Abgetr. Diskussion (Orsina-Thread)

Dieses Thema im Forum "Samya, Köln" wurde erstellt von Kiwi, 9. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kiwi

    Kiwi Lebenskünstler

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.157
    Dankeschöns:
    4.891
    #1 Kiwi, 9. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2010
    Abgetrennt aus > Berichtethema <.



    Wiederholungsgefahr: trotz allem mindestens 50%

    Auszug aus meinem Bericht vom 8.3.10:

    Und auf dem mittleren Wasserbett im Souterrain lugt ein wunder-süßes, beinahe kindliches Gesicht aus einem großen Handtuch heraus. Der Körper dieser Neuen muss unglaublich zierlich sein, dass nichts sonst irgendwo rausguckt. Still schaue ich mir das Bild an, minutenlang. Sie hat sich zu einem ganz kleinen Paket zusammen gekauert. Ich bin verzückt. ......... .........

    Etwa 2 Stunden später.......

    ...............schleppe ich mich wieder ins Souterrain zum Ausruhen, und was sehen meine müden Augen: 2 der 3 Grazien schlafen immer noch dort, die Dicke ist weg, so dass ich deren Platz einnehmen kann. Ich genieße den Anblick der schlafenden halben Portion Frau neben mir. Jetzt sehe ich auch ein Stück ihrer wunderschönen jungen Brust, durch ein weißes Netzkleid mehr betont als verhüllt. Ich bin wieder hellwach , liege da und warte, bis sie nach endloser zeit aufwacht, sich räkelt………. Und ein wenig zusammenzuckt, als sie mich sieht.

    Ich tue erst ein wenig unbeteiligt, lächele sie an, zieh alle nur denkbaren behutsamen Register. Sie reagiert nicht, steht auf und geht Richtung Umkleide. Dabei merke ich, dass ihr Körper genauso zart und fast kindlich ist wie ihr Gesicht. Ich schüttele mein Gehirn durch und frage mich, ob es mir wirklich zusteht, dieses zerbrechliche Wesen zu begehren. Aber Klein Kiwi lässt keine Diskussion zu, und schickt meinen willenlosen Körper auf die Verfolgung. Zunächst spüre ich sie im Umkleidebereich auf. Sie weist mich völlig ab, will telefonieren. Ok! Warte ich eben oben. Nach mehr als 1 Stunde taucht sie endlich aus ihrem Versteck wieder oben auf, ich setze mich neben sie, sie steht auf und flieht in eine hintere Ecke des Raumes. Ich hinterher, ihr werdet das jetzt brutal finden, aber ich war inzwischen davon besessen, sie zu erobern, egal wie. Ich sitze wieder neben ihr, kriege nicht mal ihren Namen raus. Keine Kommunikation möglich. Sie spricht Worte, die sich rumänisch anhören, ist dann wieder verstockt und stumm, blickt weg.

    So was hatte ich bislang noch nie. Ratlos hole ich mir was zu trinken, komme zu dem Schluss, dass dieses Mädel sich anscheinend den ganzen Tag vor den Männern versteckt. So kann das nicht weitergehen. Ich habe sie nun mal aufgespürt, und ich beschließe, den Druck zu erhöhen, damit sie entweder ganz aufgibt, oder zumindest als erstes an mich gerät, statt an einen Brutalo. Ich gehe zur Geschäftsführung, erkläre die Lage, die Geschäftsleitung macht sanften Druck mittels einer Deutsch verstehenden Freundin, dieser Dicken, die ich kaum angesehen hatte, und siehe da: das Mädel holt einen Zimmerschlüssel, und sagt zumindest ihren Namen: Orsina

    Wortlos gehen wir nach oben in die 2.Etage. Ich erinnere mich nicht, jemals in solcher Anspannung gewesen zu sein. Aber mein Hirn hat eh keine Chance mehr. Gier in Kombination mit meiner romantisch-respektvollen Art ist angesagt. Orsina verhält sich, als würde sie zur Schlachtbank geführt, macht hektische Bewegungen, weiß eigentlich kaum, was sie machen könnte. Ich leite sie an, und sie macht sehr willig, was ich möchte. Erst nachdem ich 10 Minuten nur ihren kindlich zarten Körper gestreichelt und geküsst habe, wir gegenseitig an unseren Brüsten genuckelt haben, da wir d sie etwas entspannter. Als ich dann versuche, sie intensiver zu verwöhnen, verkrampft sie wieder. Also behutsam und geduldig weiter. Sie kann es nicht genießen, aber zumindest ist sie jetzt feucht genug. Da klingelt ihr Handy und sie schaut mich traurig fragend an. Ich lasse sie los und sie springt zum Handy. „Mama“ sagt sie mit traurigem Blick. Mehr verstehe ich dann nicht. Französisch dann unbeholfene Versuche, die mir weh tun. Mit allem scheint sie eine totale Anfängerin zu sein. Aber der Reiz dessen ist ungeheuerlich! Eintüten geht sogar einigermaßen gut.

