Grimberg: Berichtethema Grimbergsauna

Dieses Thema im Forum "Grimbergsauna, Gelsenkirchen" wurde erstellt von Macchiato, 6. Oktober 2009.

  1. raum457

    raum457 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    258
    Dankeschöns:
    1.466
    Ort:
    RE
    Ich hatte gerade mal die Mittagspause genutzt und bin kurz in der Grimme gewesen.
    Der Club war gut besucht, kein Parkplatz mehr vor dem Haus frei.
    Die Anzahl an Gästen und Damen kann ich nicht einschätzen, es war aber sehr kuschelig.
    Einige für mich neue Damen gesehen, die ich irgendwann auch mal testen muss, doch heute wollte ich nur Magda.
    Ich hatte mir ihr ein schönes Zimmer und habe die Örtlichkeit danach gleich wieder verlassen.
    55,-€ für eine geile Mittagspause ist schon toll.
     
    Wet&Dry, Knipser, Root 69 und 18 andere danken dafür.
  2. trifte

    trifte Natur-Optiker

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    1.296
    Kurze Berichterstattung zu meinem ganz kurzen sonntäglichen Besuch in der Grimme, aus Chronistenpflicht.

    Gegen 11 Uhr Parkplatz gut besetzt, aber noch mit 2-3 Restplätzen. Innen wuselig, aber durchaus noch freie Sofas. Leider keine Spur von Stunner Sara und Top-MILF Magda. Letztere hatte ich im Vorfeld ernsthaft in Erwägung gezogen, da mein Sack prall gefüllt war und mich die Berichte über sie durchaus geil gemacht haben.

    Nun, diesmal nicht, also doch wieder Teenie-Optik...

    Meine Wahl fiel auf Gabriela, die mir schon beim letzten Mal aufgefallen war. Ein bisschen sehr skinny, aber irgendwie sexy mit ihrem Cleopatra-Look. Auf dem Sofa leichtes Züngeln und Streicheln und nach der Zigarette ging es dann ab ins Zimmer.

    Das Zimmer ist nicht groß der Rede wert. Aber nicht weil es an Gabriela etwas zu meckern gäbe! Ausdrücklich nicht! Vom Feuchttücher-Einsatz zum Start abgesehen war es ihrerseits top. Schönes gefühlvolles Blasen, erst im Stehen, dann im Liegen, zwischendurch geiler Augenkontakt.

    Im Anschluss 69, sehr leckere, top-gepflegte Spalte, die ich schön auseinander ziehen konnte, um meiner Zunge freies Spiel zu ermöglichen. Herrlich! Nur war ich so geil, dass ich nicht mehr warten wollte... "Komm, lass uns endlich ficken", lautete mein wenig überraschender Einfall und nun nahmen die Dinge sehr schnell ihren Lauf, denn ich konnte leider nicht verhindern, dass meine Eiweißvorräte sich bereits nach wenigen Stößen auf den Weg machten. Schnellspritzeralarm wie bei einem Pubertanten.

    Nun, Gabriela fand es natürlich nicht schlimm, quittierte meinen überpünktlichen Zielleinlauf mit den Worten: "Oh, schnell und viel!" Und einem unwiderstehlichen Lachen.

    Ich hätte sie gerne noch länger genossen, aber mein Zeitfenster war klein und hätte für eine zweite Runde wohl nicht mehr gereicht. Immerhin, dank Happy Hour für 45 EUR inkl. Eintritt den Sack entleert. Wo gibt es so was schon?

    So war ich nach nicht einmal einer halben Stunde wieder vom Grimmeparkplatz verschwunden.
     
    smart, Root 69, Zeno3000 und 28 andere danken dafür.
  3. AND

    AND Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    2.712
    Dankeschöns:
    18.836
    In der Nähe gewesen,ca eine Stunde Zeit gehabt, es gab noch Happy Hour und so kam es , dass ich zum ersten Mal in der Grimme landete.

    Freundlich begrüßt worden, mich als Neuling zu erkennen gegeben und so wurde mir dies und das erklärt.

    Als ich einsatzbereit war habe ich mich etwas umgesehen und die Lage sondiert.

    Ca.7 DLs habe ich gesehen und genauso viele Hurenböcke ca. Evtl. waren noch ein paar mehr da und am zimmern.

    Irgendwie noch ungewohnt alles und so schaute ich mir die Fickhühner die frei waren etwas genauer an, ich kannte ja noch keine.

    Irgendwann trafen sich die Blicke von mir und Magda wie ich dann erfuhr.

    Ein wenig Smalltalk, dann ging es schon über Zärtlichkeiten und der Zimmergang war für mich klar, ein bisschen erinnert sie mich auch an Michaela aus der Venus also vom Alter, Wesen, heiße Milf usw.

    Das Warm Up war im stehen mit schönen ZK, die später tiefer und intensiver wurden
    Arsch kneten, die sehr ansehnlichen Euter, die Nippel lutschen, Fotze reiben und fingern , sie wichst den Pimmel der schon hart und dick wird.

    Erste Blaseinlage, tief und nass, auch die prallen Eier werden mehrfach begrüßt.

    69, fingern, lecken, lecker saftiger Fotzensaft.

    Dann wird geritten und zwar gut, mit stöhnen gönnt sie sich meinen dicken, Euter kneten, ZK,

    Weiter geht's mit Missio, vorher muss ich nochmal lecken, durch die Furche fahren, den Pimmel auf die Fotze hauen bevor er wie auf Schienen reingeht.

    Mamma Mia, Beinchen nach hinten ziehen, ganz weit auseinander, auf die Schulter, eng umschlungen, alles geht, Blicke, ZK, Nippel lutschen, geiler nasser warmer Grip, dauerklatschen und die Ficksahne brodelt extrem und so spritze und spritze ich bis nix mehr zuckt bleiben wir angedockt. Oh fertig und so viel grinste sie.

    Dann etwas reden , schmusen, ein letzter ZK und so ca, genau nach 20 Minuten machen wir uns auf für die Entlohnung und ich mache mich dann Abflugbereit.

    Sehr gutes Zimmer .

    Ich werde sicherlich nochmal hier aufschlagen, auch wenn die Venus für mich besser gelegen ist, dann aber mit mehr Zeit und mich ggf. hier nochmal einlesen was ich jetzt nicht gemacht hatte, da es ein spontaner Besuch war aber es hat sich gelohnt.

