Frivolity, Mettmann

Dieses Thema im Forum "Pauschalclubs & Partytreffs" wurde erstellt von hottom, 20. Dezember 2013.

Schlagworte:
  1. hottom

    hottom und ewig lockt das Weib

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    733
    Dankeschöns:
    3.110
    Ort:
    Hauptstadt des Altbiers!
    #1 hottom, 20. Dezember 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2013
    Partytreff Frivolity (ex-PT Mettmann): ... laaaangweilig... ...
    .
    Wie alles begann... :

    Schon ewig war ich nicht mehr in einem Partytreff, der Clubsex hat mich in den letzten Jahren viel mehr fasziniert. Mehr zufällig stolperte ich im Netz dann über den Partytreff Frivolity (den ehemaligen Partytreff Mettmann), der den Freitagabend vergangene Woche unter das Motto Weihnachtsparty gestellt hatte. Ich hatte schon im Forum davon gelesen, dass Peter + Sylvia ihren Laden verkauft hatten und die neuen Betreiber an selber Stätte ebenfalls einen Partytreff laufen lassen.

    Durch die Partyanzeige war mein Interesse geweckt, und ich entschloss mich, mal wieder meine alte „Wirkungsstätte“ zu besuchen. Vor vielen Jahren war ich regelmäßiger Gast dort gewesen, bevor es mich dann in andere erotische Gefilde zog. Die Erinnerungen an die legendäre Sylvia (die alles weggeschluckt hat, was ihr an Sperma ins Mäulchen kam), an Ina mit ihrem frechen Mundwerk (aber geilem Entsaftungsservice), oder die fast tabulose Ute (etwas füllig, aber versaut ohne Ende), die wohl auch heute noch dort tätig ist, oder oder oder... Das waren schon geile Abende, wo gesexelt wurde bis wirklich jeder auf allen Vieren nach Hause kroch... :baumel:


    Wo kann man es erleben... :

    Ich hatte zwar schon die eine oder andere Information über den Nachfolger-Partytreff gehört bzw. gelesen, dass es dort längst nicht mehr so auf- bzw. erregend zugehen sollte wie früher, aber ein persönlicher Test konnte doch nicht schaden, dachte ich mir. Also ins Auto gesetzt und nach Mettmann gedüst. Nach den parkenden Autos am Straßenrand zu urteilen schien es nicht besonders voll zu sein... ;)

    Klingeln, der Türöffner summt und man steht wie gehabt unten im Treppenhaus. Edith, die auch schon früher die Theke gemacht hat, kassiert die € 100 Eintritt, gibt einem den Spindschlüssel und ein großes Handtuch. Die Umkleide ist wie früher direkt unten links, und immer noch dieselben alten Metallspinde und wohl noch der Fußboden mit den alten Gummimatten, die teilweise mit Tapeband geflickt und geklebt sind, hier wäre sicher mal eine Erneuerung fällig... :peinlich:

    Zunächst geht es die Treppe hinauf in die eigentlichen Clubräume. Die Aufteilung der Räumlichkeiten ist grundriss-bedingt so wie früher. Direkt linker Hand liegt das erste der Spielzimmer, mit einem großen Bett, zwei Spielwiesen, einem kleinen Sofa und einem an der Wand befestigten Gyn.-Stuhl. Das Ganze wirkt recht einladend für orgiastische Spiele. Danach kommt das Damen-WC, dann ein kleineres, etwas dunkles Spielzimmer mit großer Matratze auf dem Boden und einer Art Käfig oder so; früher war das so eine Art SM-Zimmer. Anschließend geht ein kleiner Flur ab Richtung Dusche (inkl. großer runder Badewanne) / Herren-WC und dem dritten Spielzimmer, welches mit einem großen Bett (in schöner Stehfick-Höhe), einer Bank und ebenfalls einem kleinen Sofa ausgestattet ist. Auch dieses Zimmer lädt zum :poppen: :blasen: oder so ein... ;)

