Dana Wuppertal-Schwelm

Dieses Thema im Forum "Bergisches Land, Raum Wuppertal" wurde erstellt von Alterwolf, 11. November 2009.

  1. Alterwolf

    Alterwolf Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    109
    Dankeschöns:
    485
    Vor einger Zeit hatte ich schon mal über Dana berichtet. Den Bericht habe ich nach meinem letzten Besuch vor kurzem etwas überarbeitet. Also: Aktuell.

    www.danas-escort.de
    Ob die Seite aber noch gepflegt wird kann ich nicht sagen. Die Telefonnummer ist auf jeden Fall aktuell, die Fotos entsprechen der Realität.
    Also, nichts für „Optikficker der 20 Jahre Altersklasse“. Aber wer auf etwas reifere Jahrgänge steht ist bei ihr sehr gut aufgehoben.

    Um es gleich am Anfang zu erwähnen: Ich kenne sie schon seit sie den Service anbietet. Damals fing sie bei einer „Agentur“ an und ich war einer ihrer ersten Kunden. Dementsprechend habe ich sie in regelmäßig bis unreglmäßigen Abständen besucht. Aber immer nur im Stunden Takt. Reine Verschwendung sage ich im nach hinein. Aber man hat ja auch nicht immer die entsprechenden Euros zur Verfügung.
    Dieses Mal sollte es das große 3 Stunden Date sein.
    Per Mail und Handy einen Termin vereinbart. War gar nicht so einfach sie A: Telefonisch zu erreichen und B: einen für Beide passenden Termin zu finden. Dabei auch gleich mit Fotos (aus dem Netz) meinen Bekleidungswunsch geäußert den sie mir gerne wie sie sagte erfüllte. Wie Dana behauptet macht es ihr Spaß sexy oder besser noch geil Aufgebrezelt ein Date zu haben.

    Das Date.
    Man kann diskret parken und sie dann auch absolut anonym in einem Mehrfamilienhaus aufsuchen. Auf Diskretion legt sie sehr großen Wert.
    Die Wohnungstür ist ein Spalt breit geöffnet und man sieht nur ihren Kopf. Komm rein sagt sie freundlich, du kennst dich ja aus.
    Ihr Wohnzimmer ist dem Anlass entsprechend Beleuchtet. Eine gedämpfte Lampe, brennende Kerzen auf dem Tisch und eine hohe Zimmertemperatur. Die Temperatur ist bei ihrer Bekleidung, ganz im Schwarz übrigens, auch nötig. Hohe Schuhe, Halterlose Strümpfe, Micro Tanga und halb durchsichtiges kurzes Hemdchen mit sehr tiefem Ausschnitt und Spagettiträger. Eine Augenweide, was ich ihr auch sage. Sie freut sich echt über mein Kompliment.
    Der Begrüßungskuss fällt danach sehr lange aus wobei sie ihnen Körper schon an mich rann presst während meine Hände an ihrer Rückseite und den Arschbacken auf Wanderschaft gehen.
    Dann der fließende Übergang zu Getränke und Zigarette auf dem Sofa. Privates Bla Bla und auch ihre Frage ob es bei der verabredeten Zeit bleibt.
    Dana macht für uns noch mal Espresso und dabei bietet sie ihre Rückseite und als sie zurück kommt auch ihre Vorderseite zum betrachten an. Puhhhh, was für ein Anblick. Klick, Klack, Klick, Klack machen ihre Schuhe auf den Bodenfliesen. Der winzige Tanga ist so klein das er nur halb ihr Fötzchen bedeckt und hinten in der Arschritze verschwindet. Geil schwingen ihre halterlosen Titten bei jedem Schritt unter dem Hemdchen im Ausschnitt und ihre Nippel drücken den Stoff leicht nach außen. Auf dem Sofa rücken wir auf Körperkontakt zusammen und können die ersten Streicheleinheiten verteilen. Komm mach es dir doch etwas bequemer fordert Dana mich auf, oder ist es dir zu kalt hier lächelt sie.

