Chalina, Rheinlanddamm 259, Dortmund

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet" wurde erstellt von Marktwain, 7. Oktober 2009.

  1. Marktwain

    Marktwain Knutschfetischist

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    410
    Dankeschöns:
    1.209
    Chalina (Ex-Kim)
    Rheinlanddamm 259
    44137 Dortmund
    Erdgeschoß rechts, bei Kim

    Tel.: 01522/6200556


    Vorabinfo:
    Ich war schon öfter Bei ihr. Sie ist zwar nicht gerade ein Optikburner aber sehr lieb und nett. Abgezockt wurde ich von ihr noch nie.
    Wer Chalina oder Kim spät am Abend besuchen möchte sollte vorher anrufen und einen Termin vereinbaren da es durchaus auch vorkommen kann das sie ab 20 uhr nicht mehr dort ist obwohl es in der Anzeige anders lautet.

    Demzufolge habe ich Nachmitttags bei ihr angerufen und einen Termin für 21 Uhr ausgemacht. Pünktlich dort angekommen wurde ich herzlich empfangenund in ein das Zimmergeleitet. Sie fragte mich ob ich etwas trinken möchte und ich habe um ein Wasser gebeten. Ich fragte sie ob in einer Stunde auch zweimal entspannen möglich wäre. Sie nickte und ich gab ihr ohne weiter nachzufragen 100,-€ in die Hand. Sie verschwand in die Küche und kam mit einem Glas Wasser wieder. ich habe mich in der Zeit ausgezogen nahm das Glas Wasser entgegen und trank einen Schluck. Ich wollte noch kurz ins Bad um mich frisch zu machen. Auf dem Weg dorthin girff ich mir ein bereitliegendes Handtuch. Als ich wieder zurück kam hatte sie in einer Tasse warmes Wasser bereitgestellt um Massageöl darin aufzuwärmen.

    Runde 1:
    Ich legte mich auf das Bett und sie verschwand auch kurz ins Bad unter die Dusche. Sie kam zurück und ich habe mich schon auf den Bauch gelegt. Als Vorspiel gab es eine schöne Rücken-, Po-, Beinmassage. Immer wieder berührte sie wie zufällig meinen kleinen Abenteurer. Zum Schluß hin massierte sie ihn direkt ohne Umwege, sehr gekonnt und zärtlich. Ich drehte mich dann um und erlebte eine wahre Knutschorgie.:knuddel: Sie lag halb auf mir und rieb ihr Döschen an meinem Oberschenkel. Da bei blieb es auch nicht aus das ihr Oberschenkel den kleinen Huck Finn bearbeitete. Um mich für die Massage zu bedanken legte ich sie auf den Rücken und leckte mich vom Kopf an den herlichen Titten, an denen ich etwas knabberte, wieter bis zu ihrer sauber rasierten Honigspalte. hier trainierte ich meine Zungenmuskulatur bis sie feucht wurde und sich an meinen Händen festkrallte.

    Nun wanderte ich wieder nach oben und küsste sie wieder, sehr leidenschaftlich und innig sind ihre Zungenküsse. Schließlich griff sie nach einem Kondom und zog ihn mir über. Wir begannen unsere Vereinigung in der Reiterstellung.:bounce: Ich massierte ihre Brüste, leckte sie und wechselte wieder zu ihren innigen und feuchten Zungenküssen. Das Ende der ersten Runde erlebte ich dann aber in der Missio.

    Halbzeitpause:
    Wir gingen beide ins Bad um uns wieder frisch zu machen. Zurück auf auf der Nahkampfmatratze bekam ich eine erneute Massage. Diesmal wurde der Rücken eingehender massiert. Ebenso der Po und die Beine. Auch ich massierte ihren Rücken, ihren Popo und ihre Beine. Ihren Popo habe ich besonders Massiert. Ich öffnete langsam ihre Beine um auch ihre Honigspalte zu massieren. Dies gefiel ihr augenscheinlich und ich intensivierte meine dortige Massage.

