LR: Joy, 29, Thailand

Dieses Thema im Forum "Living Room, Kaarst" wurde erstellt von Blu Ray, 27. Dezember 2009.

  1. Blu Ray

    Blu Ray Kaschperle D'Amour

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Dankeschöns:
    212
    Dank eines pfiffigen, witzigen und immer einsatzbereiten Kollegen, gesellte sich Joy, 25 Jahre, Thai, ca. 160 groß, B-Körbchen, witzig, flippig mit einem Möderarsch zu uns. Aus der Runde heraus durfte ich dann, dank der Großmütigkeit der Kollegen die Reise in Zimmer 2 mit ihr antreten. Das Zimmer ist mit einem großzügigen Spiegel an der Decke versehen und gewährt einem beim Liebesspiel alle möglichen Ein-/Ausblicke.

    Joy ist eine sehr zärtliche, liebevolle GF-Sex Partnerin, die die Kunst von sehr sinnlichen ZK und Streicheleinheiten am ganzen Körper in Vollendung praktiziert. Auch werden die Hals/Ohrpartie nicht ausgelassen. Das Spiel mit den Brustwarzen ist noch ein wenig ausbaufähig. Beim Lecken geht sie gut mit, jedoch hat mich ein etwas eigener Geruch von weiteren Leckspielen abgehalten. :peinlich: Sicherlich auch der selbst verursachte Stress mit der missglückten Buchung von Sandy führten dazu, dass mein kleiner Freund trotz hervorragendem Blow Job Einsatz von Joy nicht zu einem ordentlichen Kampfwerkzeug heranwachsen wollte und ich das ganze mit Blick auf eine breitbeinig gespreitzte, wild wichsende Joy mein Glück selbst in die Hand nahm und ihren Bauch, mit meinen Nachkommen vollspritzte.

    Sie ist ein sehr liebes Wesen und für die GF6 Fraktion hier sicherlich eine tolle Wahl.
     
    God of Emptiness und Jogi9 danken dafür.
  2. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Wie Thai Joy den armen Narak vollends entsaftet hat

    Tatort: LivingRoom http://www.fkk-livingroom.de/
    Datum: Donnerstag, 18.03.2010, 18:00 bis 03:00 Uhr
    Eintritt: Freikarte darin enthalten:
    zur Benutzung: Bademantel,Handtücher,Schlappen,Duschgel,Sauna,Whirlpool,
    Essen: es gab Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Salat, anschließend sollte es wohl noch Pizza geben, habe ich aber nicht mehr mitbekommen, da ich doch stark beschäftigt war
    Getränke: Alkoholfreie Getränke, Bier und Kaffee incl.
    Massage: möglich gegen Extrazahlung, Solarium auch vorhanden
    DL: Joy
    Optik: ca. 165 cm, KF 34/36, B- Cups mit sehr schönen ausgeprägten Nippeln, schöner geiler Po, tolles Mädel, nicht nur von der Optik her
    Herkunft: Thailand
    Sprache: Thai, sehr gut englisch, ein wenig deutsch, wobei sie mehr verstehen kann als sie deutsch reden mag
    Küssen: anfängliche Distanz war sehr schnell beiseite, danach war es wie mit der geliebten Freundin
    Französisch ohne: sie ist sehr zärtlich, jedoch auch kleine Pornoelemente möglich
    Fingern: scheint sie nicht so sehr zu mögen, was aber durchaus kein Problem für mich darstellte
    Lecken: war der Hammer, auch wenn sie ihren Orgasmus gerne eher für sich behält, so konnte ich doch recht deutlich ihr Zucken spüren, nach einigen Wiederholungen wurde sie sichtlich lockerer,
    bis wir uns zuletzt beim Lecken tief in die Augen sahen, das war geil
    Poppen: in ca. 3 ½ Stunden versuchten wir uns in einigen Stellungen des Kamasutras
    Dauer: mehr als 3 ½ Stunden
    Preis: 250 Euro PLUS
    Wiederholung: da ich ja als Exotenliebhaber bekannt bin, und die Lady einen sehr guten Service geboten hat, werde ich wohl nicht nur das LR wieder besuchen, sondern auch meiner persönlichen Favoritin im LR nicht aus dem Wege gehen

    18.03.2010, letzter Termin, meine gewonnene Freikarte vom LR einzulösen.
    Da keiner meiner Kollegen und Chatfreunde mich begleiten wollten, kam ich so gegen 18 Uhr dort an.
    Sehr netter Empfang, da es mein Erstbesuch war, bekam ich auch gleich ein Mädel an die Hand, welche mir die ganze Location zeigte und erklärte, echt TOP.

