Aca Gold: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Acapulco-Gold, Ratingen" wurde erstellt von Macchiato, 2. März 2015.

  1. goldhase

    goldhase Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    451
    Dankeschöns:
    2.899
    Ich war gestern nach langer Zeit mal wieder da.
    Nicht so einfach mit dem ÖPNV.
    Über Mülheim mit dem Bus die. ca. 20 Haltestellen bis zur Annastr. und dann noch 10 Min Fussweg, so dass ich gegen Mittag im Club eintraf.
    Erst mal gefrühstückt und gerade so das letzte Ei erwischt.
    Dann in die Sauna, die schön heiß war und auch die Dusche funktionierte.
    Mein Kumpel traf gegen 14 h ein und auch überraschend auch der Rheinländer.
    So konnten wir uns über die Zeit im Aca Velbert austauschen, best time of fucking.
    Punkt 15 h gab's das Gegrillte, war ok, man isst ja nicht im Sterneresto.
    Jetzt zu den Mädels. Mittags ca 15, nachmittags ca 40, ist nicht so einfach mit dem Zählen bei dem vielen Kommen und Gehen.
    Schon anfangs fiel mir eine grosse schlanke, hübsche auf.
    Simona, hier im Forum öfters genannt, hatte es mir angetan.
    Auf dem Zimmer gab's ZK und dann einen guten Blow nachdem ich sie von ihrem Bikini befreit hatte.
    Tolle Figur mit schönem Busen, keine Sillis.
    Das Zimmer war insgesamt gut mit einer der Hübschesten im Club.
    Gegen 17 h bin ich wieder von der Annastr. mit dem Bus gefahren.
    Hat gut geklappt mit dem ÖPNV, mit dem Auto bin ich auch nicht viel schneller und mit dem D Ticket geringe Kosten, da ich oft Bus und Bahn fahre.
    Fazit
    Ich werde wiederkommen, hat mir gut gefallen, viele DL für jeden Geschmack und nette Fachgespräche mit einigen Eisbären.
     
    KISSKISS, FBel, Han Solo und 32 andere danken dafür.
  2. Rheinländer90

    Rheinländer90 Stammschreiber

    Registriert seit:
    26. März 2016
    Beiträge:
    99
    Dankeschöns:
    446
    Samstags Vormittags im AcaGold

    Am vergangen Samstag bin ich mal wieder kurzfristig im AcaGold aufgeschlagen. Gegen 12 Uhr an der Rezeption eingecheckt. Nach einem kleinen Rundgang erst mal in den Ruheraum. Gegen 13:30 Uhr wieder runter in die Abflughalle. Nun hat es sich schon etwas gefüllt und von Stunde zu Stunde kamen mehr DL´s. Überraschenderweise traf ich in der Abflughalle den schon lange nicht mehr gesehenen Goldhasen. Da der Goldhase schon länger nicht im Club war, war er schon ziemlich erstaunt über die für ihn vielen Neuzugänge.
    Ihm viel sofort Simona ins Auge. Ich konnte ihm diese Dame auch wirklich nur empfehlen. Hatte selbst schon zwei mal mit ihr ein Zimmer.

    Gegen 15 Uhr gab es frische gegrilltes. Das Essen war, wie immer, ganz gut. Nach dem Essen musste ich mich langsam für eine DL entscheiden.
    Schon am Vormittag hatte mich Ariana immer mal wieder angelächelt. Auf ein mal saß ich bei ihr auf der Couch und merkte das die Chemie zwischen uns stimmt. Das Zimmer war ganz gut. Sie blässt wirklich klasse und auch der GV war gut.

    Nachdem Zimmer musste ich mich leider schon nach Hause, da ich am Abend noch einen Termin hatte.

    Fazit: Es war ein schöner Samstag im Acapulco Gold. Es gab viele schöne Gespräche unter mir bekannten Eisbären. Werde den Club jetzt mal wieder öfters besuchen.
     
    Mt. McKinley, KISSKISS, pcpopper und 23 andere danken dafür.
  3. Vibrathorst

    Vibrathorst Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2023
    Beiträge:
    64
    Dankeschöns:
    742
    Der erste Mai, der erste Clubbesuch im Mai. Ab ins AcaGold. Erneut viele und sehr hübsche Damen anwesend. Habe erstmals auch Jasmin gesehen (bin sicher dass sie es war). So eine große und hübsche Frau sieht man selten. Aber sie war wahrlich nicht die einzige Schönheit im Gold.

    Ich wollte mal eine neue Dame ausprobieren und trat an Agnes heran. Sie hat helle Haut und dunkles Haar, ist ca 1,75m groß und hübsch. Allerdings war sie mir gegenüber nicht sonderlich aufgeschlossen. Das Gespräch war eher kurz und sie machte auf mich einen unterkühlten Eindruck. Der Funke sprang nicht gerade über, daher habe ich es gelassen. Und bin nach ein paar Minuten zu Selena Gomez gegangen.

    Selena Gomez könnte ihre große Schwester sein. Ich finde die Ähnlichkeit verblüffend. Die Dame heiß Patricia, war zwar recht nett aber wirkte wie vorher Agnes ebenso nicht gerade einladend auf mich im Gespräch. Zeigte wenig Interesse, sagte aber fair was sie machen würde und was nicht. Auch hier keinerlei Funke, der hätte überspringen können, daher habe ich mich wieder verabschiedet. Ich gehöre vermutlich auch nicht zur bevorzugten Kundengruppe, denn was ich so beobachtet habe flirtete sie hier und da mit ein paar südländischen Typen.

    Mehr Glück hatte ich später mit Samanta. Wir hatten uns bei meinem letzten Besuch schonmal kurz unterhalten. Sie saß in der goldenen Ecke und wirkt eher schüchtern. Auf mich machte sie so gar nicht den Eindruck einer "typischen DL" - soweit es sowas gibt - denn sie wirkte eher zurückhaltend und sanft. Im Gespräch erfuhr ich, dass sie einige Gäste so gar nicht mag, wenn sie grob oder machomässig auftreten. Sie mag lieber ruhige nette Männer. Sie drängte auch nicht auf einen Zimmergang. Auch wenn sie nicht so gesprächig war, wirkte sie mir gegenüber keineswegs gelangweilt oder abgeneigt. Sie ist m.E. eine sanfte Seele, was ihr den Job sicherlich nicht leichter macht.

    Mit ihr aufs Zimmer und dort eine wunderbare halbe Stunde genossen. Ihr Service ist zärtlich, sie ist sehr lieb. Der Service war zwar nicht überragend, aber gut und viel wichtiger: Es passte zwischen uns, die Chemie stimmte. Ich konnte mich fallenlassen, keinerlei Hektik oder Stress. Ein paar Küsse konnte ich ihr auch entlocken. Wer eine liebe Frau sucht und ihr gegenüber rücksichtsvoll auftritt, wird sicherlich eine schöne Zeit mit ihr haben. Und m.E. ist auch sie richtig richtig hübsch.

