Heavensgate Dorsten

Dieses Thema im Forum "Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum)" wurde erstellt von franzisco, 22. November 2009.

Schlagworte:
  1. franzisco

    franzisco Mikroarsch-/ und Aufputzmuschi-Fetischist

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.021
    Dankeschöns:
    4.687
    Ort:
    Märkischer Kongo
    Meine Entscheidung dem Heavensgate mal wieder einen Besuch abzustatten, sollte in erster Linie nicht dem Interesse des Clubs gelten, sondern lag einfach daran das es am Geburtstag freien Eintritt gab. :p Ich schlug am Samstag gegen 12:30 Uhr auf und drang bis zum Empfang vor. Die auf der HP angepriesene Flasche Sekt in Verbindung mit dem Geburtstag, wurde mir nicht überreicht, ich hatte sie aber auch nicht eingefordert, da ich eh noch fahren musste.:peinlich:

    Wählen konnte man zwischen Handtücher oder Bademantel. Ich entschied mich für Bademantel, welcher mir als brauner, microfasiger Kapuzenbademantel überreicht wurde. Booohhh war der schön weich. Da war ich nu kein Eisbär, sonder im HG ist man ein Braunbär. :)

    Mein letzter Besuch mag schon 2 Jahre zurückliegen, aber in den Umkleiden und den Dusch- und Saunabereich hat sich großartig nichts, oder besser gesagt noch nichts verändert. Es wird noch Umgebaut. Man kann schon einen gesperrten Durchgang erblicken, wo demnächst neue Ruheräume, Whirlpool und Biosauna entstehen soll.

    Als ich oben dann die Hallen betrat war ich doch enttäuscht dass um diese Uhrzeit gerade mal 2 Frauen anwesend waren. Da ich noch nicht gefrühstückt hatte holte ich das jetzt nach. Auch in der Lounge ist nicht viel verändert worden. Es gibt eine Aufschnitt-Salat-Kühltheke, frische Brötchen und Säfte. Andere Getränke wie Kaffee oder Sprudel muss man bestellen.

    Bei meiner Nachfrage wären gegen Abend 24 Frauen da. Gearbeitet wird in einer Art 2-Schicht-Betrieb. Es ist ja am WE bis 4 Uhr geöffnet. Einige Frauen hören um 20 Uhr auf. Ab 18 Uhr trudelt die 2. Schicht ein. Es kann aber auch anders sein, hängt von den Mädels ab. Sind ja alle freischaffend.;)

    Schon während meines Frühstücks trudelten weitere Damen ein. Ich war übrigens der zweite Gast, den ich dann nach Verlassen der Lounge nicht mehr sah und so war ich der Hahn im Korb. Bis dahin gefielen mir die Mädels nicht sonderlich, weil sie entweder etwas zu kräftig waren oder sie in der MILF-Klasse kämpften. Später trudelten dann aber welche nach franziscos Gusto ein. :p

    Erste Buchung galt Melanie. Blond, deutsch, Mitte 20, Sekretärinnentyp, A-Cup und knackiger Po. Nach kurzem Smalltalk ging es dann nach oben ins Zimmer, wo wir das Programm besprachen. Ich wählte die 20 min für 35 €, FO, GV und lecken. Melanie leistete eine hervorragende Arbeit, sie kniete blasenderweise neben mir, sodass ich sie streichelnderweise überall erreichen konnte. Beim lecken lies sie sich “fallen“ und ZK’s waren geilerweise auch möglich. Beim poppen ging sie sehr gut mit und hielt auch beim Doggy gut dagegen. Weiter kam ich auch nicht, denn klein franzisco musste sich heftigst übergeben. Wie ich noch da knie dachte ich entsorgt die gute Seele das vollgemachte Tütchen, aber nein sie bläst noch mal den mit Flutschi und Mösensaft getränkten immer noch pulsierenden Schwanz sauber. Kleine Sau. :D

    Fußball Bundesliga hab ich auch noch ein wenig geschaut, denn sie haben einen 42-Zöller in den Seitentrakt platziert. Da ist es noch ein wenig Eng, denn es muss das Rundbett als Sofa genutzt werden wegen Platzmangel. Mittlerweile waren noch 2 weitere Mädchen eingetroffen, die in mein Beuteschema passten.

    Die zweite Runde ging an Tonja, eine Ukrainerin mit geschätzten 10 mm Hammer-Nippeln. Braune lange Haare, schlank, A-B-Cup, mitte 20. Gewählt wurde das gleiche Progamm. Der Service war auch sehr gut, konnte aber mit Melanies nicht ganz mithalten. ZK’s hab ich nicht hinterfragt, wahrscheinlich war ich hin und weg von den Nippeln. :D

    Danach hab ich mich noch zum Essen begeben wo es Tortellini in Sahnesauce, 2 Suppen und eine Westernpfanne gab. Alles sehr lecker. Um 17:30 Uhr war dann Abflug, nach einem doch gelungenen Besuch im HG.

    Ich muß sagen das Heavensgate war den Besuch wert. Das wichtigste die beiden Mädchen haben eine gute Leistung erbracht. Es gibt sicherlich viele Kleinigkeiten die Verbesserungswürdig sind, wie Plastikbecher, aber ich denke sie sind auf dem Wege. Die Braunbären waren allerdings immer stark in der Unterzahl, zumindest am Nachmittag. Interessanter wird es wahrscheinlich ab 18 Uhr, wo dann mehr Girls vor Ort sind.
     
    Popcorn69, softhands, sirgreg und 6 andere danken dafür.
  2. jb48

    jb48 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    435
    Dankeschöns:
    1.492
    Heute wollte ich mir einen schönen Wellnesstag machen, also nicht nur Vergnügen mit dem Damen sondern auch noch einen Whirlpool und evtl. ein Massage sollten es sein. Also fiehlen Aca und Neby aus.

    Möglich wären Zeus in Wallenhorst und Goldengate in Münster, aber beide zu teuer. Bleiben noch der Pauschalclub Bochum und das Heavensgate in Dorsten.

    Ich war vor Jahren schon mal im HG, vor allem im Sommer ist der Außenbereich ganz einladend. Damals war ich jedoch von den Frauen nicht so begeistert, und das ist schließlich was am meisten zählt.

    Zufällig kam ich gestern auf die HP und was sah ich da, neuer Whirlpool und auch Massage möglich. Also habe ich heute dem HG eine neue Chance gegeben, zumal das für mich auch fahrtechnisch bei dem Wetter besser liegt als das Aca.

    So kurz vor Beginn der Fastenzeit kann ein Besuch an der Himmelspforte bestimmt nicht von Nachteil sein :D

    25 EUR musste ich als Eintritt bezahlen, da ich noch die Happy Hour genutzt habe. In der Umkleide stand, dass neben dem neuen Whirlpool auch ein neuer Ruhebereich und ein Dampfbad Ende Januar fertig sind. Wunderbar dachte ich mir. Dann auf zum neuen Whirlpool. Leider konnte ich den nirgends finden. Also die Dame am Empfang/Theke gefragt.

    Dort bekam ich die Auskunft, dass das ganze erst im Laufe dieser Woche fertig werden soll. Na super.

    Auf zum Frühstück. Auf die Enttäuschung erstmal was essen. Es gab Brötchen und mehrere Arten Aufschnitt, Käse und ein paar Brotaufstriche, Müsli; insgesamt nichts besonderes, aber ok.

    Während des Essens kam schon eine schwarze Schönheit und versuchte ein wenig zu animieren. Nachdem sie leider meine ablehnende Haltung nicht verstehen wollte, habe ich ihr zu verstehen gegeben, dass sie nicht mein Typ ist. Danach war Ruhe, andere Damen haben nicht versucht so direkt zu animieren, so wie es halt auch sein sollte.

