Berichte aus Bremen...

Dieses Thema im Forum "Überregional" wurde erstellt von Chronos75, 9. Dezember 2009.

  1. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    #1 Chronos75, 9. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2009
    Moin Moin aus Norddeutschland,

    um dieses Forum weiter mit Leben und Berichten zu füllen dachte ich mir ich mach mal eine Rubrik die sich überwiegend mit den Wohnungspuffs in Bremen befasst. Dieser erste Post befasst sich mit der grundsätzlichen Informationspolitik und der Situation in Bremen. Wenn jemand Fragen oder Anregungen hat, so beantworte ich diese gerne per PM. Ich bitte darum den Thread weitestgehend sauber zu halten und nicht mit sinnlosen Einzeilern zu verzieren. Wer sich äussern möchte wie gesagt per PM oder gerne ein Lob oder eine Kritik über den "Bewerten" Button.

    Auf Grund der überschaubaren Infrastruktur hat mein Wohnort (Cuxhaven) rotlichttechnisch wenig zu bieten und man muss für eine gute Nummer schon ein bisschen seinen Hintern bewegen. Das bedeutet in meinem Fall eine einstündige (one way) Autofahrt über die A27. Der Rückweg ist sehr angenehm, da meist wenig Verkehr ist und man mit 140 km/h gemütlich fahren kann und gedanklich schon mal den ein oder anderen Bericht im Geiste verfassen kann.

    Gott sei Dank gibt es mit Bremen ein durchaus lohnendes Ziel, denn um eines mal klar zu stellen: Bremen hat 1a Wohnungsprotitutierte und das in einer Vielzahl die sich auch hinter bspw. Hamburg nicht zu verstecken braucht. Ferner gibt es einen mir bekannten Thai Massage Laden mit gutem Service (65,00 Euro für eine Stunde oder 50,00 Euro für eine halbe Stunde) und einen Partytreff wo es recht ordentlich zugeht (100,00 Euro für acht Stunden ist mehr als fair).

    Ich werde hier im folgenden meine Nummern der kommenden Tage posten, damit ihr mal wisst was im Norden so abgeht.

    Generell buche ich immer den Bremer Standard, der aus Franz. natur, 69, GV safe mit Körperbesamung besteht. Dieser Service kostet üblicherweise 50,00 Euro und ist zeittechnisch im Bereich der 30 Minuten anzusiedeln. Einige Damen bieten auch Franz. natur mit Aufnahme an und nehmen dafür keinen Aufpreis. Dies wird in den jeweiligen Berichten dann erwähnt. Ferner gehöre ich zur Kulturbeutel Fraktion. Ich verlasse mich nicht darauf das die Mädels gut ausgerüstete Bäder haben (auch wenn dies oft der Fall ist), sondern habe immer meine eigenen Utensilien zum Frischmachen dabei. Wenn ihr also auf offenere Strasse jemand sehr der einen Kulturbeutel dabei hat... das könnte ich sein :).

    Die Haupt Internetseite für den Bremer Bereich ist die HOSTESSEN MEILE
     
    Logenplatz und Macchiato danken dafür.
  2. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Hellena, Buntentorsteinweg 152

    [​IMG]

    Die niedliche Hellena sollte heute meine erste Anlaufstation sein. Möglich gemacht hat dies ein überragender Tipschein des gestrigen CL Abends, der mir viele fröhliche Stunden im Paysex Bereich erlauben wird :).

    Hellena hatte ich vor ihrem kurz Urlaub bereits einmal besucht, und da gerade mal zwei Wochen vergangen waren konnte sich Hellena auch noch gut an mich erinnern. Zur Begrüßung gab es den Kontrollgriff an die Hose und einen schönen langen ZK, was bei mir (und wohl auch den meisten anderen) immer gut ankommt. Ihre Fotos im Netz sind wenig geschönt und entsprechen weitestgehend der Realität.

    Nach Klärung der Finanzen äusserte ich den Wunsch nach einer schönen Gesichtsbesamung. Dafür sollte ich 20,00 Euro mehr abdrücken, ich hatte mir jedoch ein Limit von 10,00 Euro dafür gesetzt und blieb zu meiner eigenen Überraschung dann doch beim Standard Paket.

    Nach einem beidseitigen Besuch des Bades (sehr klein, aber wenigstens einigermassen sauber) ging es direkt in den stehenden Nahkampf. Hierbei erzielte Hellena durch geschickten Einsatzes ihres Zungenpiercings direkt erste Wirkungstreffer. Ich machte mich derweil über ihre wirklich großen Naturbrüste her, wechselte aber nach einigen Minuten dann zum intensiven Austausch von ZK's. Was Hellena besonders ausmacht ist der fast permanente Blickkontakt zum Gast, egal ob beim Küssen, beim Blasen oder bei der Penetration eigentlich immer sucht sie den Blickkontakt. Das ist schon mal echt Top :love:.