    Später wurde sogar noch das Tanzbein geschwungen. Es waren 2 Musiker da, die abends zwischen 9 und 10 Uhr starteten. Ein paar Damen und Herren fanden sich zu einem gepflegten Paartanz. Habe dieses Treiben aber nicht mehr lange beobachtet, weil es für mich an der Zeit war, heimzufahren.

    Zusammengefasst ein schöner Tag im Aca Gold:
    sehr heiße Sauna - wenn Aufguss gemacht wurde für mich etwas zu heiß
    bei schönem Wetter konnte man die Dachterasse besuchen und dort auf die Liegen etwas chillen
    einfaches aber leckeres Essen
    und ein letztes Mal sei es erwähnt: Tolles Lineup der Damen, keiner der mir bekannten Clubs kann damit derzeit mithalten.
     
    Mt. McKinley, KISSKISS, Pluto und 25 andere danken dafür.
  4. KISSKISS

    KISSKISS Stammschreiber

    Registriert seit:
    12. August 2022
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    1.286
    Freitags im Aca

    Eigentlich wollte ich nicht nach Ratingen an diesem Wochenende ,weil ich dachte das viele Mädels ihr Osterfest feiern würden mit Ihren Familien . Aber mein Kollege hat mit mich zum Glück überredet ( herzlichen Dank dafür) . Als ich eingecheckt und aus der Dusche heraustrat, stand Anda vor mir . Mal wieder superhübsch angezogen. Der zuckersüße Engel war wieder da . Leider war mal wieder einige ihre Pläne gescheitert, so das sie wieder im Aca Gold gelandet ist . War mit ihr 2 mal im Zimmer an diesem Tag und der Service war wieder top mit ihr ( GF6 - kein porno - küssen usw kein Problem) . Dazu ein Zimmer mit Loredana und Agnes! Über alle drei Mädels gibt es genug Berichte. Waren alle drei top und keine negativen Besonderheiten. Zur Agnes ein paar Worte , weil hier die Diskussion aufkam sie wäre abweisend oder arrogant . Sie animiert bei ihren Kunden ( auch bei mir) . Der eine findet das aufdringlich und der andere halt gut . Für die Mädels ist nicht immer einfach ein Mittelweg zu finden bei uns . Agnes und eigentlich fast alle ihre Kolleginnen sind normalerweise sehr freundlich, aber wenn der gegenüber sich nicht benehmen (besoffen ,aggressiv usw) kann , wird’s halt schwierig mit einem Deal mit ihnen .
    Zurück zum Lineup im Aca Gold .
    Zwischen 40-50 Mädels waren anwesend im meinem Zeitraum ( 14-1 Uhr ) . Absolut top für mich , mehr sogar als vor einem Monat bei meinem letzten Besuch . Auch einige neue Mädels , die aber nicht meinem Geschmack entsprachen .
    Einige der anwesenden Damen waren soweit ich mich erinnere :
    Iris , Bibi , Manuela, Anna , Roxana, Larissa, Jessica, Mia , Jenny, Helen, Loredana , Pamela, Eva,Lilly,Selena,Raluca, Patricia und und …. Also genug Mädels anwesend und ich denke auch die nächsten Woche . Aber Sonntag am 5 Mai und am Montag den 6 Mai werden viele Mädels in ihren Unterkünfte bleiben und bisschen mit ihren Familien , Freunden usw Ostern feiern . Ist nur so eine Idee nach einige Gespräche mit anwesenden Frauen .
    Fazit : für mich der beste Club zur Zeit wenn es um Lineup und Preisleistung der Frauen geht .

    Gruß an alle Kollegen die Freitag anwesend waren und mit ihnen wieder viele interessante Gespräche geführt zu haben .

    Einzig sehr negativ- die scheußliche laute Musik ( besonders laut heute - auch viele Mädels haben gelitten)
     
    Mt. McKinley, Wet&Dry, Pluto und 25 andere danken dafür.
  5. don_cojones

    don_cojones Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. September 2021
    Beiträge:
    789
    Dankeschöns:
    3.868
    #1805 don_cojones, 5. Mai 2024
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2024
    Am Samstag war ich noch im Sauerland bei meinem Cousin. Seine Geburtstagsparty hatte auch da gepennt und gesoffen. Dann aufgestanden, gefrühstückt dies und das dann rüber gefahren nach Düsseldorf. eigentlich wollten wir in den Living Room aber dafür war’s schon zu spät. Deswegen hatten wir gesagt mal wieder ins AcaG ... Irgendwie heute wenig Frauen, ein paar neue hier und da aber wie immer eigentlich.

    ich würde gern mit dieser kleinen Jenny mal gehen, aber die sagt bei jeder Kontaktaufnahme du Nix gut. keine Ahnung, was ich verbrochen habe,:rolleyes:.

    Ich war auch noch bisschen platt von gestern und ein Zimmer wollte ich gemacht haben und gut iss.

    heute hatte mich Lia voll angeturned, irgendwie. Keine Ahnung, warum. Ich war mal mit der vor zwei Jahren oder so auf Zimmer war jetzt nicht schlecht, aber auch nicht der Börner irgendwie. Aber heute war schon geil, schön am Anfang gestreichelt, damit etwas Öl die Nille massiert. Und dann schön geblasen, ne Runde. Und der kleine Arsch in Doggie ist auch mal richtig geil. am Ende noch schön, mit einem öligen Handjob abgelaicht + ein paar Streicheleinheiten gegen Ende. Alles wunderbar.

    Jetzt noch zwei Kannen Bier und ab, in die boofe.:D
     
  6. Pattaya

    Pattaya Stammschreiber

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    1.291
    Dankeschöns:
    13.641
    Ja die kleine Jenny ist wählerisch :) hätte gestern dumm und dämlich verdienen können ;) aber Sie pflegte lieber Ihre Lockenpracht und trug Ihre :titten2: spazieren :sabber: Zimmer macht Sie halt zwischen den:smoke1: Pausen
    Zur Abendstunde waren die Damen total in der Unterzahl ;)
    Ich hatte Interesse an einer Amazone im weissen Einteiler :) aber die war dann immer schnell weg :( so schnell konnte ich gar nicht aufstehen.
    Nächstes Mal warte ich an der Treppe :cool:
     
    Haaland, Commander_Prime, Zalando und 15 andere danken dafür.
  7. LoveDMAs

    LoveDMAs Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Oktober 2021
    Beiträge:
    525
    Dankeschöns:
    4.671
    #1807 LoveDMAs, 8. Mai 2024
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2024
    Gestern lange vor Ort gewesen. Es war mittags total ruhig im Club. Der ganze Tag sehr entspannend. Verhältnis M:W nahezu pari. Im Tagesverlauf kamen wie üblich Frauen hinzu, abends sogar nochmal ein Schwung. Zeitweise im Clubraum (deutlicher) Frauenüberschuss. Line-Up war gut gemischt. Für jeden was dabei. Jenny und Mia fehlten. Sauna lief ordentlich: Die elektronische Anzeige im Schaltkasten zeigte 104 Grad an.

