FKK Dietzenbach: Monica, 23, Rumänien

Dieses Thema im Forum "FKK Dietzenbach bei Offenbach/Hessen" wurde erstellt von smart, 8. April 2022.

  1. smart

    smart Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.038
    Dankeschöns:
    15.987
    #1 smart, 8. April 2022
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2022
    Monica
    23 (so hätte ich auch geschätzt), Bukarest/Rumänien
    ausdrucksstarkes Gesicht mit sehr spitzer, markanter Nase mit einem "Türken-Haken" drin, braune Augen
    ca. 163 cm, schlank, süßer Arsch, leergesogene ehemals B-Cups Natur/hängend und schlaff, mittlerer Teint
    Haare schwarz glatt rückenlang
    Tattoos: riesiger Leopardenkopf an rechter Leiste (Hintern bis Oberschenkel), querliegende Muschi mit einem Schlüssel querdrüber auf die Bauchdecke tätowiert (die Dame hat Humor); Piercings: keine.
    Rumänisch und etwas Deutsch und Englisch. Für eine Unterhaltung zu wenig, aber es geht schon
    seit 1 Monat neu in Deutschland und davor in England
    trägt rote 160er-Riemchen-Nutiletten und roten Strapsgürtel
    bietet vollen RTC-Club-Service. Anal leider für 50€ Aufpreis (ernsthaft!)

    Sie drängt sehr, sehr stark, doch bitte auch Anal zu buchen, aber ihre Muschi ist toll, hat viel Grip und wird herrlich nass.
     
    moravia, jack2, NGC7000 und 2 andere danken dafür.
  2. smart

    smart Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.038
    Dankeschöns:
    15.987
    Monica – junge, erfahrene 3-Loch-Stute gibt Vollgas auch mit der Pussy - Dietzenbach-Star-Potenzial!

    Resümee für die Schnellleser
    :
    Monica baut eine positive Stimmung auf, bläst mit eindrucksvoller Porno-Choreographie, lässt sich knüppelhart verballern und ballert selbt knüppelhart zurück. Tropfnass, wie der berühmte Kieslaster. :sabber::sabber: Eine jederzeit souveräne Profi-Hure, die dennoch viel Menschliches hat. Ich könnte mir vorstellen, wenn dies kein einmaliges Highlight war, dass sie ein neuer, sehr vielgebuchter Dietzenbach-Star wird :gott::gott::gott:. Sie weiß alles, macht alles mit und drückt viel Fickfreude dabei aus. Nur ihren Anal-Aufpreiswunsch von 50 € extra muss sie dringend nach unten korrigieren, weshalb ich auch nur ihren Mund und Pussy genutzt habe. Voller RTC-Club-Service. Wiederholung sehr, sehr gerne. :danke:

    Detaillierter Fickbericht:
    Monica ist Sex-Profi, auch wenn ihre Deutschkenntnisse schwach sind. Das wird sogleich klar. Mit wenigen Worten kriegt sie ein Gespräch ans Laufen, und sie hält es am Laufen. Leichte Küsse, noch ohne Zunge, auf der Couch, von Anfang an eine gewisse Nähe, und dann haut sie noch raus „Ich mache full service“.

    Auf dem Zimmer angekommen, will sie erst über die Preise reden. Oh, no! Bloß jetzt kein Nachgekobere mit der Neuen, denke ich:(. Aber weit gefehlt, und Asche auf mein Haupt. Ich müsse unbedingt Anal machen. „Arrrrschschsch richtig gutttt!“, beteuert sie mit weit aufgerissenen, strahlenden Augen. Die Preise für 30 und 60 Minuten erklärt sie mir nur inklusive Anal. Sie will allen Ernstes 50 € extra für ihren Kakao-Bunker :eek:. Nee, lass mal. Ich kenne Deine Pussy ja noch gar nicht :biggrinangel:, und so machen wir „30 Minuten mit Blasen und Pussy“ aus. So viel Deutsch kann sie dann doch.