    Die Location ist sehr sauber, jede Menge Personal, alle stets sehr freundlich und hilfsbereit.
    Auch die Außenterrassen waren eröffnet und draußen stand ein beheiztes Zelt, in dem man sich zum Essen sehr gut aufhalten konnte.

    Gut besuchter Club mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an Optikgranaten, wie ich persönlich finde, wer hier nicht zum Zuge kommt, sollte mal einen GayClub besuchen.

    Die Mädels animieren schon recht stark, sind aber zu keiner Zeit aufdringlich oder unfreundlich bei einer klaren Ansage meinerseits, dass mein Beuteschema heute etwas anders aussieht, und sie leider heute nicht ins Bild passen, bleiben sie dennoch durch die Bank weg alle sehr nett.

    Nach meinem ersten Erlebnis im LR mit Kelly, dunkelhäutige Brasil, war ich aber noch nicht vollständig gesättigt, und beschloss daher, noch eine weitere Buchung durchzuführen.

    Mädels dafür gab es genug, und ein paar heiße Tipps hatte ich zwar nicht nur in der Tasche, sondern hatte auch Kontakt mit einigen Topacts, die ich aber leider alle nicht buchen wollte, da ich mich heute ausschließlich um Exoten kümmern wollte.

    Meine Frage an der Rezeption, ob denn die kleine Thai, von der ich gehört hatte, nicht da sei, wurde mir auch sehr nett mit den Worten beantwortet: „Sie ist zur Zeit auf dem Zimmer!“

    Also versüßte ich mir die Zeit bei netten und anregenden Gesprächen mit einigen Mädels, und dann sah ich sie endlich, Joy !!!

    Da ich aber nicht einfach abrupt meine Gesprächspartnerin verlassen wollte, kam mir doch tatsächlich schon wieder ein Eisbär in die Quere, aber ich hatte ja Zeit und wartete auf Joy, was ich auch nicht bereuen sollte.

    Als ich sie dann später an der Bar sitzen sah, ging ich zu ihr, plauderte ein wenig mit ihr, merkte gleich, dass es mit uns beiden passen könnte, und bat sie, mir doch mal ein Zimmer zu zeigen.

    Dann folgte der Aufstieg zum Zimmer, gleich neben der Umkleide der Mädels,
    ob das gut geht, dachte ich mir, morgen kennen die mich alle, wenn ich meinen Urschrei loslasse,
    und den entlockte mir Joy mehr als nur einmal.

    Ihr französisch ist sehr zärtlich, genauso wie ich es möchte, aber es kamen auch durchaus einige Pornoelemente ins Spiel.

    Beim Lecken musste ich mich etwas mehr als sonst ins Zeug legen, aber der Einsatz lohnte sich,
    obwohl sie ihren Orgasmus nicht hinausschreit, so konnte ich doch ihre Körpersprache umso besser verstehen.
    Geil war, dass wir uns beim Lecken tief in die Augen sahen, solange sie denn offen waren, aber immer wieder fanden sich unsere Blicke dabei, ganz ohne Drehbuch und Zeichen geben.

    Selbst die von mir persönlich nicht so geliebte 69er war mit ihr ein wahrer Genuss, am liebsten hätte ich ihren kleinen Anus mit der Zunge verwöhnt, nahm aber davon erst einmal Abstand, aber sicherlich nicht aus Gründen der Hygiene, denn sie roch überall sehr gut.
    Die Frage nach dem WARUM kann ich hier nicht beantworten, wäre ein eigener Thread wert, aber man muss ja auch nicht alle TRICKS verraten ;) !
    Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!
    Und Folgebesuche wird es ganz bestimmt geben.