    Bevor ich zum HG gefahren bin, hatte ich angerufen, wieviele Damen heute da sind. Es wurden 10 genannt, und die waren nachher auch da. Im Laufe des Nachmittags kam noch die ein oder andere Dame dazu, so dass zu jederzeit ausreichend Frauen da waren.

    Ich habe mich dann für eine blonde Rumänin, 23 Jahre, Name leider vergessen, entschieden. Auf dem Sofa schon etwas küssen und ein wenig Berührung, dann ab aufs Zimmer. Insgesamt war das Zimmer nur durchschnitt. Wirklicher GF6 kam nicht auf.

    Zur Entspannung zwischendurch dann mal nach dem Masseur gefragt. Mir wurde dann erläutert, dass der Masseur nur abends und nicht Montag und Dienstag anwesend ist. Das war es dann mit Wellness für heute, außer Sauna nichts möglich.

    Mein zweites Zimmer ging an eine 21-jährige blonde Rumänin, die wie sich herausstellen sollte, die jüngere Schwester meiner 1. Buchung ist. ZK´s etwas zurückhaltender als die ältere Schwester, auch kein wirkliches GF6 Feeling auf dem Zimmer. Insgesamt auch nur durchschnittlich.

    Zum Club insgesamt: Essen ok, Sauberkeit ok, nettes Personal, teilweise älter (an machen Stellen fehlt etwas Farbe, einige Ledersofas haben schon Risse), Damenanzahl ok, Damenservice naja (FO ist Standard, aber ZK bieten nicht alle an)

    Fazit: Ich werde den Club wohl nochmal besuchen, aber erst, wenn der Whirlpool auch tatsächlich fertig ist. Wenn ich Frauen mit Top Service suche, werde ich mich wohl eher für einen anderen Club entscheiden, aber vielleicht gibt es ja auch im HG noch ein paar Juwele, die ich heute nur nicht gefunden habe.
     
  3. peterjot

    peterjot Lochschwager

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    37
    Dankeschöns:
    15
    Ort:
    IM POTT
    Heavens Gate mein Basischeck

    Moin Freunde
    des bezahlten Geschlechtsverkehrs,

    Habe mich letzten und vorletzten Samstag geopfert
    und mal einen basischeck im Heavens Gate Dorsten durchgeführt

    Samstag abend 20.03 um 18°°h dort aufgeschlagen und einen recht vollen parkplatz vorgefunden,
    nach entrichtung des einlass obolus von 35 euronen und empfang von wahlweise handtüchern oder Bademantel sammt schlappen, erstmal ins wellnes paradies ab in den keller,
    da ich nun mal noch nicht da war hat mir die nette empfangsdame eine dl mitgeschickt die mich unten eingewiesen hat,
    ich muss sagen sehr gelungen, sehr sauber und für meinen geschmack stylisch,
    fotos gibt’s auf der HP, nach einer ausgiebigen dusche bin erstmal hoch zum lage peilen

    anwesend ca 25 Dl, wobei nach 19°°h sicherlich noch 6-8 dazu kamen, eine nette mischung so das für jeden geschmack was dabei war,
    an der theke eine „echte“ cola in empang genommen und mir den fehrnsehraum bzw. kino zeigen lassen, schließlich spielte vizekusen gegen doofmund,
    das kino ist ein nebenraum mit einem 42“ an der wand und leider zu wenig sitzplätzen mit direktem
    blich auf den fehrnseher,
    nach dem spiel hab ich dann ersatmals nen überblick durch die räumlichkeiten und den anwesenden damen verschafft, der bar bzw kontaktraum wurde wohl auch renoviert so das ich eine
    nette mischung aus lounge und bar vorfand,
    die küche und speiseraum suchen in manchen kleineren hotels ihres gleichen, alles sehr sauber und nett dekoriert, das essen würde ich als gut bewerten wobei ich als koch warscheinlich das ganze kritischer bewerte,

    bei den DL ist eine gute internationale mischung vorhanden, auch die ost europa fraktion spricht gut deutsch so das auch ein gespräch möglich ist, an der theke ist ein ungezwungenes kommen und gehen und lockere gespräche sowohl mit den DL als auch mit den kollegas möglich,

    meine wahl viel auf eine nette DL namens Cindy, ca. 160cm schwarzes Haar eine ich sag mal weiblich figur aber nicht dick,

    nach einem längeren gespräch sind wir dann in die erste etage wo sich die verichtungszimmer befinden, diesen sind noch nicht renoviert und dementsprechend verbraucht,
    auf dem zimmer folgten dann superzarte küsse die immer vordernder würden und sich richtung klein pedro bewegten, nach einem ausgiebigen FO fast ohne handeinsatz hatte cindy bemerkt das wohl ne freundin ein zimmer weiter war und es wurden ausgiebig informationen lautstark ausgetauscht, ich muss sagen es war sehr lustig und es wurde viel gelacht, nach einer danksagung meinerseitz( untenrum!) würde klein pedro nochmals sehr gefühlvoll angeblasen und gummiert,
    es folgte eine perfekte GF6 performence, nachdem der conti gefüllt wurde bekam ich eine reinigung verpasst und die liebe musste sich noch ankuscheln, alles in allem eine perfekte illusion!

    Nach etwa 1,5 std wieder runter und vor den schließfächern die entscheidene frage von ihr wie lange wir nun oben waren, ich konnte es auch nicht eischätzen so das wir uns auf 85 euronen einigten und beide damit zufrieden waren.

    Kurz unter die dusche und erstmal ne schöne halbe stunde in den whirlpool geknallt,
    oben wieder angekommen und wieder ein leichtes sackjucken verspührt, nochmals den blick schweifen lassen aber zur der zeit haben sich auch schon mehrere kollegas eingefunden,
    also nochmals zur cindy und nochmal ne zimmerbuchung, wobei wir diesmal auf die uhr geschaut haben, wie auch schon beim ersten mal sehr gefühlvoll und die absolute GF6 illusion,
    nach einer stunde nochmals 85 euronen + x, kurz geduscht und ab nach hause.


    Letzten samstag wollte ich eigentlich das erlebniss wiederholen aber frl. Cindy war nicht da,

    nach kurzem wellness programm, dusche sauna whirlpool, ab nach oben und mir nen überblick über die damen verschaft, es waren ca. 20 anwesend, wobei auch weniger kollegas da waren,
    erste und einzige buchung irina ( iwana, oxana oder einfach gesagt ich weiß nicht mehr)
    irina kommt aus russland ist ca. 165cm groß blonde haare und mollig, oben auf dem zimmer eine kuss salve ihrerseitz, fest und nass so wie ich es mag, nach lecken hier blasen ohne da würde klein pedro gummiert und hat sich mal schön in faulficker manier abreiten lassen, gute GF6 performance
    trotz faulfickens schweiß gebadet nach unten geschleppt und sehr gern die 70 euronen für 40min übergeben, nach einer ausgiebigen dusche sehr zufrieden den heimweg angetreten,

    Das Heavens Gate ist für mich die absolute alternative zur Freude, verkehrstechnisch sogar viel näher, die stimmung ist gut, die preise gehen auch,
    einziges manko sind die zimmer die aber noch renoviert werden sollen, werde bei schönem wetter sicherlich die ausenanlagen noch testen,

    glück auf

    der pedro
     
    Pathfinder, albundy69 und Legio danken dafür.
  4. Zenith

    Zenith Zenith

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    61
    Dankeschöns:
    171
    Erstbesuch wegen Stau

    Ferienbeginn… und natürlich alle Autobahnen zum geplanten Ziel Acapulco dicht.

    Also an den Rechner und erst einmal einen Gesamtüberblick verschafft.
    Siehe da, die Warschauer-Allee war noch einigermaßen befahrbar.
    Aber wohin?
    PT-Dorsten ? Nö.
    Aber da war doch noch was…
    Ah ja, Havens Gate.
    Also, ab zum Erstbesuch dorthin.
    Dort angekommen – macht von Außen schon mal ein soliden Eindruck- war ich positiv Überrascht, dass ca. 20-27, – durchweg gutaussehende Mädels – vor Ort gewesen sind.
    Die Anzahl der Eisbären war recht überschaubar.