    Auf mir sitzend kann sie nun das Tempo bei der ganz ganz ganz behutsamen Einführung bestimmen. Bald werfe mich mit ihr herum, was bei diesem Leichtgewicht ein Kinderspiel ist, und ich fange nun an, Orsina ganz ganz vorsichtig zu missionieren, und komme wegen der unbeschreiblichen Enge schon nach gefühlten 2 Minuten. Ich lasse ihn noch einige Zeit drin während ich sie wieder unentwegt streichele und küsse, von der Stirn, über die Wangen, die Ohrläppchen, die Lippen, den zarten Hals, die makellosen Brüste. Sie fügt sich in alles, bleibt weitestgehend passiv, und ich habe am Ende ein überwiegend schlechtes Gewissen, dass ich alter Sack mich erdreiste, ein so junges verschüchtertes Ding als Nachtisch zu vernaschen.

    Meine Dankesbekundungen scheinen sie kaum zu erreichen. Stumm nimmt sie am Ende ihren Lohn (50 € für 30 Minuten). Ich dackele zu der dicken Freundin und beauftrage sie, ihr zu sagen, dass ich zufrieden mit ihr war. Orsina will das gar nicht hören. Sie wirkt wieder wie abgetaucht, setzt sich auf ein Sofa. Bald sitzt ein Kerl neben ihr, und schon bald sehe ich sie mit ausdruckslosem Gesicht mit dem Gast nach oben gehen. Ich frage ihn hinterher, wie es gewesen war, und er sagt nur: „unglaublich schlecht“ und ist nicht bereit, das Geschehene genauer zu berichten, er hake so was lieber sofort ab, sagt er.

    Als ich bei der Verabschiedung von Sabine am Ausgang später zufällig wieder auf Orsina und ihre dicke Freundin stoße, und ich nochmals versuche ihr einen netten Blick zuzuwerfen, weicht sie wieder konsequent aus. Ich bin noch selten so sexuell entspannt und dennoch so aufgewühlt nach Hause gefahren.

    Bin ich ein Schwein, weil ich an Wiederholung denke? Denn erobert habe ich sie ja bisher nicht mal ansatzweise.

    zerrissene Grüße
    Kiwi
     
    immi, Kaplan, Jogi9 und eine weitere Person dankt dafür.
  2. MikeS

    MikeS Sex-Gourmet

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    350
    Dankeschöns:
    498
    Ort:
    Bonn und so
    Lieber Kiwi, das ist der erste unter Deinen zahllosen Berichten, mit dem ich irgendwie gar keine Freude empfinden kann. Mir gehen beim Lesen dieses Beitrags Gedanken durch den Kopf, die mir eine Gänsehaut hervorrufen.
     
    Bokkerijder dankt dafür.
  3. Chronos75

    Chronos75 Querulant

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    1.362
    Dankeschöns:
    2.691
    Ort:
    nicht mehr in Cuxhaven
    Ähnlich wie der Mike empfinde ich auch... für mich macht es den Eindruck, als ob das Mädel gar nicht genau weiß was es da eigentlich tut, bzw. machen soll.

    Ich habe, mein lieber Kiwi, Deinen Bericht dreimal gelesen (besonders den Teil mit Orsina) und bin auch ein wenig erschrocken wie hartnäckig Du auf der Fährte geblieben bist. Dies soll keine Kritik sein, da ich das Szenario nicht live mitverfolgt habe... ich meine aber das ihre ablehnende Haltung im Prinzip von Anfang an offensichtlich war. Ich kann es nicht 100%ig für mich sagen, würde aber wohl eher von einem Zimmergang in einem solchen Fall absehen. Ich würde eher einen Vertrag als Unterwäschemodell bekommen, als in einem solchen Fall einen harmonischen Zimmergang zu erwarten.
     