    Zimmer 1: Wiederholung mit Anda: Was soll ich sagen? Sogar noch besser als vor ihrer Abwesenheit. Total süßes Verhalten ihrerseits, viel Lächeln, süße Worte, viele zärtlich intensive ZKs, Lecken mit sanften Stöhnen bis (fast?) zum Gipfel genossen, Knutschen auch beim GV. Wenn sie etwas nicht mag, dann bringt sie das total süß rüber, ohne die Stimmung zu beeinträchtigen. Die hat mich mit ihrer Art sowas von rattenscharf gemacht. Sie meinte lächelnd: "You destroy my pussy". Dabei war ich gar nicht so wild, nur zum Glück ausdauernd :D Nach meiner Kenntnis und eigener Erfahrung die Skinny-Frau im Gold mit dem besten Service. Fortsetzung folgt.

    Zimmer 2: Wiederholung mit Loredana: 45 min gegenseitiges Verwöhnen, 15 min GV. Finish just in time :DFortsetzung wird auch hier folgen.

    Warmes Essen kommt jetzt per Catering aus dem Hotel zwei Straßenecken weiter. Gestern wurde es pünktlich angeliefert. Kein Andrang bei der Ausgabe.
     
  8. Rip

    Rip aka ArabFun6

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.471
    Dankeschöns:
    10.625
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Anfang der Woche mal wieder aufgeschlagen, man merkte die noch andauernde Urlaubszeit und den Wochentag am Line-Up, aber es waren einige da. Eher weniger Gäste und allgemein ruhig. Die Abflughalle ist leider immer mit Bahnhofs-Wartezimmer Atmosphäre gekürt, im Wintergarten hingegen gibts dank der einfallenden Sonne die wohl grösste Sauna NRWs :D

    Überrascht hat mich das Essen, welches jetzt (wie LoveDMAs schon korrekt erwähnte) per Catering angeliefert kommt. Zumindest die Pasta waren absolut ok.

    Trotz einiger für mich neuer DL, und da waren optisch echt ansprechende dabei, griff ich auf Bewährtes zurück:)

    Helen wählte wie immer das grosse Apartmentähnliche Zimmer oben aus.. find ich super, mit dem integrierten Bad:)

    Es gab wieder ein 1A Blaskonzert:5stern:, das so gut war dass es ein etwas frühes Ende nahm..:gott:

    Dennoch zufrieden und preislich wie immer fair 50€ für 30 min.


    Abschluss gab es für mich auf der Dachterrasse, als die Sonne nochmal rauskam.. Über den katastrophalen Zustand da oben könnte man jetzt noch grosse Worte verlieren, mach ich aber nicht.. zum richtigen Sonnen und relaxen gibt es ja genug andere Läden.
     
    Mt. McKinley, KISSKISS, Pluto und 23 andere danken dafür.
  9. Moritzmax

    Moritzmax Stammschreiber

    Registriert seit:
    8. August 2021
    Beiträge:
    368
    Dankeschöns:
    4.213
    Karina und die Kuba Milf . . .

    jetzt war es tatsächlich vier Wochen her, das ich zuletzt den Weg ins Acapulco fand . . .

    Und mit wem war ich auf Zimmer? Natürlich mit Karina, wie vor vier Wochen, sie weiß bei mir halt genau welche Knöpfe zu drücken sind, wir kuscheln und schmusen und küssen und BlowJob gibt es auch und dann werde ich Wachs in Ihren Händen und komme wie ein Teeny . . .

    :megalach: :megalach: :megalach:

    Ja ich gebe gerne zu . . . sie hat mich . . . gefangen . . . Die Chemie stimmt total . . . und ja . . . es ist nur paysex . . . aber soooo kuschelig.

    Nun denn. Genug gekuschelt. Jetzt wird es ernst. Herausfordernd. Überwältigend. Goldenes Sofa. In der Ecke. Neben . . . Hanni, Kuba, sie sagt 38. wohlproportioniert für den Liebhaber, welcher etwas mehr im Arm hat, netter Smalltalk unter den ungläubigen Blicken der Kollegen ( du weißt wer gemeint ist :D:D:D ), Zimmer? aber sicher . . . hier finde ich nichts, rein gar nichts über sie. Der kubanische Vulkan. Tiefste ZK im Stehen, Nass, Sie, Nippel, squeeze it, härter, intensiv, sie reitete mich ab ohne Ende, bereitet sich ihren eigenen Genuß, ein so intensives Zimmer hatte ich lange nicht, es gibt halt zwei Sorten von Frauen die herausragen und die einfach unendlich fordernd und eine unendliche Illusion generieren . . . . Südamerikanerinnen / Kubanerinnen und Afrikanerinnen . . . Alles andere ist für Anfänger/innen ( gendergerecht gelle? ) :D:D:D:D:):):)

    es war voll, die Mädels hatten zu tun, gut verdient haben die, die es können . . . langsam ist die Mädelriege wieder aus dem Osterfest, dem orthodoxen, zurück . . . aber meine Premiere mit Hanni hatte es wirklich in sich . . . neuer Länderpunkt inklusive.

    Schön war es auch euch wiederzusehen . . . liebe Kollegen . . .


    Bis dann, wird nicht mehr so oft, dass ich schreibe. zu wenig Zeit . . . zu viel zu tun. Privat was laufen, mal schauen wie lange . . .
     
    Haaland, Dr.Klöbner, Mt. McKinley und 25 andere danken dafür.
  10. Bellmanner

    Bellmanner Stammschreiber

    Registriert seit:
    15. April 2020
    Beiträge:
    135
    Dankeschöns:
    533
    Ich war heute kurz im Club, nach gutem Essen einmal geschaut, wer verfügbar ist und dabei Flori gesichtet. Ich kannte sie nicht, ist wohl schon viele Jahre dort...Auf dem Zimmer ein guter BJ mit ein wenig zuviel Zahneinsatz, tolle Muschi durchgeleckt, in die 69 gewechselt, zwischendurch immer ZK, toller Body und Finish in der Missio. Sie war leider ein bischen zu passiv aber doch eine interessante CDL...Wiederholung bestimmt
     
    Sailor, KISSKISS, UrsusPolaris und 16 andere danken dafür.
  11. Vibrathorst

    Vibrathorst Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. September 2023
    Beiträge:
    64
    Dankeschöns:
    742
    Gestern auch mal wieder nach Ratingen, um den Acker mit meiner Anwesenheit zu vergolden.

    Es begann feucht. Ankunft am früheren Nachmittag, Parkplatz bereits voll und es regnete. Also etwas weiter weg geparkt und durch den Regen gehuscht.
    Drinnen konnte ich mich dann in der Sauna aufwärmen. Dort kam ich auch immer mal wieder mit einigen Gästen ins Gespräch es war sehr nett. Ebenso die Damenwelt, die ich aufgrund vorheriger Besuche nun schon etwas besser kannte. Viele hübsche Frauen da, weiterhin meine Meinung.