    Empfang, Bedienung: freundlich und zuvorkommend.
    Die Sanitären Anlagen: Vorbildlich. (Kein Wunder, alles neu)
    Stimmung: Sehr gut, ausgelassen.
    Essen: gefüllte Paprika mit Reis, Salzkartoffeln, Salate, und leckerer Nachtisch.
    Mädels: angriffslustig :devil:
    Zimmer: also eins in der ersten Etage, ging gar nicht, das Lattenrost hatte sich schon bis auf wenige Millimeter durch die Matratze gearbeitet. (Aua!!!) :wuetend:

    Erste Runde ging an Nelly , (oder so ähnlich, blöd wenn man alt wird und sich keine Namen behalten kann), Russin, kurze, schwarze Haare.
    Feucht Küsse, sehr tiefes, nasses FO und gutes GF6 Feeling. WHF 98 %

    Zweite Runde an Gina, rötliche Haare und nen klasse Hintern. (echt was für Liebhaber).:ass:
    Nach heißem rumgeknutsche und Gefummel auf den Sofa ab aufs Zimmer und bis zum Schweißausbruch rumgetobt. WHF 100%:bounce:

    Alles in allem war mein Eindruck, dass die Mädels sehr engagiert und sehr freundlich waren.
    Kein „auf die Uhr schauen“, keine Hektik, so muss das sein.
    (Na ja, für 50 € / ½ Std. kann man das ja auch erwarten.)

    Das Problem war aus all den netten Girl´s auszuwählen.:eyeroll:
    Die allermeisten waren eine Sünde wert.
    (Nur gut, dass kein EC-Kasten im Club steht) ;-)

    Diese Club steht auf jeden Fall auf meiner Liste für einen 2ten, 3ten, 4….. Besuch.

    Gruß
    Zenith
     
    Kiwi und albundy69 danken dafür.
  5. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    68
    Dankeschöns:
    516
    Kann eventuell mal jemand kompetente Auskunft über die Preissituation geben :rolleyes:

    Könnte sein dass der Gman morgen auf dem Rückweg von einem Termin da mal den ein oder anderen Euro investieren möchte. Darum müsste ich aber wissen was dafür einzuplanen ist :D

    Thx,
    Gman
     
  6. Liebling

    Liebling Unter Segeln

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.175
    Dankeschöns:
    7.223
    Ort:
    überall und nirgends
    Mir ist das so bekannt:

    20 min – 35 €
    40 min – 60 €
    60 min – 85 €
    FT +25 €
    AV +50 €

    Ob's noch so Bestand hat? :confused:
     
  7. peterjot

    peterjot Lochschwager

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    37
    Dankeschöns:
    15
    Ort:
    IM POTT
    Die Preise sind noch aktuell,
    wobei ich sagen muss das keine der damen bis jetzt bei mir auf die uhr geschaut hat,


    der pedro
     
  8. Zenith

    Zenith Zenith

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    61
    Dankeschöns:
    171
    Keine präzisen Funkuhren :)

    jepp, so isses.

    erfreulicherweise wird nicht auf 5 min geschaut; hatte ich den Eindruck; was für den Laden und die Mädels spricht.

    Gruß
    Zenith
     
  9. jb48

    jb48 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    435
    Dankeschöns:
    1.492
    Die aktuellen Preise sind:

    20 Min. 35 €
    30 Min. 50 €
    40 Min. 70 €
    60 Min. 85 €

    Der neue Wellnessbereich mit dem Whirlpool ist ganz nett geworden.

    Heute konnte man sogar schon gut draußen sitzen. In der Sonne und windgeschützt war super. Nur der Pool sollte noch sauber gemacht werden, sah nicht so toll aus und das Wasser ist noch ziemlich frisch.

    Fussball lief heute leider nicht, irgendwie ging der Empfang nicht. Deshalb nur Dauerporno. Essen war o.k.

    Frauen war heute auch ziemlich gemischt, wobei doch eine größere Fraktion reifere Frauen dabei war.

    Ich hatte heute das Vergnügen mit Melanie, Ende 20 (geschätzt, bin in sowas nicht gut). 170 cm groß blonde Haare und Brille. Erst nett mit Ihr unterhalten, dann ZK abgeklärt (kostet zwar nichts extra, wird aber nicht von jeder Frau angeboten). Auf dem Zimmer war FO ok, Fo bei ihr war auch gut möglich, aber kein Muschifingern erlaubt. ZK waren ok, aber nicht so innig wie schon bei anderen erlebt. Insgesamt war der Service i.O. Für das HG auf jeden Fall eine Wiederholung wert.
     
  10. peterjot

    peterjot Lochschwager

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    37
    Dankeschöns:
    15
    Ort:
    IM POTT
    zweiter check> janette

    freitags späten nachmittag, die eier jucken, das wetter ist ok, ein großzügiges zeitfenster , was bleibt einen übrig als sich den trieben zu stellen und den weg ins heavens gate anzu treten!!!

    kurz nach 17°°h angekommen und 35 euronen eintritt bezahlt, die thekenfrau ( karin ) super freundlich!!

    nach kurzer waschung im neuen duschbereich erstmal ne halbe stunde in den whirlpool geschmissen!!!
    danach erstmal hoch an die theke, ich muss sagen die besuche im heavensgate haben irgendwas von nen kneipenbesuch, die dl animieren nicht so das man eigeninitiative ergreifen muss,

    die stimmung ausgelassen die damen im boxenluder kostüm,

    ne kurze runde gedreht und festgestellt das meine favoritin ( Cindy) nicht anwesend ist:)
    dennoch ihre freundin entdeckt und nach Cindy gefragt, Cindy war leider im urlaub und kommt erst nähste woche wieder,
    irgendwie dann doch bei der freundin hängengeblieben
    janette ist ca.35j ca. 165cm und blond, wobei sie wesentlich jünger aussieht
    nach einem ausgiebigen gespräch, hoch aufs zimmer,
    was dann folgte würd ich als selbst schuld bzw. hätt ich mal was gesagt bezeichnen,
    super gesprächspartnerin oder labertasche könnte man sie nennen,
    nach ca.35 min gespräch folgte ein ausgiebiges FO mit einer frage ihrerseitz ob ich acu dabei kommen würde, hab ihr zu verstehen gegeben das ich wohl auch gern ficken wollte, so das sie klein pedro gummiert und mal schön abgeritten hat!
    wobei mir ihrew art so ziemlich auf die nerven gegangen ist so das ich ihr sagen musste das sie entweder zu ende blasen oder wichsen sollte,
    es folgte eine mischung von beiden so das ich nach kurzer zeit mal ne schöne ladung auf die möpse verteilt habe,


    im grunde genommen hätt ich sie mir sparen können, sie war aber trotzden sehr engagiert und hat die sache profesionell zu ende gebracht,
    ein gf6 feeling kam nicht auf,
    ansonstren kann ich noch zufügen das die chemie nicht wirklich gestimmt hat,
    kosten 85€ für die stunde, wobei wir sicherlich 80 min. auf dem zimmer waren.


    nach zwei sauna gängen und ner stärkung an der theke, die heimfahrt angetreten,

    für eienn freitag aben war der laden nicht wirklich gut besucht,
    eher mehr frauen als eisbären,
    es waren ca. 25 dl/innen anwesend



    gruß

    der pedro
     
    Liebling dankt dafür.
  11. HalJam

    HalJam Stammschreiber

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    639
    Dankeschöns:
    1.080
    Ort:
    RE und BO
    MILF Wochenende, Teil I

    Dieses Wochenende sollte ein total verficktes werden. So jedenfalls meine persönliche Planung. Der Sack war gut gefüllt mit Sperma und der Beutel gut gefüllt mit Scheinen. Also auf ins Wochenende, doch meist kommt´s ja ganz anders...