    Ihr FN ist wirklich abwechslungsreich und auch mit ausreichender Tiefe gesegnet. Sie bearbeitet auch die Eier und schleckt sich auch schön am Schaft lang. Zur absouluten Bremer Spitzenklasse fehlt zwar noch ein Stück, aber schultechnisch wäre es eine glatte 2.

    Auch beim Lecken gibt sie einem ein gutes Gefühl. Es gibt kein übertrieben gekünsteltes Gestöhne, sondern eine angenehme Geräuschkulisse. Sie lässt sich leider nicht fingern, aber man kann sanft ihren Kitzler massieren und auch ein wenig stärker an diesem saugen.

    Heute bin ich beim Stellungskrieg nicht über die Missi hinaus gekommen, da ich doch durch das Vorspiel recht aufgegeilt war. Sie macht bei jedem Stoß wirklich gut mit und schon nach wenigen Hüben ist man quasi synchron.

    So dauerte es nicht lange und der Abgang bahnte sich an... leider überschätzte ich mich und dachte ich könnte noch ein paar Stöße machen. Leider hatte ich die Rechnung ohne meinen kahlköpfigen Champ gemacht, der nach Abziehen des Gummis direkt mal losspuckte und ich nicht zur Tittenbesamung kam. 40% gingen auf ihren Bauch, 30% auf meinen und 30% auf das Handtuch, doch sie lächelte nur und gab mir einen weiteren schönen ZK bevor sie sich langsam an die Reinigung machte.

    Abschliessend kann ich nur sagen, das Hellena wirklich einen guten Service anbietet und auch wirklich gut auf den Gast eingeht. Ich weiss von anderen Mitstechern das sie sich auch ein wenig härter anpacken lässt, doch das ist halt nicht mein Metier :knuddel:.

    Nach der Abschlußreinigung gab es noch ein paar ZK's und einen angenehmen AST. Sie kommt aus Lettland und spricht ein ordentliches Deutsch.
     
    hiersel dankt dafür.
  3. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2.351
    Dankeschöns:
    4.223
    Hallo Chronos75,

    ich bin von Deiner Idee, einen neuen Bereich mit Inhalt zu füllen begeistert.

    Ich sehe Dein Thema unter Laufhäuser/Überregional, wahrscheinlich ein Versehen.

    Da kein separater Bereich für Wohnungsetblissements in Norddeutschland existiert stellt sich natürlich die Frage, ob man

    • alles in ein Thema schreibt

    oder

    • wie bei anderen Etablissements im allgemeinen Wohnungsbereich pro Laden ein Thema anlegt, das von uns mit einem Adresskopf versehen wird.

    Namenskonvention der Themen:

    Stadt: Club/Mädelname,
    (Adresse nicht notwendig in Titel, dafür hätten wir den Themenkopf)


    Bei dieser Art der Themenorganisation wäre es bei hinreichendem Beitragsaufkommen ganz einfach, nach Region, PLZ oder sonst einem Ordnungskriterium Unterforen zu bauen.

    Bestehende Beiträge kann ich leicht umbauen.

    Bitte um Meinungsäusserung.

    :winkewinke:
     
  4. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Jennifer, Fürther Strasse 84

    [​IMG]

    Nach einer kleinen Stärkung beim SCHARFRICHTER und dem Studium der Sport Bild wurde mein zweites Ziel angesteuert und dies sollte obiges Mädel sein.

    Jennifer kommt ebenfalls aus Lettland und sieht zu 95% aus wie auf dem Foto. Lediglich das Gesicht wurde ein kleines bisschen geglättet und bei ihren Brüsten war auch nicht nur Gott beteiligt. Sie weilt erst seit heute wieder in Bremen und ich wollte sie mal näher unter die Lupe nehmen.

    In einem anderen Forum wurde sie als reserviert und distanziert beschrieben, doch ich bin ja ein echter Charmebolzen und Silberzünglein. Also war ich guten Mutes. Als sie mir die Tür öffnete lächelte sie mich freundlich an und bat mich in die gute Stube. Sie hatte nur ein kleines schwarzes an und sah zum Anbeissen aus.

    Ich stellte mich erstmal ordentlich vor und machte ein bisschen mehr Smalltalk als üblich um die Chemie zu testen. Sie war freundlich und lächelte... "Passt" dacht ich mir und buchte den Bremer Standard.

    Sie geleitete mich ins Bad, dafür muss man durch die gesamte Wohnung und so kam ich noch in den Genuss ihrer in der Küche sitzenden Kollegin. Ein kurzes "Hallo", ein weiteres Lächeln, doch der Gedanke an einen flotten dreier war so schnell wieder weg wie er gekommen war.

    Als ich mich fit für das Bett fühlte ging ich zurück und wartete dort noch einen Augenblick auf Jennifer die einem Besucher an der Tür gerade klar machte das sie einen Gast hätte und um 21:00 Uhr für ihn Zeit hätte. Ein kurzer Blick auf die Wanduhr zeigte 20:10 Uhr... also freute ich mich zumindest das es wohl keinen Zeitdruck gab.