    Ich lasse mir immer etwas Zeit, um mich zu akklimatisieren und gehe meist erst später mit einer Dame aufs Zimmer. So beobachtete ich auch dieses Mal das bunte Treiben im Club. Die meisten Gäste am Nachmittag waren angenehme Weggefährten, aber einige Sonderlinge sieht man ja immer mal wieder. Während des Saunagangs am Iphone Nachrichten checken und versenden, das habe ich tatsächlich das erste Mal gesehen [​IMG]

    Immerhin hat der Kollege sein Handy danach mitgenommen. Bei einem späteren Saunagang war ich alleine drin - fast - denn mitten in der Sauna lagen der Armreif mit den beiden Spindschlüsseln und eine silberne Uhr. Die hatte wohl jemand da vergessen. Ich meldete es an der Rezeption und kam der Bitte, Uhr und Schlüssel doch zu holen und abzugeben, gerne nach. Hoffentlich ist beides wieder in den rechtmäßigen Besitz des Gastes zurückgekehrt.

    Für diese gute Tat hatte ich mir eine Belohnung verdient und es war dann irgendwann an der Zeit, eine Dame dafür auszuwählen. Viele hübsche Ladies da, aber der Funke springt ja nicht immer über. So war Samantha, die ich beim letzten Besuch gebucht hatte, meine erste Wahl. Aber nicht nur meine, sie war gut gebucht und so kam ich nicht an sie ran, daher ging ich zu Shila, einer farbigen Dame, die einen netten und etwas verpeilten Eindruck machte. Aber sehr lieb und das ist mir viel wichtiger, als wenn die Dame zwar sexy aber distanziert rüber kommt.

    Ein toller Zimmergang wurde es mit ihr. Wir haben gefühlt eine halbe Stunde rumgeknutscht, nur unterbrochen von so Nebensächlichkeiten wie Blowjob und Sex. Sie hat zwar einen an der Murmel, ist aber ne ganz Liebe und sehr darum bemüht den Gast glücklich zu machen. Auch sehr vertrauensselig, denn sie ließ sich nach dem Zimmergang mächtig Zeit und meinte ich könnte auch unten auf sie warten. Das tat ich dann, recht lange. In der Zeit hätte man sich vermutlich auch anziehen und den Laden verlassen können, ohne sie zu bezahlen, aber offenbar hat sie noch keine schlechten Erfahrungen diesbezüglich gemacht. Wenn man das mit Laufhaus vergleicht, wo Vorkasse standardmäßig verlangt wird...

    Abends kam noch ein DJ und es wurde ein wenig getanzt, das Publikum wurde südländischer. Die ersten Klänge habe ich noch mitgenommen, bis ich dann den Club verlassen habe. War wieder nett, werde den Club weiter besuchen.
     
    KISSKISS, lupo1970, Wet&Dry und 28 andere danken dafür.
  12. don_cojones

    don_cojones Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. September 2021
    Beiträge:
    789
    Dankeschöns:
    3.868
    Heute mal wieder im Acker gewesen alles wie immer. Nur das Essen da das hat irgendwie tafelartiger Zustände angenommen. :confused:. Ich war um 6:15 Uhr noch was essen eben der Rinderbraten war schon fast weg da kam der Koch hat ne neue Ladung gebracht die war noch nicht mal 3 Minuten auch weg. Und dann kommt noch so piss Biernen wo noch sieben Stücke drin sind, packen Sie sich erst mal fünf auf den Teller:bigmotz:. Er meinte, einer liegst du noch nach, und der Koch war schon bisschen abgefuckt und meinte, da ist nur noch Hühnchen und Reis.

    ich war lang am überlegen, wo ich heute reingehe. Ich will ja unbedingt bei der kleinen Jenny, aber bei jeglicher Kontaktaufnahme kriege ich nur zu. Hören du nicht gut:D. Keine Ahnung, was ich verbrochen hab.

    Natalia hat heut echt gut zu tun bin dann bei ihr reingegangen. Und die hat sich wieder mal gesteigert von den Blowjobs Skills her:klatsch:. Ich komm echt gut klar war ein schönes Zimmer mit einer kleinen Massage noch am Ende alles wunderbar.

    Ich will mir jedes Jahr diese Scheiß Brückentage als Urlaub nehmen aber verpeile das immer Wenn ich dann im Büro anrufe, heißt es, dann geht nicht mehr:megalach::megalach:
     
    KISSKISS, Haaland, lupo1970 und 13 andere danken dafür.
  13. LoveDMAs

    LoveDMAs Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Oktober 2021
    Beiträge:
    525
    Dankeschöns:
    4.671
    Gestern schon früh gegen 10:30 Uhr eingecheckt. Caro war bereits mit ihrem ersten Gast auf dem Weg nach oben zu den Appartments. Ca. 10 Frauen (!) und gleich viele Männer waren schon da. Die Frühstückseier waren noch warm. Dann wollte ich dem Gold aufs Dach steigen. Sonne bis gegen Mittag, aber nur 3 Männer oben. Das waren an Chrsiti Himmelfahrt deutlich mehr. Wunderbar ruhig und warm in der Sonne.
    Club füllte sich langsam. Am Nachmittag war es wieder fast so brechend voll wie an Christi Himmelfahrt. Es waren den ganzen Tag genug Frauen da, bis zum Abend um die 50. Mittagessen kam erst um 15:15 Uhr. Ich warte dann immer auf die 2. Nachlegung Pizza. Das ist nämlich die richtig saftige mit Thunfisch, Zwiebeln und Oliven.

    Zimmer 1 Premiere mit Briana. Details siehe separater Thread. Für mich wiederholenswert.

    Zimmer 2 mit Anda: Wie immer wunderbar. Beim ersten Zimmer mit ihr bin ich nach 2 min GV gekommen, abei allen anderen Zimmern mit ihr erst kurz vor Ablauf der Zimmerzeit. So auch gestern: Lecken, BJ, Missio, Doggy, dazwischen Gefummel und Geknutsche :D Es fiel zwar diesmal nicht der Satz "You destroy my pussy", aber sie meinte irgendwann, wir müssten ja nicht bis zum Ende der Zimmerzeit poppen, sondern könnten auch was anderes machen. Einmalig die Süße :paar: Beim Verlassen des Zimmers und der Geldübergabe gab es jeweils noch einen tiefen Blick in die Augen und einen schönen Kuss auf den Mund.

    Um 18 Uhr u. a. leckerer Rinderbraten mit geschmorten Kartöffelchen. Christi Himmerfahrt war es Putenbraten. Beim Grillen wurde komplett auf Geflügel umgestellt. Auch beim Grünkohl soll es zuletzt Geflügelwurst statt Mettwurst gegeben haben. Fänd ich schade, wenn das jetzt komplett umgestellt würde.