    Auf der rechten Seite ist direkt hinter der Küche zuerst der Nichtraucher-Clubraum mit (Getränke)Theke (wie gehabt), einer Anrichte mit reichlichem Buffet sowie großen Sofas. Hier gibt man auch den Schlüssel ab, um sich ungestört ins Geschehen zu stürzen. Durch eine Glasscheibe bzw. –tür getrennt schließt sich der Raucher-Clubraum mit vielen Sitzgelegenheiten an, einem Kamin (der auch an war) und Ausgang zur Terrasse und Sauna. Diesen Raum scheint man etwas umgebaut zu haben, er wirkt jetzt größer und heller. Vom Raucher-Clubraum führt auch wieder eine weitere Glastür in den Flur direkt vor das 3. Spielzimmer. Auch die beiden Clubräume sind ansprechend möbliert und wirken gemütlich. Allerdings stehen die Türen meist offen, so dass Nichtraucher nur bedingt dem Qualm entgehen können. Dafür ist aber natürlich in den Spielzimmern das Rauchen tabu... :daumenhoch:


    Wer spielte denn so alles mit... :

    Also erst mal zu den Ladies, die sich an diesem Abend als willige Objekte der Begierde angeboten hatten:

    • Da wäre zunächst einmal die neue Chefin selber, Brilliant Bitch (oder, wie ich mitbekam, wie sich einem Gast mit dem Namen Caro vorstellte), ca. Mitte 20, super schlank mit KF 32 und kleinen Brüsten, reichlich Tattoos, durchaus als recht attraktiv zu bezeichnen.
      Allerdings habe ich sie den gesamten Abend nur 2 x kurz gesehen, wie sie oral einen Gast schnell entsaftet hat. Ansonsten blieb sie lieber im Raucher-Clubraum und quatschte mit immer denselben Gästen... :rolleyes:

    • Als nächstes dann Susanne, eine hochattraktive MILF, auch sehr schlank, schön gebräunte Haut, mit ewig langen Beinen und fast schon verführerischem Blick. Sie war schon ab + zu mal auf der Matte und man konnte aktiv mit ihr herummachen... :)

    • Die dritte im Bunde war Moni, Typ Hausfrau mittleren Alters, sicher keine Schönheit, KF Richtung 38/40, mit B/C-Titten. Sie war noch eine der aktivsten, sogar ein ZA bei einem Gast, der gerade von einer anderen geblasen wurde, konnte ich beobachten... ;)

    • Nummer vier nennt sich Laila, Ende 20, vielleicht 1,60 m groß, auch eher 38 Konfektion mit geilen Titten, auch tätowiert. Ein lebhaftes Wesen, auch mal auf der Matte gesehen, und einmal sogar im Clubraum blasend... :crazy:

    • Die letzte war wohl Claudia, kurze dunkle Haare, auch sicher kein Hingucker, ebenfalls KF 38-40, ein paar Tattoos, und wenn sie denn mal im Einsatz war, dann ging es ziemlich zur Sache... ;)

    Dazu (dachte ich) standen vielleicht noch der jeweils weibliche Part der 3 Pärchen zum „Spielen“ zur Verfügung:

    • Pärchen-Dame 1 war sehr nett + aufgeschlossen, hatte aber sehr breite Hüften, war sicher auch bereit für Spielereien (hab sie auch 2 x auf der Matte gesehen), war aber nicht absolut nicht mein Beuteschema... :peinlich:

    • Pärchen-Dame 2 stand mit ihrem Partner fast nur an einem Stehtisch und quatschte viel mit immer denselben Leuten, optisch sag ich mal „neutral“ und sicher einen Versuch wert gewesen, aber strahlte nur so vor Desinteresse (und war genau 1 x war sie auf der Matte, ganz hinten in der Ecke, mit ihrem Typen)... :rolleyes:

    • Pärchen-Dame 3 war wohl auch keine Unbekannte dort im Partytreff, Typ helle Mulattin mit mördergroßen Hupen, interessierte sich aber nur für ihr anscheinend gut bekannte Gäste (von denen 2 das Glück hatten, etwas mit ihr „machen“ zu dürfen), und fiel mir ansonsten durch uninteressiertes „durch-einen-hindurch-Gucken“ auf... :(

    Zu erwähnen wäre noch, dass sich alle Damen zusammen für diesen Abend in mehr oder weniger sexy Weihnachts-Dessous gehüllt hatten.


    Was so passierte... oder auch nicht... :

    Die meisten Gäste (so ca. 15 über den Abend verteilt) sowie die bereit stehenden 5 offiziellen Gespielinnen hielten sich überwiegend im Raucherbereich auf. Im Laufe des Abends kamen noch die 3 Pärchen dazu. Zunächst beobachtete ich mal so das Geschehen, wollte doch mal sehen, wie Stimmung und Action mittlerweile so sein würden. Ein paar kleinere Unterhaltungen später merkte ich dann, dass es in der Mehrzahl Stammgäste waren, so wie ich den Umgang miteinander wahrnahm. Mehr oder weniger intensive, fast schon vertraute Gespräche dominierten, wobei sich die 5 Mädels nicht ausnahmen. Neu ankommende Stammgäste wurden überschwänglich begrüßt, unbekannte so wie meinereiner eher nur beiläufig registriert... :(

    Womit ich dann auch schon zum Nächst-Wesentlichen eines P6-Berichtes komme, dem erotischen Teil, sprich dem Ausleben der Lust + Geilheit zwischen Mann + Frau. Damit war es allerdings nicht weit her, denn im Vergleich zu früher, wo selten einmal in keinem Spielzimmer was los war, waren dieses Mal die Zimmer überwiegend leer. Ich drehte Runde um Runde durch den Club, immer wieder zwischendurch eine rauchend und mal ein bisschen quatschend, aber in den Zimmern war nichts los. Und wenn sich einmal ein oder zwei Paare gefunden hatten, so war es fast schon normal, dass sich die beiden nur mit sich selber beschäftigten, andere bereit stehende potenzielle Mitspieler wurden nur selten bis gar nicht aufgefordert oder gar einbezogen mitzuspielen... :mad:

    Nachdem ich schon mindestens 1 Stunde da war, ergab es sich, dass ein paar Leute in einem Spielzimmer verschwanden. Ich flugs hinterher, schaute mir die Sache interessiert an, ließ mein Handtuch fallen und massierte ein bisschen an meinem steifen Schwanz herum. Als Moni dann mit ihrem Gast fertig war, wandte sie sich doch tatsächlich direkt mir zu und blies auf Teufel komm raus. Direkt neben mir wurde Susanne doggy durchgevögelt, was sie authentisch stöhnend begleitete. Da mein Druck mittlerweile so groß war, spritzte ich Moni meinen Saft relativ schnell ins Schleckermäulchen... :blasen:

    Danach war wieder das große Warten, sprich Nichtstun, angesagt. Alle quatschten nur herum, und erst weitere 1,5 Stunden später hatte ich erneut Gelegenheit, spielenden Pärchen zumindest schon mal wieder zuzuschauen. Wieder stand ich gefechtsbereit am „Spielfeldrand“ und Susanne kümmerte sich dann um mein Spielgerät. Sie blies sehr schön inkl. sanftem Eierlecken, dann gummiert und im Doggy poppte ich mit ihr meine 2. Ladung hinein... :poppen:

    Im Verlaufe des späteren Abends, denn ich wollte trotz der bisherigen Langeweile abwarten, ob sich denn nicht zu vorgerückter Stunde etwas mehr tun würde, sprach ich kurz mit einem jungen Typen in Zivil, der anscheinend der Partner der Betreiberin Brilliant Bitch ist, dann tuschelte er kurz mit ihr und sie fing doch tatsächlich ein Gespräch mit mir an. Nach kurzer Zeit allerdings entschuldigte sie sich Richtung „kleine Mädchen“, sie käme gleich wieder, ich wartete und wartete, und als sie nach einer Viertelstunde verschollen blieb, dachte ich mir meinen Teil. Wenn sie das unter Gästegewinnung (von Gästepflege will ich gar nicht erst sprechen) versteht, dann Prost Mahlzeit... :sleep:

    Ich schlich mich zum wiederholten Male in das hintere Spielzimmer, wo endlich mal wieder Action war und 2 Mädels gerade jeweils einen Gast entsafteten. Erneut gesellte ich mich zu Susanne, die auf dem Bett kniend einen Schwanz blies. Ich fingerte ein bisschen an ihrer sich mir entgegen streckenden Muschi herum, spielte mit ihrem Kitzler, und als sie den Kollegen „erledigt“ hatte, konnte ich mich auf die Spielwiese legen. Mit wirklich tollem FO und zum Schluss leichtem Handeinsatz holte sie mir noch einmal meine letzten Tröpfchen heraus... :sperm:
    Das war im wahrsten Sinne des Wortes auf den letzten Drücker, da es mittlerweile fast Mitternacht war und das Ende der Party anstand.

    Dass es am Rande noch eine Verlosung gab, bei der ein Teil der Gäste mit verschiedenen Präsenten und die Mädels mit einer Geschenktüte als Dankeschön beglückt wurden, sei nur der Vollständigkeit halber noch erwähnt.


    Was für ein Fazit... :

    Tja, die guten alten Zeiten des PT-Mettmann scheinen wohl endgültig vorbei zu sein. Ich habe zwar 3 x mein Vergnügen gehabt, aber so richtig geil war es nicht wirklich. Man scheint hier unter sich zu sein, neue Mitspieler werden zwar nicht ignoriert, aber auch nicht wirklich integriert. Ob es an dem Motto des Abends lag „Weihnachtsfeier“, dass sich die Leute mehr unterhielten als dass es zur Sache ging, oder ob es dort jetzt wirklich ruhiger zugeht, keine Ahnung. Schade jedenfalls um den tollen PT von damals, was waren das immer für geile + spritzige Nachmittage/Abende gewesen, wo die es die ganze Zeit über nur so vor Erotik + Lust knisterte. Mich jedenfalls wird dieser Treff wohl so schnell nicht wieder sehen... :griesg:

    .
     
  2. Saunafreund

    Saunafreund Stammschreiber

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    300
    Dankeschöns:
    850
    Nach langer Zeit `mal wieder in Mettmann PT!

    Also Frivolity heißt er jetzt offiziel!

    Meine Prognose der Name wird sich nicht durchsetzen, weil die Institution "Partytreff Mettmann" einfach der PT Mettmann ist. (Argument habe ich bei Walker Bush jr. abgekuckt)

    Also Caro die Neue Cheffin& Gatte haben den Laden einmal durchrenoviert - in Raucherbereich gibt es jetzt keine Bar mehr Getränke muß Figäer sich bei Volker &Co am normalen Tresen holen; im Centercourt sind der Himmel sammt Balker verschwunden gr Matte is gleich nur die ZuschauerCouch wurde entfernt.
    Also man kennt allet wida. Ich war an sonnen Sonntagnachmittag (starten jetzt geg 16.00) da weil ich am Samstach nich zum Poppen gekommen war.

    Die hübsche Sandra (mein Favo) war entgegen der HP leider nicht da.