    Ratz Fatz bin ich aus Hemd und T-Shirt. Dana will sich das Hemdchen auch ausziehen aber ich bitte sie es vorerst anzulassen. Eine Weile knutschen und fummeln wir rum und dann fängt Dana an mir die Jeans zu öffnen. Die fliegt zu den anderen Sachen. Meine voll ausgefahrene Latte beult die Shorts mächtig aus und lachend befreit mich Dana auch davon aber nicht ohne mir die erste Eiermassage zu verpassen und sich dann mit der Zunge um meinen Schwanz zu bemühen.
    Als ich mit den Händen unter ihr Hemdchen gehe und mich intensiv mit ihren Titten beschäftige hört sie auf zu blasen und genießt meine Bemühungen sie in Fahrt zu bringen. Lange brauche ich nicht denn besonders an den Nippeln ist sie sehr empfindlich.
    Besonders wenn man sie etwas fester zwischen den Fingern rollt. Die sind direkt mit meinem Fötzchen verbunden lacht sie. Mein Kontrollgriff bestätigt mir: Ihr Tanga fühlt sich feucht an. Sie möchte aber mehr und schon sitzt sie breitbeinig (Reiterstellung mit dem Gesicht zu mir) auf meinen Beinen und reibt mit ihrer Möse an meinem Schwanz während ich mich weiter mit ihren Titten und den Nippeln beschäftige.
    Jetzt kommt sie, und nicht nur SIE, gewaltig auf Touren was man auch an der Lautstärke ihrer Äußerungen merkt. Dirty Talk.

    Ins Schlafzimmer zum ficken wollen wir Beide nicht und, als der Gummi drauf ist rammeln wir gleich auf dem Sofa. Kurz bevor es uns Beiden kommt Stellungswechsel. Dana bäuchlings über die Sofalehne, Beine auf den Fußboden, den Tanga über eine Arschbacke gezogen und von hinten rein in die patsch nasse Muschi. Alleine dieser Anblick, der hochgestreckte Arsch beim ficken bewirkt das ich kurz vor dem Abspritzen bin. Glücklicherweise kommt Dana vor mir. Wie ein Erdbeben schüttelt es sie am ganzen Körper durch und wegen ihrer Schreie, Jetzt Jetzt Jetzt, stoß zu, fester, beißt sie in ein Sofakissen damit die Nachbarn nichts mitbekommen. Spritz nicht ab keucht sie in das Kissen da sie zu wenig Luft bekommen hat, ich will es schmecken.
    Leichter gesagt als getan wenn man geil und so kurz vor dem Abspritzen ist. Ich lass meinen Schwanz so lange in ihrer Muschi bis sie sich etwas erholt hat ohne mich dabei zu bewegen um wenigstens etwas runter zu kommen.
    Dann bin ich es der mit dem Arsch auf der Sofalehne liegt und mein Schwanz ragt wie eine Fahnenstange in die Luft. Dana kommt in der 69 ger über mich. Den Gummi runter und ab geht's Richtung Mandeln. Dabei habe ich ihre Muschi vor der Nase und brauche nur die Zunge auszustrecken während ihre harten Nippel meinen Körper berühren.
    Wer kann das, nach so einem Vorspiel, schon lange durchhalten. Ich nicht und so komme ich in kürzester Zeit voll in ihren Mund. Dana hält ihn drin bis nichts mehr kommt. Erst dann entsorgt sie die Ladung im Bad wobei sie sich auch gleich frisch macht.
    Selbst jetzt, gerade erst hatte ich meinen Abgang, macht sie mich an, so wie sie zurück kommt. Halterlose Strümpfe, schaukelnde Titten unter dem kurzen Hemdchen, Nippel die sich groß und deutlich abzeichnen, ihren Knackarsch (den ich im zweiten Durchgang ficken will) und freien Blick auf ihr gerade von mir geficktes Fötzchen. Den String hat sie im Bad ausgezogen.
    Getränke Nachschub gibt's und natürlich die Zigarette. Dabei kuscheln wir auf dem Sofa und Bla Bla über alles Mögliche.

    Während Dana anfängt mit meinen Kronjuwelen zu spielen nehm ich einen ihrer Dildos und streich damit über ihren Körper. Das Hemdchen zieh ich ihr aus damit ich besser ihre Titten und die Nippel mit einem der Dildos streicheln kann. Zwei Drei kurze Berührungen an den Nippeln und sie sind hart und stehen stramm. Mit ihrem Fötzchen ist es genau so. Kaum hat man es mit dem Dildo berührt, zeigt sich schon ihr Kitzler. Mir bringt es nichts als sie mit einem Dildo an meinen Schwanz geht. Auch nicht als sie mir einen geölten Analdildo in den Arsch schiebt. Mehr wie "gemütlich halb steif" ist nicht drin. Bei Dana hingegen ist es genau umgekehrt.
    Da wir noch knapp 2 Stunden haben wechseln wir ins Schlafzimmer auf ihr großes Wasserbett. Mit knutschen, lecken, blasen, Dilos ausprobieren und fingern bringen wir uns Beide langsam auf Touren. Immer wieder unterbrochen von Pausen um die Geilheit langsam zu steigern.