    Neugierig geworden durch die guten Berichte aus den letzten Wochen wollte ich das HG nach langer langer Zeit mal wieder persönlich aufsuchen. Am frühen Nachmittag war noch nicht viel los. 35€ Eintritt abgedrückt und zunächst mal die neuen Duschen und Umkleiden im keller bewundert. Etwas mehr Ablagefläche für Brille und Bademantel wären in der Umkleide noch nötig, aber das sind Bagatellen. Die neuen Duschen sind supergeil. Wie kann aus einer Glasplatte so ein schöner warmer gleichmässiger Wasserstrahl rauskommen? Oben ca. 7 Mädchen anwesend, keine die ich jetzt zwingend vernaschen müsste, also habe ich erstmal im Garten ein schönes Sonnenbad genommen. Neben mir auf der Liege eine blonde, nicht unsympathische MittDreissigerin, mit der ein netter Smalltalk entstand. Beim Feuergeben, usw gefielen mir ihren vollen C-Tits ausgesprochen gut. Die Muschi zeigte sie auch gerne, wohl ahnend dass mich das ziemlich geil machte.

    Irina, Rumänien, ca 35 jahre, blond, MILF-Typ, sympathische Art

    "Du solltest die Muschi nicht noch länger in die Sonne halten; besser ich creme die jetzt erst mal ein" hörte ich mich sagen. "womit denn, hast Du gar nichts mit." "oben auf dem Zimmer hätte ich da eine ganz besondere Flüssigkeit."
    So landete ich ohne weitere Checkung der Lage im Club mit ihr auf den ebenfalls renovierten Zimmern. Es folgte eine klassische Halbstunde mit allem was das Herz begehrt und nach schönen intensiven Ficken schoss ich meine aufgestaute Ladung in sie hinein.

    Kosten 50 Euro

    Als ich gegen 17 Uhr das HG verliess waren in der Tat fast 20 Mädchen anwesend, darunter einige bildhübsche :love: Auf eine weitere Nummer habe ich jedoch verzichtet (eine kluge Entscheidung!), da ich noch nach Bochum zum Fussballspiel wollte. Meine kleine Stuttgarter Freundin, die ich nur 1 x im Jahr bei VfL/VfB treffe, wollte ich nicht warten lassen. Als sie mir während des Spiels erzählte, dass sie z.Zt. keinen Freund mehr hat, war sie reif für einen netten Privatfick, der sich auch leicht realisieren liess. Wie gut, dass ich nicht alle Kräfte im HG bei Irina gelassen hatte. :D:D

    Morgen sollte das verfickte Wochenende im GT weitergehen...
     
    MrBoDangles, Vaginator, horst09 und 2 andere danken dafür.
  12. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    68
    Dankeschöns:
    516
    Das Tor zum Himmel gefällt wieder

    Nach 2 oder 3 Jahren habe ich es endlich geschafft meinen lange gehegten Plan, dem Heavensgate einen Besuch abzustatten, in die Tat umsetzen. Auf dem Rückweg vom Kunden über die 43 gekurvt und dann Uschka :rolleyes: nach dem Weg gefragt. Meine olle Uschka hatte es tatsächlich noch drauf und steuerte mich zielstrebig nach Dorsten-Wulfen ins Heavensgate.

    Gegen 20 Uhr traf ich dort ein und fuhr auf den für mich neuen Parkplatz hinter dem Haus. Von dort hörte ich schon das Plätschern des Wasserfalls im Pool und das ein oder andere Mädel. Vorfreude stieg auf, denn das Wetter spielte auch mit und ich konnte noch ein wenig das Außengelände testen. Am Empfang übergab ich 35 Euro, ob ich mich auskenne wurde nicht gefragt :(, und ging dann runter in die Umkleide.

    Die Umkleide selber ist geräumig genug, könnte aber noch eine weitere Bank oder Ablage gebrauchen. Danach begab ich mich unter die neu gemachten Duschen, welche einen von oben berieseln. Glasreiniger und eine Leiter für die Reinigungsdamen wäre eventuell mal eine sinnvolle Investition. Gegenüber den Duschen befindet sich der neue Whirlpool, der die ganze Zeit genutzt werden kann und auch recht sauber aussah. Die Berieselung der Musik in diesem Bereich ist sehr auf Relax und Wellness ausgelegt. Passt sehr gut zum abspannen :).

    Unten sind neben den Umkleiden der Gäste und der Mädels die Duschen, die Sauna, die Massagebank, der Whirlpool und der Zigarettenautomat. Oben sind dann die Lounge, der Seitentrakt mit 42Zoll TV, die Bar, der Essensraum (Nichtraucher) und der Zugang zum Außenbereich. Der Außenbereich dürfte von den Ausmaßen ungefähr dem LR entsprechen, allerdings finde ich die Aufteilung hier gelungener und der Pool gibt dem ganzen hier ein besseres Flair. Vor dem Pool befindet sich sogar noch ein Sandstrand von 2 mal 5 Metern. Mehr ein Gag, aber schön :cool:

    An der Bar bekommt man alle Softgetränke und Kaffee aus dem Automaten (wie in den RTC´s oder Aca oben im Kino). An der Bar und in der Lounge halten sich eigentlich die meisten Mädels und Gäste auf, so auch an diesem Tag. Am Ende der Bar gelangt man dann zum Essensbereich, wo ich mich dann nach langem Geschäftstag erst einmal gestärkt habe mit Fleisch und Nudeln. Essen wird 4-mal am Tag aufgetischt. 10 Uhr Frühstück, 14 Uhr warmes Mittagessen, 19 Uhr warmes Abendessen, 23 Uhr Pizza (oder halt Nachschub des Abendessen).

    An diesem Tag waren ca. 15 Frauen vor Ort und verteilt über meine Aufenthaltsdauer von 3 Stunden ebenso viele Gäste. Nach der Stärkung begab ich mich nach draußen und schaute mir den Bereich mal genauer an. Überall stehen Kunststoffrattanmöbel, in weiß und schwarz gemischt, und laden zum entspannen ein. Einige nur zum sitzen, andere auch zum liegen und schmusen.

    Ich schaute mir den Pool an und streckte vorsichtig einen Fuß hinein :eek: Zum Glück nur den Fuß, denn der Pool war arschkalt und mein Schwanz zog sich eisern zusammen. Also holte ich mir noch einen Kaffee und setzte mich einfach vor den Pool an den "Strand" und machte erst einmal Feierabend-Siesta und schaute mir die Mädels an. 4 Mädels kamen mir bekannt vor. Erkannt und begrüßt hat mich dann Alina aus der Villa Venus, welche ich sowohl hier im Heavensgate als auch in der Venus schon einige Male gebucht hatte.

    Ein kurzer Blick auf die Uhr machte mich dann auf die WM aufmerksam und ich begab mich in den Seitentrakt um ein wenig Fußball zu schauen. Eine etwas ältere und getunte Maus machte mich die ganze Zeit von der Seite an und wollte mir dauernd eine Buchung aufschwatzen. Als ich deutlich wurde :smash: und Ihr sagte, dass Sie absolut nicht meinem Gusto entspricht konnte ich endlich in Ruhe Fußball schauen.

    Kurz vor der Halbzeitpause musste ich dann aber mal dem Druck nachgeben und schaute mich kurz um. Ich ging auf Nummer sicher und buchte Alina, ob Sie hier auch so heißt habe ich ehrlich gesagt vergessen zu fragen, und ging mit Ihr nach oben. Alina ist Mitte-Ende 20, Deutsch-Türkin, schwarze, schulterlange glatte Haare, KF 38 und mind. natürliche C-Hupen.