    So, heute gab es schon Schinken Käse Baguettes und jetzt noch 1 Pilsken;):prost::danke:
     
    smart, pique, Flo und 44 andere danken dafür.
  4. trifte

    trifte Natur-Optiker

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    1.296
    Mittwochmorgen zum Happy Aua kurz in der Grimme gewesen.

    Hätte gerne mal wieder Sara für gemeinsame Schweinereien gebucht, leider war sie nicht da. Insgesamt war das Angebot aber ordentlich.

    Gabriela vor der Nase weggebucht, wollte ich oller Teenie-Optiker mal zu neuen Ufern aufbrechen und schaute mich in der MILF-Fraktion um. Alles sehr aparte Damen. Entschieden hab ich mich für Viktoria, Ende 30, mit der ich ein sehr solides Zimmer absolvierte. Der Druck war erst mal raus.:p

    Bin dann anschließend noch zur Verena gefahren. Dort fand der "Fickwoch" eine gelungene Fortsetzung, über die ich an entsprechender Stelle bereits berichtet habe.
     
    smart, raum457, Root 69 und 13 andere danken dafür.
  5. lass uns spielen

    lass uns spielen Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2022
    Beiträge:
    12
    Dankeschöns:
    127
    Samstag Mittag in der Grimme. Es waren 11 Frauen anwesend und kaum Freier.

    Mein erstes Zimmer war mit Magda.
    Auf dem Sofa war sie etwas distanziert, hatte gedacht wird doch ein Reinfall.
    Auf dem Zimmer habe ich eine andere Magda kennengelernt. Ihre ZK sind intensiv und fordernd, dabei ein gegenseitiges Streicheln und mein Freund fing an zu wachsen. Normalerweise stehe ich nicht auf Blasen, aber Magda bläst genauso zärtlich und intensiv wie bei den Zungenküssen. Danach in die Missio, mit ZK und sehr feucht gibt sie dir die Illusion wie Sex mit einer Freundin, mit intensivem Augenkontakt. Perfekt. Nach der Missio noch in de Doggy. Es ist wunderbar ihren Hintern und Rücken bei jedem Stoß zu kneten.
    Anschließend ZK, streicheln und etwas Smalltalk.
    Fazit 100% Wiederholung

    Mein zweites Zimmer wie vor einer Woche Daria
    Daria ist eine Frau mit den richtigen Kurven und der erotischen Stimme, ein Traum. Auf dem Sofa intensive ZK und ein bisschen Smalltalk. Ab aufs Zimmer.
    Auch bei ihr intensive ZK und viel gestreichelt. Dabei ihre wunderschönen Brüste, ihren Bauch und ihren überwältigenden Hintern gestreichelt und geknetet. Sie gibt nicht ganz soviel Nähe wie Magda aber ausreichend. Kein Blasen von mir ausgehend. Als mein Freund größer wurde, langsam in ihre Lustgrotte eingetaucht. Dabei fühlte er sich pudelwohl und mit jedem Stoß war es ein Genuss. Dabei ihre Brüste geknetet und zwischendurch an ihren Nippeln gesaugt. Darias Haut ist samtweich. Nachher noch gekuschelt mit Smalltalk und ZK.
    Daria ist und bleibt eine tolle Frau.
    Wiederholungsgefahr 100%
     
    Wet&Dry, smart, raum457 und 18 andere danken dafür.
  6. Seitan

    Seitan Stammschreiber

    Registriert seit:
    15. August 2020
    Beiträge:
    49
    Dankeschöns:
    613
    #826 Seitan, 20. November 2022
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2022
    Diese Woche war ich wieder mal in der Grimbergsauna und staunte wie schon das ganze Jahr über die vielfältige Palette an freischaffenden Künstlerinnen! Es waren 10 CDL anwesend: Angie, Antonia, Bonny, Cosmina, Daria, Gabriella, Magda, Sabina, Sissi und Viktoria. Gezimmert habe ich mit Viktoria, Antonia und Gabriella.

    Viktoria macht aus ihrem Milf-Alter kein Geheimnis, souverän und typisch für die ganze Frau. Als sie im Frühjahr 22 in die Grimme kam, habe ich einige Zeit gebraucht, bis ich mit ihr warm geworden bin. Aber seither bin ich begeistert über ihren herrlichen Busen, der so jung und makellos aussieht, als wäre sie gerade erst zwanzig geworden, und ihren tollen Service, der sich vor allem durch Anpassungsfähigkeit auszeichnet. Ich schätze es sehr, wenn eine Frau das tut, was ich möchte, und nicht das, was sie möchte. Absolute Spitze sind ihre Zungenküsse. Auch hier hat sie sich mir angepasst: anfangs küsste sie auf ihre Art, die ich als unruhig und zappelig empfand. Aber sie hat sich schnell umgestellt, und jetzt kann ich nicht genug kriegen von ihren Zungenküssen.

    Antonia wirkt viel jugendlicher und unbekümmerter als Viktoria, tanzt manchmal fröhlich durch die Räume und setzt sich lachend auf den Schoß eines Gastes. Ihre Figur tendiert zum Barock, bleibt aber diesseits und besticht durch die irre nach vorn stehenden Brüste. In unserem ersten Zimmer vor einigen Wochen lief alles wie am Schnürchen, auch weil ich überwältigt war von ihrem Busen und überhaupt von ihrer starken körperlichen Präsenz. Diese Woche war sie mir auf dem Zimmer einen Tick zu lebhaft und unruhig. Sie wollte ihren Stiefel durchdrücken, was bei mir auf Widerstand stieß, wodurch das Bettgeschehen fast in einen Kampf ausartete. Sie lenkte ein, aber ihre Küsse wurden oberflächlich, sie kicherte dauernd, und plötzlich war sie überall kitzlig. Schade, denn sie gefällt mir sehr gut, und ich würde es bedauern, wenn ich sie wegen ihrer hektischen Art im Bett nicht mehr nehmen kann. Mit ihr darüber zu reden, ist schwierig, weil sie längst nicht so gut Deutsch kann wie Viktoria oder Cosmina. Aber sie ist es wert!