  4. carbonara

    carbonara Guest

    ATT Mod - bitte irgendwohin verschieben weg von dem Mädel!

    Tut es er nicht, tut es ein anderer, seine Motivation hat Kiwi klar beschrieben! Bin zwar absolut nicht bibelfest, aber wer hier den ersten Stein schmeißt ...

    LG carbo
     
  5. MikeS

    MikeS Sex-Gourmet

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    350
    Dankeschöns:
    498
    Ort:
    Bonn und so
    Ich denke, die sich abzeichnende Diskussion bezieht sich gerade auf dieses Mädel und gerade auf die beschriebene Hartnäckigkeit dieses Freiers. Ein Verschieben ohne den Originalartikel wäre nicht hilfreich.
     
  6. Duffman

    Duffman Serientäter

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    11
    Dankeschöns:
    3
    Ort:
    Köln-Bonn
    Oh Mann!
    Da bekommt man ja selbst vom Lesen ein schlechtes Gewissen!
     
  7. Yardbird

    Yardbird Yarabird

    Registriert seit:
    31. Oktober 2009
    Beiträge:
    411
    Dankeschöns:
    766
    Ort:
    Op'n Dörpn
    Nein, dem Kiwi werf ich nix vor...

    ... der is ja auch nur ein Mann. Ich glaube, dem ist das auch irgendwie Nahe gegangen, nur konnte er sich halt nicht einkriegen und dürfte m. M. nach überfordert gewesen sein.

    Eine ähnliche Situation habe ich im Samya vor ein paar Jahren auch mitgemacht, nur habe ich irgendwie die Kurve bekommen.

    Ein ähnlich verstört wirkendes polnisches Mädel, eine ältere Kollegin als Dolmnetscherin, die ihre "Kollegin" mit ziemlich derben Worten Kerlen anpries, "die macht alles was Ihr wollt und will ordentlich durchgefickt werden" Den Blick der jungen Frau werde ich nicht vergessen, sie wurde verkuppelt und kam weinend nach 5 Minuten wieder runter, gelesen habe ich nichts mehr von der Frau.

    Wir kennen die realen Hintergründe nicht, ist vielleicht auch besser so. Wir vermuten, vielleicht richtig, vielleicht falsch. Vielleicht ist ja auch "nur" gerade die "Mama" gestorben oder schwer krank.

    Und vielleicht täte sich das Samya einen Gefallen, dieses Mädel erst einmal "zu schützen" als sie uns Freiern auszusetzen. Könnten die ja mal drüber nachdenken.

    Und wenn ich schon dabei bin: Diese Geschichte gehört nicht ins HoF...

    Kiwi danke ich trotzdem, weil gerade auch so eine Geschichte erzählt sein will, warum auch immer.

    Y - bannich nachdenklich mal wieder
     
    Chronos75, Jogi9 und Bokkerijder danken dafür.
  8. MikeS

    MikeS Sex-Gourmet

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    350
    Dankeschöns:
    498
    Ort:
    Bonn und so
    das finde ich auch, sorry Kiwi.
     
  9. carbonara

    carbonara Guest

    #9 carbonara, 9. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2010
    Gut, verschieben iss Sache von Macchiato!

    Mich erinnert das auch an eine Frau, die im Samya vor ca. zwei Wochen saß wie 10 Tage Regenwetter! Nun stellt sich die Frage, warum sie da so saß? Welche Zwänge trieben sie dazu, dort zu sein? Oder war es Naivität von ihr, und sie traute sich den letzten Schritt dann doch nicht zu? Warum ging sie dann nicht einfach? Hätte ich sie da nicht besser unter meine Fittiche genommen? Ich hab es mir nicht zugetraut! Ich hätte es vielleicht besser gemacht!

    Ich erinnere mich an PNs zur guten Meri, der wahre Frauenversteher war für mich ganz klar Kiwi, der die Frau in der Situation und im Geschäft sah, als Hure, nicht nur als sensiblen Menschen.

