FKK Tantra, Kaiserslautern

Dieses Thema im Forum "Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum)" wurde erstellt von andi04, 21. November 2009.

  1. andi04

    andi04 Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    12
    Dankeschöns:
    17
    #1 andi04, 21. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2009
    Es war mal wieder an der Zeit ......

    einen mir seit über einem Jahr bekannten Club im Süd-Westen der Republik aufzusuchen..... da eine mir über noch längere Zeit bekannte Chica wieder vor Ort ist.

    Der Club ist sauber, gepflegt, sehr nettes Service-Personal, relativ klein mit geschätzten 10 Verrichtungszimmer.

    Derzeit 40 Euro Eintritt, warmes Essen a la Carte, non-Alk und Sekt incl.
    Schöne finnische Sauna + Bio-Intim-Sauna. Zimmer 50 Euro per 1/2 Std.
    HP: www.fkk-tantra.de

    Die DL wechseln bis auf einen geringen Stamm, zu dem auch die Chica gehört aufgrund derer ich mich in die Pfalz begab.

    Es waren 2-3 weitere Verlockungen zugegen, die der RO-Fraktion zuzurechnen sind. Da aber jedem das seine, und mir das beste.... waren andere Chicas out of order.

    Wer diese außerhalb des Zimmers fast unterkühlte Brasili sieht, kann sich nicht vorstellen, welches Temperament in dem Body steckt.

    Fucten:
    Amanda, 27 Jahre, ca. 1,70 cm, A-B Cups, hellhäutig, rot-braune schulterlange Haare. Keine Tattos, keine Piercings.
    Besonderes Kennzeichen.... der geilste Arsch der Welt, hab anderswo gelesen.... "ihm (Culo) sollte ein Denkmal gesetzt werden".
    Service: alles, bis auf GV ohne!
    Servicequalität: 1* in allen Sparten!

    Hat glaube ich einen eigenen Fan-Club:confused:.

    Wer sich das Vergnügen aber gönnen möchte,sollte viel Zeit und Geduld mitbringen....
    1-2 stündige Buchungen sind keine Seltenheit ihrer Stammkundschaft.

    War in meiner Anwesenheit zeitweise einer von 5 Dreibeinern die gleichzeitig auf sie warteten.... Strategie-überlegend hatte ich aber die (Warte-) Pool-Position gefunden und den Vorteil, dass wir uns wortlos per Gestik perfekt verstehen.... so dass meine Wartezeit glücklicherweise begrenzt war.
    2 Nummern mit der Selben an einem Abend kommen relativ selten vor..... hier war es aber wieder mal so......
    Ich verließ den Club mit einem breiten Grinsen, das noch immer nicht ganz verschwunden ist.
     
    moravia dankt dafür.
  2. flicka

    flicka Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Dankeschöns:
    141
    Auswärtzspiel in Kaiserslautern...

    Schöner kleiner Klub im Stihl vom Babylon in Elsdorf. immer, ausser vielleicht Sonntags (ruhiger), eine Reise wert. Besonders bei ein AUswärtzspiel deiner lieblings Fussball Mannschaft in Lautern.

    35 euros EIntritt. Infos auf ihrer Internet Seite.

    DIenstag den 13.09 waren +- sieben Damen abends anwesendt. Dabei sehr hübsche. lEIDER KEIN SKY PROGRAMM. No champions league zu sehen.

    Eine Runde m
    it Amanda. In vier verschiedene Locations (Flamingo, Oase, Villa Venezia und Tantra) habe ich mit ihr vergnÜgen können. Immer vom Feinsten. Eim Muss wenn man diesen Klub besucht.