    Wir versuchten uns in verschiedenen Stellungen des Kamasutras, in einigen ging es richtig gut ab, in anderen schienen unser beider Körper zu verschmelzen.
    Selten habe ich eine solche Vielfalt innerhalb einer einzigen Session erlebt, es war als ob wir uns schon ewig kennen würden.

    Nach 2 weiteren Orgasmen war ich platt, aber bei ihren Berührungen stellte sich der kleine, aber fleißige Narak immer wieder auf, was nicht nur mich verwunderte und zum Schmunzeln brachte.

    Aber poppen konnte ich nun nicht mehr, also holte ich mir selber einen runter, und Joy begleitete mich, indem sie mir ihre süße Pussy vor das Gesicht hielt, und es sich selber besorgte.
    Als ich ihr dann mit meiner freien Hand Unterstützung gab, war es sehr bald um mich geschehen,
    und nach diesem letzten Urschrei, sollten mich nun die restlichen Mädels im LR, welche sich schon bereits oben fertig für den Feierabend machten, kennen.

    Überglücklich, wenn auch ein wenig kaputt, dafür aber restlos entsaftet, machten wir uns auf den Weg nach unten.

    Da ich mich nicht wirklich im Vorfeld über die Kurse im LR erkundigt hatte, fragte ich sie nach der Höhe des Betrages.
    Als sie 250 Euro aufrief, war ich sichtlich verstört und sagte, dass das nicht sein könne.
    Obwohl Joy dachte, ich würde es als zuviel betrachten, was ich aber ja gar nicht meinte, denn es erschien mir doch eher als zu wenig, blieb sie dennoch sehr nett, auch wenn sie ein wenig verstört wirkte.
    Als ich ihr dann den aufgerufenen Betrag PLUS gab und ihr erklärte, dass ich ihre Forderung in keinster Weise als unverschämt empfand, im Gegenteil, zauberte ich wieder ein Lächeln in ihr Gesicht, an welches ich gerade jetzt wieder denken muss.

    Als rasender Reporter, der aber in letzter Zeit etwas länger braucht um seine Berichte einzustellen,
    kann ich nur eine Empfehlung für diese wunderbare Frau aussprechen,
    aber als vom LKS (Liebeskaspersyndrom) Befallener müsste ich eigentlich diesen Bericht wieder löschen, um mir nicht selber weitere Konkurrenz aufzubauen.

    Zwei Herzen in einer Brust, aber da unser aller Forum nun mal von Berichten lebt, stelle ich ihn dann doch ein, wenn ich es nicht tue, dann tut es ein anderer von euch.
     
    Tom-Yam-Gung, ndhkig, Deepreamer und 9 andere danken dafür.
  3. HornyHorst

    HornyHorst Bomber der Nation

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    949
    Joy

    Hallo Leute!

    Auch ich kam dank einer gewonnene Freikarte mal wieder in den LR.
    Zeitlich klappte es leider nur am Wochenende, was sich als eher ungünstig herausstellte.
    Einige Mädels (und es waren eine Menge Optikschüsse vor Ort) beklagten sich, dass es mit einem freien Zimmer wohl schlecht aussieht, obwohl ich weit vor 23.00 Uhr auflief.
    Ins gleiche Horn stieß meine beim letzten Besuch getestete Olivia. Diese hat ein paar Kilo verloren und ist optisch für mich 1. Liga.
    Aber dazu gehört auch Joy.

    Wir sahen uns und kamen ins Gespräch. Sie sagte, dass es dank rechtzeitiger Anmeldung mit einem Zimmer für uns ganz gut aussieht.
    Wir unterhielten uns also und ich kann nur bestätigen, dass Joy wirklich ein Supermädel ist. Es war sehr kurzweilig.

    Auf dem Zimmer ging die sehr gute Performance weiter. Es wurde alles was das Herz begehrt geboten. Sehr gute ZK's, geiles blasen, ausgiebiges lecken, Fußerotik, dirty talk usw. Der GV war lang, abwechslungsreich und eine gesunde Mischung aus guter Erotik und abspritzorientierter Performance.

    Es war ein nettes Erlebnis, für Pay6 wirklich sehr gut. Es war eine schöne Stunde die mir noch länger in Erinnerung bleiben wird.