    Madame kam dann wieder und im Stehen wurde dann auch direkt gefummelt und geknutscht. Ihre ZK's sind ein bisschen gewöhnungsbedürftig, da sie den Mund aufreisst wie eine Anaconda. Doch wenn man sich erstmal drauf einstellt ist alles okay. Man kann übrigens super an ihrer Unterlippe saugen, was bei einer echten Anaconda nicht zu empfehlen ist ;).

    Langsam entledigten wir uns der restlichen Kleidungsstücke und unter ihrem Kleidchen zeigte sich ein schönes Eva Kostüm. /offtopic: Dabei fällt mir ein Spruch von einem Kollegen ein: Der meint immer, das Meyer der älteste Name der Welt sei... als Begründung liefert er immer: Die Eva aus dem Paradies ist eine geborene Meyer. Ein echter Brüller wie ich finde:). /offtopic.

    Ihr FN war richtig gut... zuerst wurde ich im Stehen geblasen wobei sie sich auf dem Bett in die Doggy Position begab und sich selbst schon mal mit einer Hand die Muschi streichelte. Nach einiger Zeit dachte ich mir "Mach mal einen auf Faulficker, hast ja bei Hellena schon geackert" und legte mich in Pascha Position aufs Bett. Ihr :blasen: wurde dadurch nur noch besser, schön nass und mit Schwanz anspucken. Auch Eier und Schaft immer mit einbezogen. Irgendwie haben die Mädels aus Lettland in dieser Beziehung den Bogen raus - I like it :love:.

    Anschliessend wurde gekonnt mit dem Mund gummiert und sie ging in die Reiterposition. Auch hier ein schöner Wechsel zwischen tiefen und schnellen Hüben, aber auch die langsame Variante mit nur Hüben über der Eichel. War schon sehr geil, zumal sie dies mit angewinkelten Knien machte. Kurz bevor es mir kam, wechselte sie noch mal in den Reverse Cowgirl und platzierte ihre Füße wie im Porno auf meinen Oberschenkeln. Da gab sie noch mal Gas und ich liess sie einfach mal machen.

    In der Kombination mit Blick auf ihren Arsch und dieser geilen Position dauerte es nicht lange und ich entlud mich in die Tüte. Sie liess mich auszucken und es dauerte recht lange bis sie absattelte. Sie reinigte mich gewissenhaft und kuschelte sich dann noch an mich und wir verbrachten noch schöne 10 Minuten mit Small Talk und kleineren Streicheleinheiten. Hauptthema war das kommende Silvester und das sie noch nicht weiss wo sie feiert. Mein Angebot mir was einfallen zu lassen, wurde mit einem Lächeln und einer weiteren Anaconda Attacke quittiert.

    Ganz entspannt zog ich mich dann an und wurde mit Bussi und guten Wünschen um 20:55 Uhr verabschiedet.

    Jennifer ist definitiv eine Wiederholung wert und ich werde beim nächsten Mal vielleicht hier mein Glück mit einer schönen Gesichtsbesamung versuchen. Von einer reservierten und distanzierten Person konnte ich jedenfalls nichts entdecken.
     
    Bokkerijder und The Tiger danken dafür.
  5. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven


    Stimmt der Bereich ist falsch... da habe ich nicht drauf geachtet. Am liebsten wäre es mir wenn ich ein eigenes Unterforum im Bereich "Wohnungen" bekommen könnte. Zum einen denke ich wird dieser Bereich nicht so stark frequentiert werden (auf Grund der Entfernung) und so viele weitere Schreiber wird es nicht geben.

    So hätte ich einen Bereich ganz für mich allein :):)
     
    Marktwain und wildthing danken dafür.
  6. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Claudia, Herbststrasse 91

    [​IMG]


    Mein Top Erlebnisse in diesem Jahr hatte ich mit der schönen Claudia. Diese kommt gebürtig aus Polen und spricht kein Deutsch, aber eine Verständigung in Englisch ist problemlos möglich. Wie man auf dem Foto sehen kann verfügt sie über recht lange Beine (ist 170cm hoch) und ich sage jetzt einfach mal das sie für mich eine der schönsten Frauen ist die jemals auf Gottes grüner Erde gewandelt ist.

    Da sie am 15.12.2009 für längere Zeit wieder nach Polen geht und wohl erst im Februar (wenn überhaupt) nach Bremen zurück kommt musste ich sie heute einfach nochmal besuchen. Bisher war ich zweimal bei ihr und bin immer sehr zufrieden gegangen.

    Leider ist es etwas kompliziert bei ihr einen Termin zu bekommen. Es macht schon fast mehr Sinn hinzufahren, zu klingeln und zu gucken ob sie Zeit hat. So war auch diesmal mein Plan und es hat reibungslos funktioniert... naja zumindest fast, denn die Parkplatzsuche dort ist doch ein wenig mühselig.