    Eine Runde mit Diana, eine junge Frau aus Tschechien. Fantastische Leistung. Leider blieb sie nur 3 Tage.
     
    moravia dankt dafür.
  3. Herr Rossi

    Herr Rossi Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    176
    Dankeschöns:
    543
    Ort:
    Franken
    Tantra mit Eva

    am Donnerstag zum erstenmal in Kaiserslautern im Tantra eingekehrt, der Club liegt am ende einer Sackgasse, parken ist bequem im Hof möglich. Als ich um ca. 13 Uhr den Club betrat war ich der zweite Gast, mir wurde der Weg zu der Umkleide und den Duschen gezeigt, danach wurde mir einen Hausführung angeboten die ich auch dringend nötig ist, da der Club sehr verwinkelt ist. Es hat mich viel an den Schieferhof errinnert aber hier war alles etwas größer und moderner.

    Auf den Bildern http://www.fkk-tantra.de/index.php?id=3 ist alles recht gut getroffen, wenn auch der Whirlpool in der halben Stunde 30 und in der Stunde 50 Euro kosten soll.

    Es waren an diesem Nachmittag ca. 7 Cdls am Start, sehr gemicht Bulgarisch-Brasilianisch-Rumänich und aus der Tschechischen republik. Meine Hausführung übernahm die rumänische Alina http://www.fkk-tantra.de/index.php?id=153 die gerne eine Buchung daraus gemacht hätte, aber ich wollte mir erstmal die anderen genauer ansehen. So trank ich, die von ihr servierte Cola und bedankte mich für die Führung.

    Auf dem Weg in das obere große Kino(es gibt auch unten eine kleineres) traf ich Eva http://www.fkk-tantra.de/index.php?id=77 , von der ich gleich in Beschlag genommen wurde und auch nichts dagegen hatte da sie mir von allen am besten gefiel. Sie ist erst zwanzig Jahre, kommt aus der Tschechischen Republik, ist ca. 165 ohne Schuhe, perfekte B-Cups und kein Gramm zuviel auf den Rippen (52kg wenns stimmt) leider hat sie etwas Probleme mit unreiner Haut im Gesicht, ansonsten ist alles fast Perfekt.

    Schon auf dem Sofa hat sie mich mit herrlichen Küssen bedacht, so daß einer
    längeren Session auf dem Zimmer nichts im Wege stand. Im Zimmer durfte ich ca. 30 sec auf sie warten da sie sich noch frisch machte:D dann folgte eine doch sehr tolle halbe Stunde in der nichts ausgelassen wurde :blasen::poppen: :winkewinke:. Ich war angenehm überrascht von dieser jungen CDL. Nur ihr dauerndes Fragen wie es mir gefällt hat mich schon sehr gestört, am Anfang hab ich ihr noch gesagt wie toll ich es fand, nach dem fünften mal sagte ich nur es war schrecklich. Dann hörte sie endlich auf zu Fragen.

    Nach dem Duschen war Wellnes angesagt, eigentlich gab es nur die Sauna, die angenehm heiß war mit 90 Grad. Der Aussenpool war leer, deshalb keine richtige abkühlung nach der Sauna. Aber die Dusche tats zur Not auch.

    Nach etwas Entspannung auf dem Sofa holte ich mir ein Wasser und landete welch Wunder wieder neben Eva, es folgte der zweite Zimmergang der mit einer Ölmassage begann und nicht enden wollte, beim ersten hat sie noch etwas Flutschi benötigt beim zweiten nicht mehr ... wir hatten beide unseren Spass, es wurde eine sehr geile Aktion mit Ihr ...

    Die Stunde war so schnell vorbei das ich mich vergewisserte ob es wirklich schon gleich 17 Uhr ist. Irgendwie verlor ich mit ihr total das Zeitgefühl. Nach übergabe des Liebeslohnes und reinigung der Körper diesmal zusammen mit Ihr in der Dusche, trafen wir uns wieder im oberen Barbereich.

    Es stehen dort große Schalen mit frischen Obst und auch ein reichliches Buffet ist angerichtet was sehr gut aussah und auch schmeckte.