    Mit einigen Mädels über die FKK-Party gesprochen. Tenor: Wir kommen, aber nicht FKK. Viel Erfolg allen ;)
     
    Haaland, Nobody-69, lupo1970 und 26 andere danken dafür.
  14. KISSKISS

    KISSKISS Stammschreiber

    Registriert seit:
    12. August 2022
    Beiträge:
    130
    Dankeschöns:
    1.286
    FkK -Party am Samstag im ACA

    Um 16:00 Uhr da angekommen und 50 Euro gelöhnt
    Gut besucht , aber nicht zu voll zu Beginn !
    Mädels waren bis auf einigen Ausnahmen wie immer gekleidet und nicht komplett nackt . Lag aber auch an den schwülen Wetter und dadurch das überall alles auf Durchzug aufgelassen wurde . Einige Mädels beklagten das und zogen sich etwas darüber .
    Gegenüber Mittwoch (ich war ebenfalls vor Ort ) vor dem Feiertag waren wieder sehr viele Mädels am Start . 1-2 neue , aber nicht mein Typ ! Also wieder zu meinen Favoriten :
    Anda ( sehr hübsch - roten Mini und sonst nix )
    Alessia ( aus dem Urlaub im schwarzen Netzteil ) ( alter Bericht #1789 )
    Loredana ( am Mittwoch - sehr hübsches Minidress)
    Über Loredana und Anda gibt es genug Berichte - waren alle drei top auf ihrer Art !
    Zur Stimmung der Mädels ist wie immer ,nicht so toll wie an normalen Samstagen , da die meisten Männer lieber trinken ,essen oder tanzen wollen .
    ( Statt zu Zimmern )
    Für mich ist das klasse weil ich wegen den Mädels komme , ist der Partytag eigentlich sehr gut . Ich hatte genug Optionen und kam eigentlich fast an alle Mädels ran die ich wollte bis auf 1-3 Ausnahmen ( Caro ,Iris die ich sehr hübsch finde hatte aber einen Dauerbesamer und Adina das Phantom)
    Essen war ok ( auf Grund des Eintritts von 50 Euro nur ok )
    Neben dem üblichen grillen ,gabs ein kleines Buffet ( Gambas ,Hähnchen Keulen usw ) mit viele Salaten um 18:00 Uhr. Für mich waren die kleine selbstgebackenen Kuchenstücke später ein Highlight und das Obst . Aber wie gesagt nur ok ( für 50 Euro Eintritt ) .
    Gegen ca 19:00 gab der DJ sein Einstand - anfangs viele bekannte Pophits , später die übliche Orientalische Tanzmusik für unsere Südländische Rentner aus der Bürgermeister Ecke . Natürlich auch wieder laut , aber an Partytagen darf man sich nicht beklagen. An normalen Tagen müsste bis ca 21 Uhr die Musik auf einem normalen Pegel ( das man sich nicht immer anschreien muss um sich zu unterhalten) runter geschraubt werden .Denke das geht den meisten so und auch die Mädels wären bestimmt dafür . Wollte das hier zum xten mal erwähnen ( das ist ein sehr sehr negativer Punkt im Club für mich ) .
    Alkohol gab es auch aus zwei Behälter ! Was genau ? Trinke selber nichts daher keine Ahnung ! Sah aus wie Bier und irgendwas mit Wodka .Aber alles aus Plastikbecher .
    Gegen 19:00-20:00 Uhr kurze Wartezeiten fürs Zimmer ( ca 10 min ) , aber gegen 21:00 Uhr war’s dann für die Frauen . Anstoß zum 2:0 Madrider Sieg gegen BVB ( zum Glück keine Verlängerung, sonst wären die Nasen noch länger bei den Frauen)
    Mein Fazit an dem Partytag für 50 Euro Eintritt:

    Musik - laut ( ok Party halt ), aber es wurde lange auch internationale Pophits gespielt

    Essen - ok ( Die Kuchenstücke richtig gut für mich )

    Stimmung - bei den Mädels nicht besonders, weil nicht viel gezimmert wurde und wenn dann nur kurz

    Mädels- für mich richtig gute Auswahl ( sexy Anda im roten Mini und auch Loredana im blauen Dress ) . Fast alle wieder zurück im am Aca .

    Für mich ein klasse Besuch !! Gerne wieder, auch ohne Party .
    Auch zum xten mal zum erwähnen wäre ,das nur an Partytagen ein Gutschein Paket zu erwerben wäre . Für 200 Euro bekommt man 10 Gutscheine ( Gegenwert 30 Euro ein Schein ) . Also mit dem Eintritt von 50 Euro an diesen Partytag und den 200 Euro Gutschein Paket , hat 11 Eintritte für ca 23 Euro !
    Ein Kollege stellte die Vermutung auf das das ein großes Loch im Portmonee schlägt und daher auch weniger gezimmert wird an Partytagen.
    Vom Betreiber ist das natürlich clever , da die Leute an den Club gebunden werden und reichlich Gäste anwesend sind .Und wo viele Männer kommen , sind auch viele Frauen.
    Die Mädels müssen wohl ca 30-50 Euro Eintritt bezahlen, je nach Tageszeit wenn sie kommen .
    Auch die Diskussionen wegen 50430 kann ich mittlerweile nicht mehr lesen , geht mal in anderen Clubs ! Da werden Tarife (100430 und mehr) aufgerufen ohne Service ( zb Sharks , Samya , Ozean usw ) .
    Also ich fühle mich hier Sauwohl mit dem Angebot/Service der Mädels und komme gern wieder ( obwohl lange Fahrt ) .
    Wie immer nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinung
    Bleibt geil

    Ps . Kann wer mal was aktuelles über die hübsche Carolina und Adina das Phantom berichten .
     
    Pluto, lupo1970, Purrfect und 26 andere danken dafür.
  15. Gromit

    Gromit Stammschreiber

    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    172
    Dankeschöns:
    967
    Hallo zusammen, Sonntag zog es mich mal wieder ins Aca Gold. Es war relativ ruhig, ~20 DL bei vielleicht 30 Eisbären?

    Ich schaute mich um, Pamela als mir bekannte DL zog wieder ihre Runden und hatte auch bald einen Eisbären gefangen.

    Ich setzte mich auch eine der Couchen nähe Terrassentür und schaute mich in Ruhe um. Nach einer Weile lächelte mir immer wieder eine blonde DL zu die mir zwar bekannt vorkam aber ich nicht einordnen konnte.

    Irgendwann fielen die Cent Stücke, es war Michaela ohne die sonst übliche schwarze Sekretärinnnenbrille.

    Ich setzte mich zu ihr und wir quatschen erst mal eine Runde da mein letztes Zimmer doch schon einige Zeit her war. Nach einer Weile bat ich den Schlüssel und wir verlagerten die Aktivitäten in die obere Etage.

    Ich ließ mich erstmal eine Weile ordentlich Oral verwöhnen, das ist bei ihr immer toll, unter Einbeziehung der umliegenden Bereiche haut es mir bei Ihr regelmäßig fast die Synapsen raus.