    Auf mein Klingeln wurde mir erst der Summer und dann die Tür im zweiten Stock geöffnet. Dort strahlte sie mich bereits an und fiel mir in die Arme. Nach kurzem Abgrabbeln und Geknutsche ging es händchenhaltend ins Zimmer. Dort gab es ein kleines bisschen Smalltalk und es wurde sich gegenseitig unter ständigen ZK's ausgezogen. Nach der rituellen Waschung ging es zur Geldübergabe (100,00 Euro für eine Stunde) und die Zärtlichkeiten gingen weiter. Nach einigen Minuten löste sie sich von mir, ging zum Schrank und gab mir meinen beim letzten Mal vergessenen Schal wieder :). Ich hatte dieses wohl bemerkt, doch ich wollte mal gucken ob sie alleine daran denkt. Braves Mädchen, doch einen Tadel gab es dennoch... während wir knutschen, denkt sie an den Schal ;).

    Wie auch immer... es ging dann wieder in den gekuschelten Nahkampf und hier kommt ihr einziges Manko: kein FN. Aber das ist auch schon alles, der Rest ist einfach der Oberhammer. Beim Reiten geht es schön mit angewinkelten Beinen rauf und runter, die Missi ist einfach ein Traum wie sie mit ihrem Becken gegenhält. Leider hatte ich heute einige Probleme mit dem Abgang und ich wusste schon das kein zweiter folgen würde innerhalb der Stunde. Ich legte mich auf den Rücken und beorderte sie in die 69'er, sie blies meinen müden Krieger weiter und ich tobte mich an ihrer Muschi aus. Irgendwann holte sie von irgendwo her ein wenig Öl, zog das Gummi ab und gab mir eine 1a Ölmassage. Das war dann zuviel und ich spritzte massiv ab, als ich dann ausgezuckt hatte sah sie mich mit wunderschönen großen Augen an und wir waren beide verwundert ob der rausgeschossenen Menge.

    Ein Blick auf die Uhr sagte mir das gerade mal 35 Minuten rum war und ich eine zweite Runde niemals packen würde. Wir begnügten uns dann noch mit kuscheln, gegenseitigem Streicheln und einigen innigen Küssen. Während dessen plauderten wir weiter und sie erzählte mir vom gestrigen PINK Konzert zu dem sie ein anderer Freier eingeladen hatte. Eine tolle Idee und vielleicht mache ich das auch mal mit ihr. Auf meine Frage ob sie auch mit mir ausgehen würde meinte sie nur: "Sure. You're a nice guy" :):).

    Um mir das zu beweisen gab es trotz eigentlich ausgelaufener Zeit noch eine schöne Nackenmassage und auch beim Waschen ging sie mir zur Hand. Zum Abschied gab es noch ein paar Zärtlichkeiten und gute Wünsche für die Zukunft. Nach knapp 80 Minuten stand ich wieder an meinem Wagen und hatte trotz nur eines Abgangs eine wunderschöne Zeit mit einer wunderschönen Frau. Sollte sie wieder nach Bremen kommen, werde ich sie totsicher wieder besuchen.

    Sollte sie jemals den Weg in einen Saunaclub finden, so wird sie viele DL in den Schatten stellen. Natürlich nur wenn sie dann auch FN anbietet.
     
    hiersel dankt dafür.
  7. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Olga, Travemünder Strasse 2

    [​IMG]


    Da ich nach meinem Besuch bei Claudia etwas unter Zeitdruck stand, ich aber Bremen grundsätzlich nicht unter zwei Orgasmen verlasse musste noch eine sichere Bank her. Also eine Lady die es drauf hat, was liegt da näher als diese im Doppelpack mit ihrer Kollegin zu buchen. Das würde totsicher klappen :D.

    Der Plan war also einfach... zwei km fahren, klingeln und Olga (rechts) und Diana (links) buchen. Leider klappt dieses wie so oft im Leben aber nicht, denn Diana fühlte sich ein wenig unpässlich und wurde in der Wohnung zwar gehört aber nicht gesehen. Also buchte ich Olga solo, da ich ziemlich sicher war das sie mir gehörig den Marsch blasen würde. Denn wenn Olga eines kann, dann ist es :blasen: :blasen: und nochmal :blasen:.

    Auch hier kurz Waschen (eigentlich nur der Form halber) und dann direkt auch hier wildes Geknutsche... man sieht zwar durchaus Olga ihre knapp 35 Jahre an und auch ihr Hintern verliert an Form und Festigkeit. Dies macht sie aber wett durch intensiven Körpereinsatz und eine natürliche Wärme. Nach dem sie schön im Stehen angeblasen hat ging es auf das Bett und dort folgte ein knapp 10minütiger Blowjob mit allem was dazu gehört. Anspucken, schmatzende Nebengeräusche, Eierlecken und natürlich auch Tempowechsel. Einfach Prädikat wertvoll. Es gibt in Bremen nur eine mir bekannte Frau, die ihr diesbezüglich das Wasser reichen kann, doch Natalie Sommer ist im Moment in Urlaub. Ergo ist Olga die Nummero Uno.