    Runde 2:
    Nun regte sich wieder etwas und als der kleine Finn wieder einsatzfähig war legte ich mich auf den Rücken und bat sie wieder um ein Kondom. Wieder sehr vorsichtig rollte sie es über die Eichel und den Schaft hinab um dann ein schönes Blaskonzert zu beginnen.

    Nach intensiver oraler Behandlung:blasen: zog ich sie wieder zu mir herauf und bekam wieder diese schönen Zungenküsse:knuddel:. Sie legte siech auf mich und der kleine Abenteurer fand von alleine den Weg ins Paradies. Rythmisch bewegte sie ihr Becken auf und ab. Ich steuerte sie in dem ich mit den Händen ihren Po knetend dirigierte. Ohne die Vereinigung zu unterbrechen drehten wir uns in die Misso, in der ich ihre Unterschenkel dann auch meine Schultern legte. So konnte ich schön tief, aber vorsichtig, eindringen. Mal von oben herab, mal von hinten nach vorn stoßend ließen wir uns dahintreiben bis meine Arme leider schlapp machten.

    Erneuter Wechsel der Position. Nun wählte ich die Doggy.:poppen: Ihren schönen runden hintern vor Augen ist es eine Freude und ein Lustgewinn sich hinter ihr kniend abzurackern. :) Schön daran ist auch das man herlich mit ihren festen Brüsten Spielen kann. Immer wieder drehte sie sich zu mir um und forderte Küsse ein. Nach einiger Zeit legte sie sich ein Kissen unter und legte sich flach auf den Bauch wohl darauf bedacht die Vereinigung nicht zu lösen. Diese Spielart der Doggy bietet einige Vorteile. Zum einen ist sie sehr entspannt, sie bietet viel nähe und wenn das Kopfkino in die Gänge kommt kann man meinen es sei AV. (Als Tipp für AV-Liebhaber die mal eine Dame treffen, die AV nicht anbietet :D )
    In dieser Position erlebte ich nun den zwieten wunderbaren Höhepunkt. Nach dem sie den Kondom entsorgt und den kleinen Lümmel trocken gelegt hatbin ich noch rasch ins Bad um mich frisch zumachen. Nach einem Abschiedskuß habe ich mich verabschiedet.

    Fazit:
    FM: sehr schön, der Regenmantel hat mich nicht gestört
    ZK: Wundervoll
    Missio: sehr schön mit unglaublicher Leidenschaft und Wärme
    Reiten: auch sehr schön
    Doggy: sehr intensiv und variantenreich
    Säuberung: ja klar
    WHF: 100%ig

    Ich war übrigens anfang der Woche mal abends da ohne vorher einen Termin aus zu machen. Da habe ich nur ihre Freundin angetroffen. Auf ihre Frage ob ich schon mal da war stellte ich mich dumm und verneinte. Sie erzählte was von 130,- € für eine Stunde. Da habe ich dankend abgelehnt.
     
  2. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.122
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Sehr realistische Berschreibung, die ich aufgrund mehrfacher Erlebnisse so unterschreiben kann. Chalina/Kim versteht es wirklich sehr gut, eine private Atmoshöre zu schaffen, die über das rein Geschäftliche hinausgeht.

    Dass sie nur noch mit Gummi bläst halte ich jedoch für eine indiskuable Einschränkung, zumal sie auf ihrer Setcard mit "fast tabulos" wirbt. :confused:
     
  3. Marktwain

    Marktwain Knutschfetischist

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    410
    Dankeschöns:
    1.209
    #3 Marktwain, 8. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2009
    Lese Dir bitte die Setkarte genauer durch, Fast Tabulos steht bei Gaki.:D

    Und ob sie nun nur noch mit Kondom die französische Sprache spricht oder nicht kann ich nicht sagen. Ich habe nicht danach verlangt.