    Ute sahs wie angekündigt an der Bar. Zwei weitere Damen auch Connie und Petra. wie sich später rausstellte 2 echte Mettmanner Urgesteine. Das witzige war daß mir erst nach der 1. entsaftung klar wurde hey Petra ist das Urgestein das früher `mal 2 so gaanz gr Fußbällchen in Bikini hatte- die raue stimme hatte sie auch noch nur das qualmen hat sie vernünftigerweise eingestellt.
    Action : war also gaaanz gemütlich ca. 10 Eisbären. Hab dann 2x Utes künsten zugeguckt und sie dann selbst an mein bestes Teil gelassen - Verwöhnprogramm angeclickt und knutschen, blasen , blasen lassen, noch immer blasen lassen etc. ect. während ich genoss steckte ein blackmann seine Finger in Utes Muschi oder ....? naja also 2. abgang im Himmel ;Sahne ganz bestimmt in Ute süßes Mäulchen; Ich kenne ziemlich einige sehr gute Bläserinnen, aber Ute bringt einen sooo nah an die Bewustlosigkeit....

    Später am abend dann nochmals von Petra entsaftenlassen (ist jetzt übrigens per hausordnung Pflicht geworden! Also nach der 2. Entsaftung gehen :winkewinke: hey bin heut so kapput oder Uhi :eek: ich gleich ja noch`n Termin gibt`s nicht mehr! Jeder wird beim Auslaß kontroliert!!! einige Opas sollen schon bis kurz vor Mitternach mit gleitgel von Petra gefoltert worden sein also v o r s i c h t ! Als alter Partygänger sage ich ja auch immer den jungen Kollegen vor dem Partybesuch bitte immer "Sackgewicht prüfen"

    Ok , hat also Spaß gemacht :D für 90 Schleifen ein entspanntes Sonntägliches waffelschlemmen!

    Zu den Damen alle so ca. ;) Ü50 Party +/ - paar Jahre ist doch sowiso quatsch! Fazit war für mich voll OK. Der Partytreff Mettmann ist und bleibt halt sonne Art "Familienclub" für spritzaffine Junggesellen / und strohwitwern :D . Am Sonntagnachmittag sind die singelkerle halt fast unter sich, in der woche halt bunter gemischt. Wer gerne ein par jüngere Damen für das Vergnügen hätte
    dem rate ich peinlich die Anwesenheit auf der HP zu studieren, da sind jetzt sogar setcards teilweise kl photo.
    Die Susanne ist die die schon vor Jahren da war und `mal hier `mal da auf Partys auftaucht (Gazellenfigur sehr zu emphehlen) und bei Petras muß man acht gegen wenn man eine bestimmte will. Es gibt da nämlich ab und an noch Tante Petra (die große Blonde mit toller figur gleiche altersklasse - und bläst mit Ute in einer Liga ohne sie zu erreichen)

    Naja fazit fazit fazit nach Mettmann kann man hin wenn d sack voll ist Mann paar Stunden Zeit mitbringt und man die Anwesenheit auf den persönlichen Geschmack abstimmt! Ein vorteil ist/war ja immer das gemütlich sexvergnügen ! Wer wilde "Rudelpoppen" will geht auf GB-partys a la WH und ähnlich.....
    Ich glaube bei 90 Ocken für `ne party ist dat eine gu.. geile Sache!!
     
    pique, Tomto, Honeyslab und 6 andere danken dafür.
  3. sm50

    sm50 Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    172
    Dankeschöns:
    415
    Wollte nach dem Betreiberwechsel mal wieder hereinschauen. Also hin, 100 Ocken abgedrückt. Dann ins unveränderte Umkleideräumchen. Oben angekommen habe ich dann erst einmal die neu dekorierten Räume in Augenschein genommen. Ist richtig schön geworden. Wie üblich, bin ich als erstes in Bad gegangen. Dort gibt es eine neue Duschkabine, sonst aber nicht viel Neues. Der Außenbereich ist auch noch der alte. Auf immer noch dem gleichen Sideboard steht das Essen. Die Gefahr vom Michelin-Führer 3 Sterne verpasst zu bekommen, besteht kaum. Aber man kann es essen. Und wer geht schon zum Tafeln ins Frivolity?