    Wieder ein ganz anderer Typ Frau ist Gabriella, für mich die eigenartigste Erscheinung in der Grimme. Ihre dünnen Beine, die mageren Ärmchen, die kleinen, ein bisschen verkümmert wirkenden Brüste, das alles, sollte man meinen, würde jemanden, der nicht auf skinny steht und Antonia-Brüste bevorzugt, nicht interessieren. Und manchmal denke ich das auch: nein, an der ist mir zu wenig dran. Und dann setze ich mich in ihre Nähe und schau sie mir in Ruhe an, und sie schaut mich aus ihrem schmalen Gesichtchen mit den dunklen, rätselhaften Augen an. Und dann beginnt es sich in mir zu regen. Die Frau strahlt etwas aus, was mit dem Wort Sex nur unzureichend beschrieben ist. Schwanzgesteuert setze ich mich zu ihr, und wenig später landen wir im Zimmer. Mit Girlfriendsex ist nichts bei Gabriella, sie will ficken und noch mal ficken. Als Abwechslung ist das mal ganz gut und hat in meinem fortgeschrittenen Alter den Vorteil, dass man(n) fast eine Abspritzgarantie hat.

    Drei verschiedene Frauen, drei verschiedene Persönlichkeiten, drei verschiedene Sex-Stile. Ja, das Leben ist nicht nur lebenswert, sondern einfach fantastisch, wenn man in der Grimme sitzt und denkt: schau dir diese tollen nackten Frauen an, und jede kannst du haben, du musst nur zugreifen…
     
    Limited, 69L, smart und 28 andere danken dafür.
  7. raum457

    raum457 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    258
    Dankeschöns:
    1.466
    Ort:
    RE
    Heute zur Länderspielzeit in der Grimme gewese.

    Anwesend gegen 15:30 Uhr waren ca. 7 Damen und ich glaube eben so viele Herren.
    Meine Wahl viel dann auf Daria, die mir wiederholt ein Lächeln geschenkt hatte.
    Kurzer Smaltalk auf dem Sofa und die Frage, ob ich denn einen Dreier mit Magda haben wollte. Ich habe dankend abgelehnt.
    Das anschließende Zimmer mit ihr war große Klasse und schreit nach einer Wiederholung. Vielleicht dann auch als Dreier mit Magda.
    :fruitsex:
    Gegen 16:30 Uhr war ich schon wieder in meinem Auto und war völlig zufrieden.
     
    Limited, smart, AND und 19 andere danken dafür.
  8. lass uns spielen

    lass uns spielen Stammschreiber

    Registriert seit:
    19. November 2022
    Beiträge:
    12
    Dankeschöns:
    127
    Am Sonntag wieder in der Grimme, es war ziemlich voll.

    Meine Wahl fiel diesmal auf Antonia, die immer vollkommen aufgedreht umherspringt. Das bekommt man aber sehr gut in den Griff in dem man auf dem Sofa ruhig mit ihr im Arm sitzt und sie einfach streichelt und ruhig sich mit ihr unterhält. Nach ca. 10 Minuten hat sie ihre aufgedrehte Art abgelegt und schmiegt sich an dich an. Auf dem Zimmer gibt sie dir das Gefühl da sie nur für dich da ist. Zwar sind die ZK sehr verhalten aber trotzdem kommt durch ihre anschmiegsame Art viel Nähe auf. Sie hat keine Berührungsängste und ihr wunderbaren Brüste mit den großen Vorhöfen lassen sich genüsslich kneten und saugen. Das kleine Manko mit ihrem künstlichen Gestöhne zwischendurch bekommt man mit dezenten Küssen wieder weg. Sie merkt schnell auf welchen Sex du stehst und passt ihre Art daraufhin an. Ich kann ihr nur eine volle Empfehlung geben, auch für diejenigen, die sie zu aufgedreht empfinden. Im Kern ist sie eine ruhige und nähe gebende Frau. Immer wieder gerne.:5stern:

    Leider war es so voll dass ich diesmal nur ein Zimmer gemacht habe.
     
    smart, pussyfucker07, Flo und 13 andere danken dafür.
  9. Goldfinger1411

    Goldfinger1411 Stammschreiber

    Registriert seit:
    22. Oktober 2015
    Beiträge:
    31
    Dankeschöns:
    418
    Moin zusammen,

    Noch einen Nachbericht von letzter Woche, eigentlich wollte ich die Grimme meiden nach meinem ersten negativen Eindruck im Sommer, aber alles sollte 2te Chance erhalten.

    10 Frauen an dem Tag Vorort, -/+ waren es die Namen / letzter Tage von den Vorschreibern.

    War gegen Mittag da und hatte 3 Zimmer alle in Ordnung und mehr. Bei 10 Frauen alles etwas eng was Sitzgelegenheiten betrifft. Sauna war am Start wer wollte.

    Zimmer 1, Sahra (Mitte 20, dunkles langes Haar, KF 34/36, vielleicht 160 cm)
    4 von 6 Sterne
    Guter RTC Service war vielleicht noch nicht ganz wach, aber denke bei WH könnte ausbaufähig sein.
    30 min 40+10€

    Zimmer 2 Sabina (Mitte 30, dunkles langes Haar, KF 36/38, 160 cm)
    5 von 6 Sterne
    Wusste von Anfang an was ich mag, spricht dazu gutes Deutsch und sehr sympathisch. Bei ihr ist denke ich die Chemie sehr wichtig, was ich über Sie gelesen habe. Glück gehabt, wenn mit ihr Service abgesprochen wird und sich ihre 2 Einschränkungen hält, macht man nichts falsch.
    60 min 80+20€

    Zimmer 3 Antonia (25 Jahre, dunkle Haare, große Oberweite, KF 38 vielleicht auch drüber)
    5 von 6 Sterne
    Tip kam von Sabina, die Sie wohl vorher einnordete, leider kaum Kommunikation möglich, aber auf dem Zimmer ist der Service 1a - die Beurteilung von dem Vorschreiber kann ich nicht nachvollziehen, auch alle anderen Mitstecher Vorort bestätigen das. Für die volle Punktzahl fehlt leider die Kommunikation. Anal geht bei ihr auch. Von mir nicht gefordert.
    30 min 40+10€

    Fazit: geht auch anders, komme gerne wieder.