    Da alles andere (gute) über Joy schon geschrieben wurde kann ich mich kurz halten und als Fazit sagen:

    LR: Ein guter Laden, allerdings am WE stark überlaufen.
    Auswahl girls: War sehr gut, für jeden was dabei, viel für die Optik.
    Lobenswert: Die Pizza um 23.00 Uhr wird immer gern gegessen;)
    Joy: Absolut eine Empfehlung, sowohl optisch als auch vom Preis/Leistungsverhältnis.
    WHF LR: 100 %
    WHF Joy: 100 %

    Es grüßt Euch

    Horst
     
    Pornozunge, horst09 und Deepreamer danken dafür.
  4. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Tatort: LivingRoom in Kaarst
    Eintritt: 50 Euro, Essen und Getränke, auch Bier inclusive
    Positiv: sehr sauberer Club, auf den Toiletten gibt’s Desinfektionsspray, auf den Zimmern immer wieder frische Betttücher und zusätzlich Handtücher zum drauf liegen, auch die Mülleimer auf den Zimmern nicht überfüllt. Animation der Damen, aber nicht übertrieben oder gar aufdringlich.
    Sehr netter und hilfsbereiter Empfang, aber eine Führung brauchte ich nicht.
    Negativ: auf den Zimmern keine Klimaanlagen, da schwitzt man schon beim rumliegen, Zimmer im Keller absolut zu heiß. Bei den Getränken sollte man größere Gläser als 0,2 in Einsatz bringen, würde auch das Personal an der Theke entlasten, welches aber sehr freundlich und recht schnell bediente. In den Duschen keine Brillenablagen, habe das aber gleich dem Chef mitteilen können, der Abhilfe schaffen will.
    Beim Verlassen des Hauses kurz nach 3 Uhr wurde ich nicht gefragt, ob alles OK war, habe aber mitbekommen, daß es dort eigentlich immer so praktiziert wird, man war wohl froh, daß endlich Feierabend war
    Parkplatz: vor der Türe einige wenige Privatparkplätze, aber auf der Strasse jede Menge Möglichkeiten, das Auto ordnungsgemäß abzustellen
    Telefon: geräuscharmes telefonieren im Garten möglich, Mobilempfang sehr gut, auch in den Spinden, zumindest bei Eplus, D1 und o.tel.o
    Datum: 09.07.2010 ab 18 Uhr bis 3 Uhr
    DL: Joy
    Herkunft: Thailand
    Optik: ca. 165 cm, KF 34/36, B- Cups mit sehr schönen ausgeprägten Nippeln, schöner geiler Po
    Sprache: Thai, Englisch und etwas Deutsch
    Küssen: super zärtlich, fast schon liebevoll, anschließende Steigerung zur wilden Knutscherei
    Französisch ohne: Eierlecken und Blasen sehr sanft und recht tief, kleine Pornoeinlagen mit heftigem DeepThroat bis der Würgereflex greift, echt Klasse
    Fingern: möglich, jedoch war es ihr heute nicht sehr angenehm
    Lecken: lässt sich wunderbar Lecken, schmeckt herrlich, beim Fick mit meiner Zunge zog sie die Beine ganz weit an, damit ich auch tief genug eindringen konnte
    Poppen: Missio und in der Doggy zum Abschluß, während sie es sich selber dabei mit den Fingern besorgte
    Dauer: 3 Stunden, von 0 Uhr bis 3 Uhr
    Preis: erste Stunde 75, jede weitere 50 Euro
    Wiederholung mit DL: war heute die erste Wiederholung mit ihr, die nächste kommt bestimmt

    Da ich in letzter Zeit etwas weniger unterwegs war, sich aber diese Woche doch einige Zeitfenster für mich öffneten, und zudem heute einige nette Kollegen im LR angekündigt waren, beschloß ich, mich auch dorthin auf den Weg zu machen, zumal ich schon lange daran dachte, mal wieder die kleine Joy zu besuchen.