    Oben ging es dann direkt mit leckeren Streicheleinheiten los und wir legten uns dann mal in Ruhe übereinander hin. Mein Schwanz hatte die Eiseskälte vergessen und war nun ziemlich hot und forderte sein Vergnügen ein. Also kümmerte sich Alina vorzüglich um meinen Schwanz und nahm ihn erstmal genüsslich in Ihr Mündchen auf um ihn ganz nass und druckvoll abzuschlecken.

    Das FO war wieder Klasse. Druckvoll, abwechslungsreich, nass und auch das EL wurde nicht vergessen. Eigentlich wollte ich noch ficken, doch ich hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht und stellte erstaunt fest, dass mein Schwanz schon richtig fett abspritzen wollte. Ich verteilte meine weiße Sauce auf Ihren Titten :wixi: und ließ mich schön säubern.
    Kurzübersicht: Alina

    FO = Klasse. Druckvoll, abwechslungsreich, nass
    EL = Ja
    Augenkontakt = Ja
    ZK = Normalerweise Nein, mehr sage ich nicht ;)
    GF6 = Ja
    Lecken = vor lauter Blasen nicht zu gekommen
    Säuberung = Ja
    Körper = KF38 mit natürlichen C Cups
    WF = 80%


    Unten übergab ich Alina dann 35 Euro für eine nicht ganz 20 Minuten Session, welche für mich keine Wünsche übrig ließ. Mit einem Kuss wurde mir eine schöne Zeit gewünscht und nach der Dusche ging ich wieder nach oben um beim Fußball mich auf die nächste Runde vorzubereiten.

    Wieder störte mich noch einmal die ältere Maus bevor ich Sie dann grimmig anschaute und Sie mich wieder erkannte und meinte ich würde was verpassen. Ich stimmte Ihr murmelnd zu und gab Ihr Recht. Denn wenn ich Sie gebucht hätte, hätte ich den Rest vom Fußball verpasst. Also hatte Sie ja eigentlich Recht.

    Nach dem Spiel holte ich mir noch mal was leckeres Warmes zu Essen und setzte mich mit einer Coke nach draußen. Noch einmal in Ruhe relaxt, Mädels sondiert und die Planung für Runde 2 abgeschlossen. Ca. 6 Mädels wären locker in Frage gekommen, ich entschied mich dann für Jenna.

    Jenna (Zena, wird wohl eine Ableitung des polnischen Vornamens Marzena sein) kommt ursprünglich aus Polen, lebt aber schon ewig in Deutschland und man hört auch keinen Akzent raus. Sie ist Anfang 20, ca. 160cm klein, A Cups, KF36 Hintern, blonde längere Haare und läuft im Bikini rum. Wir unterhielten uns auf der Couch und Sie setzte sich direkt auf mich und bearbeite meinen Schwanz.

    Schnell war mir klar, dass wir entweder auf der Couch oder aber auf dem Zimmer loslegen mussten. Sie zog das Zimmer vor und ich schloss mich an. Wir gingen nach oben und machten es uns gemütlich. Direkt gab es leckere ZK, welche von Anfang an sehr innig waren so wie ich es liebe.

    Dann wanderte Sie langsam über meine Brustwarzen nach unten und verwöhnte mich ein wenig FO :blasen:. Das FO war sehr gefühlvoll, aber wenig druckvoll und in Summe leider auch ein wenig zu kurz. Ich drehte Sie dann um und zeigte Ihr mal was man unter französisch versteht. Das leckere schmackhafte Fötzchen hatte sichtlich Spaß und Sie spielte an sich selber mit.

    Dann glitt ich langsam nach oben um ein wenig in den Genuss von Pussysliding zu kommen. Nach einigen Momenten stellte ich fest, dass Sie geschickt Ihre Hand dazwischen bekommen hatte und meinen Schwanz von Ihrer Pussy fernhielt.

    Also stieß ich Ihr meinen Schwanz noch mal in den Mund um ein wenig FO bearbeitet zu werden. Dieser Aufforderung kam Sie nach und mein Schwanz wurde vor dem Ritt noch mal vernünftig geblasen. Dann das Gummi drauf und in der Reiter mit ganz viel Gefühl zärtlich abgeritten. Dabei schön meine Hände an Ihren kleinen Titten und Sie forderte heftiges Massieren Ihrer Brüste und Zitzen ein.

    Kurz dachte Sie ich wäre fertig und wollte schon absteigen. Diesen Moment nutzte ich und bat Sie zum Positionswechsel. Ich dirigierte Sie zum offenen Fenster und Sie kniete sich auf die Bank direkt vor dem Fenster und ich stieß von hinten zu und nahm Sie vögelfrei am Fenster. Erst vorsichtig und dann richtig rammelnd von hinten:poppen: und dann knetete ich Ihre Titten am offenen Fenster. Leider guckte keiner hoch, die hätten bestimmt Spaß gehabt dabei.

    Als sich Ihre Knie schon langsam bemerkbar machten, machte sich auch mein Schwanz bemerkbar und ich donnerte meine weiße Sauce in die Tüte. So wird als Ficki Fix für die schnelle gesunde Küche produziert. Gummi entsorgte Jenna und säuberte meinen Schwanz auch mit einem Feuchttuch.
    Kurzübersicht: Jenna (Zena)

    FO = sehr gefühlvoll, aber wenig druckvoll und zunächst zu kurz
    EL = Ja
    Augenkontakt = Ja
    ZK = Ja, sehr gefühlvoll
    Lecken = super lecker und Spaß hatten wir beide
    Säuberung = Ja
    Körper = schlanker Oberkörper mit A Cups, KF36 Hintern
    WF = 60%


    In der Umkleide gab es dann ein kleines Manko. Jenna wollte für die 30 Minuten Nummer (ich hatte auf die Uhr geschaut) 70 Euro haben, da Sie 40 Minuten gezählt hätte. Da ich zufrieden war und Ihr sowieso Trinkgeld geben wollte, gab ich Ihr 60 Euro (50 Euro für 30 Minuten plus Tip) und das war in Ordnung.

    Nach einer erneuten Regendusche überlegte ich noch kurz den Whirlpool zu nutzen, aber dann war die Müdigkeit doch größer und ich verabschiedete mich. Am Ende wurde ich nach meiner Zufriedenheit gefragt und ich bejahte ehrlich den ordentlichen Service und das gute Angebot des Ladens und versprach bald wieder einen Fickbesuch zu starten.

    Fazit: Alina ist eine Servicebank und am besten gefällt mir und meinem Schwanz Ihr FO. Sie bläst einfach geil. Gerne wieder.

    Fazit: Jenna ist eine sehr gefühlvolle DL und das passte einfach. FO war leider zu kurz, aber das Ficken war geil. Vor allem am Fenster. Manko am Ende dass Sie die Zeit nicht so gut im Blick hatte, machte den Gesamteindruck ein wenig schlechter. So erfickt man sich keine Stammgäste. Vom Typ her wohl Vaginator und Kiwi Geschmack.

    Fazit: Heavensgate hat mir erstaunlich gut gefallen und ich habe es nach fast 3 Jahren fast nicht wieder erkannt. Außenbereich lädt zum relaxen ein, Pool könnte aber beheizt sein, die Lounge, der Wellness- und Nassbereich war in Ordnung, das Essen war ausreichend und gut, die Frauen haben mir auch sehr gut gefallen und der Service stimmt. Am besten hat mir das Schild neben dem Empfang gefallen, dass Sex überall im Haus erlaubt und erwünscht ist. Müsst Ihr mal lesen und eine Maus dabei angrinsen. Kommt gut. Ich komme definitiv wieder.