    Nach einer Weile dann Wechsel in Missio, und dann Abschuss im Doggy. Hier lässt mich Michaela schön zum Ende kommen ohne hektisches Aufspringen.

    Noch ein bisschen AST dann runter und 50€ für gut ausgefüllte 30 Minuten + kleinen Tipp übergeben.

    Kleines Update für den Steckbrief @admin

    Busen jetzt silikonisiert aber natürlich geblieben, ein volles B liegt jetzt gut in der Hand. Alter 37

    WHF: Jau, immer gerne
     
    Pussylover666, Nobody-69, Pluto und 16 andere danken dafür.
  16. Lutonfreund

    Lutonfreund Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    275
    Dankeschöns:
    4.834
    #1816 Lutonfreund, 8. Juni 2024
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2024
    Es kann auch mal Ratingen sein

    Nachdem ich einige Wochen nicht in Ratingen war, wurde es mal wieder Zeit, das örtliche Acapulco Gold aufzusuchen. So trotzte ich letzte Woche am Freitag den widrigen Umständen, die einem die Bundesbahn manchmal so bereithält und fuhr in Begleitung des Gesellen zunächst mit der U-Bahn in die südliche Nachbarstadt der schönsten Stadt im mittleren Ruhrgebiet, um von dort aus, auch nicht ohne Verzögerung, mit dem nächstmöglichen Zug nach Düsseldorf Flughafen zu fahren.

    Vom Flughafen zum Club sind es irgendwas zwischen fünf und sechs Kilometer und hier noch ein kleiner Hinweis an den FK Schwarzes Schaf, törichterweise habe ich mal wieder nicht auf den Kilometerzähler geachtet. Mache ich aber bei dem nächsten Besuch.

    Etwa gegen viertel vor fünf am Nachmittag checkte ich dann ein, bekam auf Wunsch auch einen Spind direkt gegenüber der Duschen. Ich liebe es, wenn ich aus dem Bogen des Ganges das Klack Klack der Highheels vernehme.

    Nach Duschen dann in die bereits gut gefüllten, aber nicht überfüllten Hallen getreten und auf einen FK getroffen, der immer noch hin und weg zu sein schien von der grandiosen VfL Bochum Leistung am vergangenen Montag, die er auch in Ratingen gesehen hatte. Schöne Grüße an dieser Stelle!

    Da es ja Freitag war, wurde auch gegrillt. Leider musste ich feststellen, dass die leckeren Schweinerückensteaks nicht mehr im Programm waren, sondern nur noch überwiegend Hähnchenfleisch. So ist dieser Vorteil, den der Club gegenüber dem Schwesternclub in Castrop am Wochenende innehatte, enttäuschenderweise auch dahin. Okay, Hunger war da und insgesamt kam es mir vor, dass mit den angebotenen Beilagen das Essen doch schmackhafter ist als in Castrop. Lieber hätte ich aber doch das von einem FK angepriesene halbe Schwein verputzt und hätte es aber ihm überlassen, mit dreißig Bieren nachzuspülen. Okay, um ein zwei Bierchen hätte ich ihn erleichtert, wären immer noch achtundzwanzig mindestens für ihn gewesen.

    Nach Speisen und anschließendem Saunieren und Relaxen, mal genauer die Lage gepeilt. Eine stattliche Anzahl an DLs war bereits vor Ort und die Zahl stieg auch noch im Laufe des Abends. Zahlreiche bekannte Frauen und auch solche, die für mich neu waren.

    Unter den bekannten Frauen war auch Selena anwesend. Bei meinen letzten Besuchen in Ratingen war sie leider nicht dort. Sie sollte heute auch meine erste Wahl sein, und nachdem ich ein Weilchen mit ihr gequatscht hatte, zogen wir uns dann in ein Zimmer zurück.

    Auf dem Zimmer gab es das, was ich von ihr gewohnt war. Einigermaßen ordentliche ZKs, gutes Gebläse, orale Revanche meinerseits mit leichter Unterstützung des Digitus manus und ausgiebiges Gevögele im Dreistellungskampf.

    Kurzum, ich war sehr zufrieden.

    Unten angekommen wechselten fünfzig Euronen den Besitzer.

    Zum Entspannen nochmal die Sauna aufgesucht, gut geschwitzt, relaxt und nochmal etwas gegessen.

    Dann traf ich noch einen weiteren netten FK, der aus Essen kommt und den ich für gewöhnlich eher in Castrop treffe. Nett mit ihm geplaudert und auch noch den einen oder anderen Hinweis zu vorhandenen Frauen bekommen. Auch hier einen lieben Gruß! Logisch, ich war immer noch spitz und suchte eine Gespielin für ein zweites Zimmer.

    Die zu finden, war gar nicht so einfach. Mehrere Optionen taten sich auf, wie zum Beispiel Manuela oder auch Simona. In dem Bereich, wo Simona sich aufhält, fiel mir noch eine weitere attraktive DL auf. Ihr Name war Flavia. Sie sah schon sehr sexy aus, mit ihrer Brille und barbusig, wie sie sich präsentierte. Äußerlich konnte sie sich mehr als nur sehen lassen. Ich weiß gar nicht mehr so genau, aber ich meine, sie sprach Deutsch. Irgendwann saß sie neben mir und eigentlich fühlte sie sich auch gut an. Irgendwas hielt mich aber von einer Buchung ab. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    Nathalie fand ich auch schon immer sehr attraktiv. Die Berichte über sie lesen sich gut. Aber sie hüllt sich in einer Aura der Unnahbarkeit, und auch wenn sie bestimmt auftaut, sucht man erstmal den Kontakt zu ihr, hatte ich an jenem Tag keinen Nerv dazu.

    In der goldenen Ecke war mir über den Tag schon eine weitere DL aufgefallen. Ihr Name war Diana. Sie lächelte einen auch mal an und irgendwann dachte ich, setzt Dich mal zu ihr und quatsch ein wenig mit ihr. Sie kommt unscheinbar daher, ist eher der Typ GND, die man zunächst nicht weiter beachtet, bis man sie dann mal zufällig im Schwimmbad trifft und nur denkt, wow, ist das wirklich die nette Tochter von nebenan?

    Ihr Alter muss so um Mitte zwanzig sein. Auch hier meine ich mich zu erinnern, dass sie Deutsch sprach. Sie kam angenehm im Gespräch rüber, drängelte nicht auf sofortigen Zimmergang. Nichtsdestotrotz folgte ich ihr alsbald die Treppe rauf zu einem Verrichtungszimmer.

    Als sie dann entkleidet vor mir stand, gab es diesen oben erwähnten ‚Wow‘-Effekt. Ein sehr schönes Mädchen, etwa einmetersechzig groß, schlank, dabei nicht skinny, schöner strammer kleiner bis mittelgroßer Busen, schön anzusehender Apfelpo, so stand sie dann vor mir.