    Als wir es Beide vor Geilheit nicht mehr aushalten loche ich erst in ihrer Muschi ein um nach einer Weile dann ihren Arsch zu ficken.
    Sofort kniet sich Dana aufs Wasserbett und reckt mir ihren Arsch entgegen. Ein Bild, das sich nur Götter anschauen können ohne verrückt zu werden, so lacht mir ihre Rosette und die geöffnete Möse entgegen.
    Den Kolben satt eingeölt und erst ganz vorsichtig angesetzt. Es klemmt etwas. Mit öligen Fingern Danas Arschloch eingeschmiert. Dann mit etwas Druck und schwups flutscht er rein.
    Fang bitte erst langsam an sagt Dana, dann habe ich mehr davon.
    Kann sie haben. Allmählich aber drückt sie selber stärker dagegen und dann wird sie auch schon lauter. Noch ohne Kissen als Schalldämpfer. Dann aber will sie alles und bekommt alles. Gut nur das ich schon einen Abgang hatte sonst hätte ich es nicht so lange und heftig in ihrem engen Arsch durchgehalten.
    Dann, kurz bevor wir Beide unseren Abgang haben muss Dana wieder das Kissen benutzen so laut wird sie.
    Als ich endlich, bis zum Anschlag in ihrem Arsch, alles ins Gummi spritze bin nicht nur ich klatsch nass geschwitzt. Beide sind wir völlig ausgepowert und brauchen eine längere Pause.
    Herrlich war es lacht Dana, wälzt sich auf mich und knutscht mich ab. Dort wo sie gekniet hat ist auf dem Laken ein großer nasser Fleck. Das ist bei mir öfters so lacht sie, als sie ihn ebenfalls bemerkt.

    Beide gehen wir duschen. Anziehen. Dann noch eine Zigarette, die Kohle diskret unter den Aschenbecher geschoben, das Getränk geleert und dann ist sogar die Zeit schon überzogen.

    Zu Dana kann ich nur sagen: Sie gibt alles, und das ist eine Menge, wenn die berühmte Chemie stimmt, aber sie fordert auch alles und will zu IHREM Spaß kommen. Sehr anstrengend.
     
    MrBoDangles, hangman, Schnauzer und 6 andere danken dafür.
  2. Bokkerijder

    Bokkerijder Team Freiercafe

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.256
    Dankeschöns:
    5.859
    Vielen Dank für den tollen Bericht. Ich hatte Dana schon lange auf meiner to do List, aber weil sie auf ihrer HP schreibt, dass sie Zungenküsse nur bei Sympathie anbietet (was bei vielen Dienstleisterinnen ja heißt, dass nur im Ausnahmefall) habe ich sie noch nicht besucht.
    Dein Bericht scheint aber wirklich darauf hinzudeuten, dass sie alles geben kann. :D
     
  3. Alterwolf

    Alterwolf Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    109
    Dankeschöns:
    485
    Dana

    Hi.
    Einfach nur freundlich und gepflegt auftreten. Dann klappst auch mit Dana.:blasen::blasen::blasen:
    :poppen: Einfach nur du selbst sein.
     
  4. Rivera

    Rivera Frühstücksrentner

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.945
    Dankeschöns:
    13.989
    Ort:
    Im P6-Bermudadreieck
    Dana ist schon eine Klassefrau. Besonders hervorzuheben ihr hingebungsvoller authentischer Service und ihre Orgasmusfähigkeit. Gewöhnungsbedürftig waren lediglich das Wasserbett sowie der Hund, der vor dem Schlafzimmer Wache hält.

    War insgesamt dreimal bei ihr. Leider beging sie dann den Fehler, ab dem nächsten Besuch einen Aufpreis für ZK herausschlagen zu wollen.
     
  5. Alterwolf

    Alterwolf Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    109
    Dankeschöns:
    485
    @Rivera
    Hi.
    Es währe wirklich Schade wenn sie diese Praktik weiter verfolgen würde.
    Dann währe auch bei mir Schluss mit Lustig.:mad:
     
  6. Delura

    Delura Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    1
    Dankeschöns:
    1
    Hallo Mitstreiter,

    also ich war jetzt auch mal bei Dana. Hatte Ihr vorab mitgeteilt, dass ich Sie gerne in schicken Dessous sehen wollte (Halterlose, Minirock, High Heels).. wurde alles erfüllt.

    Sie wirkte am Anfang etwas zurückhaltend (war wohl klar war ja auch das erste Mal da). Zusätzlich sollte man schon wissen was man will, da Sie sich auf den Gast einstellen will. Nach Abklärung meiner Wünsche muss ich sagen war es schon geil. Ihr "Blow Job" :blasen:ist gigantisch und wenn Sie einem dann in die Augen blickt....wow

    ZK waren nicht möglich, ich glaube die macht Sie nicht mehr... kann aber auch an mir gelegen haben

    Also insgesamt, wer nicht auf junge "girls" steht absolut zu empfehlen (sie macht wohl auch escort)

    MfG

    Delura
     
    Tomto dankt dafür.