    Zusammenfassung Preise:

    Eintritt

    35 Euro, HH 25 Euro (täglich 10-13 Uhr und von So-Do ab 21 Uhr)
    Bier 3 Euro oder Bierflatrate für 15 Euro Aufpreis

    Mädels
    20 Minuten = 35 Euro
    30 Minuten = 50 Euro
    40 Minuten = 70 Euro
    60 Minuten = 85 Euro

    Augenblicklich noch Freibier an Spieltagen mit deutscher Beteiligung (während des Spiels oder den ganzen Tag weiß ich nicht)

    Bis bald
    Euer Gman​
     
    Logenplatz, Legio, Bärchen und 15 andere danken dafür.
  13. jb48

    jb48 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    435
    Dankeschöns:
    1.492
    Bei dem heißen Wetter heute wollte ich nicht so weit bis ins Aca fahren und deshalb bot sich ein erneuter Besuch des HG an. Der Außenbereich mit diversen Sitz- und Liegemöglichkeiten, einem Pool und Außendusche ist bei diesem Wetter schon einen Besuch wert.

    Rechtzeitig innerhalb der Happy Hour eingetroffen und die 25 € Eintritt gezahlt.

    Um 16 Uhr wurde auch das Deutschlandspiel gezeigt und der kleine Fernsehraum war ziemlich voll. In der 2. Halbzeit kam der Regen und der Empfang durch das DVBT oder was die da haben war teilweise ziemlich schlecht. Dummerweise gab es auch einen Kurzschluss und der Fernseher war für ein paar Minuten aus. Da viel das 2. Tor, aber zum Glück wurde das nach dem Spiel nochmal gezeigt. Eine Gruppe Tommis war auch da, die durch den Biergenuss wohl etwas unangenehm für die Mädels wurden, aber mich habe Sie nicht sonderlich gestört.

    Zu den Frauen:
    Leider hat sich das Serviceniveau im Bezug auf ZK immer noch nicht gebessert. Die Frauenanzahl war heute nicht besonders hoch, aber ausreichend. Ich habe an dem Tag 5 für mich in Frage kommende Frauen angesprochen, leider verneinten 4 ( 2 Deutsche, 1 Ukraine, 1 Türkei) davon meine Frage nach ZK. Einzig die Rumänin, Name leider vergessen, bot auch ZK an. Unterhalten auf deutsch war möglich. Sie ist seit 2 Monaten in dem Club. Auf dem Zimmer war FO recht zaghaft aber ok, die ZK waren vorhanden, aber eher zurückhaltende und beim späteren GV wurde der Kopf auch meistens zur Seite gedreht. Insgesamt eine durchschnittliche Nummer ohne viel Nähe.

    Fazit: Räumlichkeit und Essen sind ok, aber bei dem Service muss noch etwas nachgelegt werden.Eine so hohe Quote von Frauen die keine ZK machen ist für mich schon fast ein k.o. Kriterium. Aufgrund der näheren Lage für mich als Dortmund und z. B. Aca und des Außenbereiches werde ich dem Club vielleicht nochmal besuchen, vor allem da die Anzahl der Frauen Samstags auch schon mal größer war (liegt evtl. an der WM).
     
    Vaginator, Honeyslab, horst09 und 4 andere danken dafür.
  14. franzisco

    franzisco Mikroarsch-/ und Aufputzmuschi-Fetischist

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.021
    Dankeschöns:
    4.687
    Ort:
    Märkischer Kongo
    MM am Sonntag

    War Sonntag gegen 13 Uhr im HG eingetroffen. ca, 10 Mädels anwesend, ehr durchschnitt und so wirklich nichts für mich dabei. Nach einer Stunde konnte ich dann Monika (Rumänien) kennenlernen. Nach Smalltalk auf Zimmer.

    FO: ging so
    EL: Nö
    ZK: Nein
    Augenfarbe: blau
    Augenkontakt: jep
    Lecken: nein
    Sex: ist OK
    Säuberung: o.k.
    AST: ging so
    Body: A-B-Titties, kräftig
    Illusion: normal
    WHF: 55%

    Nach 16 Uhr dann ein Augensplitter entdeckt, der auch schon gebucht wurde.
    Nach ihrer Wiederkehr, hab ich mich flugs zu Melissa begeben. Sie ist ca, 170 cm groß, blonde Haare, mitte bis ende 20, deutsch-polin.

    FO: supi feucht
    EL: jowohl
    ZK: aber hallo
    Augenfarbe: blau
    Augenkontakt: jep
    Lecken: yes
    Sex: ist geil
    Säuberung: o.k.
    AST: ok
    Body: B-Titties eine gepierct, schlank
    Illusion: hoch
    WHF: 100%
     
  15. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    68
    Dankeschöns:
    516
    Der Nachhauseumweg

    Wohin fährt man mit einem Zeitfenster von 2 1/2 Stunden aus Richtung Münster kommend, wenn neben den Gelüsten nach weiblichen Fleisch auch noch der Essenshunger ruft und man die Sonne geniessen möchte? Genau, ich fahre dann von der A43 ab und düse Richtung Dorsten ins Heavensgate. So auch letztens wieder als ich leergefickt, satt und leicht gebräunt den Laden wieder verliess.

    In der heissen Dorstener Sonne komme ich nachmittags an und berappe 35 Euro. Nachdem ich mich frisch gemacht habe drehte ich erst mal einige Runde bevor ich mich dann am Grill schadlos hielt. Apfelschorle tat ihr übriges dabei und ich hatte wieder Druck auf der Latte. So machte ich mich satt mit Peilsender auf Beutejagd.

    Erstes Opfer war die bereits letzte Mal gebuchte Jenna, Polin, Anfang 20, ca. 160cm klein, A Cups, KF36 Hintern, blonde längere Haare. Nach einer netten Unterhaltung in der Sonne ging es nach drinnen um die nötigen Kalorien zu verficken. Ich liess mir zunächst schön die Latte polieren und diesmal war es auch ausgiebiger als das erste Mal. Fast hätte es mich da schon erwischt, doch rechtzeitig konnte ich meine Latte aus der Gefahrenzone bringen und revanchierte mich mit meiner Zunge.

    Das Loch für das spätere Einlochen wurde schön eingenässt und vorsichtig geweitet um dann mit gummierter Latte schön vorsichtig in der Missio zu starten. Missio war mir persönlich aber zu anstrengend bei der Hitze, schliesslich zahle ich ja, und liess die kleine Maus gemütlich aufsitzen. Dabei hielt ich es nicht mehr lange aus und füllte das Pirelli mit leichtem Urknall.

    Kurzübersicht: Jenna (Zena)

    FO = sehr gefühlvoll und diesmal ausdauernd
    EL = Ja
    Augenkontakt = Ja
    ZK = Ja, sehr gefühlvoll
    Lecken = super lecker und Spaß hatten wir beide
    Säuberung = Ja
    Körper = schlanker Oberkörper mit A Cups, KF36 Hintern
    WF = 80%


    Nach erfolgter Reinigung ging es zur Geldübergabe (diesmal passte es mit der Zeit und es wechselten 35 Euro den Besitzer) und ich legte mich zur Entspannung ein wenig in die Sonne. Nach einer kurzen Pause, einer Apfelschorle und einer Wurst lief mir Sarah, 22jährige Deutsche, kurze braune Haare, <170, mit festen B Cups und leckeren Zitzen, KF34 über den Weg.

    Nicht lange gezögert und eine nette Konversation gestartet. Ich bat Sie nach 10 Minuten aufs Zimmer und liess mich ein wenig verwöhnen. Sie begann mit leichtem FO und kümmerte sich dann sehr ausgiebig um meine Eier. Insgesamt fanden meiner Eier mehr Beachtung als mein Schwanz und ich hatte schon Angst dass Sie "nur" EL wollte.