    Nachdem mir Eva mehrfach zuverstehen gab, das es auch ihr sehr gefallen hatte und sie gerne noch ein drittes mal mit mir auf Zimmer gehen wolle mußte ich ihr leider einen Korb geben da die Heimfahrt anstand.

    FAZIT: der Club ist fein und sauber, es gibt immer frische Handtücher. Am Essen und an den Getränken gab es nicht auszusetzen. Die CDLs vor Ort sind gut gemischt und immer zu einem Gespräch bereit. Das Personal sehr freundlich. Es gibt keine Grund nicht wieder zukommen.
     
    moravia, pussyfucker07, Legio und 5 andere danken dafür.
  4. muschiliebkoser

    muschiliebkoser Vaginatarier!

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    1.323
    Dankeschöns:
    2.762
    Ort:
    Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
    #4 muschiliebkoser, 14. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2016
    Schnelles Leckerli an der Autobahn

    Am Samstag war ich seit Langem mal wieder auf der A6 gen Frankreich unterwegs. Bei diesem Stichwort zog so ein leichtes Kribbeln durch meine Lenden und ich dachte so eine kleine französische Rast kann doch nicht schaden?

    Wie passend, gerade kam K´town in Sicht, also mal kurz runter von der Piste durch den großen Kreisel beim Globus und weiter um zwei Ecken und schon parkte ich auf dem Parkplatz vom FKK Tantra. Schnell an die Pforte geklopft und um Einlass gebeten, eine nette Damen mit erschlagenden Argumenten ließ mich, nach dem Ablegen von 25 Euronen auf der Theke, ein, am liebsten hätte ich schon die einmal straff gebügelt.

    War schon mindestens 5 Jahre nicht mehr im Tantra, unten hat sich einiges geändert, die Umkleide ist geräumiger geworden und an anderem Ort, deshalb muss man einmal fast die ganze Kellerfläche queren um zu den Duschen, an alter Stelle, zu kommen. Doch verschwitzt, wie ich an diesem heißen Tag war, hatte ich eine kalte Dusche bitter nötig.
    Handtuch ums Becken und dann mal das Becken draußen unterm Dach inspiziert, leider am Nachmittag nur wenig Sonne dort. Doch die ging auf, als ich hoch in den ersten Stock stapfte und mich einige splitternackte Miezen umgarnten.

    Nach dem üblichen Kaffee, einem Wasser und einer kurzen Hausbesichtigung, landete ich im großen Clubraum, wo sehr laute Mucke-Videos liefen, die die Mädels laufend per Fernbedienung umschalteten. Ist zwar etwas störend, die üblichen Pornos sind da doch eingängiger, aber was soll´s - Hauptsache die Girls sind gut drauf!

    Also legte ich mich zunächst einmal ganz relaxt auf eine der vielen Couchen und schwupps schon lag eine fast nackte (sie hatte noch ein Höschen an) Schönheit, namens Jasmin, aus bella Italia, jüngere Schwester von Alexa, neben mir und himmelte mich aus rehbraunen Augen an. Rutschte immer etwas näher bis sie in meinem Arm lag und nuckelte sanft an meiner Seite, irgendwann küssen wir uns tief und verlangend, ihre Hand verschwand unter meinem Handtuch. Hier erkennt man(n), dass man(n) im Lusttempel Tantra ist, denn ganz sanftes fast bewegungsloses Handauflegen genügte, um Klein-MLK schön kräftig wachsen zu lassen. So ließ sich die Frage nach dem Zimmer, die sie nach einer gefühlten Ewigkeit stellte, kaum verneinen. Klein-MLK hatte durch diese zarte Handauflage schon so viel Druck, dass er die Maus am liebsten auf dem Sofa vernascht hätte. Ab auf´s Zimmer, gleich nebenan! Sie nochmal schnell sich frisch gemacht, so lobe ich mir eine leckere Muschi bei diesen Temperaturen!