    Sie ging zärtlich zu Werke, mit Streicheln und Körperküssen und siehe da, von ihr ausgehend gab es zaghafte feine Zungenküsse, die sich in der Session steigerten.

    Geblasen hat sie auch ganz hervorragend, beim revanchierenden Cunnilingus konnte sie sich auch etwas fallen lassen, genoss, wehrte auch den Finger nicht ab. Beim Kopulieren war sie auch engagiert dabei. Kurzum, ich hatte die richtige Wahl getroffen an jenem Abend für ein zweites Zimmer.

    Ich wundere mich, dass noch niemand von den FKs, die regelmäßiger als ich im Gold sind, etwas zu ihr berichtet haben. Vermutlich liegt es daran, dass sie so unscheinbar rüberkommt.

    Sei es drum, jederzeit, würde ich mit ihr das Zimmer wiederholen.

    Unten gab es dafür gut angelegte 50430.

    Spät war es jetzt geworden, aber nicht zu spät für einen weiteren Saunagang. Gesagt, getan, relaxt, Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen und mir das Treiben noch eine Weile angeschaut.

    Meine DB App wies aus, dass um 01.53 Uhr der Zug vom Flughafen-Bahnhof direkt in die schönste Stadt im mittleren Ruhrgebiet fuhr.

    So verließ ich relativ knapp für dieses Unterfangen, den Zug zu erreichen, kurz nach halb zwei das Gold und musste in bester Zeitfahrermanier à la Chris Boardman, die Strecke zum Bahnhof bewältigen. Außer Atem, angekommen am Bahnhof, musste ich dann feststellen, dass das gar nicht nötig gewesen wäre. Selbstverständlich blieb sich die Bundesbahn treu, und mein Zug kam mit gut zehn Minuten Verspätung am Bahnhof an.

    Kurz vor drei Uhr morgens war ich dann zurück in der schönsten Stadt im mittleren Ruhrgebiet, trank zu Hause noch einen Rotwein des Biowinzers meines Vertrauens und fiel auch bald dem Schlafe zum Opfer.

    Mich dünkt, ich träumte von halben Schweinen, die dem Verzehr dienten und dreißig Kannen Bier, mit denen man das halbe Schwein runterspülte. Unweigerlich tauchte die Frage auf, um wie viel muss ein solcher Mensch, der dieses schafft, größer und voluminöser sein als ich. Muss ich am Ende gar Angst vor ihm haben, ich, der ich nur die Angst davor kenne, dass mir der Himmel auf dem Kopf fallen könnte oder ich in Australien von der Weltscheibe fallen könnte?

    Fragen, Fragen, Fragen und keine Antworten …







    Macht es gut da draußen und `Hals und Bein´!

    Lutonfreund
     
  17. ichhier

    ichhier Stammschreiber

    Registriert seit:
    23. März 2023
    Beiträge:
    39
    Dankeschöns:
    451
    Ich war seit längerer Zeit mal wieder im Acapulco Gold. Auffallend war bei Begrüßung schon, dass die Dame am Empfang sehr unhöflich war, was sich am Abend auch fortsetzen sollte. Nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen Gästen. Nun gut, ich kenne ja auch den Penelope Drachen und das ist nicht so wichtig, es geht ja um andere Dinge. Aber das Personal zeigt recht deutlich, dass man generell auf den Gast herabschaut (und man sich das auch leisten kann, weil man sich als konkurrenzlos betrachtet). Besonders bedenklich war dies dann bei der Hygiene: Als das Personal einfach mal einem Gast ein neues Handtuch verweigerte, mit dem Kommentar man käme sonst nicht mit dem Waschen hinterher... Ok...

    Beim Essen zeigte sich ebenfalls ein Sparzwang: Wo früher konstant nachgelegt wurde, war jetzt der größte Teil leer, wenn man nicht genau zur Essensausgabe sich in die Warteschlange einreihte. Wenn dann mal nachgelegt wurde, war auch dies minimalistisch: Die zuvor leere Salatschale wurde nicht etwa voll aus der Küche gebracht, sondern nur knapp zur Hälfte wieder aufgefüllt. Ich habe während meiner gesamten Anwesenheit das Buffet größtenteils eher leer gesehen, bis auf Reste. Zu später Stunde setzten sich vermehrt Fliegen auf das Essen ab.

    Die Musik im Club war einfach grauenvoll. Europäische Charts wurden bewusst ausgemacht und durch recht einseitige Musik ersetzt, diese war auch zu laut. Und ich spreche hier nicht von einem Penelope Samstagabend nach 22:00 Uhr.

    Die Toiletten waren teilweise sehr dreckig, aber das liegt am Klientel und da will ich dem Personal keinen Vorwurf machen. Ich war im Grunde der einzige, der sich nach dem Toilettengang die Hände wusch.

    Nun denn, das Wichtigste sind natürlich die Damen, ich persönlich gehe auch nicht wegen dem Essen oder so hin. Es waren quantitativ gesehen viele Damen anwesend. Wirkliche Optik Stunner aber eher kaum. Herren waren eher weniger anwesend. Bei den Damen trennte es sich im Wesentlichen in zwei Gruppen: Ein geringerer Anteil der dauergebucht war und ein größerer Anteil, der die größte Zeit ungebucht herumsaß. Ich persönlich buche nur noch Damen, bei denen ich mir auch sicher bin, dass ein guter Service abgeliefert wird. Dies aufgrund meiner Einschätzung, dass man eben genau schauen muss, ansonsten macht man eine nicht so tolle Erfahrung auf dem Zimmer.

    Meine Wahl galt dann Adina. Ich hatte Glück und habe sie erwischt. Über sie wurde hier ja schon positiv berichtet, allerdings ist sie hier im Forum deutlich unterrepräsentiert gemessen an ihrer Leistung. Eventuell schweigen ja auch die Genießer...
    Sie ist eine Erscheinung wie ein Model aus dem Unterwäsche-Katalog. Sie hat eine ruhige Art und ist professionell. Sie liefert auf dem Zimmer ab und hält die Zeit korrekt ein. Mittlerweile ja auch keine Selbstverständlichkeit mehr. Ihre Sillis mit dem sexy body sind der Wahnsinn. Sie ist schon eine sehr hübsche Frau von Gott mit einer sehr guten Genetik beschenkt. In sexy Dessous ein echter Optik-Leckerbissen. Auch wenn sie dann dieser entledigt nackt vor einem steht wird man nicht enttäuscht. Sie hat ein Gespür für den Gegenüber. Auch eher selten geworden. Ihr blasen ist kreativ und variantenreich. Da braucht sie sich vor einer Caro nicht zu verstecken. Beim Stellungskampf erweist sie sich als solide Partnerin. Es ist schon ein Wahnsinns Anblick so eine Top-Optikfrau durchzuficken. Der Abschluß kam dann auch. Alles in allem eine sehr korrekte Dienstleistung mit korrekter Abrechnung. Sie ist das, was Mann sucht.