    Gruß
    Goldfinger
     
    smart, Flo, Schatz und 22 andere danken dafür.
  10. Seitan

    Seitan Stammschreiber

    Registriert seit:
    15. August 2020
    Beiträge:
    49
    Dankeschöns:
    613
    Vor einigen Tagen war ich mal wieder in der Grimbergsauna und staunte wie schon "seit Jahren" über die unglaubliche Riege attraktiver Frauen: Angie, Antonia, Beatrice II, Cosmina, Daria, Gabriella, Melissa, Sabina und Sarah.

    Erst wollte ich mit Beatrice II ein Zimmer machen, aber sie schüttelte den Kopf, vielleicht, weil ihre Diskussion mit Gabriella so spannend war. Als ich später wieder Kopfschütteln bei ihr erntete, obwohl sie nur auf ihr Handy starrte, wurde mir die Sache verdächtig. Ich setzte mich auf Sarahs Sofa und beobachtete sie. In den folgenden dreißig Minuten wies sie zwei Männer ab und akzeptierte einen Mann, mit dem sie nach oben ging und nach kaum zehn Minuten wieder herunterkam, stets ein Handtuch um den Körper gewickelt, so dass man ihren schönen Busen nicht sehen konnte. Ein System bei den abgewiesenen Männern (zu alt / zu hässlich / zu krummbeinig…) habe ich nicht erkannt. Das hat mich beruhigt, und ebenso, dass ich nicht der einzige Abgewiesene war. Und es macht mir Hoffnung, dass ich beim nächsten Grimme-Besuch vielleicht mehr Glück bei ihr habe.

    Diese Aktion hatte den sehr erwünschten Nebeneffekt, dass ich endlich zu einem Zimmer mit Sarah kam, denn ich saß ja auf ihrer Couch. Seit über einem Jahr ist sie in der Grimbergsauna, und ich habe es nicht geschafft sie zu kriegen. Oft genug habe ich sie zwischen Theke und Schließfächern stehen sehen, während der Mann, den sie gerade beglückt hatte, in seinem Portemonnaie nach den richtigen Scheinen suchte. Ich war nicht forsch genug, sie dann anzusprechen, was sicher ein Fehler ist. Bei so begehrten Frauen wie Sarah darf man nicht schüchtern sein, dafür ist die Konkurrenz viel zu groß.

    Nun also konnte ich einen stillen Dank an die mich verschmähende Beatrice senden, denn Sarah plumpste neben mir aufs Sofa und lachte zur Einstimmung. Womit gleich die Grundlage für ein Gelingen des Zimmers geschaffen war, denn zumindest an diesem Tag versprühte die Vielbeschäftigte nur gute Laune! Wir waren uns schnell einig und gingen in den ersten Stock. Im Zimmer habe ich erstmal Sarahs makellos schlanken Körper bewundert und an den dicken Nippeln gesaugt. Ich fragte sie, wie das so mit Küssen ist, und sie sagte "Ein Bisschen". Dieses Bisschen wollte ich ausloten und begann ganz zart mit Lippenberührungen. Dann knabberte ich an ihrer Oberlippe und tastete mit der Zunge ein wenig nach vorn, jeden Moment gefasst, mich wieder zurückzuziehen, wenn sie Widerstand leistete. Aber ganz im Gegenteil, ihre Zungenspitze kam auch hervor und begrüßte meine sehr freundlich. Die beiden unterhielten sich in einer Zaubersprache, für die man keine Vorkenntnisse braucht. Jeder kann sie lernen, im Nu hat man sie drauf und beherrscht sie nach einer Minute perfekt! Es waren keine tiefen, leidenschaftlichen Küsse, aber so wunderschön und zärtlich, dass meine Begeisterung für die Frau keine Grenzen kannte. Und als ich sie fragte, ob wir diese Zärtlichkeits-Orgie noch einmal veranstalten könnten, war sie sofort dazu bereit.

    Der Schwanz war längst steif und wollte Sarah auch endlich kennen lernen. Sie zeigt ihm, wo der Eingang ins Paradies ist, und er genoss die Wärme in der dunklen Höhle, die sich immer enger wie ein dicker Schal um ihn schloss, ideal in dieser kalten Jahreszeit. Er strampelte fröhlich hin und her, bis ihm die Puste ausging. Dann fiel ihm noch rechtzeitig ein, dass er sich für Sarahs überwältigende Gastfreundschaft bedanken sollte, und er übergab der jungen Dame seine Weihnachtsgeschenke mit der Bitte, sie erst an Heiligabend auszupacken…

    Eine Empfehlung hat Sarah natürlich nicht nötig. Aber ich kann alles Positive, was über sie geschrieben wurde, nur bestätigen. Sie ist eine hinreißende und sehr humorvolle Frau!

    Abschließend an diesem tollen Tag ging ich noch mit Cosmina aufs Zimmer, einer meiner Lieblingsfrauen in der Grimme, die sowohl optisch als auch vom Service her die einzige ist, die ich Sarah an die Seite stellen würde. Ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack. Aber mal sehen, vielleicht ergänzt Beatrice dieses Duo beim nächsten Grimme-Besuch zum Trio…
     
  11. drüberunddrunter

    drüberunddrunter Stammschreiber

    Registriert seit:
    9. November 2019
    Beiträge:
    204
    Dankeschöns:
    3.226
    #831 drüberunddrunter, 19. Dezember 2022
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2022
    Samstag am Zoo

    Am Samstag habe ich mir die Zeit genommen, den Mädels in der Grimbergsauna nach längerer "Sendepause" mal wieder einen Besuch abzustatten.