    Jetzt kam das übliche MLK-Programm zum Zuge, erst einmal die kitzligen Stellen erkunden, zwischendurch lecker und tief küssen und dann irgendwann Schamlippen küssen! Besser Schamlippen küssen, als Dreck schippen müssen. Irgendwann drehten wir in die 69 und sie bereitete mir ein saftiges Französisch, noch besser als ich es mir erträumt hatte, beinahe wäre ich schon in ihrem Mund gekommen, deshalb schnell aufsatteln lassen und an meine alte Französisch-Lehrerin, die alte hässliche Kuh(!) gedacht. Doch die Ablenkung blieb fast ohne Wirkung Klein-MLK war durch dieses einfach Handauflegen und das folgende kräftige Gesauge so zum Bersten angespannt- Ja! – quasi schon überdreht, dass er heftig explodierte. Lange und schön auszucken lassen, irgendwann mal gereinigt, dazwischen immer heiße und feuchte Küsse, schön streicheln und liebkosen, so ließen wir die Zeit gemütlich auslaufen. Unten am Spind die Übergabe der 50 Euronen plus kleinem Tipp, die Kleine hat sich diesen wirklich verdient!
    Die liebliche Italienerin Jasmin http://www.fkk-tantra.de/index.php?id=606, bekommt :4stern: von :5stern: von mir! Klasse Danke! WHF 80%

    Dusche, Kaffee, etwas Small-Talk in der Sonne auf dem Balkon mit Lara, Runde durchs Haus, doch eine ging mir nicht mehr aus dem Kopf, weil ich ihr Döschen gesehen hatte und dies ist so klein und saftig rosa, dass MLK dort unbedingt andocken musste. Also zurück in den Barraum, denn dort saß sie und mich neben Alba gesetzt.
    RuckiZucki landeten wir in einem Verrichtungszimmer, es folgte mehr der Optik-Fick, denn ZK und zu viel Nähe war nicht ihr Ding. Natürlich hat MLK sein übliches Programm abgespult und diese wirklich kleine Mumu schön ausgeschleckt, aber als man(n) merkte, dass bei ihr Säfte aufstiegen hat sie alles getan, um abzubrechen, fragte aber gleich nach der Stunde? Mal sehen.
    Okay - dann du mein liebes Mädel, aber oh Wunder jetzt kam die Lümmeltüte und erst dann das Gebläse, ach egal der Tag ist so schön und der MLK wirklich geil, dann lassen wir die Kleine mal mit Flutschi aufsatteln und schön abreiten. Doch falsch gedacht, die Muschi von dem Mädel ist so eng, dass Klein-MLK sich schon nach wenigen Minuten tief in ihr verströmen musste. Allein diese kleine, feine Pussy, schon lange keine solche mehr erlebt, war das Zimmer wert!
    Alba http://www.fkk-tantra.de/index.php?id=696 bekommt von mir :2stern: von :5stern:, bei einer Wiederholung von 50%, wenn mir der Sinn mal wieder nach superenger Muschi steht.

    Jetzt schön das Buffet geplündert, viel Wasser nachgetankt und einen „Hallo-Wach-Kaffee“, geduscht und ab auf die Autobahn. Nach diesen französisch Übungen konnte Frankreich getrost kommen!

    https://www.youtube.com/watch?v=y8EaqHMWxTY

    :winkewinke:
     
  5. DeKlomp

    DeKlomp (Fast) alles hat ein Ende ...

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    779
    Dankeschöns:
    753
    Ort:
    mittendrin
    #5 DeKlomp, 4. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
    Fast-doch-nicht-Premiere-lieber nicht

    Der Allrad -Diesel schiebt mich zeitsparend durch den vorweihnachtlichen und winterlichen Hunsrück Richtung Kaiserslautern.

    Da der vorangegangene Termin weniger Zeit verbraucht hat, hatte ich ein Zeitfenster von geschätzt 1,5 ... 2 Stunden.
    Eigentlich war für den Abend etwas in einem Club am Rhein geplant, in dem ich noch nie war.
    Aber wenn ich nun mal eh an Kaiserslautern vorbei komme und der Club Tantra liegt in einem Gewerbe-Gebiet nahe der Autobahn ...