    Fazit: Sie ist natürlich eine klare Empfehlung! Und in meinen Augen eine der Top-Performerinnen in dem Club. Überhaupt insgesamt eine der wenigen, die noch guten korrekten und vernünftigen Service abliefert und das bei der Optik.

    Zweites Zimmer ging an Loredana. Sie fällt auf, da sie wohl mit Abstand das schönste Lächeln im Club hat. Ebenfalls auffalend der dünne Tattoo-Schriftzug die Wirbelsäule entlang. Ein etwas dünklerer Hautton. Sie ist ja auch schon ausführlich hier beschrieben worden. Deshalb fasse ich mich kurz. Auf dem Zimmer lieferte sie lediglich ein Pflichtprogramm ab ohne jegliche Illusion oder besondere Lust. Sie war passiv und wirkte lustlos. Aber immerhin blieb sie nett. Es kam aber keine Stimmung auf. Sie hielt immerhin brav gegen, sodass ich schlussendlich noch abschließen konnte. Sie zeigte auch klar, dass das Zimmer nun vorbei war und stand direkt auf.

    Fazit: Kein Reinfall, für mich persönlich jedoch keine Empfehlung, da einfach die Lustlosigkeit ihrerseits zu stark überwog.

    Mit dem Aca selbst werde ich nicht so ganz warm. Ich werde erstmal nicht mehr hingehen, da das Gesamtpaket für mich nicht stimmt. Die ekelerregenden räudigen unhygienischen Zustände mit dem teils speziellen Klientel sind auch der Stimmung der Frauen nicht besonders dienlich. Es war ein höherer Anteil an internationalen Gästen anwesend, erinnerte mich etwas an die Entwicklung des Samyas.
     
    Pluto, Heilenhaus, jack2 und 23 andere danken dafür.
  18. don_cojones

    don_cojones Stammschreiber

    Registriert seit:
    5. September 2021
    Beiträge:
    789
    Dankeschöns:
    3.868
    Gerade da gewesen heute etwas ruhiger mal zum Glück nicht so ein andrang.

    hatte heut mal eine neue ausprobiert, Selina. War jetzt so nicht schlecht. Blow war gut küssen war auch mit dabei. Die hat mir die Zunge aber auch phasenweise etwas zu tief reingeschoben:rolleyes:. Für mich jetzt erst mal keine Wiederholungsgefahr, war aber in Ordnung.

    Zweite Zimmer Helen AKA Elena wie schon 100 mal vorher geschrieben.

    Ich weiß nicht wie die heißt diese kleine, die vorher im Babylon war. Die sieht echt gut aus aber ist auch übertrieben arrogant zumindest zu uns. Und Jenny hat, als wir uns gesehen haben, wieder ihren Spruch ab. Gelabert du nix gut du Scheiße:D:D. Der Amerikaner würde sagen, Retarded

    Es ist echt Scheiße, dass es keine richtigen Alternativen zum AK Gold gibt. Ich hatte jetzt von einem anderen Gast gehört, dass sie sich im mondial, wohl endlich mal halbwegs geeinigt haben auf 40 € für 20 Minuten. Natürlich immer noch Preisdiskussion hier und da aber nicht mehr so extrem.
     
    Lennet, Pluto, goldhase und 16 andere danken dafür.
  19. Mt. McKinley

    Mt. McKinley Gipfelstürmer

    Registriert seit:
    18. Mai 2013
    Beiträge:
    24
    Dankeschöns:
    278
    Heute Abend hat sich bei mir ein Zeitfenster ergeben, dass ich für einen Besuch im Aca nach langer Zeit Mal wieder genutzt habe. Habe dort ca. 20.00 eingecheckt.
    Ankunft und Begrüßung an der Rezeption wie immer freundlich.
    Die Wertfächer sind wirklich super. Duschen heiß und mit Druck. Kein störender Geruch dort.

    Der Club war normal besucht, nicht zu voll mehr Damen als Herren, über den Abend verteilt Geschlechterverhältnis eher ausgeglichen. Gezimmert würde nicht so viel. Nur mein Eindruck.
    Zu Essen gab es Hähnchen Geschnetzeltes, Hähnchenfrikadellen in Soße, Kartoffelspalten, Reis, Auflauf.
    Essen war okay und wurde auch später immer wieder nachgelegt.

    Von den Damen waren die mir bekannten Gesichter da, einige wenige mir neue Damen aber auch.

    Musik war abends okay, erst später dann diese laute unangenehme Quitschmusik. Aber den Damen scheint es zu gefallen und 2 Damen haben auch getanzt.

    Zum spannenden Teil.
    Habe mich nach kurzem Überlegen für Jenny entschieden. Kenne sie noch von ein paar früheren Zimmern.
    Auf dem Sofa auf sehr einfachen Englisch etwas mit ihr gesprochen. Sie war gut drauf, also den Zimmergang vereinbart.
    Sie kann ja machmal auch anders, also gelangweilt, müde 'zickig' oder einfach nur komische Sachen plappern. Aber heute nicht. Auf dem Zimmer war sie dann sehr entspannt, aber auch nicht überengagiert. Sehr lieb und nahbar, eher GF6. Man konnte ihren Körper gut erkunden. Blowjob war in Ordnung, gefühlvoll. Drei-Stellungskampf. Und dann in der Mission finalisiert. Auszucken, Reinigung und dann langsam aufgebrochen.
    Dauer 25min, Damage 50
    Wdhf. 100%, aber nur wenn sie gut drauf ist.

    Danach dann länger ausgeruht und gegessen.
    Überlegt welche CDL mir für den nächsten Zimmergang gefallen würde.

    Hatte eigentlich Caro geplant, aber die war dann plötzlich nicht mehr zu sehen.

    Geschwankt zwischen einer mir Unbekannten, groß, braune Haare, rotes Dessous, aber schöne Brüste präsentiert. Stand viel an der Theke.

    Wollte aber keine Experimente und bin daher mit Jessica (Schlangentatoo am Rücken) aufs Zimmer. Kannte auch sie schon von einem früheren Zimmer.
    Das war damals gut und ich hatte die Hoffnung bei Ihr in guten Händen zu sein, da ich schon etwas müde war und nicht selber so viel auf dem Zimmer arbeiten wollte.
    Jessica war auf dem Zimmer nahbar, gut drauf, ließ Körperkontakt und Angreifen zu. Schöner BJ, mit etwas DT. Konnte währenddessen die spannenden Stellen an ihrem Körper abtasten.
    Dann die üblichen drei Stellungen, alle professionell im positiven Sinne und engagiert. Ihr Körper ist schon nett dabei anzusehen.
    Finale dann zurück gelehnt mit Handjob von ihr genossen. Fühlte mich gut "entsaftet".

    Zeit 25min, Damage 50. Wdhf. 70% abhängig von den Alternativen.

    Danach dann gut zufrieden gegen Mitternacht den Club verlassen.
     
    Barney Stinson, lupo1970, Pattaya und 31 andere danken dafür.