    Was heißt überhaupt „Frauenversteher“? Die Mädels lieben sie als Kunden, aber respektieren sie eher nicht, das ist mir zumindest in einem weit zurückliegenden Einzelgespräch klar geworden. Das wurde fast ins lächerliche gezogen, so nach dem Motto „dem muss ich nur sagen, wie viel toller er doch mit seiner verständnisvollen Art ist, als so gewöhnliche Freier und schwupps hat man nen treuen und dankbaren Stammkunden gewonnen, wenn man ihm dann noch im Bett demonstriert, wie sehr er sich doch von der geilen Masse abhebt .... und irgendwie mit seiner Rolle in dem ganzen P6 Geschäft nicht so richtig klar kommt.

    LG carbo
     
  10. max

    max Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    77
    Dankeschöns:
    89
    gespräch

    ich bitte - ähnlich wie ein vorkommentator um folgendes:
    eine ernstes, liebes, hilfreiches, aufrichtiges gespräch von seiten samya mit dem mädchen ...(hat wahrscheinl. eh schon stattgefunden)
    mit dem ziel: fürs erste auf jedenfall für das volkommen überforderte mädchen auf jeden fall ein längere pause, dann nur ein weiterbesuch, wenn sich herausstellt, dass sie lediglich einen deprimierenden tag gehabt hat.

    der supergau-bericht von kiwi hat jedenfalls hoffentlich dazu geführt, dass sich die freier künftig bemühen ..vor allem, was neue mädchen aus rumänien betrifft, noch mehr sensitiv zu sein....und vor allem ein noch besseres "vorherscreening" und gespräche von seiten samya mit neuzugängen......erstens mit der mir von samya bislang bewiesenen netten art und menschenkenntnis...zweitens allerdings stellt sich auch noch eine frage:sollte man mädchen, die zudem kein wort englisch sprechen nicht vom besuch abraten?
     
    Yardbird dankt dafür.
  11. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Verantwortung der Betreiber

    Gibt es solch ein Screening, einen Dolmetscher oder ein Kriterienkatalog, anhand derer Neuzugänge gecheckt werden? Das wäre ja klasse.

    Die Betreiber (Nicht nur das Samya sondern alle) sind hier ganz besonders gefordert, denn man kann einer Dame, die von ihrem "Fahrer" angekarrt wird nicht unbedingt an der Nase ansehen, ob sie schon einmal in der Prostitution gearbeitet hat.

    Dass hier ein für alle Bordelletreiber hochriskantes Pflaster ensteht liegt an Paragraph §233 StGB

    Vielleicht können die Forenanwälte präziser beschreiben, wo die Problematik liegt. Meiner Kenntnis nach bewegt sich jeder, der eine ausländische U21 Dame arbeiten lässt, die nicht nachweislich anderweitig als Hure tätig war mit einem Bein in der Illegalität.
     
    Pathfinder und MikeS danken dafür.
  12. Kiwi

    Kiwi Lebenskünstler

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.157
    Dankeschöns:
    4.891
    #12 Kiwi, 10. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
    geht das jetzt nicht ein bisschen zu weit?

    hallo ansonsten geschätzter Albundy,

    ich kann nicht ganz verstehen, warum du, der sonst eher uns alle zu Mäßigung mahnst, hier die Sache durch den Verweis auf Gesetzes-Paragraphen auf die Spitze treibst, und gar Rechtsgelehrte aufforderst, sich fachkundig zu äußern.

    Lassen wir doch erst mal die Kirche im Dorf, damit im Dorf darüber nachgedacht werden kann, statt von außen anzuheizen. Denn was max gepostet hatte, war m.E. eindringlich genug, aber blieb ausgewogen und sachlich.

    Ich glaube bald, dass ich den Bericht besser nicht geschrieben hätte.

    erschrockene Grüße :confused:
    Kiwi
     
  13. Tex Hex

    Tex Hex Zickenbändiger

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    471
    Dankeschöns:
    796
    Ort:
    Ruhrpott
    Hi Kiwi,

    ich denke Du hast den Al mißverstanden. Er wollte wohl nicht "anheizen" sondern vielmehr die Thematik an sich diskutieren. So habe ich es zumindest verstanden.

    Das Du den Bericht geschrieben hast, war schon ok. So wie Du es formuliert hast, klang es auch für mich sehr krass. Auch ich musste beim ersten Lesen erstmal schlucken.
     
  14. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.395
    Dankeschöns:
    4.465
    Reflexionslose, mechanische Fickberichte gibt es (auch) hier genug .... auch sie tragen zum Forum bei ...