    Draußen wurde gegrillt, aber leider nur bis ca. 20 Uhr, Essen war aber sehr lecker und vor Allem nicht verbrannt. Dann eine Pause, bis um 23 Uhr große Pizzableche vom Pizzadienst angeliefert wurden. Die machten zwar satt, waren aber, dafür daß sie von einem Pizzadienst kommen, nicht unbedingt wahnsinnig schmackhaft.
    Getränke wurden für meinen Geschmack in zu kleinen Gläsern angeboten.
    0,2l bei diesen Temperaturen für mich ein NOGO, da hätte ich eigentlich an der Theke stehen bleiben müssen.
    Aber das Servicepersonal bediente recht fix und konnte dieses Manko zumindest dadurch ein wenig aufheben.

    Schöne große Außenanlage, die durch einen Pool aufgewertet werden könnte, denn mit Pool wäre dieser Club eine echte Alternative zu so manchen anderen Clubs, die man im Sommer so gerne besucht.

    Temperaturen im Barraum unerträglich, keine Klimaanlage, über die man noch hinwegsehen könnte, wenn dann die Zimmer zumindest Kühlung bescheren würden, aber Fehlanzeige.
    Die fehlende Klimaanlage ist eigentlich das größte Manko an diesem doch recht guten Club.

    Damen waren einige am Start, obwohl ich bei meinem ersten Besuch des LR über die sehr hohe Anzahl an Optikschüssen erstaúnt war, waren dieses Mal zwar gut aussehende Mädels dort, aber bei weitem nicht so viele Optikknaller wie beim letzten Mal.
    Aber dennoch sollte dort für fast jeden Geschmack und Laune etwas anwesend gewesen sein.
    Mein Fazit hierzu: Hier besteht kein Handlungsbedarf.

    Zu Joy habe ich ja bereits oben eigentlich schon alles geschrieben, daher fasse ich mich kurz.
    Sie lässt für meinen Geschmack, weder optisch noch servicetechnisch und erst recht nicht von ihrer netten und freundlichen Art her, Wünsche offen.
    Endlich mal wieder eine Thai, die so ist, wie ich sie liebe, ohne mich zu verlieben,
    zumindest bis jetzt nicht .

    Für GF6 Liebhaber eine echte Empfehlung, obwohl auch der Pornostyle durchaus ihr Ding sein kann.
     
    Phallygula, Tomto, ke-lao-si und 5 andere danken dafür.
  5. Kiwi

    Kiwi Lebenskünstler

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.157
    Dankeschöns:
    4.890
    LR: Joy, 26, Thailand, ein absolutes High-Light

    Nach einem Flop mit einer „Neuen“ will ich jetzt keine Experimente mehr. Schon vor 2 Stunden hatte ich mit der Service-Granate Sonia ausgemacht, dass wir im Laufe des Abends aufeinander zu kommen würden. Doch jetzt ist sie gerade auf Zimmer. Doch da sehe ich jetzt die Thailänderin Joy, mit der ich mich mal vor Wochen sehr gut unterhalten hatte, als sie gerade auf eine bereits getroffene Verabredung wartete. Über Joy habe ich bereits so viel Gutes gehört, dass ich mich jetzt umgehend auf sie stürzte.

    Ohne langes Vorgeplänkel ab aufs Zimmer. Mir zuliebe lässt Joy ihr wunderbar volles, endlos langes Haar offen, welchen ich von nun an kaum noch aus der Hand gebe. Zuerst streichele ich endlos diesen tollen Körper mit dieser makellosen samtweichen Haut. Zarte Küsse Joys an meinem Hals beginnend steigern sich zu innigen ZK. Zartes gegenseitigen Küssen und Knabbern der Brüste steigert sich bis zu gelegentlichem Beißen, wobei ich besonders ihre großen festen Nippel genieße. Eine zart die Eichel umspielende Zunge steigert sich zu abwechslungsreichem Spiel, steigert sich bis zu heftigem Pumpen, bis hin zu Ansätzen von Deep Throat. Die ganze Zeit schwebe ich zwischen zartem gf6 und Anfängen von Porno.

