum ersten Mal, den Verstand sprichwörtlich raubte saß ganz nah schräg gegenüber meiner Stammdame. Die hätte ich also vor Ihren Augen bezirzen müssen. Das ist auch einem P6-Gänger dann mal ein bisschen zu viel des Guten.
     
    albundy69 dankt dafür.
  10. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.122
    Dankeschöns:
    35.249
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Kann ich so unterschreiben

    Mahol,

    selten habe ich mich ein einem Deiner Beiträge so exakt abgebildet gefühlt.

    Ich sollte mich aufgrund der Masse an Erlebnissen eigentlich zu den erfahrenen abgebrühten Paysexgängern zählen. Leider sind es jedoch die typischen Waffen der Frau, die Typen wie uns immer wieder in entscheidungsunfähige Marionetten verwandeln.

    Wie oft habe ich das erlebt. Nach ein zwei guten gemeinsamen Vereinigungen sind es genau diese kleinen Gesten, die mir zeigen, dass hinter der geschäftlichen Komponente ganz ureigene Instinkte entscheiden. Da ich oft mit Kollegen unterwegs bin nenne ich als Beweis nur die Stichworte Elisa, Lena, Zoe, Mary und Co, die mit beleidigter Miene immer wieder schaffen, ein schlechtes Gewissen in mir hervorzurufen und selbst dann gewinnen, wenn ich mich für eine andere Dame entscheiden. I.d.R. möchte ich den Ort des Geschehens nie mit einer hängenden Damenschnute hinterlassen. So gewähre ich meist der gekränkten Dame nach einer Fremdbuchung ihre persönliche Genugtuung, doch die letzte Nummer mit mir geschoben haben zu dürfen.

    Die Frage bleibt, ob Damen ihre Waffen nur einsetzen, um ihre sicheren Einnahmequellen aufrecht zu erhalten werde ich auch in 10 Jahren nicht zweifelsfrei beantworten können, jedoch gibt es Indizien, die einer solchen These widersprechen.

    Oft habe ich es erlebt, dass Mädels mich nach einer Fremd(geh)buchung Tagelang mit Ignoranz gestraft haben. Dies spricht weniger für eine auf Langfristigkeit ausgelegte Psychotour, sondern dafür, dass auch eine Hure nicht aus Eis ist, sondern echte Selbstzweifel und Kränkung mit im Spiel ist.

    Welches Fazit ziehe ich aus dieser Beobachtung?

    Ich selbst habe erkannt, ein unheilbarer Romantiker zu sein, der zwar auf dem Zimmer zur Sau mutieren kann, jedoch mit einfachsten Waffen immer wieder weichgekocht wird. Die Damen und abgebrühen Kollegas dürfen mich deshalb gern als Part Time LKS und Geldesel bezeichnen.:p


    Will ich mir im Stammclub mal was Neues gönnen so frage ich vorher nach, ob meine Stammdame nicht anwesend ist. Wird dies verneint packe ich mir mehr Bargeld ein als sonst. Ich behaupte, dass eine solche Sensibilität beim einen stärker ausgeprägt ist als beim anderen, wirklich frei sprechen kann sich kaum einer davon.

    PS.: Lese ich mir diese Zeilen durch wird mir Angst und Bange....:peinlich:
     
    Kuscheljunge dankt dafür.
  11. mahol

    mahol Virtuose der Liebe

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    769
    Dankeschöns:
    2.182
    Ort:
    der lange Fluss des ... der Liebe
    Kein P6 ohne Gefühle

    Obwohl ich sicher nicht so viel im P6 unterwegs bin wie Du Al, sind meine Erfahrungen hier deckungsgleich.

    P6 mag zwar P6 sein. Und manch zart (oder auch versaut) aufgebaute Bande mit einer Stammdame ist immer endlich. Irgendwann sind die Frauen eh weiter gewandert. Also müssen wir uns eh, dann nach neuen Frauen umschauen. Somit werden wir also immer von der weiblichen Seite wieder verlassen.

    Warum sollen wir also nicht dann uns auch mal umschauen dürfen, wenn eine Frau uns unglaublich anzieht mit Ihren Reizen?

    Sicher ist viel Geschäftssin dahinter, wenn wir gebunden werden sollen, aber ich gehe mit der einig darüber, dass definitiv nicht nur Geschäftssinn dahinter steckt. Viele Frauen geben ja offen zu dass Ihnen der Sex Spaß macht, sonst würden sie es ja nicht hier tun. Und als Dienstleisterin haben Sie auch ja gesagt zum Verkehr mit vielen Männern.