    Monica kann geil aber auch schmusig. Sie legt das Laken im Stehen auf ihren Puffstelzen aus. Bei der Einladung fahre ich schon mal von hinten Schlitten. Sofort kommt die Frage erneut auf: „Anal?“ :spanking: Umarmen, abgreifen, etwas mehr Zunge beim Küssen. Ihre Säckchen sind leider schlaff entleert, aber alles andere ist klasse.

    Sie setzt sich auf die Bettkante und beatmet mich unten. Nach einer kurzen Weile auch angedeutet DT. Fingernägel werden taktisch gekonnt zum Sack bekribbeln eingesetzt. Feurige Blicke nach oben, und mit lang ausgestreckter Zunge fährt sie immer wieder von der Wurzel bis zur Eichel ab, oben mit kreisenden Bewegungen endend und mit mega-geilem Blick :blasen:. Porno! :daumenhoch: Eierbeschlabbere, und sie nimmt die auch ordentlich in den Mund und lässt sie wieder rausploppen. :daumenhoch: „Geil“ haut sie ein paar Mal raus. Auf der Matratze bläst sie schön weiter, jetzt mit noch mehr DT. Als sie ausgeblasen hat, schnappe ich sie mir zum Küssen. Mit einem tiefen Blick in ihre Augen - Sympathie ist schon lange vorhanden - geht jetzt noch etwas mehr Zunge. Ich sage ihr was Nettes auf Deutsch, worüber sie sich nach einer Erklärung, was das bedeutet, sichtlich freut. Ich merke, die selbständige Unternehmerin hat diesen Ausdruck sofort in ihrem Deutsch-Rumänisch Lexikon im Kopf hinterlegt. So etwas mag ich. Klar möchte sie sich gern leckenlassen, sagt sie, wirft sich auf den Rücken mit breit aufgeklappten Beinen. Das Tattoo mit der Muschi und dem Schlüssel auf ihrer Bauchdecke ist echt krass. So cool und verhurt muss eine Frau erst mal drauf sein. Den Vogel könnte sie abschießen, wenn sie sich noch 40 € in Banknoten daneben tätowieren ließe. Im nächsten Heimaturlaub vielleicht :megalach:. Wie nicht anders zu erwarten nach dem bisher Gebotenen, kann Monica sich beim geleckt werden fallen lassen und genießt. „Aaah“ und „oooohhhh“ und „yaaahhhh“ und „ah, oh, ah, oh, aaaahh, oooohhh“ kommt es leise. Ich glaube es ihr ein klein wenig. Sie spielt sich selbst am Kitzler, und ihre Lippen öffnen sich. Boah, wird die nass. Ich rutsche hoch, und bekomme zur Belohnung für meine gute Arbeit jetzt Zungenküsse, nicht die besten, aber Zungenküsse von Monica :biggrinlove:.