    An jenem Abend waren 3 Damen da und immer dieselbe oder leicht höhere Anzahl von männlichen Besuchern. Frau hatte also Zeit, sich um Mann zu kümmern. Das war dann auch so. Das Treiben auf dem Bett war zwar immer noch sehr zielorientiert, also kurz pauschalclubmäßig, aber man hat sich doch Zeit für die Gäste genommen.

    Leider war die Brilliant Bitch nicht da, obwohl sie im Internet angekündigt war.

    Damen wie Gäste waren nicht mehr ganz jung. Also passte es eigentlich. Bei den Setcards muss man allerdings Vorsicht walten lassen. Wenn dort von "französisch optimal" die Rede ist, hieß das konkret, dass die Dame nur sehr zaghaft französisch sprach. Von Aufnahme überhaupt keine Rede. Die einzige, die wirklich FT machte, war Moni.

    Die Stimmung im Club ist etwas anders als in vielen anderen, eher familiär. Dazu trägt bei, dass man sich mit allen Damen auf Deutsch völlig problemlos verständigen kann. Die Ladies verstehen sich auch untereinander gut. Wenn eine Dame mit einem Herren Schwierigkeiten hat - oder besser dieser mit sich selbst - dann kommen die anderen dazu und helfen aus. Bei den nicht mehr ganz neuen Männern kommt so etwas gelegentlich vor, vor allem, wenn der 2. oder 3. Durchgang angesagt ist.

    Resümee: durchwachsen. Wenn man einmal mit 2 Frauen mehrfach auf die Matte möchte, nur hin. Oder wenn man einen langweiligen Abend füllen möchte, super. Aber wenn man ausgiebigen Schmusesex möchte, sollte man das Geld woanders ausgeben. Auf jeden Fall muss etwas klarer gestellt werden, was wer macht. Und dann muss sie das auch. FT sollte häufiger Standard sein. Und wenn eine Dame angekündigt ist, muss sie auch da sein oder man muss das dem Gast vor dem Bezahlen sagen. In jedem Freizeitpark gibt es an der Kasse eine Liste der Attraktionen, die nicht funktionieren. Das wäre fair.
     
    Suitor, mushroom, Dongle und 3 andere danken dafür.
  4. Festus

    Festus Higins

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    6
    Dankeschöns:
    4
    Ich war letzte Woche nach langer Zeit auch mal wieder dort.
    (Früher halt im PT Mettmann)

    Und kann meinen Vorschreibern nur zustimmen.
    Es waren 3 Damen älteren Alters anwesend.

    Auch der Service war wie bei den Vorschreibern.

    Mein Fazit:
    Ich werde diesen Club nur noch im äußersten Notfall besuchen.
     
  5. pitterddf

    pitterddf Aktiver User

    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Beiträge:
    29
    Dankeschöns:
    40
    Laut HP 5 Frauen angekündigt zu 110 €. Am Eingang wurde mir fairerweise schon gesagt, das 2 Frauen abgesagt haben und deswegen der Eintritt nur 90 € beträgt. Da ich schonmal da war, bin ich auch geblieben.
    Ich habe dann selbst mitbekommen, wie eine der Damen angerufen hat und sich für das Fehlen entschuldigt hat. Auch wurden den Männern die anriefen am Telefon gesagt, das nur 3 Frauen da sind.
    Ok, mein Fehler, ich hätte ja auch anrufen können.

    Zur Location, alles wie bekannt. Action fand nur in dem großen Gemeinschaftsraum statt. Wie schon seit Jahren das große Manko Dusche/Toilette. Eigentlich unglaublich das diese Situation immer noch so ist. Aber das habe ich schon zu Zeiten des Partytreff Mettmann moniert.
    Ansonsten hielt man sich bei dem schönen Wetter fast nur auf der Terrasse auf.