    Also drehte ich Sie mal um und züngelte ein wenig an Ihrer Dose rum. Sie wurde ein wenig feucht, doch Spass zeigte Sie keinen und deswegen brach ich das auch schnell ab. Also liess ich meine Latte präperieren und stiess genüsslich gummiert in der Missio in Ihre feuchte Höhle hinein. Den Abschluss liess ich wie so oft in der Reiter folgen. Nachdem die Latte gereinigt war ging ich mit Ihr schnell in die Umkleide und gab Ihr ungefragt 35 Euro für diese Nummer. Müsste zeitlich gepasst haben, denn Sie guckte zwar kurz ein wenig komisch aber sagte dann kurz Danke und ging Ihres Weges.

    Kurzübersicht: Sarah

    FO = leichtes kurzes FO
    EL = Ja, sehr ausdauernd und länger als FO
    Augenkontakt = Ja
    ZK = Nein
    Lecken = leicht feucht, schmeckt gut, aber keinen sichtbaren Spass
    Säuberung = Ja
    Körper = sehr leckere Figur
    WF = 0%, war absolut nicht meins


    Anschliessend wurde es Zeit für mich Richtung Heimat zu düsen und so ging ein alles in allem zufrieden stellender Tag für mich zu Ende.

    Fazit: Jenna ist eine sehr gefühlvolle DL und das passte einfach. FO war länger und wirklich gut, das Ficken war wieder geil. Nummer war gut und ich komme wieder bei (in) Ihr :D

    Fazit: Sarah ist eine hübsche Frau, welche aber einen für mich nicht akzeptablen Service bietet. Das bin ich anders gewohnt. Keine ZK, FO zu kurz, dafür EL sehr ausdauernd. Aus meiner Sicht passt Sie eher ins Laufhaus.

    Fazit: Heavensgate hat trotz der zweiten schwächeren Nummer gut gefallen. Es waren einige hübsche Frauen da. Ich habe ordentlich gegessen und gefickt. Im Garten konnte ich gut abschalten und Kraft für die zweite Nummer schöpfen.
     
    Vaginator, Deepreamer, jaja und 14 andere danken dafür.
  16. horst09

    horst09 Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    68
    Dankeschöns:
    516
    Lebe wohl Uschka

    Nachruf: "Auf meiner letzten Fahrt zum Heavensgate verabschiedete sich meine liebe Navymaus Uschka :saint: mit den Worten BrzBrzBrz bei mir. Schaden hatte Sie wohl schon länger genommen durch die vielen Fickumwege die Sie durcheinander brachten, aber der endgültige Todesstoss kam dann an der Vorbeifahrt des Atomfickmeilers Tiefer Riemen. Lebe wohl Uschka, es wird nie wieder ein Uschka reloaded geben. Die Betonwand war stärker als du :peinlich: "

    Trotz des plötzlichen Todes meiner Uschka kam ich pünktlich nach Feierabend in Dorsten an und berappte 35 Euro. Nachdem ich mich frisch gemacht hatte drehte ich erst mal einige Runde bevor ich mich dann ans Büfett setzte. Dort gab es Reis mit Fleisch und Gemüse. Wahlweise auch Nudeln dazu. Die Salate hatte ich nicht probiert.

    Gut angesättigt machte ich mich auf zu Fick Nr.1, doch leider waren gerade alle netten Mäusken gebucht. Also hiess es warten und die Baggerangriffe der erfahrenen Dame erfolgreich abzuwehren. Alina lief mir über den Weg, aber die wollte ich mir für später aufheben.

    Dann kam eine nette Maus nach unten die ich es mal sondieren musste. Vom Typ Optikschuss hätte ich Sie eher in die Sparte lower Service eingestuft. Doch Gman war experimentierfreudig und setzte sich zu Ihr hin. Ihr Name war Michelle, ca. Mitte 20, Deutsche, 178cm gross ohne Absätze, braune Haare, schlank und geile feste B Cups ohne erkennbare Bearbeitung.

    Wir unterhielten uns nett auf der Couch und als die Blicke der anderen immer neidischer wurden bat ich um ein Zimmer. Wir gingen unten in das Zimmer neben dem Flat TV und machten uns nackig. Sehr geile Aussichten die sich mir da boten.

    Dann fing Sie an meinen Oberkörper zu küssen mitsamt Brustwarzenbearbeitung und streichelte meinen Bärentöter vorsichtig in die richtige Laune. Sie wanderte langsam nach unten und verschlang ihn ohne Probleme, da er ja noch nicht ausgefahren war. Es folgte ein sehr gutes freihändiges FO wobei Sie immer mal wieder versuchte Augenkontakt zu halten. Auch die Eier wurden nicht ausgespart und so konnte ich mich schön zurücklehnen und meine Finger an Ihren Arsch und Ihre Musch austoben lassen. Kurz drehte ich Sie mir in die 69 und leckte eine gut duftende Musch. Regung Ihrerseits blieb allerdings aus und ich hatte auch nicht die Zeit ausgiebig zu lecken. Denn...

    Der Druck stieg langsam immer höher und ich musste aufpassen nicht den nächsten Schritt zum Fickhimmel zu verpassen. Ich liess Sie aufsatteln undgenoss ein sehr langsames Reiten um das ich gebeten hatte. In der Doggy gab ich dann die Zurückhaltung auf und konnte schön im Spiegel sehen wie Ihre Titten hin und her wippten. Sie hielt in der Doggy sehr gut dagegen und bereitete mir so einen tollen Abgang.

    Zur Säuberung wurde mir ein Tuch gereicht. Nach einer abschliessenden Kurzunterhaltung verliessen wir das Zimmer um zur Abrechnung zu kommen. Unten übergab ich Ihr die geforderten 35 Euro für 20 Minuten. Vom Gefühl her hätte ich die Nummer auf mindestens 20 Minuten eingeschätzt und gab Ihr so ohne Zicken von beiden Seiten einfach ein Tipp oben drauf.

    Kurzübersicht: Michelle​

    FO = sehr gutes freihändiges FO
    EL = Ja
    Augenkontakt = Ja
    ZK = Nein
    Lecken = gut duftend, keine Regung da auch zu kurz
    Säuberung = Tuch gereicht
    Körper = schlanker Körper mit B Cups verteilt auf 178cm
    WF = 75%, trotz fehlender ZK


    Nach einer Regendusche und kurzem Entspannen im Whirlpool ging ich wieder nach oben und schob mir den 2. Teller voll. Leider waren dann in den nächsten 45 Minuten aber meine Favoritinnen nicht mehr frei und so machte ich mich dann auf den Weg nach Hause.

    Fazit: Michelle ist eine sehr hübsche junge deutsche Frau. Service war bis auf fehlender ZK wirklich gut und ich war zufrieden.

    Fazit: Heavensgate ist eine gute Alternative wenn es auf dem Weg liegt. Extra dahin fahren werde ich eher nicht. Essen war in Ordnung und auch Frauentechnisch gefielen mir 4 Mädels ganz gut. Leider lief mir die Zeit davon und Buchung Nr.2 war aufgrund ausgebuchten Mädels nicht mehr möglich.

    Bis bald
    Gman
     
    Tom-Yam-Gung, Kiwi, The Tiger und 12 andere danken dafür.
  17. janhoek

    janhoek Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    37
    Dankeschöns:
    97
    HG: Eva

    ca 165cm, geschätzt mal gerade Anfang 20, doch entweder schon sehr erfahren oder natürlich leidenschaftlich oder die Chemie stimmte einfach so gut zwischen uns, sehr schlank, halblange schwarze Haare mit Strähnchen von für mich bei den Beleuchtungsverhältnissen undefinierbarer Farbe, tiefdunkle Augen in einem durch die Schlankheit etwas herben Gesicht. Rumänin mit sehr guten Englischkenntnissen. Wieviel Deutsch weiß ich nicht, da bei unserer ersten Begenung vor einem halben Jahr in der VV in Duisburg noch gar nicht, und deshalb sprach ich sie auch heute auf Englisch an.