    Ich wollte mich dann revanchieren und bat sie in die 69'er, legte mir zwei Kissen unter den Kopf und begann meine Zunge arbeiten zu lassen. Sie wurde immer nasser und hörte zwischenzeitlich auch auf zu blasen. Stattdessen drückte sie mir ihre auslaufende Pussy ins Gesicht und ich hatte richtig zu schlecken. Nach einer gefühlten Ewigkeit, fragte sie mich ob ich ficken wollte und ich hörte mich nur sagen "Bitte mit dem Mund zu Ende".... Hööö war ich das gerade??... muss aber wohl, weil Madame gab wieder Gas wie ein Formel 1 Bolide auf der langen Geraden und mit minimalem Handeinsatz ging es dem Ende entgegen.

    Mit einem Urschrei kam ich dann und Olga hält volle Pulle drauf und nimmt alles auf was ich noch auszuspucken habe und trotz guten Abgangs bei Claudia war dies immer noch sehr viel. Auch der letzte Zucker ging bei ihr in den Mund und sie hatte keinerlei Eile ins Bad zu kommen und meinen Nachkommen ein unwürdiges Ende im Waschbecken zu bereiten.

    Anschliessend wurde auch hier noch ein bisschen gekuschelt und dabei stellte ich fest, das auch Olga Bremen für ca. fünf Wochen verlässt. England und Litauen sind ihre Reiseziele, bevor sie dann wieder nach Bremen kommt. Dann setze ich auch mein Vorhaben in die Tat um und buche sie zusammen mit Diana für einen Dreier.
     
    Bokkerijder, horst09 und mahol danken dafür.
  8. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    #8 Chronos75, 17. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2010
    Amanda, Neckarstr. 58

    [​IMG]

    Die süße Amanda stand schon eine ganze Weile auf meiner Liste, doch irgendwie hat es bisher nicht geklappt. Mal war sie in der Heimat (Polen), mal hatte ich eine andere Favoritin (Claudia siehe oben)... aber an diesem Wochenende war es soweit.

    Auf dem Weg ins Ruhrgebiet zur Neby-Porno Enthüllung, machte ich halt in der Neckarstrasse 58. Eigentlich keine so gute Adresse in Bremen (zumindest vom Hören-Sagen), aber die Berichte die ich über Amanda finden konnte waren durch die Bank gut. Einen Termin hatte ich für 11:30 Uhr und zwei Minuten vor der Zeit klingelte ich. Der Summer ging und durch den kurzen Flur rein in ihr Appartement.

    Sie sieht meiner Meinung nach besser aus als auf den Fotos und erinnert ein bisschen an Katja Burkhardt von RTL. Im Zimmer kurz das finanzielle geklärt und sie wies mich darauf hin das sie Französisch nur in der gummierten Variante anbietet. War für mich okay, denn darauf war ich sowieso vorbereitet.

    Nach der Geldübergabe (50,00 Euro für 30 Minuten) gab es erste gute Zungenküsse und sie schlang die Arme um meinen Hals. Nach einer Weile schickte sie mich in das kleine Bad, wo ich eine kurze Pimmelwäsche vornahm und voll angezogen wieder ins Zimmer ging... und jetzt ging die Post ab :D.

    Amanda sprang mich an... Arme um den Nacken, Beine um die Hüften klammerte sie sich an mir fest und küsste mit einer Inbrunst das mir Hören und Sehen verging. Ich hielt ihren strammen Hintern in meinen Händen und fragte mich wie es sich wohl anfühlt jetzt sofort in die Unterbüx zu spritzen. Nach ungefähr zwei Minuten ging sie vor mir in die Hocke, nestelte am Gürtel und am Hosenstall gleichzeitig und im nächsten Moment riss sie mir die Hose mitsamt Schlüpper auf die Knöchel. Ich stand da wie Pik-Sieben und wusste gar nicht so recht was ich machen sollte, aber das musste ich Gott sei Dank auch nicht. Hier war eindeutig das Mädel am Ruder und das war auch gut so.