    Der Parkplatz war gut gefüllt und auf mein Klingeln öffnete mir Daria, die mich erst auf den zweiten Blick erkannte und darüber lachen musste.
    An der Theke bei Justina fix die Einlassformalitäten erledigt, und als ich mich umschaut waren alle Sofas dicht besetzt, einen Teil der Frauen kannte ich, den Rest bekam ich beim Smalltalk von Daria vorgestellt.0
    Anwesend waren (# Sofaplan): Victoria (1), Cosmina (2), Antonia (3), Sarah (4), Sabina (5), Bonnie (7), Angie und Name nicht erfahren (8), Gabriella (9), Daria (10).
    Eine meiner Favoritinnen, Magda, war leider nicht anwesend und Cosmina war gerade leider unterwegs.
    Nach ein bis zwei :tasse: war meine Entscheidung aufgrund der offen sichtlichen Argumente im straffen B/C-Format ;) gefallen, Mannomann, die waren schon recht anschaulich: ich fragte Victoria, ob ich mich zu ihr setzen dürfen, sie sagte lächelnd ja und wir unterhielten uns. Nach ein paar Minuten und erster ZK-Einlage :bussi: waren wir uns einig, unsere Unterhaltung doch im Obergeschoss fortzusetzen.
    Oben angekommen bereitete Victoria die Lotterliege mit Laken usw. ... vor, schälte sich aus ihrer Corsage und wir machten es uns gemütlich.
    Sie begann mit einer gefühlvollen :blasen:Ouvertüre in unterschiedlicher Weise und dabei kam ich an ihre wunderschönen, straffen :titten:. Ich genoss die Spielerei mit meinem inzwischen angewachsen Freudenspender auch zwischen ihren :titten2: . Wir wechselten in die 69er Und die Reaktion ihrer Beckenbewegung war eindeutig dankber und feucht;
    Victoria fragte "f....n?", ich konnte nur noch nicken :biggrinangel:. Sie schwang sich über mich, nutze ein wenig Gleitgel und ließ sich gaaanz langsam sinken. Allmählich steigerte sie, von mir ein wenig gesteuert, Tempo und Tiefe :reiter:, dabei hüpften die :titten2: wunderbar über mir auf und ab.
    Ich merkte, dass ich das nicht lange aushalten würde, bat um einen Stellungswechsel und Victoria ging in Rückenlage. Zuerst setzten wir mit einer kleinen Schlittenfahrt fort bis zum Final mit einer echt geilen :sperm: Entladung.
    Außer Atem :eyecrazy: kamen wir erstmal zur Ruhe und relaxen noch ein paar Minuten, machten "Klar Schiff" und unten bekam Victoria ihre sicherlich verdiente Belohnung.
    Fazit Victoria: mit und für Ü35 eine recht ansehnliche MILF, (Rumänien, freundliches Gesicht, blonde schulterlange glatte Haare, ca. 1,65m, feste B/C-Cups) mit den Rundungen, die ein fraulicher Typ halt so mitbringen sollte.
    Fürs erste Mal :3stern:
    , WHF 75%, beim nächsten Mal ist die Nähe sicherlich ausbaufähig.

    Anschließend war erst eine Pause angesagt, trinken, saunieren, Erfahrungsaustausch mit einem mir bekannten FK.
    Mein Besuch solle aber nicht ohne ein Zimmer mit Cosmina enden. da sie gerade gebucht war, habe ich mich schon mal auf ihrem Sofa in Wartestellung positioniert.
    Als sie zurückkehrte, bemerkte sie mich, grinste über ganze Gesicht und sagte mir, dass sie noch eine Pause zum Frischmachen und für ne Zigarette brauche, na klar, da warte ich doch gerne :crazy:
    Zurück auf dem Sofa machte sie einen kurzen Testgriff "Ohooh", besorgte sich einen Schlüssel und schon wackelte :ass1: sie vor mir die Treppe nach oben.
    Im Zimmer ging Cosmina in die Hocke und began ein vorzügliches :blasen:Konzert. Wir wechselten aufs Bett und in die 69er-Stellung, bei der wir uns gegenseitig verwöhnen konnten.
    Nachdem wir uns hochgepushed hatten, Wechsel in die Missio und losgeknattert :knuddel:. Auch die Reitstunde :reiter:absolvierten wir beide perfekt. Zum Schluss hatte ich die Wahl des Finales. Nochmal :blasen:bis zum süßen Absch(l)uss :supi:. und anschließend lagen wir noch ein paar Momente, bis sich unsere Pulsschläge wieder normalisiert hatten.
    Wieder unten angekommen, bekam Cosmina an den Wertsachen ihre wohlverdiente Belohnung.
    Fazit Cosmina: ca. 25, Rumänien, ca. 1,55m, glatte blonde hochgebundene Haare, herrliche B-Cups, heller Teint.
    :4stern: , WHF 100%, denn ich mag ihre kesse Art.

    Nach zwei wunderschönen Nummern :saint: am Gelsenkirchener ZooM machte ich mich wieder auf den Heimweg ...
     
    Moritzmax, smart, AND und 19 andere danken dafür.
  12. trifte

    trifte Natur-Optiker

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    221
    Dankeschöns:
    1.296
    Sonntag, 4. Advent 2022, früher Nachmittag, ca. 13-15 Uhr

    Als ich während eines kuzen, unverhofften Zeitfensters auf den komplett zugestellten Grimmeparkplatz fahre, ahne ich bereits: die Sauna hat heute "Herrenüberschussparty". Daria öffnet mir lächelnd. "Handtücher heute an der Theke." Drinnen ist es nach bester Puff-Lesart "rammelvoll". Bestimmt 20 Kerle lechzen gerade mal 8 Frauen hinterher: Victoria, Antonia, Sara, Beatrice II, Bonnie, Angie, Gabriella und Daria. Wobei ich "Beatrice II" nur anhand der diversen Beschreibungen hier vermute: teilnahmslos auf Sofa #5 ins Handy versunken. Leider keine Spur von Melissa, die ich mir gedanklich vorher zurechtgelegt hatte. ;-)

    Ich registriere sofort, dass an die begehrten jungen, schlanken Dinger Gabriella und Sara heute mit meinem schmalem Zeitfenster kein Rankommen ist. Und tatsächlich werden sie wie Staffelstäbe übergeben. Sara nimmt sich (verständlicherweise) zwischendurch kurz raus, Gabriella kommt erst gegen Ende meiner Anwesenheit, so gegen Viertel vor Drei zu ein paar ruhigen Sofaminuten.

    Ich entscheide mich erstmals für Daria, die mir aus Smalltalk bei meinen letzten Besuchen sympathisch ist. Daria verarztet mich bilderbuchmäßig, es gibt GF6 mit Nähe und ZK. Ich fühle mich wohl. "So, jetzt bist du erst mal entspannt.", nimmt sie mir meinen Standardsatz aus dem Mund. Ob ich noch bleibe, will sie wissen. Nun, ich bin mir angesichts der schlechten Aussichten auf Optikficks noch nicht sicher...

    Nach dem Duschen und ein bisschen Überlegung nehme ich nochmal im Eckraum Platz und schaue mir das Treiben an. Zwischen durch erhasche ich mal einen Blick auf Sara, für mich der Mega-Stunner in der Grimme. Im Sommer hatte ich mit ihr zweimal das Vergnügen. Ich finde, sie sieht ein bisschen überarbeitet aus. Hoffentlich passt sie auf sich auf.