    Wie gesagt, ein halbes Jahr vorher hatten wir genau zweimal das Vergnügen miteinander, seitdem nicht mehr gesehen. Und da sitze ich im HG auf dem Sofa und nippel an meinem Ankomm-Getränk, und da kommt sie herein und setzt sich ein paar sofas weiter. Auf den ersten Blick nicht wirklich realisiert, wer das ist. Zweiter Blick, dritter ... und langsam macht es „Klick“, auch bei ihr, und wir grinsen uns an. Eine Viertelstunde immer wieder über mehrere Meter hinweg gegenseitig zugeworfenes Lächeln und Grinsen (die Erinnerungen kommen wieder ...), dann begebe ich mich zu ihr. Langes Gespräch über das was seitdem geschah (sie ist wirklich schon seit dem Sommer im HG, nur ich war nicht da oder am falschen Tag). Ein bisschen Streicheln dabei und tiefe Blicke in die Augen (Sofaaction ist ja hier auch nicht angesagt, und das kommt ihrer Schüchternheit sehr entgegen), dann will ich aufs Zimmer.

    Also ab nach oben. Und da wurde dann aus einem langen Gespräch richtig schöner Gf6. Wir streiften die wenigen Kleidungsstücke ab und ließen uns aufs Bett fallen, Umarmen, Streicheln, vorsichtiges Wieder-Näherkommen, erste zaghafte Küsse wie beim ersten Mal. Erste begegnungen der Zungenspitzen, das Umarmen uns Streicheln wird heftiger. Berührungen meiner Zunge und Lippen an ihren süßen Teenie-A-Boobs riefen dort heftige Reaktionen hervor (und nicht nur dort).

    Weiter Einzelheiten werden verschwiegen, nur soviel, dass sie sich nach anfänglichem Zögern dann doch sehr auf meine Verwöhnbemühungen eingelassen hat, mir immer wieder signalisierte, wo sie was will und mich dirigierte, mit einem explosiven Ergebnis, das allerdings einiges an Vorbereitungszeit und Geduld erfordert hatte, und zwischendurch auch eine Pause mit diesmal sehr heftigen, nassen, tiefen, leidenschaftlichen ZK. Aber ich war in Verwöhnstimmung. Und zu merken, welche Wirkung Hände, Lippen und Zunge bei so einer leidenschaftlichen jungen Frau erreichen können, macht mich geil.

    Anschließend hat sie nach einer Erholungspause sich sehr intensiv und angenehm meiner Verwöhnung gewidmet, nicht zu heftiges FO bei dem ich sie überall streichelte, dann den Conti aufgezogen und nach 20 Sekunden in der Missio konnte ich nicht mehr länger an mich halten. Langes Verweilendürfen, Küssen, Umarmen. Säuberung musste ich wieder selbst vornehmen, seh das allerdings angesichts all dessen was vorher geschah nicht als Manko. Noch ein bisschen Zärtlichkeiten und smalltalk, und auf einmal ist eine ganze Stunde rum.

    Ein sehr schönes intensives Gf6-Erlebnis mit einer intelligenten leidenschaftlichen jungen Frau.

    Gruß
    Jan
    ... der jetzt einen Grund hat, wieder öfter ins HG zu gehen
     
  18. Gaucho

    Gaucho Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.151
    Dankeschöns:
    2.689
    #18 Gaucho, 20. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2010
    Liest sich gut. Da diverse Mädels aus der Venus nun in Dorsten arbeiten. Ist Dir mal eine schlanke Deutsch/Polin "Melanie" aus Duisburg aufgefallen (ca. 21/22), Freundin von Tanja. Ich vermute, daß sie beide wieder arbeiten gehen und würde gerne das Taschengeld aufmöbeln. Die waren naturgeil im Zimmer ohne Schauspielkunst und Tamtam. Wäre toll, wenn Du da Infos hättest.
     
  19. franzisco

    franzisco Mikroarsch-/ und Aufputzmuschi-Fetischist

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.021
    Dankeschöns:
    4.687
    Ort:
    Märkischer Kongo
    Am letzten WE ging es mal wieder Richtung Himmelstor. Um die 1 Uhr wie immer kaum Mädels dort. Ab 15 Uhr wirds aber voller.

    Ein hübsches Girlie entdeckt und flugs zu ihr gesetzt. Julia, Anfang 20, Rumänin, blonde Haare mit dunklen Strähnen, C-Cups, schlank, Knackarsch. Da ich als gebranntes Kind den Service immer Nachfrage, blieb mir eine Desaster erspart. FO und GV wurden aufgerufen. Lecken und ZK abgelehnt, also tschüß.:mad::mad:

    Wie gut das ich Melissa erblickte und gleich wiedererkannte. Melissa, Deutsch/Polin ende 20, wurde gesichtet und gebucht. Da ich sie vom letzten Besuch kannte war es eine sichere Bank. Geiler Body, B-Cup, blond, schlank und geil. Auf dem Zimmer wieder eine geile Performance, wo ich leider nur 1 Stellung schaffte. Klasse Frau.:D

    Kurz vor meinem Abflug tauchte noch Melanie (letztes Jahr schon einmal erlebt) auf, die sich erst mal festquatschen wollte. Ich hab sie aber trotzdem höflich auf einen freien Platz auf meinem Sofa hingewiesen. Sie ist ein echtes Ruhrpottmädel, die schon viel rumgekommen ist. Kurze Blonde Haare, ende 20, Brille, A-Cup, schlank. Als Service ist zu erwähnen, das sie fingern nicht mag ansonsten macht sie alles. Aufm Zimmer erst GF6 mit ZK, dann endgeiles :blasen:. Da kann man sich nur schwer von loseisen. Dann 69 und poppen. Wirklich geile Performance und top Service. Melanie immer eine Empfehlung wert.

    Hab auch noch zwei geile Schnitten gesehen, die erst spät auftauchten. 50 Kilo-Geräte, blondiert und aufgedröselt, tippe mal auf Rumänien. Bin aber nach Julias desolater Serviceinfo lieber zu Altbewährtem gegangen:p

    Ist immer wieder unglaublich was für Serviceunterschiede unter einem Dach arbeiten. Da gibt es Laufhaus-Standard neben Top-Service.:confused:
     
    Illusionsfetischist, Tomto und albundy69 danken dafür.
  20. Toto_72

    Toto_72 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    23. November 2009
    Beiträge:
    50
    Dankeschöns:
    68
    VORSICHT VOR KENDRA

    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit habe ich mir gedacht ich könnte mal wieder ins HG fahren.
    Doch leider habe ich bei der Aktion mal wieder 60 € verbrannt. Denn nach anfänglicher Problematik im Haus (wenig Frauen) kam dann Kendra um die Ecke. Sie kommt aus Ungarn und ist optisch ein echter Leckerbissen. Also ich mich zu Ihr gesetzt und ein bischen mit Händen und Füssen unterhalten, da Sie erst seit drei Wochen in Deutschland ist spricht Sie kaum deutsch und leider ist Sie auch der englischen Sprache nicht mächtig. Nach kurzer Zeit sind wir dann aufs Zimmer. Dort musste ich dann auch noch festzustellen, das Sie dem "FRANZÖSISCH" nicht mächtig ist. Das einzige was Sie beherschte, war der Umgang mit dem Feuchttuch. Denn das kam selbst dann zum Einsatz, wenn der kleine Freund auch nur das Handtuch auf dem Bett streifte. Also schnell die nummer zu Ende gebracht und das Haus verlassen.

    FAZIT:
    Also nicht so schnell wieder in das HG fahren, denn es war mit Abstand die schlechteste P6-Nummer im Jahr 2010

    NACHSATZ:
    Am Tresen hat man sich dann nach meiner Zufriedenheit erkundigt. Aber hat sich nicht auf meine Kritik eingelassen. Also hätte man sich die Frage auch sparen können.