    Warum sollen wir uns das also nicht auch rausnehmen dürfen?

    Dürfen wir eben nicht! (aus Sicht der Frauen) Auch wenn anders geredet wird. Was geredet wird von Frauen und gefühlt wird, sind eh oftmals zweierlei Dinge und haben nur bedingt was miteinander zu tun. Meistens werden wir dabei geprüft! Scharf!

    Es ist einfach so: wenn zwei Menschen Sex miteinander haben ist der/die Dritte, egal ob es gut war oder nicht, mehr oder weniger eifersüchtig darauf. Denn es geht ja immer um die schönste Nebensache der Welt, das teilt man/frau eben nicht gern.

    Also werden wir weiter vorher tel. um die Lage im Vorfeld zu checken und uns weiter weichkochen lassen, wenn wir nicht schon zu Steinen geworden sind.
     
  12. Christofxxx81

    Christofxxx81 Leckmeister

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    235
    Ort:
    Münsterland
    #12 Christofxxx81, 12. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2009
    Also ich glaube nicht das meine Stammdame eifersüchtig ist , wenn
    ich mit anderen Mädels auf ´s Zimmer gehe .
    Und wenn , würde es mich auch nicht interessieren .
    Ich habe ja auch kein Problem damit das sie mit anderen Gästen fickt .
    Das ist ja das coole am P6 , es ist eine Beziehung die einzig und allein auf Sex reduziert ist .Klar ein wenig smal talk usw. gehört auch dazu , aber nur wehrend der Zeit im Club . Es werden keine Telefon Nummern ausgetauscht , keiner geht dem anderen auf den Geist . An der Tür wird sich verabschiedet und man sieht sich erst wieder wenn ICH Lust habe auf einen geilen Fick .
    Ich gönne meiner Stammdame so viele geile Stecher wie möglich .
    Und sie empfiehlt mir auch immer ihre neuen Kolleginen .
    Der einzige Grund warum ich meistens mit meiner Stammdame ficke ist ihre grandiose Leistung beim Sex . Alles andere ist Zweitrangig .
     
  13. GINA

    GINA DIE Gina®

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    412
    Dankeschöns:
    434
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    ...

    Kleines Beispiel: Wie ihr wißt, habe ich viele Stammgäste... Wenn ein Stammgast besonders häufig zu mir kommt, frage ich schon mal, ob er sich nicht auch mal etwas anderes an Abwechslung gönnen möchte... allein schon aus dem Grund heraus das Ihr Männer ja gern nach Abwechslung sucht wenn Ihr im P6 unterwegs seit. Einer meiner Stammgäste meinte dann "Wie, willst du mich loswerden?" neee... ich will ihn nicht loswerden.. hab nur gedacht, das wäre ja wie jeden Tag Erbsensuppe und ein wenig Abwechslung wäre schön für ihn...

    Habt Ihr Euch auch einmal die Frag gestellt, ob sich die Stammdame nicht auch mal fragt, ob sie denn wirklich alles richtig macht? Nur, das Ihr sie immer wieder bucht reicht manchmal nicht aus... Sie möchte bestimmt auch mal verbal ein kleines Wort von Euch hören, warum Ihr sie immer bucht? Wenn Ihr nichts sagt, dann kann es sein, das sie denkt, sie sei nicht mehr gut genug und Ihr bucht deshalb eine andere... ;)
     
    Deepreamer und Kuscheljunge danken dafür.
  14. Christofxxx81

    Christofxxx81 Leckmeister

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    365
    Dankeschöns:
    235
    Ort:
    Münsterland
    Ich sage meiner Stammdame immer , das sie die absolut geilste für mich ist .
    Obwohl sie es immer wieder relativiert. "Ach Quatsch
    sage doch nicht so etwas" .Wenn ich es sage meine ich das auch so .
    Und ich weiß , dass es ihr gefällt trotz ihrer Bescheidenheit.
    Der Sex ist dann super geil das Mädel gibt sich total viel Mühe .
    Eigentlich versäume ich es nie einer Frau beim Sex zu sagen wie toll sie ist ,
    das mögt ihr Frauen doch und ich weiß das genau .Ich finde wenn man geilen Sex haben will muss man selber etwas dafür tun.
    Das ist im P6 nicht anders als im " normalen Leben" .
    Ich muss immer lachen wenn meine Arbeitskollegen mich fragen wie das mit einer SDL ist .
    Die denken , da kommt ein Roboter .