    Als ich schon fast aufbrechen will, beginnt "die große bunte Bonny Show". Sie hat sich ein schwarzes Kleidchen übergestreift und geht offensiv auf Sofa-Werbetour. Nachdem sie schließlich einen Kollegen public im Kaminzimmer inmitten von lechzenden Kerlen mit einem Rundum-Sorglos-Paket versorgt hat, ist es um mich geschehen. Ihren Aufforderungen, public mizumachen kann ich ja noch knapp widerstehen. Aber eines weiß ich jetzt ganz genau: ich will sie! Jetzt und unbedingt! Ich frage sie, ob sie auch im Zimmer fickt und erhalte die Antwort, die ich erwartet habe. Als Bonny vor mir im Kleidchen die Treppe hochgeht und es hochhebt, möchte ich am liebsten schon über sie herfallen. Wir schaffen es aber doch noch ins Zimmer. Direkt gegenüber lässt sich Angie gerade bei offener Tür von einem Kollegen doggy nehmen und macht den Vorschlag, dass wir doch dazu kommen sollen. Da mein Schwanz jetzt nur noch Bonny will, lehne ich ab, wir lassen aber die Tür offen, so dass wir vier uns sehen können. Ein weiterer Kollege kommt den Gang entlang, schaut wie beim Tennis nach links und rechts und staunt nicht schlecht. Bonny hält mir inzwischen - von Angie inspiriert - ohne Umschweife ihren unfassbar geilen, kleinen Hintern hin. Und jetzt mal ehrlich: gibt es etwas Schöneres als seinen Schwanz bei diesem Anblick zu versenken? Ich bin längst nicht mehr in der Lage, mich gegen Bonnys hemmungsloses Abmelken zu wehren. Nach ein paar Minuten will Bonny reiten und was Bonny will, will ich auch. Im Reverse Cowgirl kommt es mir schließlich wie es kommen soll.
     
    Limited, B. Sonders, Moritzmax und 27 andere danken dafür.
  13. AND

    AND Stammschreiber

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    2.712
    Dankeschöns:
    18.836
    Etwas Tagesfreizeit gehabt und nicht weit weg und so kam es zum 2. Besuch.

    Happy Hour ist nicht mehr

    Nett und freundlich begrüßt alles erledigt und einsatzbereit gemacht.

    Ca. 6 Dls gesehen, bisher kannte ich ja nur Magda von meinem Erstbesuch die ich aber auch nicht gesehen habe,

    Nach ein wenig umschauen ist mir dann Sarah aufgefallen wie ich dann von ihr erfuhr und schwupps saßen wir zusammen.

    Nett, freundlich lächelnd, tolles junges Ding insgesamt.

    Nach etwas kennenlernen ging es dann Richtung Zimmer.

    Erst verhaltene Küsse die aber dann mit Zunge intensiver wurden wie mit der Freundin, sehr schön

    Euter kneten, Nippel lutschen, lecken, Fotze reiben und der Pimmel war schon knüppelhart

    Franze schön tief und nass mit Geschlabber und Ausdauer, die dicken Eier wurden gekrault.

    Lecken macht Spaß schöne Fotze hat sie und produziert auch gut Fotzensaft.

    Ein wenig Reiten, mit stöhnen, lächeln und die Nippel lutschen.

    In der Missio genieße ich nur, mal eng aneinander, dann die Fickbeinchen weit auseinander, Küssen und schon brodelt unter lautem klatschen die reichlich angesammelte Ficksahne also laufen lassen und spritzen und spritzen bis nix mehr zuckt.
    Lächeln, ja gut sagt sie, lutsche nochmal die Titten bevor ich zur Seite rolle.

    Punktlandung nach 20 Minuten bekommt sie ihre verdienten 30 Taler und es folgte noch eine Umarmung.

    Tolles Zimmer, tolle junge DL.

    Dann duschen und ab durch die Mitte

    So, heute gibt es Mettbrötchen und 2 Pilsken.;):prost::danke:
     
    Lebowski1234, Limited, Moritzmax und 35 andere danken dafür.
  14. raum457

    raum457 Stammschreiber

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    258
    Dankeschöns:
    1.466
    Ort:
    RE
    Meine persönliche Happy Hour hatte ich heute von 13 bis 14 Uhr.
    30 Euro Eintritt, schnell geduscht und mich zu Daria gesetzt.
    Anwesend waren mind. 8 Damen, die ich sah und ca. 10 Herren.
    Nach ein wenig Smaltalk und einer Kippe sind wir dann aufs Zimmer verschwunden.
    Es hat sich mehr als nur gelohnt, war eine schöne und intensive Zeit mit ihr.:blasen::poppen:
    Im Anschluss noch ne Cola getrunken, bis meine Beine wieder richtig funktionierten. :sabber:
    Dann wieder angezogen und mich mit lieben Weihnachtswünschen verabschiedet.
     
    Lebowski1234, Exverlobter, Limited und 15 andere danken dafür.
  15. Ritmo78

    Ritmo78 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    12. Oktober 2022
    Beiträge:
    12
    Dankeschöns:
    81
    Weihnachtsfinale in der Grimme: Gestern Nachmittag eingetroffen, wobei der Parkplatz fast voll war. 6-7 Ladies am Start. Man fand aber immer noch Platz zum Sitzen und die Sauna war auch nicht überfüllt. Ich war überrascht, dass es doch ohne lange Wartezeit möglich war zu zimmern. Hatte ein Zimmer und einen Dreier mit einem netten Mitstecher auf der Couch vor den Zimmern im OG. Das war schon ein ausgeprägter Dreier, mit diversen Lochwechseln und Positionen. Die Dame der Wahl war Bonny - schreibt sie sich so?-
    Leider hatte ich nicht so viel Zeit, hätte gerne noch eine der Kräftigeren ausprobiert…alles im allem fand ich die Mädels sehr nett und in keiner Weise aufdringlich. Preise und Service sind ja hinlänglich bekannt…ich komme wieder, keine Frage!
     