    Joy versteht es, die erotische Spannung unglaublich lange aufrecht zu erhalten, ohne dass ein Abschluss alles beendet. Und so verpasse ich diesmal die angepeilte Stunde, und verlasse erst knapp vor Ablauf von 90 Minuten total entspannt und schweißgebadet den Ort des wunderbaren Geschehens. Ich bin so ausgeglichen und zufrieden, dass ich Sonia um Verständnis bitte, unser Zimmer auf nächstes Mal zu verschieben. Sonia versteht das total, denn Joy und Sonia verstehen sich bestens, sozusagen befreundete Service-Highlights.

    Bleibt noch zu erwähnen, dass Joy ab kommenden Montag für 1 Monat Urlaub macht. Also werde ich in 5 Wochen wieder mal nach ihr sehen.


    LR: Joy, 26, Thailand
    ________________________________________
    Sprache: gutes Englisch, intelligente Gesprächspartnerin

    Gesicht: sehr schön, meist ernst, wunderbares natürliches Lächeln
    Augen: braun
    Haare: dunkelbraun, sehr lang, glatt, voll

    Figur: tolle Brust, schlanke Taille, super Po, makellose samtige Haut
    Größe: 158 cm, BH: 75 B /C (große Nippel), KF: 36

    Service: ZK, 69er, Lecken, FO, GV
    Dauer, Preis: 90 Minuten, 100 € (1. halbe St. 50, jede weitere 25 )

    Gesamt-Optik: sehr gut
    Gespräche: sehr gut
    Service: sehr gut


    Illusion: gut

    Wiederholungsgefahr: 100%


    begeisterte Grüße
    Kiwi
     
    Pornozunge, Honeyslab, Jogi9 und 5 andere danken dafür.
  6. taurus65

    taurus65 Stammschreiber

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    321
    Dankeschöns:
    1.510
    jepp

    kann dich 100 % verstehen, hatte auch schonmal 2,5 stunden das Vergnügen und freue mich auf September.

    LG

    Taurus
     
  7. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.945
    Dankeschöns:
    13.989
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Auszug aus dem Berichtethema vom 18.09.2010:

     
    Jogi9 und Pornozunge danken dafür.
  8. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Joy, Thaiengel auf Erden

    Tatort/Zeit: Living Room in Kaarst am Freitag, 17.09.2010 ab 19 Uhr
    Eintritt:50 Euro,
    Parkplatz: geringe Anzahl eigener Parkplätze vorhanden, aber rund ums Objekt finden sich jede Menge öffentliche Parkmöglichkeiten ohne Parkuhr
    Telefon:sehr guter Empfang in allen Netzen, ungestört telefonieren konnte man draußen auf der Terasse
    DL: Joy aus Thailand
    Optik:ca. 160 cm, KF 34/36, B- Cups mit sehr schönen ausgeprägten Nippeln, schöner geiler Po
    Küssen: das war der Hammer, sehr gefühlvoll bis geil fordernd, zeitweise streckte sie ihre Zunge weit aus dem Mund und ich verpasste dieser einen Blowjob ;)
    Französisch ohne: da merkt man, daß sie den Servicegedanken total verinnerlicht hat, ihr oberstes Gebot ist die Zufriedenheit des Gastes, und sie weiß, wie man den Lümmel bläst, incl. EL lässt sie dabei keine Wünsche offen, zumindest nicht für mich
    Fingern: ja, sie verlangte sogar danach, allerdings wollte sie, daß ich ein Kondom über die Finger ziehe, dafür dann aber auch schon gleich über 2 ;).
    Tat dem ganzen aber keinen Abbruch
    Lecken: sie brauchte zwar eine Weile, aber da waren ja auch heute schon ein paar Könner vor mir dran, aber bei gleichzeitigem Fingern, zu dem sie mich dann fast bettelnd aufforderte, brachte ich sie auch über den Berg, und daß dann nicht nur 1 mal
    Poppen: Hier punktet sie mindesten genauso wie beim Blasen, einfach herrlich mit diesem Weib, bei der nicht nur ihr Körper, sondern auch ihre ganze Art einen Mann in den Wahnsinn treiben kann
    Dauer:fast 4 Stunden incl. 2 mal Duschen, da ging die „Lucy“ ab, auch wenn ich nicht unbedingt als ihr Stammgast angesehen werden kann, dazu bin ich zu selten im LR, so kann ich doch behaupten, daß wir beide uns mögen und vor allem gegenseitig respektieren
    Preis: 1te Stunde kostet 75 Euro, jede weitere halbe Stunde 25 Euro
    Wiederholung mit DL: da sie für mich immer wieder eine sichere Bank ist, wird es Wiederholungen mit ihr garantiert geben.