    „Haide“ haucht sie leise, was sie gar nicht hätte sagen müssen, denn so nass wie sie ist, rutscht er ohnehin schon gerade rein. Schöner Grip trotz patsch-nasser Muschi und wohlig warm. Monicas braune Augen schauen mich lüstern an. Ihre harte Nase nehme ich schon gar nicht mehr als störend wahr. Ihre Beine hat sie ganz breit, und mit beiden Händen packt sie mich am Arsch und drückt mich fester hinein. Ich lass mich nicht lumpen, sie sich auch nicht, und so geht es gleich schon im Missi gut zur Sache mit variierendenTempi und Hüben sowie Beinspielen aller Art. Monica hat reichlich Erfahrung, so wie die sich durchknattern lässt, und sie hält ordentlich gegen, „ah, oh, ah, oh, aaaahh, oooohhh“ und „ya, ya, ya, yaaaahhh“ und ihr offenes Gesicht strahlt mit leuchtenden Augen. Fickfreude! Die Einleitung zum Beinstrecker kapiert sie nicht sofort, aber der macht uns beiden viel, viel Spaß. Die Muschi fließt schier über, denn Monica wird je länger sie fickt, immer noch nasser. Da läuft nix heiß. An ihren leergesogenen Säckchen beim Beinstrecker zu spielen ist ganz ok, zumal, wenn ich mit der anderen Hand ihren Arsch packe, und sie damit ordentlich über meinen Pint stülpe. „Bamm, bamm, bamm!“ knallt es wie Flip-Flops beim Laufen :p. Im Doggy der Blick auf ihren schönen Rücken und ihren süßen Arsch. Monica ist schon ein toller Fickschlitten, sogar mit 2 Pussies :klatsch:. Im Doggy ballere ich sie ordentlich durch, sie zunächst mit wild umher baumelnden Säckchen, bis sie sich natürlich mit dem Oberkörper ganz unten auf der Matte legt und im Takt der Einschläge stöhnt. :poppen:Wenn ich nachlasse, ballert sie mächtig zurück, und so wechseln wir uns ab. Der Reiz ist kaum mehr auszuhalten, und wenn ich wenigsten noch kurz sie im Reiter erleben möchte, muss ich jetzt dringend umdocken. Gedacht, getan. Sie sitzt auf und lässt reinplöppen, beugt sich mit einem kessen Grinsen runter zu weiteren leichten Zungenküssen, und dann hoppelt sie langsam los. Die Säckchen baumeln leicht, ihr Gesicht drückt gleichzeitig Fickfreude und Siegessicherheit aus, und mit einem Grinsen geht sie in die Hocke und bolzt mich mit unglaublichem Vaginalmuskel-Würgegriff und wild umherfliegenden Titties über den Berg. „Guttt?“ – „Ja, Monica. Du bist klasse!“

    Zewas werden gereicht. Sie steht von der Matratze auf, geht ganz kurz waschen, und aus ist es mit der Mischung aus Romantik und Porno. Es sind nur gute 25 Minuten um, aber sie will aufbrechen. Das ist taktisch unklug, aber bei dieser sehr guten Performance und Stimmung, die sie erzeugt hat, ergibt dies nur einen minimalen Punktabzug. Und es ist verständlich: Als ich vom Duschen komme, startet sie bereits mit dem nächsten Mann ins Zimmer.

    Ich habe ihr 50 € für die 25 von 30 Minuten gegeben, ;).
     
    Van_nelle_4711, NGC7000, Pluto und 11 andere danken dafür.
  3. smart

    smart Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.038
    Dankeschöns:
    15.987
    Monica – nach überzeugender A-Probe in illusionsfreier B-Probe verschissen. Küsse: keine. Gebläse: schwach. Ficken: mechanisch ok, aber scheiss-lustlos

    Es ist schon erstaunlich, dass hier noch überhaupt niemand einen weiteren Bericht zu Monica erstellt hat. Sie fällt auf, macht einigermaßen viele Zimmer, aber ich sehe immer wieder Männer nicht ganz so glücklich vom Zimmer zurückkommen.

    Kurzaussage für Querleser:
    Monica ist in der Abflughalle meist in roten Dessous unterwegs: Roter Strapsgürtel oder ähnlich. Ihre Optik halte ich für sehr ansprechend, und man interpretiert recht schnell in sie hinein, dass man es hier mit einer ehrlichen Professionellen zu tun hat. Keine Arroganz, kein Mauerblümchen, sondern einfach genau richtig zum Ficken. In meiner A-Probe war ich ja sehr angetan von Monica und hatte ihr Star-Potentzial zugeschrieben. Potenzial heißt noch nicht, dass sie ein Star ist oder wird. Dieses Potenzial hat sie in der B-Probe weggeworfen.