  16. ladylover

    ladylover Stammschreiber

    Registriert seit:
    1. Januar 2023
    Beiträge:
    28
    Dankeschöns:
    204
    So, Samstag Abend - nix vor - dann berichte ich mal von meinen Erlebnis(sen) in der Grimme.
    War letzte Woche 2x dort und habe mir 3 Damen ausgesucht - eine - ich würde sagen Milf namens Melissa - ich fand sie irgendwie gut aussehend und sie war sehr oft gebucht - da hierzu kein Unterforum existiert, werde ich hier berichten. Dann noch ein Zimmer mit Gabriela und (ich habe den Namen nicht verstanden) eine Brünette - etwas mehr auf den Hüften (aber noch ok) mit einem Tattoo über der Möse/Unterbauch:.
    Zunächst zu Melissa - ich finde sie sieht recht "verrucht" aus und hatte viele Buchungen - bei beiden Besuchen hatte ich das Glück sie zu ergattern - beide Nummern sind irgendwie identisch - ich finde es mit ihr geil. Also sie ist eine Knutscherin vor dem Herrn - sie saugt, leckt, knappert, will und gibt viel Zunge - echt geil. Auf dem Zimmer angekommen, stellt sie sich vor mich, fängt an zu knutschen und stellt ein Bein aufs Bett und führt meine Hand an ihre Möse - ich kann sie sofort echt heftig fingern, dabei wird wie verrückt geknutscht und sie reibt ihren Körper an meinem wie wild - echt klasse. Ich habe das Gefühl, sie ist dauergeil und dauerfeucht - dann leckt sie (ich stehe immer noch) meinen Körper runter, geht auf die Knie und fängt an zu blasen - also das Gebläse finde ich Weltklasse. Sie nimmt meine Hände hinter ihren Kopf und will dass ich sie führe - sowohl tiefe der BJ, als auch die Geschwindigkeit macht sie so mit wie ich es zeige. Sie kann echt härter rangenommen werden - Wow. Dann lege ich mich auf Bett und sie bläst weiter wie irre, mag es auch hier härter - Nippel leicht ziehen etc... Bei BJ wird der Sack auch nicht vergessen - zwischen durch wird auf meinen Schwanz gespuckt - voll geil. Nun eigentlich ist der BJ schon Porno und reicht aus - aber ich will noch ficken. Daher setzt sie sich auf mich und beginnt Variantenreich zu reiten - dabei wird immer wieder geknutscht und sie scheint es zu lieben mehrere Finger in ihren Mund zu haben um dabei die Finger zu lecken bzw. man kann sie auch gut mit den Fingern im Mund "ficken",... Nach einer gefühlten Ewigkeit kann sie nicht mehr und ich will sie Missio nehmen - auch hier - die Frau geht mit wie Irre. Tempo wird variiert und auch die Tiefe. Irgendwann fängt sie intensiver an zu Stönen und packt ihre Beine um mich und zeigt den Rhythmus an in dem sie gefickt werden will - ich werde auch immer geiler - die Frau ist gut!!! Dabei das versaute Knutschen - naja - irgendwann war auch ich kaputt vom ficken - also nochmal blasen - wieder top und dann bin ich endlich gekommen - sehr intensiv - sie hat mich um Mund auszucken lassen und - boah mir war warm. - Die zweite Nummer war eigentlich genauso - also für mich echt eine Top Performerin. Leider spricht sie kein Deutsch - aber ich bin ja auch nicht da um mich mit den Damen unbedingt beim ficken zu unterhalten.

    Zu der Brünetten mit dem auffälligen Tattoo (wie gesagt - Name nicht mitbekommen) - also eigentlich ein Standard Grimme Zimmer - kaum Knutschen. Blasen war ok und das ficken auch - lässt sich problemlos nehmen, zickt nicht rum und lässt ordentlich auszucken - also BJ, Dreistellungskampf und fertig. Nicx besonderes - aber auch nicht schlecht. Von daher hält sich mein Bericht in Grenzen.

    Zu Gabriele berichte ich in ihrem Unterforum.
     
  17. Kasi68

    Kasi68 Test-Ficker

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    200
    Dankeschöns:
    1.119
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Forenkollegen,

    Liebe Freunde des Geschlechtsverkehrs, war am Mittwoch erstmalig in diesem Jahr mal wieder zu einem Clubbesuch unterwegs und mein Weg führte mich in die Grimbergsauna. Bei meiner Ankunft gegen 13:30 Uhr waren 5 Damen anwesend, die ich auch alle in der Zeit meines Aufenthaltes gesehen habe.
    Und zwar Antonia, Victoria, Melissa, Daria und Gabriela.
    Also für die Grimbergsauna etwas dünn besetzt. Die Eisbären hielten sich aber auch in Grenzen, so das man an jede Dame herankommen konnte.
    Ich hatte Lust auf Daria und setzte mich zu ihr. Daria spricht sehr gut Deutsch und so unterhielten wir uns, rauchten eine Zigarette, tauschten ZK aus, der obligatorische Griff unters Handtuch und dann ab nach oben ins Zimmer. Hier RTC mäßiger Clubstandard von Daria, mit viel Nähe, Dreistellungskampf, Tittenspielen und mit allem was Mann glücklich macht. Letztendlich Abschuss in der Doggy. Nach Reinigung noch ein paar Küsse und zärtliches zusammen sein. Ab zur Theke und hier die Bezahlung geleistet 30min für 40€+Tip für guten Service. Daria jederzeit sehr gerne wieder.
    Dann relaxt und irgendwann zu Victoria gesetzt. Hier geraucht, gesprochen und quasi ohne Voraction aufgebrochen zum Zimmer. Hier auch viel Zärtlichkeit von Victoria, Dreistellungskampf, aber in der Missio hält Victoria die Beine irgendwie immer so, dass man nicht so richtig rein kommt. Also, auch hier im Doggy finalisiert und danach noch zusammen gelegen. Alles in allem auch eine gute Performance, aber das mit dem auf Abstand halten hat mir nicht so ganz gut gefallen. Am Spind gab es für 40min 50€ ohne Tipp. Hier auch gerne wieder, aber ich fand Daria einen Ticken besser in der Performance, wegen des auf Abstand halten bei Victoria.
    Dann noch ein wenig relaxt noch mal anständig geduscht. So endete mein erster Clubbesuch 2023.