    Nach über 52 Stunden ohne Schlaf, dachte ich eigentlich daran, mal einen ruhigen Tag zu Hause zu verbringen.
    Aber nachdem ich dann mal gerade 4 Stunden geschlafen hatte, wurde ich durch das Geräusches meines Telefons wieder wach.
    Hatte ich doch vergessen, das Ding auszuschalten, aber egal, jetzt war ich wach und beschloß dann doch noch in den LR zu fahren, zumal ich ja auch einigen Kollegen zugesagt hatte, auch zu erscheinen.

    So gegen 19 Uhr traf ich dort ein, Parkplatz gleich vor der Türe bekommen.
    Hinein ins Vergnügen, über den netten und besonders gut aussehenden Empfang, leider nicht buchbar, nach unten in die Umkleide und anschließend nach oben, wo ich dann beim Betreten des Kontaktraumes schon meine erste Begegnung mit Joy hatte.
    Kurze nette kleine Begrüßung, ein paar Worte über das von uns beiden in der letzten Zeit Erlebtes, und dann verabschiedete ich mich, mit dem Hinweis auf einen späteren gemeinsamen Zimmerbesuch.

    Jetzt erst mal die Jungs begrüßt, chillen und dann noch schnell was zum Essen organisiert, draußen am Grill, wo es leider nur bis 20 Uhr noch etwas zu Essen gibt, danach erst gegen 23 Uhr Pizza.

    Das Essen war heute besonders gut, habe schon lange nicht mehr so gutes gegrilltes Fleisch gegessen , wie heute hier im LR, ein großes Lob an den Einkauf, denn da liegt doch oftmals das wirkliche Problem.

    Jetzt ein wenig umgesehen, einige Kontakte mit Mädels gehabt, aber letztendlich stand ja meine Buchung mit Joy schon fest, und einige Mädels gingen mir einfach zu schnell ran,
    Hallo, ich bin kein Mann für eine Nacht ;) .

    Nachdem Joy dann endlich frei war, kam sie rüber und bediente mich noch mit einem Drink, bevor wir uns von den Kollegen verabschiedeten, um endlich gemeinsam Duschen zu gehen.
    Verabschiedung deshalb, weil ich mit Joy gemeinsam nicht schon nach einer Stunde fertig bin, und daß sie in der Lage war, meinen „Freund“ heute zum Leben zu erwecken, hatte sie bereits deutlich demonstriert ;) .

    Also Leute, 4 Stunden mit Joy ist schon der Hammer, aber sie schafft es immer wieder, die nötige knisternde Atmosphäre zu schaffen, damit der Hammer auch steht. Joy ist einfach klasse.

    Es gab Sex in den verschiedensten Stellungen, von zärtlich schmusend vereint, bis hin zum wilden Abficken.
    Beim Lecken geniest sie ebenso wie beim Akt selber, ohne aber jemals ihren Gegenpart zu vernachlässigen, so muss eine Frau sein, die es evtl. mal schaffen sollte , einen Hurenbock wie mich zu Hause zu halten.

    Die 4 stunden mit Joy vergingen viel zu schnell, insgesamt 2 mal duschen gewesen, ich war einfach platt, und so verließen wir gemeinsam daß Zimmer.

    Die Jungs machten sich auch gerade auf den Weg nach Hause, ich ging noch mal zur Bar, trank etwas, hatte Durst wie ne Kuh, und verließ dann auch rasch dieses gastliche Haus, aus dem ich noch nie unzufrieden heraus gegangen bin, was natürlich meist immer an Joy gelegen hatte.
     
    ke-lao-si, Kiwi, Phallygula und 6 andere danken dafür.
  9. Heilenhaus

    Heilenhaus mal ne perfekte Illusion

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    543
    Dankeschöns:
    3.561
    Ort:
    D-dorf
    #9 Heilenhaus, 28. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2011
    Joy - nach langer Pause mal wieder