    Der Fick im Detail für Poesieliebhaber: Die Couch mit Monica ist trotz eines leeren Clubs so ziemlich die kürzeste, die ich je erlebt habe: „Hallo Monica. Darf ich mich zu Dir setzen?“ – „Ja gern.“ Und noch während ich mich neben sie setze: „Wie geht’s? Zimmer oben oder unten?“

    Dennoch landen wir im Zimmer, und sie spurtet sogleich auf die Matratze durch. Abgreifen und Knutschen vorm Bett, Fehlanzeige. Küsse gibt sie nur wie mit der Oma, und schon überhaupt nicht mit Zunge. Ein recht mittelprächtiger BJ, den sie nach 1 Minute für fertig erklärt. „Ficken?“ – „Nee, blas mal weiter und bitte auch die Eier.“ Nun wird auch am Schaft rauf und runter geleckt, und die Eier werden mäßig inkludiert. Erneutes Ende nach weiteren 30 Sekunden. Ich lecke sie, in der Hoffnung sie aufzulockern: Monica stöhnt in allerlei Varianten und Tonlagen, aber ohne jedwedes Zucken und ein völlig sinnfreies, stümperhaftes Schauspiel.

    Sie haut sich einen Eimer Flutschi in die Punze und will jetzt missioniert werden: „Jetzt ficken“. Die Dame hat offenbar klare Führungsqualitäten, und gegen Ficken einer jungen hübschen Dame ist ja nix einzuwenden. Sie stöhnt, dass die Schwarte kracht, als ich sie mit mittlerem Speed bearbeite. Beinspiele sind erlaubt und auch recht ordentlich möglich. Von ihr geht dennoch keinerlei Initiative aus. Ihr Blick wirkt recht stumpf. Monica stöhnt weiterhin in allen Tonlagen. Im Beinstrecker besinnt Monica sich plötzlich und fickt etwas mit. Abwechselnd bolze mal ich sie und mal sie mich. Dabei weiterhin das unglaubwürdige Gestöhne. Ich bleibe erst einmal lange im Beinstrecker, da wir uns ja auch gut abwechseln. Ich kann ihr Motivations-Hoch in den Doggy herüberretten: Wir beide ficken abwechselnd, ich mit mehr aktivem Part als sie, was ja in Ordnung ist. Als ich ausgepowert bin, bitte ich sie, aufzusitzen. Das will sie nun aber, warum auch immer, nicht. Stattdessen versucht Monica, mich zu Ende zu wixen, aber mit so liebloser Illusion gelingt ihr das natürlich nicht. Sie ackert wie blöd bis knapp vor einer Sehnenscheidenentzündung, bis ich sie nach merhmaliger Aufforderung von einem Ritt überzeugen kann. Eine Nuttenhocke hätte sicher dennoch schnell zum Ziel führen können, aber Monicas Ritt ist zäh, zieht sich bestimmt über knappe 5 Minuten hin, bis ich gerade so, bevor sie endgültig aufgibt, abschieße. Schlagartiges Putzen, Aufräumen und zu den Schließfächern. 50€ für knappe 30 Minuten.

    Resümee: Keine Küsse im RTC ist ein schlechter Witz und geht gar nicht. Monicas Gebläse war schwach. Die Fickerei war rein mechanisch gesehen noch gut, aber an Illusion hat es völlig gefehlt. Erst einmal ist keine Wiederholung in Sicht, und das Star-Potenzial hat sie in der B-Probe bereits verspielt.
     
    Prisma01, Pluto, moravia und 5 andere danken dafür.
  4. duck4

    duck4 Stammschreiber

    Registriert seit:
    7. Juli 2021
    Beiträge:
    535
    Dankeschöns:
    1.606
    Diese Erfahrung kann ich noch nicht einmal ansatzweise nachvollziehen! (Wie so manche andere Berichte von "Smart" auch).

    Monica war bis zum Schluß (als sie noch da war) hard core. Eher nicht soviel Illusion, aber geil... inkl. AV. Man bekam was man wollte - was bei so manch anderen (auch von "Smart" gehypten) Girls dort nicht unbedingt der Fall ist. Punkt, aus und Ende.
     
    Wet&Dry dankt dafür.