    Der Club ist am Ende einer Wendeschleife einer kurzen Sackgasse.

    Die Tangente an dem der Anfahrt-Richtung gegenüberliegenden Quadrantenpunkt der Wendeschleife ist quasi die Grundstücksgrenze und dann geht es seicht etwas bergab auf den Parkplatz.
    Rechts vor der Halle alles unbefestigt und mit Riesen-Pfützen.
    Vor dem Gelb gemaltem kleinen Haus passen so ca. 5..8 PKW hin

    Nach zügigem Parken Blick nach rechts links hinten!
    Nix los hier!?
    Ist überhaupt offen?

    Überhaupt der Anblick von hinten "Mensch - hier warste doch schon mal!!?"
    Aber was ist mit meiner Erinnerung los??::(

    Während ich mit mir noch selber haderte und zum Club-Eingang will, klingelt Telefon - nächster Termin geplatzt!

    Mit anderen Worten - NUN hatte ich plötzlich ein Zeitfenster von mehr als 6 ...8 Stunden :eek:

    Während des Anrufs bin ich wieder paar Schritte Richtung Auto und versuchte zu ergründen, ob der Club überhaupt geöffnet hat.
    Ein Fenster neben der Tür war angekippt und ich konnte für kurze Zeit eine nackte Dl huschen sehen.

    Also ok ... dann los.

    Geklingelt ... es dauerte etwas ... dann wurde ich von einem blonden Theken-Milf empfangen.

    Ob ich schon mal hier war?
    Wegen der Erinnerungs-Lücke sagte ich vorsichtshalber "Nein" ... das Wichigste zuerst:
    Eintritt 25 Euro usw. usw.
    OK dachte ich noch so und während ich die Geldschein rauszog, rutschte mir die Frage raus " Wie viele Mädchen denn da wären?"

    Antwort: 3 .. eine Vierte käme noch ... irgendwann :schreck:
    Ergänzung der Theken-Dame auf mein sichtbares Zögern " Es ist Weihnachtszeit ..." :peinlich:

    Oha nun fing es bei mir richtig zu rattern an.

    In Anbetracht der nun Riesen-Zeitlücke - Bleiben??
    Die Verkehrslage wird schlechter ..dann wird es auch dunkel...
    Noch etwa 1,5 Stunden Fahrt und ich bin dort wo ich ohnehin hin wollte - mit fast open End bis 4 Uhr morgens?

    Nun musste ich mich entscheiden :frust:

    Ich bedankte mich artig und entschied mich zu fahren!

    Vorbei an einem nahe gelegenen Flachbau/Bungalow mit großen roten Fenstern, einem Laufhaus, Richtung Autobahn.

    Für den Weg zurück zu Autobahn brauchte ich schon fast die 3-fache Zeit - Feierabend- und Einkaufs-Zeit, so dass mir die Entscheidung, es könne alles noch schlimmer kommen, weise erschien.

    War vielleicht ein Fehler, so schoss es mir schon nach wenigen Kilometern durch den Kopp.


    ps Vorgriff
    Auf jeden Fall waren im nächsten Club am Abend gut 5x soviel Damen da.:)
    Ob es besser war ... dazu später.
     
  6. muschiliebkoser

    muschiliebkoser Vaginatarier!

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    1.323
    Dankeschöns:
    2.762
    Ort:
    Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
    Ein Blick auf die Internetseite des Fkk Tantra hätte die Entscheidung erleichtert, schon weit im Vorfeld, ob man(n) den Club überhaupt ansteuert?

    Besagte blonde MILF pflegt diese Internet-Präsenz meiner Erfahrung nach sehr gewissenhaft, sobald eine neue Lady eincheckt wird diese dort auch gleich eingesetzt!