    Amanda zog mir Pullover und T-Shirt aus, knabberte an meinen Brustwarzen und küsste mich wieder sehr innig. KPN stand stramm und grüßte freundlich, vor allen Dingen als eine Hand von Amanda ihn sanft streichelte und auch die Eier Beachtung fanden. Erfreut nahm sie meine Rasur zur Kenntnis und stülpte KPN das Gummi sehr gekonnt mit dem Mund über. Im stehen erfreute ich mich dann ihrer guten Französisch Kenntnissen und liess auch die Eier nicht aus. Zwischendrin kam sie immer wieder hoch um zu küssen und ging dann wieder zum Blasen auf Tauchstation. Irgendwann setzte sie sich auf das 2'er Sofa und spreizte weit ihre Beine, klatschte sich ein paarmal auf die Muschi und sagte "Kiss Kiss Kiss" (spricht auch nur wenig Deutsch). Ich wollte mich schnellen Schrittes auf den Weg zu ihr machen und wäre fast auf die Schnauze gefallen, weil meine Hose noch um meine Knöchel schlabberte. Ruckzuck der restlichen Kleidung entledigt und vor ihr auf die Knie gefallen. Eine wunderschöne Pussy vor meiner Zunge fing ich an zu schlabbern und zu lecken. Amanda quittierte meine Bemühungen mit wohligem Stöhnen und drückte meinen Kopf zuerst sanft, dann immer fordernder in ihr Becken.

    Rasant ging es weiter, denn nach kurzer Zeit saß ich auf dem Sofa und Amanda bliess wieder ins Horn. Kletterte aber nach kurzer Zeit über mich in den Stand und liess sich wieder lecken. Irgendwann ging es dann auf das Bett und Amanda begann einen wilden Ausritt. Aber auch hier sattelte sie immer wieder ab um sich entweder lecken zu lassen oder selber zu blasen. Bei einem längeren dieser heftigen Ausritte füllte ich dann, ihre schönen (ärztlich verordneten) C-Cups vor meinen Augen, pflichtbewusst das Tütchen. Amanda liess mich in Ruhe auszucken, bewegte das Becken leicht kreisend und küsste mich wieder sehr innig mit Zunge.

    Die andere Seite von Amanda bekam ich dann nach meinem Abgang zu spüren. War sie vorher wild und aktiv, so wurde sie nun zum kuscheligen Mäuschen und legte sich noch zu mir in die Arme. Es wurde weiter geküsst und noch ausgiebig geschmust. Aber irgendwann hat alles mal ein Ende und ich machte mich auf zum Waschen, aber selbst während dieser Prozedur war Amanda immer irgendwie um mich rum und es gab noch etliche Küsse und sanfte Berührungen. Ich erkundigte mich noch danach wie lange sie in Bremen bleiben würde und sagte ihr einen Termin für nächste Woche zu (dann eine Stunde). Ganz zum Schluß kamen wir noch auf Kolleginnen zu sprechen und so erfuhr ich das obige Claudia eine Freundin von ihr ist und sofort machten sich in meinem Kopf wilde Gedanken breit die sich um flotte Dreier drehten. Aber das wird meine Gesundheit wohl nicht mitmachen.

    Letztlich stand ich um 12:15 Uhr wieder auf der Strasse und war nun bereit die Reise in das Ruhrgebiet zu unternehmen und freute mich auf die dort auf mich wartenden Abenteuer.
     
    Tom-Yam-Gung und Macchiato danken dafür.
  9. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Aura, Herbststr. 91

    [​IMG]

    Nun sitze ich hier und schraube mir HAMMERFALL in die Birne und versuche meine Tour vom heutigen Nachmittag in Worte zu fassen.

    Eigentlich war der Fickplan für heute ein wenig anders gestrickt, aber da mir weder MELISSA noch NATALIE SOMMER die Tür öffneten und auch Hellena (Bericht steht weiter oben) sich nicht erbarmen liess steuerte ich die mir gut bekannte Herbststrasse 91 an. Die Wohnung wo ich tolle Stunden mit Claudia (Bericht auch weiter oben) verbrachte war mein Ziel.

    Hier wurde mein Klingeln erhört und ich schickte ein Stoßgebet zum Himmel für eine gute Nummer mit einer mir Unbekannten. Wie sich herausstellen sollte wurde dieses auch erhört, doch ersteinmal die Fuckten:

    Alter: 27 Jahre (stimmt natürlich nicht 33 wurde mir im AST genannt)
    Größe: 170cm (das dürfte passen)
    KF: 36 (passt auch)
    BH: 70C (ist ein großes Silikon C mit der Tendenz zum D)
    Nationalität: Polen
    Den Rest kann man ihren Fotos entnehmen die ganz gut hinkommen, lediglich um die Augen sind ein paar Falten. Was mir noch auffiel sind ihre schönen weissen Beisser.


    Die Preisverhandlung war nicht sonderlich kompliziert. Sie spricht zwar kein gutes Deutsch, aber für die elementaren Grundlagen ihres Gewerbes reicht es. Auf meine Nachfrage nach Zungenküssen (eigentlich mein Hauptkriterium) sagte sie "JA" und damit war die Buchung für mich gegessen. 50,00 Euro wechselten den Besitzer.