    Essen, Vormittags aufgetaute Kuchen und zum frühen Nachmittag wurde etwas zubereitet. Ich glaube Pommes, Salat und chicken Schnitzel. Kein kulinarisches Highlight, aber akzeptabel. Hat auch allen zugesagt, es war nämlich schnell vergriffen. Wurde aber später noch nachgelegt.

    Action fand eigentlich immer nur gemeinschaftlich statt. Caro gab das Signal, daraufhin gingen die Frauen in den Raum am Bad mit der grossen Matte. 90% der anwesenden Männer folgten.
    Dann teilte sich das auf die drei Frauen auf.
    Caro zieht ihre Pornonummer ab, ausgiebiges blasen, irgendwann gummierter Verkehr in den normalen Stellungen. Der Einsatz von reichlich Flutschi war allerdings nötig.

    Tanja, war die agilste. Auch hier gleicher Ablauf, nur war kein Flutschi nötig.
    Die Dritte im Bunde, Sophia, forderte auch mal so Sachen wie Gesichtsbesamung ein. Der Rest wie gehabt.

    Also, bei allen Drei war der Standard FO, FT, Verkehr in den üblichen Stellungen. AV gab es nicht. Wäre aber wohl laut Setcard nur bei Tanja möglich gewesen. Vereinzelt gab es ZK.
    Alle Drei blieben auf der Matte bis alle Männer abgearbeitet waren. Wenn die ersten fertig waren, wurde die Kollegin unterstützt und man hatte das Vergnügen mit 2 Frauen.

    Zusammenfassend, zweckmässige Location (bis auf die Dusch/Toilettensituation), durchschnittlicher Standardsex, allerdings auf Ansage von Caro. Wer weiß wie das aussieht wenn sie mal nicht da ist.
    Preis/Leistung ist in Ordnung, wenn man in der ersten Hälfte des Tages kommt und sich einige Stunden aufhält.
    Für die Kurzficker soll es demnächst wohl auch Preismodelle geben.
    Essen war ok, wenn ich mehr will, gehe ich ins Panthera oder ins Restaurant.

    Schön wäre, wenn einfach eine geile Sexorgienstimmung entstehen würde. Aber dazu müsste wahrscheinlich alles passen. Die Frauen müssten anders agieren, auch mal Gruppensex, GB, KB oder Analverkehr einfordern und die Sache einfach mal treiben lassen.
    Allerdings müssen da auch die richtigen Männer mitmachen.

    Ich werde den Laden sporadisch wieder besuchen, checke aber auf jeden Fall vorher die Anwesenheit.

    Pitter aus D
     
    Tomto, hottom und thaigirllover danken dafür.
  6. pitterddf

    pitterddf Aktiver User

    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Beiträge:
    29
    Dankeschöns:
    40
    Ich habe mal das neue Gangbangangebot getestet.
    6 Stunden zu 50€ mit drei Frauen. Vom drumherum ist das ein "Angebot Light", heißt - Getränke Selbstbedienung, kein Essen, nur Salzstangen und Chips.

    Die Räumlichkeiten wie bekannt, schreibe ich nichts mehr zu.

    Die drei Damen, Brilliant Bitch, Tanja und (ich galube) Melli, wie immer Geschmackssache des Gastes.
    Fleissig waren sie auf jeden Fall. Es wurden nur sehr kurze Pausen eingelegt, dann wurde schon wieder animiert zum fröhlichen sexeln. Und es wurde gemeckert, wenn die Herren dem nicht so nachkamen.
    Action nur auf der grossen Liegewiese, halt Gangbang.
    Ich kann mich nicht beschweren, 2 x AV, 2 x FT und 1 X GV....mehr ging nicht!

    Anwesend waren nie mehr als zwölf Männer gleichzeitig. Das war ok. Eine günstige Alternative, bei der es nur um puren Sex geht.

    Pitter aus D