    Gruß Kasi
     
    Meine Stadt Mein Verein, AND, wu47 und 28 andere danken dafür.
  18. Seitan

    Seitan Stammschreiber

    Registriert seit:
    15. August 2020
    Beiträge:
    49
    Dankeschöns:
    613
    Diese Woche war ich wieder mal in der Grimbergsauna. Und da es kein eigenes Thema über Melissa gibt und es sich, siehe letzter Absatz, leider nicht mehr lohnt, ein neues Thema zu eröffnen, schreibe ich hier in den Berichten über diese unglaublichste Frau, die ich im P6 getroffen habe. Ein Ding der Unmöglichkeit! Denn wie kann frau sich in diesem Job eine solche Wärme und Herzlichkeit bewahren, wie Melissa sie ausstrahlt? Ich bewundere sie rückhaltlos, wie sie es schafft, jeden Mann glücklich zu machen, zehn Stunden am Tag, fast ohne Pause, tagaus tagein. Dauernd sitzt jemand auf ihrer Couch und wartet auf sie.

    Mein erstes Zimmer mit ihr war wie ein Überfall, wie eine Vergewaltigung. Sie hat mich pausenlos geküsst, sie kriegt nicht genug davon, man spürt es, wie sie voll mitgeht oder besser gesagt selbst voll drin ist im Rausch der Gefühle. Und was bei anderen Frauen übers Blasen geht, geht bei ihr übers Küssen: ob ich will oder nicht, der Schwanz reagiert ganz automatisch auf diese ungeheure Intensität ihrer Zunge. Die sagt meiner Zunge, sie soll ein Stockwerk höher Bescheid geben, und schon schwillt das Ding da unten zur gewünschten Größe an.

    Melissa hat das Geschehen total dominiert. Sie trieb mich in der Missio ganz heftig an, wollte richtig durchgehämmert werden. Und das geht bei mir an die Substanz, das halte ich nicht lange durch. Und Konversation ist mit ihr ja nicht möglich. Jedenfalls musste ich eine Pause erzwingen und sie dann mit Zeichen bitten, auf mir zu reiten. Auch das machte sie in einem Tempo, als wollte sie einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde erficken. Das Ende vom Lied war eine herrliche Fermate auf dem höchsten Ton. Hörte sich für andere vielleicht etwas schrill an, aber mir hat es Erleichterung verschafft.

    Diese total auf Action ausgerichtete Art des Zusammenseins hat mich an die "Hermine" genannte Andrea in der Verena erinnert, die mir mal gesagt hat, sie bevorzuge "Hardcore". Melissa sieht überhaupt nicht nach Hardcore aus und wirkt vom Wesen her ganz anders. Und doch war alles, was sie mit mir angestellt hat (ja, ich hatte da nicht viel zu melden), als wollte sie in Pornomanier durchgehämmert werden. Sie hat mich so verhext, dass ich mitgemacht habe, obwohl das wahrlich nicht mein Stil ist. Die ganze Zeit hat sie gestöhnt und gesabbert, als wären wir tatsächlich auf einem Porno-Casting.

    Im zweiten Zimmer setzte ich dann durch, dass es etwas ruhiger zuging. Und siehe da, diese tolle Frau kann alles, auch den gepflegten Girlfriendsex mit Tempolimit in der erogenen Zone. Natürlich küssten wir uns dreißig Minuten lang pausenlos, das gehört bei ihr ganz selbstverständlich dazu. Und dabei saugt sie einem nicht nur die Zunge, sondern gleich das ganze Herz aus dem Leib. Wie gut, dass die Seele in einem Versteck sitzt, das nur ich kenne. Aber ich bin sicher, diese wunderbare Frau hätte sie mir zurückgegeben.

    Und dann war es ein Schock für mich, als Melissa mir über ihr Sprachprogramm mitteilte, dass sie am 30. Januar in ihre Heimat zurückfährt. Und ob sie jemals zurückkommt, ist ungewiss. Das kann sie uns doch nicht antun, oder?
     
  19. drüberunddrunter

    drüberunddrunter Stammschreiber

    Registriert seit:
    9. November 2019
    Beiträge:
    204
    Dankeschöns:
    3.226
    knapp am ZOOM vorbei

    Am Donnerstag hatte ich unweit des Gelsenkirchener Zoos etwas zu erledigen und habe wieder die Grimbergsauna besucht.

    Der Parkplatz war relativ leer und Sabina öffnete nach dem Klngeln. Schneller Tausch vin Eintritt gegen Schlüssel an der Theke bei Justina
    Anwesend waren u.a. Cosmina, Antonia, Melissa, Daria ..... und Magda :).

    Meine Entscheidungen für heute fielen auf Magda und auf Antonia.
    Beide nehmen sich Nichts weg, was die Leistung in den "Einzeldisziplinen" :bussi: :blasen: :knuddel: :titten2: :crazy: :reiter: :fruitsex: :wichsen: .
    Ich war beide Male :eyecrazy: und vollkommen außer Atem :biggrinangel:.

    Fazit: Magda, (40+, MILF mit markanter Brille, Rumänien, ca. 1,65, schöne B oder C?-Cups, Haare blondiert mehr als schulterlang, hinten/och gebunden, heller Teint)
    Toller Service von reifer und geiler "Sekretärin"
    :thx: :4stern:, WHF 100%


    Fazit Antonia: (eher U 30, Rumänien, recht ansehnlich und fraulich mit Rundungen, volle C-Cups, Haare schwarz gelockt , hinten zusammengebunden, ca. 1,55m,
    Eine absolute Steigerung gegenüber meinem ersten Besuch. :4stern: , WHF 100%, denn ich mag ihre kesse Art :daumenhoch:.


    Nach zwei wunderschönen Nummern :saint: und entspannenden Saunagängen machte ich mich wieder auf den Weg nach Hause ...

    Also bis die Tage ;)
     
    oVoXo, Limited, pcpopper und 28 andere danken dafür.
  20. wu47

    wu47 MitGlied

    Registriert seit:
    12. April 2016
    Beiträge:
    191
    Dankeschöns:
    757
    Gestern (Do) wieder ein Kurzbesuch in der Grimme. Es war kein großer Andrang, so das ich nach einem Kaffee direkt mit MELISSA 2 nach oben entschwinden konnte. Ich kann mich den vorgenannten Schreibern nur anschließen. Was für eine Frau. Einfach grandios. Das Erste und Beste für den Start ins neue Jahr. Ich (Wir) hoffen auf eine Rückkehr.

    wu47
     
    oVoXo, AND, Limited und 15 andere danken dafür.