    Den Weg ins Bad kannte ich natürlich und machte mich dort schnell frisch. Als ich wieder ins Zimmer kam stand Madame auch schon erwartungsvoll da und wir gingen direkt in den Clinch. Sie zeigte mir auch sofort das ich keine falsche Entscheidung getroffen habe und startete mit schönen, tiefen Zungenküssen und ihre Hände gingen unter meinem Pullover auf Wanderschaft. Ich grabbelte an ihrem schönen Körper rum, machte Komplimente über ihre schöne weiche Haut, ihre tollen Augen und die weissen Zähne. Jedes einzelne Kompliment wurde freudig aufgenommen und mit Liebkosungen beantwortet :biggrinlove: .

    Nach dem wir ca. 10 Minuten im stehen zu Gange waren, war ich auch endlich nackig und wir wechselten auf das Bett. Sie wollte mir zuerst einen blasen, aber ich beorderte sie in die Rückenposition und leckte sie ausgiebig. Die letzte Rasur lag schon ein paar Tage zurück, aber da musste ich jetzt durch. Zumal es auch nicht wirklich ein Entkommen gab. Sie hielt mich an den Händen fässt, drückte mir ihren Schoß entgegen und presste ihre Oberschenkel um meinen Kopf. Ich hörte das Blut in meinen Ohren rauschen und leckte mich in Ekstase. Aura wurde langsam richtig feucht und es war nicht nur mein Speichel der sich in ihrem Schoß sammelte. Nach knapp 10 Minuten gaukelte mir Aura dann einen Orgasmus vor (ich glaube bis heute nicht daran das die Mädels sich fallen lassen können, aber ich lass mich gerne illusionieren).

    Nun wollte Aura mich verarzten und das wurde auch Zeit, denn mein Schwellkörper pulsierte doch recht ordentlich. Fix wurde das Gummi mit dem Mund montiert und es begann ein kurzer Französich Exkurs. Das macht sie schon ganz gut, habe ich aber auch schon deutlich besser erlebt. Allerdings hält sie Augenkontakt was Pluspunkte in der B-Note bringt.

    Französisch wie gesagt recht kurz und dann schwang Aura sich in den Sattel. Beim Reiten in der Hocke zeigt sie richtig gute Qualitäten. Sehr gutes Tempo, genau den richtigen Hub und (für mich neu) sie verschränkte ihre Hände in meinem Nacken um dann auch Zungenküsse zu liefern. Das war schon ganz geil und ich spulte mein Kopfkino mit MUSCHIS ab.

    Beim Wechsel in die Missi kniete ich vor dem Bett um dann etwas neues zu probieren. Ich lochte ein und sie brachte ihre Hände wieder hinter meinen Nacken zusammen, dann quiekte :eek: sie erschrocken auf weil ich aufstand um sie im stehen zu ficken :bg:. Ihre Beine lagen auf meinen Armen und meine Hände waren unter ihrem Po und so hob ich sie immer wieder auf meinen Schwanz... wünschte mir für diesen Moment ein längeres Arbeitsgerät, aber ist leider nicht so :wuetend: .

    Natürlich ist diese Position ideal für weitere Zungenküsse und da sie dann auch noch anfing mir intensiv und stöhnend ins Ohr zu atmen, war es schnell um mich geschehen und ich füllte mit mehreren Hüben das Tütchen. Aura blieb noch lange in der Position und erst als mein Kleiner an Härte verlor stieg sie runter und begann mit der Säuberung.

    Beim anschliessenden AST ging es eigentlich hauptsächlich mit Zärtlichkeiten und Küssen weiter (ich bin aber auch ein Schmuse Elefant :elef:). Aber ich erfragte wenigstens noch Herkunft und das korrekte Alter. Außerdem teilte sie mir mit das sie noch zwei Wochen in Bremen bleibt und dann wieder nach Warschau fährt.

    Mein Fazit ist somit klar: Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde sie sicher noch vor ihrer Abreise ein weiteres Mal besuchen. Die Zeit war auch kein Problem, wir haben sicher 45 Minuten mit allem drum und dran verbracht und auch die Zungenküsse zum Abschied waren wirklich schön.

    Für mich ganz klar: :huepf: :knuddel: :huepf: :knuddel:
     
    jaja, chimera und tonis danken dafür.
  10. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Diana und Olga, Travemünder Str. 2

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach meiner schönen Zeit mit AURA dachte ich an mein altes Motto: Niemals unter zwei Orgasmen aus Bremen zu verschwinden.

    So jung kommt man da ja auch nicht mehr hin und so wollte ich eigentlich zur JENNIFER gehen um mich einer Stunde in eine Welt aus Exzessen, Fisting und Hardcore Porno Sex zu begeben. Blöderweise habe ich kein Handy (ich hasse die Dinger) und fuhr ohne Termin hin.