    Es ist hier jedoch schon mehrfach versichert worden, dass auch Beiträge abseits von Karnickelfickerlebnissen nicht nur geduldet, sondern geradezu erwünscht sind ... Beiträge, die über Erlebnisse berichten, die mal nicht nur den Schwanz, sondern die Seele berühren ...

    Deine Entscheidung, darüber hier öffentlich und offen zu berichten, fordert mir hohen Respekt ab ....

    Nachdenklichkeit, Zweifel und Gewissen zeichnen nicht nur in der realen Welt einen Menschen aus, sondern haben auch im FC ihren berechtigten Platz .... da bin ich mir sicher ....

    Die Stellungnahme von Al zeigt, dass ein solcher Beitrag beachtet, aufgegriffen und ernst genommen wird .... und das ist nicht in allen Foren so ....

    LG vom Tiger :)
     
    Kiwi dankt dafür.
  15. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Lieber Kiwi,

    vielleicht wollte ich wirklich anheizen, denn ich halte das von Dir als neutral empfundene Max-Posting über ein Clubscreening für ein Märchen, dem Clubs von Samya Dimensionen in den seltensten Fällen gerecht werden.

    In Anbetracht dessen was wir täglich an jeder Ecke sehen und stillschweigend als normal hinnehmen ist das was ich geschrieben habe noch sehr moderat ausgedrückt. Ich sehe die Anbieter in der Verpflichtung und habe großen Respekt für die Holländer, die eine ganz einfache Lösung gefunden haben:

    --> Reglementierung a la Amsterdam. Nichts für ungut.
     
    Kiwi dankt dafür.
  16. jaja

    jaja ganz lieb

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    789
    Dankeschöns:
    4.731
    Ort:
    Rheinland
    Normal?

    Zugegeben - ich bin bei weitem nicht so häufig unterwegs wie manch anderer hier, hab bestimmt auch noch nicht viel gesehen.
    Aber ist so ein extremer Fall wirklich alltäglich??

    Ich jedenfalls habe so etwas wie von Kiwi beschrieben bisher noch nicht in einem Club gesehen. Klar, ein Mädel hat mal schlechte Laune oder auch einen schlechten Tag und sagt auch schonmal, momentan geht ihr hier alles auf den (nicht vorhandenen) Sack, o.k.

    Aber hier geht es doch nicht um eine Laune oder einen schlechten Tag. Ich lese Kiwi´s Erlebnis so, daß besagter Orsina das ganze Prozedere von Anfang bis Ende regelrecht zuwider war, daß sie das absolut nicht wollte.

    Und ehrlich gesagt, ich verstehe auch Kiwi (den ich nicht pers. kenne, der mir durch seine bisherigen Berichte aber ganz anders in Erinnerung ist) nicht, daß er so hartnäckig war und quasi mit Hilfe der GL des Samya Orsina gezwungen (sorry für die harte Ausdrucksweise, aber so lese ich es) hat, mit ihm auf Zimmer zu gehen.
    Ich hätte das glaub ich nicht gemacht, gar nicht gekonnt.

    Und das hat doch für mich auch nichts mit dem Alter zu tun, wenn einer 18 jährigen das nichts ausmacht und sie sich so schnell und einfach gutes Geld verdienen will, warum nicht?
    Andererseits kann einer Osira oder anderen auch mit 25 das ganze noch zuwider sein und sie will es dann nicht.

    Für mich persönlich hatte das jedenfalls schon deutliche Anzeichen von Zwangsprostitution, auch wenn das Mädchen im Club rumsitzt, wo sie ja normalerweise nur sein sollte, wenn sie mit dem was dort passiert auch einverstanden ist.
    Aber noch offensichtlicher kann sie doch nicht zeigen, daß sie nicht möchte, was da mit ihr passiert.

    Trotzdem hab ich Respekt vor Kiwi´s (sicher auch) selbstkritischen Bericht über ein Erlebnis, was er so schnell sicher nicht vergessen wird.
     
  17. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    11.121
    Dankeschöns:
    35.248
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Zu Deiner Eingangsfrage kann ich Dir sagen: Ja, es ist alltäglich.

    Ohne die genauen Umstände dieses konkreten Falles zu wissen erlaube ich mir Dir zu empfehlen, Ankündigungen von Club-Betreibern dahingehend zu lesen die darauf hinweisen, dass mal wieder junge Neuzugänge angekommen sind (Ich vermeide das böse Wort Frischfleisch).