    .
    Na gut. Habe mich breitschlagen lassen mal ein paar älteren Berichten einen Namen zu geben nachdem sie mir nach einen über einjährigen Kontakt-Pause mal wieder über den Schwanz, äh... Weg "gelaufen" ist.
    .
    Name:
    Joy
    Nationalität: Thai
    Kommunikation: grob in deutsch
    Alter: 27 Jahre,
    Größe: ca. 1,60 m
    Optik: hübsch, zurückhaltend, sieht jetzt fast wieder aus wie früher als ich sie kennen lernte
    Konfektion: 34/36 (ist mir jetzt viel zu dünn, hat sechs Kilo abgenommen)
    Körbchengröße: A-Cup, geile ausgeprägte Nippel
    Haare: schwarz lang
    Augenfarbe: dunkel
    Rasur: ja
    FO: total geil, lang anhaltend, mit sehr viel Gefühl, drängt einem förmlich die 69 Stellung auf
    Augenkontakt: ja
    Lecken: lecker, ohne Zeitlimit, lässt sich super fallen,
    Küssen: ein Genuß, gefühlvoll fast ohne Zeitlimit,
    GV: extrem gut, sehr gefühlvoll,
    GF6: ein Traum
    Service: fast alles was rang und Namen hat solange es in den Gf6 Rahmen passt
    Illusionsfaktor: 50% der Rest sehr authentisch
    Wiederholungsfaktor: 80%
    Fakt: Sie ist mir vor einiger Zeit schon aus den Händen geglitten da sich meine euphorische Sympathie immer mehr ihrer deutlicher werdenden professioneller Ebene entzog.
    Für Einsteiger sicherlich großer Liebeskasper Alarm.

    Wie damals alles begann #1+2
    .
     
    Tomto und Honeyslab danken dafür.
  10. Iubi

    Iubi Gesperrt

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    480
    Dankeschöns:
    2.370
    Joy
    29 Jahre
    optisch 5 Jahre jünger
    Thailand
    Konversation in Deutsch und Englisch
    Ca. 160cm
    KF 32
    BH: A-Cup
    Toller Po
    Sehr lange, braune Haare
    Bikinifigur mit sehr flachem Bauch
     
  11. Iubi

    Iubi Gesperrt

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    480
    Dankeschöns:
    2.370
    Nach erstem Ankuscheln überredete sie mich, mit ins Kino zu kommen, wo sie mich mit sehr leidenschaftlichen ZK und einem grandiosen FO in Stimmung brachte. Wir verlagerten dann aber ins Zimmer, was mir auch lieber war.

    Joy holte einen Schlüssel und ging zunächst ohne mich ins Zimmer. Wie sich später herausstellte, tat sie dies, um im Zimmer schon mal Atmosphäre zu schaffen. Sie holte mich dann und im Zimmer war alles sehr gemütlich mit schummerigem Licht. Also wenn das so weitergeht, wie es nun schon anfängt, freue ich mich auf alles, was jetzt kommt, dachte ich mir dann :supi:

    Tja und dann bestätigte sich auch, dass ZK und FO ihre besondere Stärke sind. Sie steckt so viel Leidenschaft und Zärtlichkeit da rein, dass man sich wirklich fallen lässt. Das hätte sie auch gerne bis zum Ende machen können.

    Dennoch entschieden wir uns für einen Schalldämpfer und hatten noch sehr schönen GV. Da blieb sie etwas passiver. Lying Doggy ist mit ihr auf jeden Fall Pflicht, werfe ich an dieser Stelle kurz ein.

    Im Anschluss plauderten und kuschelten wir noch etwas, bevor es Richtung Dusche ging.

    Abgerechnet wurde eine halbe Stunde.

    Wiederholungsfaktor: 90%
     
  12. Iubi

    Iubi Gesperrt

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    480
    Dankeschöns:
    2.370
    Ich habe sie heute, bzw. gestern (17.10.2015) im Living Room gesichtet und ein kurzes Pläuschchen mit ihr gehabt. Sie ist also im Moment wieder da. Nach eigenen Angaben bleibt sie jetzt auch erst mal wieder.
     
    mushroom dankt dafür.