    Drei junge (16-18 Jahre) Knackfüsse (sorry aber für die Spezies habe ich keine andere Bezeichnung) lungerten vor dem Eingang rum und machten sich einen Spaß draus im Wechselspiel zu klingeln. Als ich mit dem Satz "Jetzt ist hier für Erwachsene" die Treppen empor stieg ahnte ich schon böses. Jennifer öffnete mir nämlich nicht, dies lässt natürlich nur zwei Möglichkeiten zu. Entweder sie hat einen Termin oder sie hat die Klingel ausgemacht, theoretisch könnte sie auch nicht anwesend gewesen sein. Ich bekam jedenfalls schlechte Laune und bedachte die Jungs mit dem tödlichen Blick. Diese feixten sich eins, weil ich auch nicht reinkam und brachten den ein oder anderen dummen Spruch. Keiner wäre witzig genug um hier Erwähnung zu finden und nur ganz kurz ging mir der Satz "Wenn der Hund nicht schneller gewesen wäre, dann würdest Du heute Papa zu mir sagen" durch den Kopf. Aber ich biss mir lieber auf die Zunge.

    Aber ich schweife ab, denn ich wollte ja noch zum Schuß kommen. Also kurz in mein Notizbuch geguckt und auf meiner ToDo Liste Diana (die Lady vom oberen Bild) gefunden.

    Auf mein Klingeln wurde mir auch flugs aufgetan und ich enterte den zweiten Stock. Dort angekommen wurde ich von ihr freundlich begrüßt und sie erläuterte mir ihre Tarife. Da sie ein wenig zurückhaltend war ich aber gerne Action wollte, fragte ich ob Olga auch Zeit hätte und das war glücklicherweise so.

    Einem schönen Dreier stand somit nichts mehr im Weg und durch das Addieren von Olga erhielt ich im Ergebnis auch eine aufgetaute und sehr lustige Diana.
    Normalerweise bin ich ja kein Freund von Dreiern, aber der hier sollte wirklich gut werden :ladiesman:. Es wurde abwechselnd geknutscht (Diana gewinnt gegen Olga durch intensiven Zungeneinsatz) und geblasen (zu meiner Überraschung beide gleich auf). Dies ging im Wechsel eine ganze Weile und bereits nach kurzer Zeit schwitzten wir wie die Affen (Heizung steht auf volle Möhre) und liessen uns treiben.

    Irgendwann landeten wir dann auf der Verrichtungsstätte und hier wurde ich nach allen Regeln der Kunst verarztet. Wechselweise Eier lecken, beide am Schaft und wirklich tolles Französich. Das war schon echt Top :p :p. Irgendwann setzte sich Diana voll auf mein Gesicht und ich durfte ihre wirklich tolle Pflaume auslecken. Sie hat übrigens einen echten Prachtarsch wie ich finde. Diana drückte mir ihre Pussy immer tiefer ins Gesicht und ich wollte wegen Luftmangel schon wie ein Ringer abklopfen, doch dann fiel mir ein alter Seemannstrick ein und ich nahm die letzte Luft aus meinen Lungen und bliess ihr das volle Kanne mit einem prustenden Geräusch in die Muschi (quasi Muschiboating - Copyright by Wayne Schlegel). Diana sprang lachend auf und ich bekam endlich wieder Luft, womit auch bewiesen wäre das Mund-zu-Schwanz Beatmung (durch Olga praktiziert) kein Ersatz für wirklichen Sauerstoff ist.

    Um langsam zum Ende zu kommen machten beide Damen noch einen Samstagsabend Ausritt und am Ende landeten meine Nachkommen in Olgas Mund, während Diana meine Eier schleckte und mir ihre Pussy unter die Nase hielt. Ich kann euch sagen ich war schweissgebadet und den beiden Mädels erging es nicht anders. Olga entsorgte meine wertvolle DNA ziemlich unrühmlich im Waschbecken, kam dann jedoch zurück und wir kuschelten noch eine Weile zu dritt weiter. Auch hier keine Spur von Hektik oder Streß. Ich durfte dann noch die Dusche nutzen und lernte dabei den Unterschied zwischen Spülung und Shampoo (ersteres steht immer mit Deckel nach unten). Da ich dabei nicht aufpasste wurde das Bad ein wenig geflutet und Diana ging später in die Knie um das Wasser aufzuwischen. Wie sie so ihren Po anhob und dort schrubbte ging mir nur durch den Kopf "Du hast noch 50,00 Euro dabei"... verwarf den Gedanken aber und vertage einen Single Besuch bei Diana auf ein anderes Mal.

    Diana ist wirklich ein tolles Mädchen, das super küssen kann und auch gerne beim Sex lacht und ihren Spaß hat (über Olga steht weiter oben ja schon ein Bericht). Sie hat allerdings im Urlaub ein kleines Bäuchlein bekommen und ihre Brüste sind mir eigentlich zu klein (ähneln denen von Viktoria aus dem Club Neby)... aber ich finde sie sehr sympathisch und werde sicher auch beim nächsten Mal meinen Spaß mit ihr haben.

    Bezahlt habe ich 50,00 Euro pro Muschi und war gute fünfzig Minuten vor Ort.