    Bei meinen Besuchen waren stets die Damen im Club anzutreffen, die auf der Internetseite ausgewiesen worden sind. Zudem läuft auf einem Fernseher hinter der Empfangstheke die "Mädels-Bilder-Liste" aus dem Internet in Endlosschleife, es würde also jedem Clubbesucher auffallen, wenn dort mehr Mädels angezeigt werden als anwesend sind. ;) :winkewinke:
     
    moravia dankt dafür.
  7. DeKlomp

    DeKlomp (Fast) alles hat ein Ende ...

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    779
    Dankeschöns:
    753
    Ort:
    mittendrin
    => MLK

    Danke für den Hinweise, aber wie die "Vorgeschichte" unschwer erkennen lässt, war es mehr eine spontane Entscheidung.
    Will heißen, mehr als die Adresse fürs Navi fix aus dem www gezogen war da nicht an Vorbereitung meinerseits.

    Die blonde Milf wird mir sicherlich die Wahrheit mit der Mädels-Anzahl gesagt haben.
    Dass da ein Video-Clip an der Theke lief, ist mir jetzt nicht in Erinnerung.

    Und ehrlich gesagt, im Nachhinein (ist man immer klüger) habe ich das schon bereut!
    Aber so ist das mit "Neuland" eben.:winkewinke:
     
    moravia dankt dafür.
  8. muschiliebkoser

    muschiliebkoser Vaginatarier!

    Registriert seit:
    17. August 2014
    Beiträge:
    1.323
    Dankeschöns:
    2.762
    Ort:
    Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
    #8 muschiliebkoser, 8. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2019
    Gekommen wegen the Face & Body und dann doch in der Liebesgöttin gekommen!

    ... da hätte ich einen kleinen Tipp in Kaiserslautern gibt es einen Club, namens Fkk Tantra, nichts besonderes und auch keinesfalls mit großen Clubs vergleichbar, aber klein und schnuckelig, der Preis stimmt und deshalb für den schnellen (Ab-)Stecher von der A6 einfach ideal.

    War um den Monatswechsel - letzte Juniwoche - mal auf der Durchreise dort, auch einer dieser sehr heißen Tage, bin wegen Adina hin, die mich auf den Fotos voll angemacht hat:

    https://www.fkk-tantra.de/girls-deutsch (die mit dem roten Stern sind anwesend!).

    Lag jedoch bei der Hitze erst einmal lange draußen am Whirlpool in der Sonne, habe mich den Attaken von Alessia erwehrt, die mir ihre dicken Mandeln immer wieder mal durch die Muschi zeigte!

    Bin dann nach einem langen und liebevollen Gespräch an und in Valeria hängen geblieben! Die Frau ging ab wie Schmitz Katze, als ich sie MLK like :crazy: verwöhnte, spritze mich regelrecht voll und riss mir quasi alle Haare aus, danach revanchierte sie sich mit einer Nummer der absolut gehobenen Extraklasse (sollte man in einem solchen Club garnicht erwarten, aber oftmals ist klein auch sehr fein!) - französisch muss sie erfunden :blasen: haben, besser geht es kaum!, nicht lecken - sondern eher hauchen unterm und um den Sack herum, gekonnte Eiermassage mit Lippen und Zunge :supi: und weitere feine stimulierende Spielchen, die kaum auszuhalten waren. Wenn ich stöhnte und sie abwehren wollte, sagte sie, :streiten: dass ich sie auch ungefragt fertig gemacht hätte und sie sich auch nicht wehren konnte und schelmisch grinsend :D: wollte, nun müsse ich die Retourkutsche ertragen! Die Gefühle/Nervenenden fuhren im Kopf Karusell, :spin: ein Erlebnis der Sonderklasse!!! :gott:

    Zum Schluss sattelte sie mit ihre engen Pussy :reiter: auf und verstärkte die Enge noch durch innere, wallende Muskeltraktionen :sabber: , schon nach kurzer Zeit expoldierte ich in ihr ... wie seit Zeiten nicht mehr!
    Mit dieser Nummer ist Valeria unter die Top 5 meiner ewigen Top-Fick-Hitliste eingeschlagen und das will was heißen! :besserwisser:
    Anmerkung: Zum Glück wählte Valeria mit Bedacht ein Zimmer mit Klimaanlage! :thx:

    Wertung: :5stern::5stern: von :5stern: möglichen Sternen! :bg::bg::bg::bg::bg: :klatsch:

    Danach war leider kein Platz mehr für Adina - ich war fertichhhh! :baumel: :ambulanz: :adios:
     
    moravia, Ascari, Harvey und 7 andere danken dafür.
  9. Blonder

    Blonder Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. Februar 2019
    Beiträge:
    27
    Dankeschöns:
    411
    Gestern mal einen kleinen Umweg auf dem Weg nach Hause gemacht und im Tantra vorbeigeschaut.
    Nach dem Einchecken, Eintritt ist 30€ und wer will +5€ für einen Bademantel, eine Führung durch den Club erhalten, dann geduscht und mit einem Kaffee erstmals im Außenbereich gechillt, wenn keine Flugzeuge vorbei fliegen ist es richtig angenehm.
    Irgendwann zurück zum Kontaktraum und die Mädels bewundert. Mein Auge fiel auf Ninah eine Schokomaus, laut Webseite, 32, 165cm, gewellte schwarze Haare und DD-Cups. Ich hätte sie wesentlich jünger geschätzt. Nach ein wenig Smalltalk sind wir auf einem Zimmer verschwunden. Der BJ war okay, dann sattelte sie zum reverse Cowgirl auf und ritt mich für eine Weile, gewechselt in Doggy und schon war die erste Ladung ins Tütchen geschossen. Kurz gereinigt und dann ging es zu den Spinden, 50430 wechselten den Besitzer.
    Nach einer Pause beim Kaffee holen ein Gespäch mit Natascha angefangen,25, 165cm, A-Cups lange glatte schwarze Haare, sehr schlank. Da Sie einen sehr sympathischen Eindruck machte und die hübscheste Frau anwesend war, ging es aufs Zimmer. Ordentlicher und variantenreciher BJ, dann wechselte sie in Reiterposition und ich weiss jetzt nicht ob es an der Optik oder am Gefühl lag, aber ich konnte mich dann nicht beherrschen und füllte das Tütchen. Nach einem kurzem AST ging es dann zu den Spinden und auch hier wechselten 50430 den Besiitzer.
    Nach einer weiteren Pause landete ich bei Lara, Mitte 20, ca 170cm, lange braune Haare, auf der Couch. Mit ihr hatte ich ein entspanntes Zimmer, mit variiertem BJ, Missionar und Doggy. Auch hier wechselten 50430 am Spind den Besitzer.
    Nach einem letzten Kaffee machte ich mich dann wieder auf den Weg.
    Fazit zum Club: für mich liegt der Club Verkehrstechnisch am nächsten, vor allem auf dem Weg zur/von der Arbeit. Es waren zu Spitzenzeiten ca 12 Damen anwesend. Die abgesprochenen Dienstleistungen werden eingehalten, was dann zu dem einzigen Kontrapunkt führt, im Vergleich zu Clubs in NRW werden hier doch mehr Sachen als kostenpflichtiges Extra geführt.

    Guß vom Blonden
     
    moravia, Ascari, Pluto und 9 andere danken dafür.
  10. chupar

    chupar Stammschreiber

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Beiträge:
    77
    Dankeschöns:
    206
    Kleine Korrektur zum obigen Bericht.

    Natascha hat nur laut Set Karte auf der FKK Tantra Homepage A-Cups. Real hat Sie aber C-Silikon. Sie ist ganz neu und erstmalig im Tantra. Ich war mit dem Zimmer sehr zufrieden und kann Sie weiterempfehlen
     
    tiberius69, moravia und muschiliebkoser danken dafür.