    Meist kommen diese Damen auf Empfehlung von ebenfalls arbeitenden Kolleginnen oder Familienmitgliedern, um hier ihr Glück zu versuchen. Ob die Odyssee erfolgreich ist entscheidet sich oft am ersten Tag. Manche kommen mit dem Job zurecht, andere finden einen hoffentlich wenig steinigen Weg zurück in die Heimat.

    Ich erinnere mich an einen Fall an einem anderen Ort (;)), die am ersten Tag vollkommen schüchtern und verwirrt im Raum umherirrte, nach ihrem ersten Tag 3 Tage Pause benötigte und heute eine Club-zertifizierte Alleinunterhalterin und allseits beliebte Gangbang-Ikone ist.

    Vielleicht hat es daran gelegen, dass sie am ersten Tag auf Gäste mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl gestossen ist. ;)
     
  18. Wermeling

    Wermeling Intimagent

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    177
    Dankeschöns:
    480
    Ich finde, in dieser Diskussion gehören zwei Dinge unterschieden:

    1. Die Entrüstung über Kiwi's vermeintlich hartnäckige und befremdende Behandlung einer DL, die sich offenbar nicht wehren konnte oder wollte.

    2. Die offene, selbstkritische Reflexion Kiwi's über unsere Zwänge, Sehnsüchte und Absurditäten mit denen wir in der Welt des P6 wandeln.

    Zu Punkt 1 wünsche ich mir eine Klarstellung seitens der Sayma-Betreiber. Der fade Nachgeschmack sollte im Interesse des Clubs bald vorrüberziehen.

    Zu Punkt 2 kann ich nur beipflichten, dass ich auch solche Berichte hier lesen will. Nicht um mich daran zu ergötzen, sondern um mit offenen Augen mich und andere im P6 wahrzunehmen und entsprechend zu handeln.
     
    Yardbird, The Tiger und Macchiato danken dafür.
  19. zork

    zork Guest

    Was soll ich sagen? Orsina wirkte heute relativ entspannt. Sie hat mich (und natürlich auch andere) sogar auffordernd angelächelt.

    Was will uns das sagen? In Hinblick auf Kiwis Bericht soll dieses keineswegs eine "Entwarnung" sein. Wir haben hier ein Mädel, welches offensichtlich zuletzt mit seiner Situation nicht im geringsten zufrieden war. Soll sich ihr Sinn in den paar Stunden komplett gewandelt haben? Vielleicht hatte sie ein paar aufbauende Gespräche mit Kolleginnen, vielleicht hat sie sich auch einfach mit ihrer Situation ein kleines Stückchen abgefunden. Wir wissen´s nicht.

    Was lernen wir daraus? Auch wenn uns im ersten Moment garnix auffällt, sehen wir niemals die ganze Geschichte und sollten immer ein wenig Vorsicht mit uns bringen. Nicht immer haben beide Spaß im Bett.
     
  20. Pornozunge

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.940
    Dankeschöns:
    9.220
    Ort:
    Köln
    Auch ich war etwas erschrocken!

    Hallo Kiwi,
    ich habe Deinen Bericht über Orsina 2mal lesen müssen, weil ich es einfach nicht glauben konnte und wollte.
    Dein Begehren nach diesem jungen Geschöpf halte ich nicht für verwerflich,
    Deine Versuche mit ihr aufs Zimmer zu kommen auch nicht.
    Aber sorry lieber Kiwi,
    bislang dachte ich, daß auch gerade Du ein Befürworter dafür seist, daß Mädels auch mal einen Gast ablehnen dürfen, egal aus welchem Grund.
    Dem Mädel mehrmals, trotz Ablehnung, nachzustellen finde ich persönlich schon nicht OK, dann aber auch noch die Samya GL dazu zu bringen, das Mädel mit Dir aufs Zimmer zu bekommen, das halte ich allerdings für verwerflich, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich einige Kritiker aufrufen werde.
    Dadurch hast Du unnötigen Druck auf das Mädel ausgeübt,
    und sie war dadurch ja anscheinend fast gezwungen, mit Dir aufs Zimmer zu gehen.
    Ich finde, daß wir sowas nicht nötig haben, zumal es doch genug andere Damen gibt, die freiwillig, auch wenn nur des Geldes wegen, das Bett für bestimmte Zeit mit uns teilen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.